Posts tagged "wiedergabeliste"

Probleme mit dem iPhone 4S?

Probleme mit dem iPhone 4S

Kürzlich wurde ich konstruktiv kritisiert, dass ich viel zu wenig auf die Probleme mit dem neuen iPhone 4S eingehe. Tatsächlich berichte ich nur dann ausführlich, wenn ich die Probleme nachvollziehen kann, und das konnte ich bisher in den wenigsten Fällen. Oft frage ich mich schon, ob ich einfach Fortuna auf meiner Seite habe, denn was ich jeweils für Probleme mit etlichen Geräten höre und bei mir läuft einfach alles rund… Schon komisch.

Aber schauen wir mal welche Probleme bisher geschildert wurden. Vielleicht kann der eine oder andere von Euch noch seine persönlichen Erfahrungen beitragen:

 

Schlechte Akku-Leistung

Darüber habe ich bereits berichtet. Das konnte ich mit meinem iPhone 4S, importiert aus UK, tatsächlich feststellen, dass die Akku-Leistung nicht so gut war wie beim iPhone 4. Ich habe dazu zwei Vermutungen. Zum einen ist es so, dass mein iPhone 4 schon ziemlich gut trainiert war. Auch beim iPhone 4S hat sich die Akku-Leistung später stark verbessert. Unter anderem auch, in dem ich unnötige, bzw. für mich unrelevanten Dienste, deaktiviert habe. Zum anderen habe ich das iPhone 4S aus einem Backup vom iPhone 4 aufgesetzt. Beim neuen iPhone 4S aus der Schweiz hab ich das Gerät komplett neu aufgesetzt. Und siehe da, die Akku-Leistung war viel besser.

Apple hat indirekt zugegeben, dass man die Akku-Leistung verbessern kann mit einem Software-Update und arbeitet zur Zeit am iOS 5.0.1. Davon habe ich mir am Sonntag die Beta 2 heruntergeladen und bin am testen. Nach gut einem Tag kann ich bestätigen, dass nach dem Software Update die Akku-Leitung sich merkbar verbessert hat. Gemäss Apple soll das Update in wenigen Wochen verfügbar sein.

 

Probleme mit der SIM-Karte oder dem Empfang

Das Problem, dass das iPhone 4S schnell den Empfang verliert gab es vor allem in Deutschland bei der Telekom. Der Workaround hies damals, SIM PIN deaktivieren. Zugegeben keine schöne Lösung. Aber auch da hiess es, dass man das Problem mit einem Software Update beheben kann. Aber anscheinend kann das Problem auch in der Schweiz auftreten. Insbesondere bei gestanzte Micro-SIM-Karte hat. Also normale SIM-Karten,  welche auf die kleine Grösse zugeschnitten wurden. Hat man das Problem, muss man die gestanzte SIM-Karte lediglich beim Provider der Wahl eine kostenlose Micro-Sim beantragen, dann gibt es auch keine Empfangsprobleme mehr.

 

Weitere iOS 5 Probleme mit der Wiedergabeliste und Fotos

Diese Probleme konnte ich leider nicht nachvollziehen, möchte aber die Erlebnisse von ApfelBlog.ch-Leser faebsi gerne festhalten. Er hat eine intelligente Wiedergabeliste „zuletzt hinzugefügt“ mit rund 20 GB Musikerstellt. Nach der Synchronisation auf deinem iPhone friert die Musik App ein oder stürzt ab. Eine Recherche bei Google hat ergeben, das faebsi nicht alleine ist.

Und weil Apple dafür gesorgt hat, dass man viele tausend Bilder auf dem iPhone haben kann, ohne viel Speicher zu brauchen, hat faebsi eben mal 19’000 Fotos. Will er aber eines der Bilder löschen passiert erstmal nicht. Versucht er ein weiteres Bild zu löschen, dann friert das iPhone ein. Eine Anfrage bei Apple Support hat ergeben, dass das Problem mit dem kommenden Update behoben werden soll.

Ebenso wird wohl das Problem verschwinden, dass wenn man eine 8-10 Zeilen-Signatur kopiert und unter deine Signatur auf dem iPhone einfügt, dann das Textfeld im oberen Bereich verschwindet wo man keinen Zugriff mehr hat.

 

Wer kennt weitere Probleme und allenfalls Lösungen dazu?

Ich bin mir sicher das es noch weitere Probleme gibt und faebsi hoffentlich nicht alle Fehler bei sich hat. Ich würde mich freuen wenn Ihr Eure Probleme und hoffentlich mögliche Lösungen dazu mit den anderen ApfelBlog.ch-Leser teilt. Einen Grossteil der Probleme werden wir wohl demnächst los wenn Apple iOS 5.0.1 für die Öffentlichkeit frei gibt.

iTunes mit unterschiedlichen Mediatheken

Ein neuer Gastblogger! Schon lange habe ich Manuel gut zugeredet doch mal was für das ApfelBlog zu schreiben. Er bewegt sich in der Musik-Szene als Produzent und DJ und hat interessante Erfahrungen gemacht mit den entsprechenden Software-Tools dazu. Hier also der erste leichte Einstieg von Manuel:

Das Musikorganisationstalent iTunes benutze ich schon sehr lange. Nicht nur, um all meine iPods und iPhones mit immer neuer Musik zu beliefern. Vor allem seit ich den Schritt von Windows zu Mac gewagt habe, brauche ich iTunes für viele weitere Sachen, wie z.Bsp. Wiedergabelisten für Geburtstags- oder Wohnungseinweihungspartys.

Auch für meine Auftritte als DJ kann ich iTunes perfekt einsetzen. Zum Auflegen verwende ich die Software „Scratch Live“ von RANE. Mithilfe von CDs oder Vinylplatten, die nur einen Track mit einem Steuercode enthalten, kann man die MP3s (einige Djs verwenden wegen der Soundqualität sogar WAVs oder AIFFs) auf den Notebooks perfekt steuern und muss damit keine schweren Plattenkoffer mehr mit mir herumschleppen. Natürlich höre ich meine Songs auch sonst gerne auf meinem iTunes, weshalb ich alle Titel dort integriert habe. Serato bietet die Möglichkeit, eigene Folders zu machen, oder es übernimmt nach Wunsch automatisch die Wiedergabelisten von iTunes. Das fand ich eine fantastische Idee. Mit der Zeit merkte ich aber, dass ich beim Auflegen den Überblick verlor. Ich brauchte gar nicht alle Wiedergabelisten von meinem iTunes auf Serato. Nun das Problem liess sich mit einem ganz einfachen Trick vermeiden. Man erstellt einfach eine neue Mediathek und wählt je nach Gebrauch die passende aus. Und das geht so: Beim Öffnen von iTunes hält man die „alt“-Taste gedrückt. Dann kann man eine neue Mediathek machen oder eine bestehende auswählen. Nun habe ich zwei Mediatheken, eine für den Musikgenuss zuhause und eine fürs Djing.

iTunes – Ein unterschätztes Programm!

Von vielen Seiten her höre ich öfters, wie sehr man doch iTunes hasst und es eine Sauerei ist, dass man zwingend die iPod und iPhone Modelle über iTunes mit Musik, Bilder und Podcasts befüllen muss. Nun, es mag etwas von Selbstkontrolle haben wenn man einzelne MP3 oder deren Ordner per Drag & Drop auf den iPod schieben kann, ich persönlich bevorzuge es dem Programm einen langfristigen Auftrag zu erteilen, welcher dann pünktlich mit meinen Filterkriterien ausgeführt wird…

Ich denke, iTunes wird eigentlich viel zu wenige geschätzt und vor allem ausgereizt. iTunes kann soviel für Euch automatisch erledigen… Man muss sich halt einfach mal 10 Minuten Zeit nehmen um sich damit auseinander zu setzen. Aber bevor jetzt alle hinter x-beliebigen Internet-Artikel verschwinden, habe ich Euch einen Buch-Vorschlag. Erst kürzlich habe ich mich über die Intelligenten Wiedergabelisten geäussert. Und das ist erst der Anfang. Das Buch iTunes, iPhone, iPod – Musik, Filme und mehr: für Windows & Mac führt Euch ein in verschiedene Geheimnisse rund um iTunes, iPod, iPhone und Apple TV.

Das Buch zeigt Dir wie man schnell und einfach Musik und Filme ab CD und DVD digitalisieren kann, wie die Musik mit verschiedenen Abspielgeräten synchronisiert und abgespielt werden kann. Beispielsweise können Euch die persönlichen Wiedergabelisten viel Handarbeit abnehmen. Weiter werden auch Themen wie „iTunes LP/Extras“, „iTunes U“, „iTunes DJ“, „Genius“, Kindersicherung und Podcasts angesprochen und vorgestellt. Leider können wir Schweizer von den Themen Fernseh-Sendungen und Leihfilme nach wie vor keinen Nutzen ziehen!

Das Buch bietet auch exemplarische Beispiele, wie die Musik aus iTunes im ganzen haus verteilt werden kann und welche Rolle dabei die Apple TV, Airport Express oder das iPhone App Remote übernehmen kann. Plötzlich klingt die Musik vom Mac ohne Kabel aus der Stereoanlage im Wohnzimmer!

Wie bereits im Titel angesprochen ist in meinen Augen iTunes ein kostenloses Musik- (und Film-) Verwaltungstool, welches stark unterschätzt wird. Vielleicht gerade deshalb weil es kostenlos immer mitgeliefert wird. Andererseits verstehe ich den schalen Beigeschmack der Kritiker, dass iTunes zwingend für die iPod- und iPhone-Modelle zu Verwaltung und Synchronisation verwendet werden muss. Dennoch hat iTunes die Chance verdient, dass man sich etwas näher mit dem Programm auseinander setzt.

Und damit wir Euch diese Chance geben können verlost der Verlag Mandl & Schwarz zusammen mit dem ApfelBlog.ch drei Exemplare des eben vorgestellten Buches iTunes, iPhone, iPod – Musik, Filme und mehr: für Windows & Mac. Teilnehmen könnt Ihr mit einem Kommentar gleich hier unterhalb des Beitrags. Erzählt uns, warum Ihr gerne dieses Buch haben möchtet.

An der Verlosung teilnehmen können alle in Europa wohnhaften Personen. Die Preise werden direkt vom Verlag Mandl & Schwarz ausgeliefert. Die Ziehung der Gewinner findet per Zahlen-Zufallsgenerator am 17. Januar 2010 um 18:00 Uhr statt. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt und im ApfelBlog.ch veröffentlicht. Über die Auslosung wird keine Korrespondenz geführt. Keine Barauszahlung der Preise.

Hilfreiche Wiedergabelisten für iTunes, iPod und iPhone

iTunes: Intelligente Wiedergabeliste

Die meisten von uns nutzen für die Musikverwaltung das Programm iTunes. Gerade wenn man auch noch einen iPod oder ein iPhone hat, kommt man um das Programm gar nicht herum. iTunes ist auch dafür zuständig, dass unsere Musik vom PC den Weg auf das iPhone findet. Natürlich hat nicht die komplette Musiksammlung auf einem iPod oder einem iPhone platz, daher muss man sich ein gutes Musik-Management überlegen.

Dank den intelligenten Wiedergabelisten in iTunes, können wir einmal definieren, wie unsere Musik zusammengestellt werden soll und der Rest wird von iTunes erledigt. Ein Beispiel: Ich möchte alle meine Lieblingssongs in einer Playlist haben! Gut, welches sind die Lieblingssongs, normalerweise diejenigen, welche man wieder und wieder anhört, oder? Hier also ein paar Beispiele zu nützlichen intelligenten Wiedergabelisten:

Meine Lieblingssongs
Songs die ich mehr als 50mal angehört habe.

  • Medienart ist Musik
  • Zähler ist grösser als 50 (wobei die Zahl von Euch definiert werden kann, je nach Eurem Hörverhalten)

Wiedergabeliste nach Genre
Musik die einem speziellen Genre angehören.

  • Medienart ist Musik
  • Genre ist House (oder Jazz, oder Rock, oder Dance…)

Neu hinzugefügte Podcasts
Podcasts die in den letzten 7 Tagen herunter geladen habe.

  • Medienart ist Podcast
  • Hinzugefügt innerhalb der letzten 7 Tage

Neu hinzugefügte Musik
Musik die ich in den letzten zwei Wochen gekauft, herunter geladen oder von CD gerippt habe.

  • Medienart ist Musik
  • Hinzugefügt innerhalb der letzten 2 Wochen

Musik nach Zeit-Epoche
Songs mit einem bestimmten Genre aus einer bestimmten Zeit.

  • Medienart ist Musik
  • Genre ist Dance
  • Jahr ist im Bereich von 1984 bis 1992

Wenn man nun solche intelligenten Wiedergabelisten mit dem iPhone synchronisiert, hat man immer schnell zu hand was man sucht… Welche intelligenten Wiedergabelisten habt Ihr erstellt?

Dieser Artikel wurde frei vom englischen Original-Artikel übersetzt, angepasst und erweitert.