Posts tagged "Video-Telefonie"

Alles neu für den Mac…

So, das war also die „Back to the Mac“ Keynote von Apple… und das ist passiert:

Neues MacBook Air
Wie bereits vermutet, hat Apple ein, bzw. zwei neue MacBook Air vorgestellt. Einmal in der 11,6- und einmal in der 13,3-Zoll Variante. Dabei handelt es sich aber nicht um kleine Verbesserungen, sondern um ein grundlegendes Redesign der beiden Apple Notebooks. Gemäss Apple sind es Notebooks der nächsten Generation mit folgenden Neuerungen:

  • schneller – Solid State Flash-Speicher ist bis zu doppelt so schnell wie Festplattenspeicher
  • verlässlicher – Festplattenabstürze sind ausgeschlossen
  • leichter und kleiner –  Solid State Flash-Speicher ist bis zu 90 Prozent kleiner und leichter als Festplatten

Klingt gut oder? Davon ist auch der Apple Chef überzeugt:

Das MacBook Air ist das erste einer neuen Generation von Notebooks, welche mechanisch rotierende Festplatten zugunsten von Solid State Flash-Speichern ersetzt. Das, was wir beim iPad gelernt haben – Solid-State-Speicher, instant-on, herausragende Batterielaufzeiten, Miniaturisierung, leichtgewichtige Konstruktion – haben wir bei der Entwicklung des neuen MacBook Air verwendet. Mit seiner unglaublichen Reaktionszeit und Mobilität wird es die Art und Weise ändern, wie wir über Notebooks denken.

Vorschau Mac OS X Lion
Wie erwartet hat Apple auch gleich einen Ausblick auf das neue Betriebssystem Mac OS X Lion gegeben. Bei dem kommenden Betriebssystem hat sich Apple beim iPad inspirieren lassen und mit LaunchPad (einen Mac App Store, einer neuen Möglichkeit Desktop Apps zu entdecken, zu installieren und automatisch zu aktualisieren) sehr nahe ans iOS kommt. Steve Jobs meint:

Lion bringt viele der besten Ideen vom iPad zurück zum Mac, ergänzt um einige clevere, neue Möglichkeiten wie Mission Control, das Mac-Anwender sicher mögen werden. Lion bietet eine Unmenge an neuen Eigenschaften und wir hoffen, dass der begrenzte Zeitrahmen der heutigen Vorschau ausreichend gewesen ist, Anwendern zu zeigen, welchen Weg wir eingeschlagen haben.

Mac App Store wird innerhalb der nächsten 90 Tage für Snow Leopard verfügbar und in Lion – bei Auslieferung im nächsten Sommer – integriert sein.

FaceTime auf dem Mac
Auch das war keine Überraschung. Apple bringt FaceTime auf den Mac und mach Video-Telefonie nun auch von den Apple-Rechner her möglich. FaceTime für den Mac funktioniert mit der integrierten Kamera und dem eingebauten Mikrofon in Mac-Notebooks, iMac und Apple LED Cinema Displays. Der Apple Chef erklärt:

Dank FaceTime sind Videotelefonate mit oder zu einem mobilen Gerät erstmals einfach geworden. Mit iPhone 4 und iPod touch haben wir in den letzten vier Monaten über 19 Millionen Geräte, die den Einsatz von FaceTime ermöglichen, verkauft und diese Anwender können ab sofort auch noch mit den zig Millionen von Mac-Anwendern Telefonate mit FaceTime durchführen.

iLife ’11
Auch diese Neuerung wurde schon vorgängig vermutet. Apple hat heute iLife ’11 vorgestellt. iPhoto ’11 hat ein völlig neues Erscheinungsbild mit atemberaubenden Vollbildmodi. Mit iMovie ’11 ist es leichter denn je Videos zu bearbeiten und schnell in aufregende Filmtrailer zu verwandeln, die man einfach online stellen kann. GarageBand ’11 bietet neue Möglichkeiten um das eigene Spiel zu verbessern und toll klingende Songs mittels ‚Flex Time‘ und ‚Groove Matching‘ zu komponieren. Steve Jobs:

iLife gilt weithin als die weltweit beste Software-Sammlung an ‚Digital Life‘-Programmen und iLife ’11 macht diese noch besser. iLife ermöglicht es nun leichter denn je Bücher und Letterpress-Karten zu erstellen, aus Privatvideos fantastische Filmtrailer zu machen und diese online zu stellen und die eigene Band weitaus besser klingen zu lassen, sowie sich das Klavier- oder Gitarrespielen beizubringen.

iLife ’11 befindet sich im Lieferumfang jedes neu gekauften Macs, Kunden können iLife ’11 separat für CHF 59.- inkl. MwSt. erwerben.

Mein Fazit
Grundsätzlich gab es keine Überraschung an der Keynote und ich persönlich habe tatsächlich kaum was verpasst hier in Amsterdam. Morgen werde ich wohl mal dem MacHouse einen Besuch abstatten und schauen, was von den Neuerungen bereits im Store erhältlich ist. Hoffnungen mache ich mir keine Grosse… Tatsächlich bin ich aber ein wenig darüber enttäuscht, dass es kein neues iWork gegeben hat. Das wäre für Apple DIE Gelegenheit gewesen den Jungs von Office for mac von Microsoft den Wind aus den Segeln zu nehmen…