Posts tagged "tnt"

iPad Bestellungen – Die Speditionen sind gefordert…

TNT Swiss Post und Apple Kunden

Wie bei jedem Release sind auch die nächsten Tage alle Speditionen wieder gefordert, denn das neue iPad soll möglichst zeitnah zum Verkaufsstart ausgeliefert werden. Bisher haben viele den Kopf geschüttelt über die Herrschaften, welche sich kalte und nasse Nächte vor den Apple Retail Stores um die Ohren geschlagen haben. Warum frieren und warten, wenn man das neue Produkt ganz einfach am ersten Verkaufstag gemütlich zuhause im Bademantel entgegen nehmen kann?

Doch die Zeiten haben sich geändert. Nicht wenige Online-Besteller melden, dass die zuständige Spedition gemeldet hat, dass das langersehnte Packet erst ab dem 19. März 2012, also dem folgenden Montag, ausgeliefert werden kann. Also drei Tage nach dem Verkaufsstart. Mit anderen Worten, wer das iPad vom ersten Tag an in den Händen halten will, der muss vor dem Store anstehen. Auf der Website von TNT Swiss Post wird auch offen erst der 19. März 2012 als Auslieferungstag genannt und informiert die ungeduldigen Apple Kunden auf einer Spezialseite.

Rein logistisch kann ich das Problem verstehen. Speditionen wie TNT sind auch ohne Apple-Auslieferungen gut ausgelastet. Und auf einmal kommen mehrere 10’000 Pakete zusätzlich dazu, welche alle in zwei Tagen ausgeliefert werden sollen. Über die ganze Schweiz verteilt. Verständlich das die Speditionen wegen zwei, drei Tagen keine neuen Lieferwagen beschaffen und zusätzliches Person einstellt.

Ganz neu wird auch die Presse nicht mehr am ersten Tag zur Produktpräsentation eingeladen, sondern auch erst am 19. und 20. März 2012. Somit bekomme ich persönlich auch erst am Dienstag 20. März die Gelegenheit einen Blick auf das neue Retina Display zu werfen. Ein vorheriger Abstecher in einen Retailer oder Premium Reseller erlaubt mir mein Zeitplan leider kaum.

Ob das nun so Standard wird mit den verspäteten Sendungen, oder es andere Gründe dafür gibt, das bleibt noch offen… Wenn ich ehrlich sein soll, finde ich das eine faire Sache. Wer sich einsetzt und ansteht, der muss belohnt werden. Alle anderen habe ihre Bestellung auf sicher, nur ein paar Tage später. Was meint ihr dazu?

Schweizer iPad-Fans sind sauer auf Spediteur TNT

TNT Swisspost

Mit grosser Spannung haben tausende Schweizer iPad-Fans auf die Auslieferung des neuen Apple Produkts am Freitag 28.5.2010 gewartet. Doch aktuell gibt es immer noch Empänger welche auf den Speditions-Fahrer warten… Was ist passiert?

Am Mittwoch 26.5.2010 gab es erste Meldungen, dass einige iPad-Pakete bereits ausgeliefert werden. Was anfänglich für ein Scherz gehalte wurde, hat sich dann bewahrheitet. Auch am Donnerstag gab es Auslieferungen. Jedoch waren diese Vorfälle eher als Unfall einzustufen, denn eigentlich hätte die Auslieferung erst am Freitag 28. Mai 2010 beginnen dürfen. Von dem her haben einige iPad-Besteller davon profitiert, dass die Speditionen normalerweise sofort ausliefern was in die Lager kommt und nicht erst noch Tage lang in den Verteilerzentralen zurückbehalten werden müssen.

Dann war es soweit! Es war Freitag. Neben dem täglichen Auslieferungen musste TNT Swisspost einige tausend Pakete mehr ausliefern als üblich. In der Theorie musste der Spediteur all die Lieferungen zwischen 9 und 17 verteilen, wenn man der automatischen Bestellbestätigung von Apple glauben soll. Natürlich haben die Spediteure mehr Mitarbeiter aufgefordert für die aussergewöhnliche Lieferung, aber die Fahrzeugflotte kann ja wegen einem Tag nicht verdoppelt werden. Und so kam es wie es kommen musste. Aufgestachelt von der Lieferanzeige „28.5.2010“ erwarteten alle Schweizer Ihre Bestellung auch wirklich am Freitag entgegen nehmen zu können. Nüchtern betrachtet muss man sich aber eingestehen, dass das eine unmögliche Mission war!

TNT hat aber reagiert und den ungeduldigen Besteller angeboten, nach einem Anruf bei der Hotline, das Paket selber in einer der Verteilerzentralen abzuholen. Ebenfalls aussergewöhnlich war, dass selbst am Samstag und am Freitag tief in die Nacht Pakete ausgeliefert wurden. Und trotz Unverständnis von ungeduldigen Empfänger blieben die Mitarbeiter der Spedition ruhig und freundlich! Ein Beweis dafür, dass TNT sich wirklich Mühe gab!

Leider dürfen die Speditionen, auf geheiss von Apple, rund um die Auslieferungen keine offizielle Stellung nehmen und auch der Apfel-Konzern hüllt sich in Schweigen. Daher werden wir nie erfahren ob es überhaupt der Plan war wirklich alle Bestellungen an einem einzigen Tag auszuliefern!

Wie waren eigentlich die Erfahrungen bei unseren Nachbarn? Gab es ähnliche Probleme in Deutschland?

Fazit
Ich persönlich bin der Meinung, dass eine Vorbestellung nur sicher stellt, dass man ein Gerät der ersten Lieferungswelle erhält. Nicht aber das man es auch zwingend am ersten Tag in den Händen hält. Wer wirklich ganz sicher sein will, dass man das neue Spielzeug am allerersten Tag in den Händen halten darf, der sollte die Nacht vor einem Apple Store verbringen.

TNT: iPad kann selbst abgeholt werden!

Wichtige Information für Kunden im Raum Zürich welche noch auf Ihr iPad warten, welches von der Spedition TNT Swisspost geliefert werden sollte! Aus gut informierten Quellen habe ich erfahren, dass TNT Kunden aus dem Raum Zürich die Möglichkeit bietet Ihr iPad im TNT-Lager in Urdorf selbst abzuholen!

Zur Zeit müssten noch an die 1’000 bis 1’500 iPads in Zürich verteilt werden. Wer also sicher sein will, dass er oder sie sein iPad noch heute in den Händen halten kann, dem wird die Möglichkeit geboten das iPad selbst abzuholen. Und so könnt Ihr vorgehen:

  1. Ruft bei der TNT-Hotline an und meldet Euer Vorhaben an. Die Nummer lautet 0800 55 55 55.
  2. Ihr bekommt von der Hotline die genaue Adresse vom TNT-Lager in Urdorf.
  3. Losfahren und Euer iPad ab 14:00 Uhr abholen!

Über den aktuellen Stand der Verkaufsstellen könnt Ihr Euch weiterhin hier austauschen.
Und wer noch eine Verkaufsstelle sucht, der kann sich hier informieren.

Ehrlich währt am längsten!

Nach den vielen, vielen Inputs bei meinem letzten Beitrag „Es ist gekommen, wie es kommen musste…“ hatte ich die Wahl zwischen, eine AirPort Express (APE) unter den ApfelBlog Leser verlosen, oder bei Apple anrufen und die APE zurück geben. Nun, ich hab mich für den ehrlichen Weg entschieden!

Eines war für mich aber klar, ich will möglichst keinen Aufwand mehr mit dem „überflüssigen“ Produkt. Schliesslich kann ich ja auch nichts dafür, wenn die Post drei Wochen braucht um ein Paket zu verschicken! Bei meinem Anruf beim Apple Store Customer Service wurde mir auch gleich das Standardverfahren eröffnet. Von einer Verlosung wollte die nette Dame dann doch nichts wissen. Da könnte ja jeder kommen… Wie dem auch sei, der Kurier wird mich in den nächsten Tagen anrufen und mit mir einen Übergabeort und einen Zeitpunkt bestimmen. Da darf ich dann die zweite AirPort Express zurück geben. Mein grösster Aufwand ist also noch eine Nummer auf das Produkt zu schreiben, damit es auch wieder ins richtige Lager kommt, und den Telefonanruf des Kurier entgegen zu nehmen. Wenigstens das. Vielleicht bekomme ich noch einen iTunes-Gutschein für meine ehrliche Tat? Irgendwas?

Übrigens, warum schaffen es unsere Telefonprovider wie Swisscom, Orange oder Cablecom nicht einen so schnellen und effizienten Telefonsupport aufzubauen? Jedesmal wenn ich bei Apple anrufen muss, meistens nur wegen der Bestellung, warte ich nie länger als eine Minute am Telefon!