Posts tagged "xbox"

Pong für die Apple Watch.

 

Das wohl weltweit bekannteste Computer Spiel Pong hat nun den Weg auf die Apple Watch gefunden. Eigentlich liegt es quasi auf der Hand. Als Pong damals aus den Spielautomaten den Weg auf den heimischen Fernseher gefunden hatte, gab es auch nur ein Drehrad, bzw. Rotationscontroller, zum steuern der Balken. Das wird nun bei der Apple Watch von der digitalen Krone übernommen. Das perfekte Spiel um rasch ein paar Minuten Wartezeit zu überbrücken…

Vielleicht beweist Pong auf der Apple Watch einmal mehr, dass wir eigentlich ganz am Anfang der Möglichkeiten der Smartwatches stehen. Früher hätte auch kaum jemand gedacht, dass die Spielindustrie den Sprung von den Automaten auf den Fernseher schafft. Pong war das erste Spiel auf dem eigenen Fernseher und was heute dank Playstation, Xbox, Nintendo oder Apple TV möglich ist kennen wir ja bereits…

 

Apple TV wird 2014 zur Spielkonsole.

AirPlay mit iPad und Apple TV

 

Schon im Oktober 2008 habe ich erkannt, dass die Apple TV ein grosses Potential als Spielkonsole hat. Dazu musste man nur den Erfolg der zahlreichen Game-Apps aus dem iOS App Store kombinieren mit der Möglichkeit der mobilen iOS Geräten und der Apple TV. Eine entscheidende Sache hat gefehlt: Echte Controller. Dieses Problem ist, wenn man den Patentanträgen und Spy-Fotos glauben darf, nun auch gelöst.

Einem Update der Apple TV mit entsprechenden optionalen Controller und der Möglichkeit auch komplexe Games über die Konsole auf den heimischen TV zu bringen, nichts mehr im Weg. Glaubt man der Gerüchteküche und einer angeblich gut unterrichteten Quelle, so soll Apple genau das im aktuellen Frühjahr auf den Markt bringen. Ich bin gespannt!

Was haltet ihr davon? Bleiben die Kisten von Microsoft und Sony in den Wohnzimmer, oder besteht eine echte Chance für Apple?

iOS und Android tragen Nintendo, PSP und Playstation Vita zu Grabe!

Mobile Gaming

Bildquelle: http://placeit.breezi.com

Vermutet hab ich es schon lange. Mobile Gaming über Smartphones setzt der Spiele-Branche zu. Vielleicht noch nicht den High-End-Gamer auf Xbox und Playstation, aber sicher den mobilen Systemen. Was Nintendo mit dem Gameboy damals erfolgreich eingeführt hat, hat nun Apple und Google weitergeführt und dabei Nintendo quasi aus dem markt geworfen…

Kürzlich hat der Spiele-Hersteller EA aus dem Nähkästchen geplaudert und gezeigt wo das Geld herkommt. Zur Verdeutlichung hier eine kleine Grafik:

Wo verdient EA Geld?

 

Um es gleich vorneweg zu nehmen, mit Mobile sind iOS, Android, Windows Mobile und Co. gemeint. Systeme wie Sony’s PlayStation Vita, Playstation Portable oder Nintendo’s 3DS gehören hier nicht dazu. Diese Einnahmen sind den jeweiligen Marken zugeordnet. Mobile, also Gaming über Smartphones und Tablets, hat dem grossen Spielkonzern im letzten Jahr Einnahmen von rund 339 Millionen US-Dollar eingebracht. Das vierfache alle Einnahmen von Nintendo-Systemen.

Mit dem Gaming verhält es sich ein bisschen wie mit dem fotografieren. Bekanntlich ist die beste Kamera diejenige, welche man dabei hat, das Smartphone. Mit dem Zeitvertreib von Spielen kann es ähnlich sein. Eine Ausnahme bilden hier aber die High-End-Gamer welche lieber mit viel Detailtreue und HD-Bilder ein tolles Spiel erleben wollen.

Was denkt ihr? Erleben wir hier das Ende von Nintendo? Kommt Mario doch noch auf iOS und Android, damit Nintendo wenigstens noch ein bisschen Geld verdient?

Microsoft wirbt für Apple und Sony Playstation

Eins vorne Weg. Ich bin nicht gänzlich gegen Microsoft und es geht mir auch nicht darum hier aktives MS-Bashing zu betreiben, aber solche Stories sind dann einfach so köstlich, dass man die einfach erwähnen muss.

Der Linux-Blogger Rami Taibah hat eine nette Storie ausgegraben… Und zwar wirbt Microsoft in einem Windows Vista Booklet mit den Bilder eines MacBook Pro und mit Sony Playstation-Kontroller. Eigentlich verwirrend warum Microsoft Werbung für Produkte der Mitbewerber macht. Klar, das MacBook Pro gehört zu den Computer, auf denen Vista am stabilsten läuft, aber warum Microsoft nicht mit den XBox-Kontroller wirbt, wo man doch gerade im Gaming-Bereich eigene Hardware-Lösungen hat…

Das Rätsel ist aber schnell gelöst. Microsoft hat einfach Bilder eingekauft und diese verwendet. So wurde beispielsweise das Bild mit der Familie vor dem MacBook Pro auch schon in anderen Kampagnen eingesetzt wie das Bild hier unten zeigt.

Ich frage mich aber schon, ob es da keine Qualitätskontrollen gibt bei Microsoft, bevor solche Werbe-Booklets in den Druck gehen. Oder will sich Microsoft hier bewusst offen geben?

Ich bedanke mich bei Marco für den Hinweis.