Posts tagged "verkauf"

Apple mit Rekordverkäufe bei Mac, iPhone und iPad

Apple hat gestern die Ergebnisse für das vierte Quartal im Geschäftsjahr 2010, das am 25. September 2010 endete, bekannt gegeben und konnte dabei erfreuliches mitteilen. Im vergangenen Quartal erzielte Apple einen Umsatz von 20,34 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Gewinn von 4,31 Milliarden US-Dollar bzw. 4,64 US-Dollar pro Aktie. Damit hat Apple einen neuen Rekord für das Unternehmen aufgestellt und darüber freut sich Peter Oppenheimer, Finanzchef von Apple, natürlich:

Wir sind über die Leistung und Stärke unserer Geschäftsentwicklung begeistert; wir haben knapp 5,7 Milliarden Dollar an zusätzlichen Barmitteln in diesem Quartal erwirtschaftet. Vorausschauend auf das erste Geschäftsquartal 2011 erwarten wir einen Umsatz von 23 Milliarden bzw. 4,80 US-Dollar pro verwässerter Aktie.

In Verkaufszahlen bedeutet das folgendes:

  • 3’890’000 Macintosh-Computer (+27%)
  • 14’100’000 iPhones (+91&)
  • 9.050.000 iPods (-11%)
  • 4.190.000 iPads verkauft

Für den Umsatz-, Gewinn- und Verkaufsrekord freut sich natürlich auch Steve Jobs:

Wir sind überwältigt, dass wir über 20 Milliarden US-Dollar Umsatz und mehr als 4 Milliarden US-Dollar Gewinn nach Steuern bekanntgeben können – beides sind bisher unerreichte Rekorde für Apple. iPhone-Verkäufe sind mit 14,1 Millionen um 91 Prozent zum Vorjahr gewachsen und übertreffen die 12,1 Millionen Geräte, die RIM im letzten Quartal verkauft hat. Und wir haben noch einige Überraschungen für das laufende Kalenderjahr parat…

Legendär dürfte wohl der Angriff von Steve Jobs gegen Google werden. Anscheinend soll Google bisher noch keine Zahlen genannt haben, wie viele Android Geräte in Wirklichkeit aktiviert wurden… Aber wenn auch: Steve, geniesse Deine Zahlen und Erfolge und lass Google eben Google sein…

Kein 7″ iPad!
Ebenfalls eine deutliche Absage gab es gegen die Gerüchte, dass Apple eventuell ein kleines 7″ iPad veröffentlichen würde. Steve Jobs nannte es zu klein und definierte es als Totgeburt.

Wer den Conference Call zu den Quartalszahlen Q4/2010 noch mal in einem Stream zuhören möchte, der kann das hier tun: www.apple.com/quicktime/qtv/earningsq410. Eine Wiederholung dieses Webcasts ist für eine Dauer von circa zwei Wochen verfügbar.

Ehrlich gesagt, mich persönlich interessiert es weniger wie viel Umsatz Apple gemacht hat und ob das nun ein Verkaufsrekord ist oder nicht. Ich freue mich auf den kommenden Mittwoch und neue Produkte! Die zahlen oben sind interessant für Finanz-Jongleure und Investoren. Mich interessieren interessante Produkte welche Spass in der Bedienung machen und mir das Leben vereinfachen…

Nur 3’000 verkaufte iPhone 3G in der Schweiz?

Die Goldman Sachs Global Investment Research hat vor einiger Zeit berichtet, dass Apple weltweit in den ersten drei Verkaufstagen rund eine Million iPhones verkauft hat. Medialets wollte den Zahlen etwas genauer auf den Grund gehen und hat die Verkaufszahlen der einzelnen Länder zusammen getragen.

Deutlich am meisten Geräte wurden in Amerika verkauft. Satte 600’000 Geräte in nur gerade drei Tagen! Unser nördlicher Nachbar schaffte es auf 69’000 iPhone und die Schweiz? Die Schweiz liegt abgeschlagen auf den hinteren Rängen mit 3’000 verkauften iPhone! 3’000 Stück nur? Wenn das stimmt, dann haben die beiden Provider Swisscom und Orange wesentlich weniger Geräte von Apple erhalten als angenommen! Es würde aber erklären warum viele Schweizer immer noch auf ihr Gerät warten müssen…

Übrigens, gibt es in Sachen „Warten auf mein iPhone 3G“ auch gute Nachrichten. Das iPhone-Blog glaubt, dass mit der gesteigerten Produktion von 800’000 Geräten in der Woche die Lieferengpässe bald behoben sein sollten.

Kein Mitternachtsverkauf für iPhone 3G

Wie die Gratiszeitung 20Minuten berichtet, wurde der geplante iPhone Mitternachtsverkauf von Dataquest abgesagt. Somit werden die Kunden die Möglichkeit nicht erhalten, ein iPhone um Mitternacht zu kaufen- zumindest nicht bei Dataquest. Grund dafür soll eine zu kleine Menge von iPhone sein! Wenn man dem Artikel glauben darf, so sollen „nur“ etwa 25’000 iPhone den Weg in die Schweiz finden. Etwa 16’000 bis 20’000 Stück sollen für die Swisscom bestimmt sein, wobei die rund die Hälfte an andere Vetriebspartner abgeben werden wie Dataquest, Interdiscount etc. Orange erhält demnach nur etwa 9’000 bis 5’000 iPhone und wird diese nur in den eigenen Shops verkaufen. Eine zweite Welle an iPhone 3G soll dann in etwa drei bis vier Wochen, also anfangs August, in der Schweiz eintreffen.

Die Swisscom sagt immer noch nichts genaues betreffend iPhone Verkaufsstart. Der Countdown auf der Swisscom und Bluewin Seite, endet am 11. Juli um 06:30. Die grossen Filialen werden wohl relativ schnell ausverkauft sein weshalb wir vom ApfelBlog unseren Lesern empfehlen, sich an eher kleine Verkaufslokalitäten zu halten oder Rücksprache mit den Grösseren zu halten.

Bei MacPrime konnte man erfahren, dass sich Orange noch immer über die Tarife ausschweigt. Als grosser Witz wurde eine E-Mail an die Interessierten verschickt mit dem Satz: „Wir kommen in den nächsten Tagen mit attraktiven Angeboten auf Sie zurück.