Posts tagged "ticket"

Ist das SBB-App nicht für spontane Ticketkäufe gedacht?

Kaum hat Manuel den ersten Gastbeitrag verfasst, folgt auch schon der nächste. Viel Spass bei der nicht unwichtigen Information zum Thema SBB Mobile App und Zugbegleiter. Übrigens, Manuel hat jetzt auch ein Blog gestartet, jedoch im Bereich Ferien und Reisen: HolidayBlog.ch, das offizielle Schwester-Blog von ApfelBlog.ch!

Gerade für mich als Journalist und Nicht-GA-Besitzer ist das SBB-App fürs iPhone eine tolle Sache. Muss man spontan an einen Einsatz mit dem Zug, kann man zwischen Redaktion und dem Bahnhof noch schnell ein Ticket lösen. Damit bin ich wohl nicht der einzige. Jedoch kann das ganz schön nach hinten los gehen, wie die Geschichte einer ApfelBlog-Leserin zeigt.

Sie wollte vergangene Woche mit dem Zug von Aarau nach Bern fahren und löste eine halbe Stunde vor Abfahrt des Zuges in Aarau ihr SBB-Ticket auf dem iPhone. Prompt wurde sie im Zug kontrolliert. Die Zugbegleiterin der SBB sagte ihr dann, dass sie eigentlich 10 Franken zusätzlich verlangen müsste (den Zuschlag, den man auch bezahlen muss, wenn man ein normales Ticket im Zug kauft, A.d.R.), weil sie das Ticket nicht vor Abfahrt des Zuges gelöst hatte. Die ApfelBlog-Leserin erwiderte darauf, das Billett eine halbe Stunde zuvor gekauft zu haben. Die Zeitangabe auf dem Billett bestätigte dies. Die Zugbegleiterin meinte darauf, dass die Zeit des Zuges AM STARTORT (in ihrem Falle vermutlich Zürich oder sogar St. Gallen) gelte.

Wir gingen dieser Geschichte auf den Grund. Das wäre für uns ein absoluter Negativpunkt dieser eigentlich tollen Applikation. Stellen wir uns nur mal vor, jemand nimmt die Bahn von Zug nach Zürich und erwischt den Intercity aus Chiasso oder sogar Mailand. Dann müsste man das Ticket fast 3 Stunden vor Abfahrt gelöst haben.

Bei der Medienstelle wurden unsere Anfrage sehr rasch beantwortet. Roman Marti, SBB-Mediensprecher erklärte gegenüber ApfelBlog.ch, dass es sich dabei um ein Missverständnis handelt:

Derart profunde Fahrplankenntnisse erwarten wir von unseren Kundinnen und Kunden definitiv nicht.

Laut Roman Marti ist die fahrplanmässige Abfahrtszeit des Zuges am Ausgangspunkt der eigenen Bahnreise massgebend (siehe auch http://www.sbb-mobileworld.ch/tickets/iphone/tipps/#billettfunktionen2) . Der Grund für diese Massnahme ist klar:

Wir wollen Leuten zuvorkommen, die erst beim Auftauchen eines Zugbegleiters noch rasch ein Ticket ordern.

Wir hoffen, dass alle ApfelBlog-Leser nun aufgeklärt sind und wissen, wie sie reagieren müssen, falls sie mal in eine ähnliche Situation geraten.

SBB Mobile App neu mit Ticket Shop

Billette Spezialbillette Verbundbillette Billett kaufen Laden... Mit Countdown

Die Schweizerische Bundesbahn hat heute überraschend ein Update für Ihre SBB Mobile App veröffentlicht. Die App wurde anscheinend von Apple so schnell aufgeschaltet, dass die SBB es noch nicht geschafft hat Ihre eigene Informationsseite zu überarbeiten. Denn heisst es noch immer: „Der MobileTicket Shop für iPhone ist ab Mitte 2009 verfügbar.

Tatsache ist aber, dass der MobileTicket Shop mit dem aktuellen Update Einzug in die App gefunden hat. Per sofort kann man also via iPhone unterwegs das passende Zug-Billett kaufen, ohne Kleingeld und ohne Anstehen an einem der Schalter oder Automaten. Ich hab mir das Update installiert und schon einmal einen Blick darauf geworfen.

Damit man unbeschwert und unterwegs ein Ticket kaufen kann muss man ein Login für die SBB.ch Seite besitzen. Darin werden alle Informationen zur Person, wie auch die Koordinaten der Kreditkarte gespeichert. Denn nur so kann man das unterwegs gekaufte Billett auch bezahlen. Die Persönlichen Informationen können übrigens später in der Mobile App jederzeit noch ergänzt oder geändert werden. Gerade hier fehlt es aber einer übersichtlichen Maske! Beispielsweise muss der Benutzer bei der Eingabe der Telefonnummer zuerst von der Buchstabentastatur zur Zahleneingabe wechseln.

Hat man das alles geschafft, dann stehen dem Benutzer nicht nur einfache Billette zum kauf zur Verfügung, sondern auch Spezialbillette wie Tageskarten, City-Tickets, Klassenwechsel, und vieles mehr. Darüber hinaus können auch gleich Verbundbillette für verschiedene Tarifverbunde gekauft werden. Bloss die A-Welle, welche ich benötigen würde, macht natürlich wieder nicht mit!

Ein Ticket habe ich über die SBB Mobile App aber noch nicht gekauft. Vielleicht mache ich das in den nächsten Tagen noch. hat jemand von Euch bereits ein Ticket gekauft? hat alles funktioniert? Wie reagieren die Zugbegleiter und Kontrolleure? Wissen die überhaupt von der neuen Lösung und das es diese bereits seit heute Samstag gibt?