Posts tagged "twinkle"

Twinkle die Zweite

TwinkleIch hab ja bereits schon einmal über Twinkle geschrieben. Twinkle ist ein iPhone App, welches erlaubt Twitter von unterwegs zu füttern und mitzulesen. Bis vor kurzem war Twinkle nur für eine Handvoll von Beta-Tester zugänglich. Seit ein paar Tagen aber, ist das App offiziell in der Installer Source eingetragen und wird sogar und den „Featured“ Applikationen beworben.

Doch damit ist die Entwicklung von Twinkle nicht abgeschlossen. Die Macher arbeiten bereits an den Verbesserungen der App. Beispielsweise werden dann Links, welche von Euren Twitter-Freunden veröffenticht wurden, anklickbar. Neu könnt Ihr dann auch Eure Buddies via Twinkle verwalten. Es wird dann also möglich sein neue Leute aufzunehmen oder zu entfernen. Zu den neuen Funktionen werden natürlich auch viele Fehler behoben welche Twinkle stabiler machen sollen.

Laut den Hersteller soll die neue Twinkle Version in ein paar Tagen vorliegen. Also, schaut regelmässig im Installer vorbei oder Ihr folgt dem TwinkleKing, eventuell wartet schon bald die neue Twinkle Ausgabe…

Das wünsche ich mir für das iPhone

Heute nehme ich mal wieder an einer Blog-Parade teil. M@rtin besitzt nun auch ein iPhone und stellt sich nun diverse Fragen zum iPhone. Wer ein Blog hat, kann mitmachen, die Fragen im eigenen Blog, oder in den Kommentaren, beantworten und M@rtin wird das ganze dann auswerten.

  1. Was ist für dich unverzichtbar bei deinem iPhone?
    Oh, da gibt es so einiges. Erst einmal ist das iPhone ein Mobiltelefon. Also brauch ich das Telefon und die SMS Funktion. Das nächste auf was ich auf keinen Fall verzichten möchte ist die Mail-Funktion, den Safari-Browser und den Kalender und iPod.
  2. Auf welche Funktion kannst du bei deinem iPhone gut verzichten?
    Sicher auf die internationale Uhr, die hab ich noch nie gebraucht, die Notizen und die Aktien-Übersicht.
  3. Was für eine Funktion würdest du dir wünschen bei deinem iPhone? (Es können auch mehrere gennant werden).
    Was ich noch etwas vermisse ist eine ToDo-Liste welche sich bequem und problemlos mit meinem Mac synchronisieren lässt. Im Moment ist das nur möglich mittels einer Online Applikation. Da ist es aber wieder umständlich das grosse Interface mit dem kleinen Safari-Browser zu füttern.
  4. Was hat dich schon genervt beim iPhone? (Mehrere Antworten sind erlaubt).
    Eigentlich beim iPhone selber nichts.Es wäre einfach schön, wenn die Schweizer Provider endlich mit der zeit gehen würden und ein vernünfitges Mobil- & Online Abo anbieten würden.
  5. Welche Applikationen hast du zusätzlich installiert?
    Da wäre einmal Twinkle als Twitter-Client, IM Chat um auch via iPhone chatten zu können, Pushr um meine Fotos direkt auf meinen Flickr Account zu befördern und Snapture um mehr Möglichkeiten beim fotografieren zu haben.
  6. Hast du das iPhone mit Vertrag gekauft und hast du es mit Jailbreak freigeschaltet und den SIM Lock entfernt?
    In der Schweiz ist das iPhone noch immer nicht via Provider mit einem Vertrag erhältlich. Daher blieb mir nichts anderes übrig als das Apple-Mobiltelefon freizuschalten.
  7. Welches Programm hast du für die Freischaltung genutzt?
    Damals hab ich ZiPhone 2.6 verwendet. Müsste ich es heute freischalten, würde ich wohl auf iLiberty+ zurückgreifen.
  8. Würdest du das iPhone nochmals kaufen?
    Ja, auf jedenfall. Es ist schon ganz nah an dem, was ich mir schon immer gewünscht habe. Noch näher komme ich meinen Traumvorstellungen, in dem ich diverse Apps noch nachinstallieren kann.
So, das waren meine Antworten zur Blog-Parade von M@rtin. Ich bin jetzt schon gespannt auf die Auswertung.

Twittern mit Twinkle

Twinkle

In letzter Zeit aktivieren viele Blogger wieder Ihre Twitter-Accounts. Besonders interessant ist es natürlich, wenn man Twitter auch von unterwegs jederzeit füttern kann. Klar, man kann eine SMS an die und die Nummer senden und so. Aber mitlesen geht ja dann schon mal nicht. Mit dem iPhone hat man die Möglichkeit, dank dem mobilen Safari, auch von unterwegs ins Internet zu schauen. Theoretisch könnte man also auch so den Twitter-Account im Auge behalten, mit lesen und füttern.

Natürlich gibt es inzwischen auch Apps die twittern können. Meine Lösung heisst Twinkle und ist noch in der Beta Phase. Die macher haben in Ihrem Blog aufgerufen, dass sich Beta-Tester doch melden mögen. Ich hab’s getan und wurde auserwählt.

Kurz die mitgeteilte Source in den Installer hinzugefügt, die App installiert, Einstellungen des Twitter-Accounts erfasst und schon ging es los! Die einzelnen Funktionen und Möglichkeiten muss ich jetzt aber erst noch entdecken und ausprobieren. Auf den ersten Blick macht Twinkle einen professionellen iPhone-Like-Look.

Mal sehen, vielleicht bin ich jetzt dann auch wieder etwas öfters in Twitter anzutreffen…