Posts tagged "Wetter"

Eine sehr direkte Wetter-App.

Zugegeben, der iOS App Store ist voll mit Wetter Apps. Da ist es nicht verwunderlich, dass ich immer wieder mal die eine oder andere App aus dem Bereich vorstelle. Interessanterweise sind gerade Wetter-Apps sehr beliebt bei kreativen Köpfen. Neben lustigen Apps wie die Wetterböcke oder Minimalistischen wie WTHR, MINIMETEO oder Haze soll es demnächst auch eine brutal ehrliche Wetter-App geben: Die Authentic Weather App.

Der talentierte Designer Tobias van Schneider begründet die Notwendigkeit einer weiteren Wetter-App kurz und knapp:

The app is pretty simple, it’s just the fuck*ng weather outside if you don’t have a window to look outside – It’s like a digital window, impressive huh?

Ob die App die Aufnahme in den iOS App Store überhaupt schafft, das bleibt abzuwarten. Denn Apple ist ganz offensichtlich dafür bekannt, dass so offensive Worte, wie sie in der App verwendet wurden, eher nicht erwünscht sind.

Authentic Weather App

Ich bin jetzt ein Klimaforscher – Netatmo Urban Weather Station

Die persönliche und anschauliche kleine Wetterstation von Netatmo hab ich bereits vorgestellt. Freundlicherweise wurde mir eine komplette Urban Weather Station zugeschickt um meine persönlichen Erfahrungen damit zu machen.

Die Aufmachung und Verpackung der Wetterstation ähnelt sehr den Apple Produkten. Einfache, hochwertige Verpackung und kein Platz verschwendet. Die Installation funktioniert furchtbar einfach und ist in weniger Minuten passiert. Die grosse Wetterstation braucht keine Batterien, kann über ein Stromkabel versorgt werden und wird im innern des Hauses platziert.

Die kleine Station muss nach draussen, wobei der Platz sorgfältig ausgesucht werden muss. Der kleine Zylinder sollte nicht dem Regen ausgesetzt sein, ebenso wenig der direkten Sonneneinstrahlung. Es liegen diverse Befestigungsmaterialen bei mit welchen man die kleine Station montieren kann.

Die grosse Wetterstation drinnen hat es einfacher. Jedoch sollte der Zylinder nicht gerade neben dem Fernseher oder einem Lautsprecher platziert werden, ansonsten könnten die Messungen mit dem Sonometer (Lautstärke) verfälscht werden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das Einrichten und Konfigurieren der eignen Wetterstation geht ganz einfach über das iPhone. Hier werden alle nötigen Updates geladen, und Konnektivitäten hergestellt. Und schon kann es los gehen mit den Messungen. Die Stationen rufen selber regelmässig die aktuellen Daten über die eingebauten Messinstrumente ab und stellen diese in der iPhone App schön, verständlich und übersichtlich dar. Wer nicht warten kann oder will, kann bei der innen platzierten, grossen Station oberhalb des Zylinders auf den Knopf drücken und so eine manuelle Messung auslösen.

Nun bin ich also informiert über Werte wie:

  • Innentemperaturen (0°C bis 50°C)
  • Aussentemperaturen (-40°C bis 65°C)
  • Luftfeuchtigkeit (0 bis 100%)
  • Luftdruck (260 bis 1260 mbar)
  • CO2-Gehalt (0 bis 5000 ppm)
  • Lautstärke (35 dB bis 120 dB)

Diese Daten werden alle über einen längeren Zeitraum aufgezeichnet und gespeichert. In einfachen Linien-Diagrammen werden die Daten dann zur Verfügung gestellt. So kann ich selber gewisse Tendenzen erkenne und reagieren. Beispielsweise, dass ich die Luftfeuchtigkeit im Winter erhöhen muss, dass ich trotz Kälte draussen mehr die Zimmer lüften sollte weil der CO2-Gehalt zu hoch ist, etc. Übrigens kann die Wetterstation auch Push-Meldungen auf das iPhone oder iPad schicken wenn kritische Werte erreicht wurden.

All die gemessenen Daten fliessen übrigens anonymisiert an Netatmo zurück um damit das Klima in den Städten besser erforschen zu können:

Das Netatmo Stadtwetter-Programm zielt darauf ab, ausgehend von der Nutzergemeinde das größte je geschaffene Netzwerk für Wetter- und Luftqualitätsüberwachung, das Wissenschaftler und Bewohner städtischer Umgebungen mit zahlreichen Infos versorgt,ins Leben zu rufen…

Die Station gibt mir übrigens auch eine kleine Vorschau, welches Wetter mich in den nächsten zwei Tagen erwartet. Ob die Daten aus dem Netatmo Programm stammen, oder ob hier eine klassische Wettervorschau-Schnittstelle angezapft wird hab ich leider bisher nicht erfahren.

Meine neue Rolle als Hobby-Klimaforscher oder Wetterfrosch koste ich im Moment in vollen Zügen aus. Es macht Spass zu beobachten welche Auswirkungen welche Handlungen auf das Raumklima haben. Ebenso spannend ist es das Wetter draussen in Echtzeit zu verfolgen. Und eben nicht das Wetter auf einem Fernsehturm in Zürich, sondern am eignen Wohnort.

Weitere Apps dürften demnächst folgen

Richtig spannend finde ich aber, dass Netatmo keine Berührungsängste mit Drittentwickler hat. Im Gegenteil. Developer werden tatkräftig unterstützt, dass weitere Apps für die Urban Weather Station entwickelt werden.

Der kleine Spass hat aber auch seinen Preis. Beim Hersteller gibt es die Urban Weather Station für knapp 170 Euro, bei IngenoData oder DataQuest für jeweils CHF 209.-.

Urban Weather Station – Nicht nur für Meteorologen.

Urban Weather Station

Die Firma Netatmo hat mit der Urban Weather Station ein hübsches Komplettpaket für Wetter-Freunde, Sportler, Hobby-Meteorologen und all diejenigen, welche sich über Wetter, Luftqualität und mehr informieren möchten, geschaffen. Die stilvolle Urban Weather Station besteht aus zwei Aluminium Zylinder-Modulen um innen und aussen Messungen zu machen. Diese Werte werden alle 5 Minuten übertragen und können dann über eine zugehörige App auf dem iPhone oder iPad abgerufen werden. Und diese Informationen sind vielfältig:

  • Innentemperaturen (0°C bis 50°C)
  • Außentemperaturen (-40°C bis 65°C)
  • Luftfeuchtigkeit (0 bis 100%)
  • Luftdruck (260 bis 1260 mbar)
  • CO2-Messgerät (0 bis 5000 ppm)
  • Sonometer/Lautstärke (35 dB bis 120 dB)

Aus den Messungen und anderen Informationen erhält man eine siebentägige Wettervorhersage, einen Luftqualitätswert und CO2-Werte. Vielleicht wäre das noch ein spannendes Weihnachtsgeschenk? Erhältlich ist das Paket in der Schweiz beispielsweise bei Data Quest.

iOS App Perle: Partly Cloudy

Partly Cloudy

Die ersten beiden App Perlen waren damals schon Wetter-Apps und auch heute soll es wieder eine Wetter App sein. Ganz nach dem Motto, auch wenn wir Wetterfrösche die richtige Wettervorhersage nur erraten können, so wollen wir die Vorhersage wenigstens schön präsentieren…

Ganz im ernst, in den letzten Tagen wurde ich von allen Wetterfröschen nur enttäuscht. Keine der Vorhersagen hat sich so abgespielt wie prognostiziert. Aber zurück zur App. Ihr erinnert euch sicher noch an WTHR? Sehr minimalistisch, vielen sogar zu minimalistisch. Und hier springt genau die App Partly Cloudy in die Bresche. Ein ähnliches Design wie WTHR, aber mit wesentlich mehr Informationen über die nächsten 12, 24 Stunden, oder sieben Tage. Ob Temperatur, Niederschlagsmenge, Wind oder Wolkenlage, alles kann Partly Cloudy auf die Viertelstunde genau sagen… Auch die Website kann sich übrigens sehen lassen.

In den drei Tagen in der ich die App sehr lokal getestet habe, hat die Vorhersage auch zuverlässig geklappt. Mal schauen ob es so bleibt. Den einen Franken darf man ruhig investieren in die schöne Wetter-App.

Partly Cloudy - Raureif

Die beste und lustigste Wetter-App

Achtung liebe Leser aus dem hohen Norden, es handelt sich hier bei um eine Schweizer App. Also aufgepasst bei der Sprache.

Wer die Lenzerheide, bzw. Graubünden Werbung der Agentur Jung von Matt/Limmat kennt, der kennt auch die beiden Steinböcke Gian und Giachen. Sie erheitern meine Fernsehabende immer wieder mit dem schönen Bünder-Dialekt und der ungezwungenen, urchigen und lustigen Art. Die beiden Steinböcke moderieren nun eine Wetter-App. Da kann das Wetter noch so schlimm sein, mit Gian und Giachen ist es nur noch halb so schlimm!

Wetterböcke - Lenzerheide

Das aktuelle Wetter auf dem iPhone Lock Screen ohne Jailbreak [Updated]

Lock Screen Weather iPhone

Ich schreibe ja höchst selten über iPhone Apps. Zum einen darum, weil es echt viele Apps gibt über welche man schreiben könnte, zum anderen weil ich wirklich nur tolle Apps empfehlen möchte. Heute hab ich so eine App im Angebot mit dem Namen: Lock Screen Weather.

Eigentlich sagt der Name schon alles. Die App ist im Stande im iPhone Lock Screen das aktuelle Wetter und einen Ausblick auf die nächsten fünf Tage zu geben. Wie weit die Vorschau geht und zu welcher Location das Wetter angezeigt werden soll, dass bestimmt ihr in den Einstellungen.

Die meisten von euch mit einem Jailbreak-iPhone werden sagen, nichts besonderes. Das tolle dabei ist aber, dass die App im Apple App Store erhältlich ist und man dazu keinen Jailbreak vollziehen muss. Eine ganz normale App. Ich frag mich immer noch, ob Apple da eine App durch gewunken hat, welche gar nicht im Store vorhanden sein sollte, oder ob der Entwickler tatsächlich einen legalen Weg gefunden hat, Content im Lock Screen anzuzeigen.

Lock Screen Weather Lock Screen Weather Einstellungen

Ich hab die App geladen und ausprobiert und es funktioniert alles soweit wie man sich das wünscht. Mal schauen wie lange die App im Store sein darf, oder ob wir in nächster zeit noch mehr solcher Apps finden werden.

Update, 11:15 Uhr
Wie schon vermutet hat der Entwickler bestehende Funktionen ein bisschen zu seinen Gunsten umgebogen. Die App ist eigentlich nichts anderes als ein Musik-Player. In der App kann man einstellen ob Vogel-Gezwitscher, der Ozean oder sonstige Loops-Sound abgespielt werden sollen. Man kann die Musik aber auch ausschalten. Als Cover zur gewählten Musik, oder eben keine Musik, wir dann die Wettervorhersage als Grafikaufbereitet und zwar alle paar Minuten. Wie bei der Standard Musik-App, erscheint auch hier das Cover im Sperrbildschirm mit der Wetter-Vorschau. Wie in den Kommentaren schon erwähnt, kann das natürlich ein Akku-Fresser sein, jedoch nicht mehr, als wenn Ihr einfach die ganze Zeit Musik hört.

Ich finde an der App ist nichts verwerfliches, sondern es ist eine spannende Idee, wie man mit bestehenden Mittel „neue Funktionen“ erstellen kann. Natürlich hätte der Entwickler das ganze etwas transparenter machen können, wie er zu der Lösung kam, aber vielleicht wäre die App dann nicht durch die Apple-Kontrolle gekommen. Natürlich ist die Sache mit dem Akku nicht schön, hab ich aber während meinem halbtägigen Versuch (ohne Musik) nicht wirklich zur Kenntnis genommen.

Lock Screen Weather - CrowdCafé