Posts tagged "zürich"

iPhone 6 – Wer möchte es schon heute?

iPhone 6 Verpackung

Heute Nachmittag war ich für einen kurzen Besuch in Zürich. Genauer gesagt bei HandyDoktor.ch, welcher für iPhone Reparaturen bekannt ist. Warum? Weil es hier bereits das iPhone 6 gibt und mir ein Testgerät zur Verfügung gestellt wird. Wer keine Lust hat am Freitag vor dem Apple Store anzustehen, der kann sich ab heute eines der acht iPhone 6 Geräte zum Preis von CHF 1099.- holen. Also nur CHF 100 mehr als bei Apple… Folgende Geräte sind noch vorhanden:

  • 2 iPhone 6 in Silber, 128 GB
  • 2 iPhone 6 in Gold, 128 GB
  • 4 iPhone in Spacegrau, 128 GB

Abzuholen beim HandyDoktor.ch, Bahnhofstrasse 106 im 5. Stock in Zürich. Mein Testbericht folgt…

Batterieaustauschprogramm. Eure Erfahrungen sind gefragt.

iPhone 5 Batterieaustauschprogramm

Vor ein paar Tagen habe ich über das Batterieaustauschprogramm von Apple bezüglich einiger betroffenen iPhone 5 berichtet. Der Beitrag wurde fleissig geteilt und einige Rückmeldungen über diverse Kanäle habe ich erhalten, dass man an dem Programm teilnehmen werde. Warum auch nicht, dafür ist es ja gedacht. Einer der dem Ruf gefolgt ist, ist Roger. Seine Erfahrungen waren leider nicht so gut. Trotz Termin und eingeplanten 60 Minuten, musste er den Apple Store wieder verlassen, weil Apple für den Batterieaustausch rund drei Stunden braucht und Roger diese Zeit nicht hatte und verständlicherweise auch keine Lust hatte von Winterthur nochmals extra nach Zürich zu fahren um das dringend benötigte iPhone abzuholen. Angeblich soll es noch weitere solche Fälle gegeben haben wie man im Gastbeitrag von Roger im Blog von Marco nachlesen kann.

Nun, grundsätzlich hatte ich bisher eher gute Erfahrungen im Apple Store gemacht. Selbst defekte Apple-Geräte, die man bei Interdiscount und Co. gekauft hatte und da jede Hilfe abgelehnt wurde, hat man im Apple Store ohne Kommentar mit einem neuen Gerät ersetzt.

Aus Sicht des Kunden, ist das Erlebnis von Roger natürlich sehr ärgerlich und man fühlt sich vielleicht auch nicht ernst genommen. Andererseits muss man auch sehen, dass täglich knapp 10’000 Menschen den Store besuchen und die meisten ein Anliegen an die Mitarbeiter haben. Da bei Apple an der Bahnhofstrasse die Ersatzakkus gleich schon am Starttag des Batterieaustauschprogramm ausgingen, muss man mit einem kleineren Ansturm gerechnet haben.

Der eigentliche Skandal bei der Geschichte von Roger ist, meiner Meinung nach nicht die Wartezeit über 180 Minuten. Nein, der eigentlich Skandal ist, dass Roger am Abend eine Reparatur-Bestätigung von Apple erhalten hat, von einem anderen Kunden… Wahrscheinlich wurde Roger’s Auftrag nicht richtig abgeschlossen und daher kam es zu dem Problem und der offensichtlichen Datenschutz-Verletzung.

So, nun bin ich aber gespannt. Wie waren eure Erfahrungen in den Apple Stores dieser Welt? Wie ist denn nun der Kundenservice an sich und vielleicht im Vergleich zu anderen Marken im elektronischen Bereich?

HER – Könnte Siri uns so in Zukunft begleiten?

HER

Apple hat mit Siri die Sprachliche Interaktion zwischen Computer und Mensch wiederbelebt. Was vorher als holprig, oder kaum nutzbar galt, wurde aufgefrischt. Wahrscheinlich hat man sich Spike Jones ein bisschen davon inspirieren lassen als er den Film HER abgedreht hat. Da entwickelt sich zwischen dem Benutzer Theordore (Joaquin Phoenix) und einem Betriebssystem langsam aber sicher eine Liebesbeziehung.  Was zuerst ein bisschen verrückt, vielleicht sogar krank klingt, ist vielleicht gar nicht so weit weg von der Wirklichkeit. Das System ist darauf ausgelegt den Benutzer rund um glücklich zu machen und die Bedürfnisse zu befriedigen. Das System wird keine Bedürfnisse haben, braucht keine Aufmerksamkeit. Somit wird es kaum streit geben…

Wie die Geschichte ausgeht könnt ihr im aktuellen Film HER anschauen. In Zusammenarbeit mit Ascot Elite darf ich 10 mal 2 Kino-Tickets für die Premiere am 25. März 2014 im Kino Riffraff 1 in Zürich verlosen. Es geht ab 20:00 Uhr los mit einem Apéro und der Film beginnt um 21:00 Uhr. Die Namen, bzw. Tickets der Gewinner werden an der Kasse im Riffraff hinterlegt und können bis 20:30 Uhr an der Kasse abgeholt werden. Danach gehen die Tickets in den Verkauf.

Wer gerne ein Paar der zehn mal zwei Tickets gewinnen möchte, der soll doch hier in den Kommentaren eine lustige Situation mit Siri schildern, oder Fragen und Aufgaben zum besten geben, mit welcher ihr Siri herausfordert. Die besten Kommentare gewinnen und werden von mir direkt angeschrieben. Teilnahmeschluss ist der 20. März 2014. Alle Bedingungen zum Wettbewerb kann man hier nachlesen. Viel Glück!

Warum es sich lohnt „Mein iPhone suchen“ einzuschalten.

40 Smartphones wurde während der Street Parade gestohlen

Bild der Kantonspolizei Zürich: Auf dem Bild ein Teil der aufgefundenen Smartphones, versteckt unter dem Autositz.

Während der Street Parade 2013 in Zürich am vergangenen Samstag wurden einige Diebstähle gemeldet. Unter anderem wurden mehrere Smartphones den Tanzenden entwendet. Einer der Bestohlenen hat umgehend die Zürcher Kantonspolizei darüber informiert und auch gleich mitgeteilt, dass das gestohlene iPhone über die iCloud, bzw. die Funktion „Mein iPhone suche“ geortet werden kann. Einmal mehr haben die Täter das Smartphone, aus welchen Gründen auch immer, nicht abgeschaltet. Mehrere Patroullien machten sich auf den Weg:

Rund eine halbe Stunde später wurde ein Fahrzeug mit drei Insassen auf der Autobahn A53 bei Dürnten angehalten. Bei der Kontrolle fanden die Polizisten über 40 Smartphones und Mobiltelefone, unter anderem das des Geschädigten. Die drei Fahrzeuginsassen wurden verhaftet.

Das ganze hat die Polizei gerne über die eigene Facebook Seite verbreitet und empfiehlt in den Kommentaren den iPhone Benutzer auch, den Ortungsdienst zu aktivieren. Zu finden ist die Funktion unter Einstellungen > iCloud > Mein iPhone suchen.

In dem kommenden iOS 7 wird es den Dieben noch schwerer gemacht. Denn ohne Geheimcode, kann kein iPhone mehr zurückgesetzt werden. Auch nicht wenn man zuerst versucht ein Downgrade auf iOS 6 zu machen. Klar, früher oder später kommt ein schlauer Hacker auf die Idee, wie man die neue Sicherheit umgehen kann. Das Katz-Maus-Spiel ist eröffnet. Aber bis dahin, schön den Geheimcode und Mein iPhone suchen auf dem eigenen iPhone einrichten. Ist ja nicht die erste Geschichte in der dank der Funktion ein Happy-End erfolgte.

4G/LTE – Die Schweiz bekommt schnelles Internet.

Die Swisscom bringt als erster Mobilfunkprovider das schnell 4G/LTE in die Schweiz. Genau heute wird das Netz aufgeschaltet und ein Teil der Kunden können über die 4. Generation Mobilfunk ihre Internetdaten laden. Der Start von 4G/LTE wird in bescheidenen 26 Orten Orten sein, was flächenmässig nach wenig aussieht, dann doch aber 20% der Bevölkerung betrifft: Basel, Bern, Biel, Crans Montana, Davos, Fribourg, Genf, Grindelwald, Gstaad, Interlaken, Lausanne, Leukerbad, Locarno, Lugano, Luzern, Pontresina, Saas Fee, Sion, St. Gallen, St. Moritz, Thun, Wengen, Winterthur, Zermatt, Zug und natürlich Zürich.

4G/LTE Netz der Swisscom - Ende November 2012

Das Angebot soll aber rasch ausgeweitet werden. So will die Swisscom, unter Vorbehalt, bis Ende 2013 bereits 70% der Bevölkerung mit 4G/LTE versorgen.

4G/LTE Netz der Swisscom - Ende 2013

Aktuell gibt es ein ziemlich überschaubares Sortiment an 4G/LTE fähigen Smartphones in der Schweiz. Die Swisscom unterstützt die Frequenzen 800MHz, 1800MHz und 2600MHz. Folgende Geräte empfiehlt die Swisscom zum Start:

Smartphones mit 4G/LTE bei Swisscom

Jetzt darf man sich natürlich zu recht fragen: Wo ist das iPhone 5? Schliesslich hat die Swisscom damals gesagt, dass das iPhone 5 vom neuen 4G/LTE Netz profitieren kann. Auch heute sagt der Mobilfunkprovider, dass das iPhone 5, das iPad mini und iPad mit Retina im neuen 4G/LTE Netz funktionieren wird. Die dafür notwendigen Frequenzen stehen zur Verfügung. Jedoch können die Geräte von Apple nicht per heute die neue Geschwindigkeit benutzen…

Apple will, als einziger Gerätehersteller, selber das 4G/LTE Netz der Swisscom prüfen und testen. Erst nach den Tests wird Apple ein entsprechenden Provider-Update auf die Apple Geräte veröffentlichen. Die Tests von Apple sind gemäss Swisscom erfolgreich abgeschlossen und daher steht einem Softwareupdate nichts mehr im Weg. Dennoch erwartet man die neue Software erst im ersten Quartal 2013.

Ich wurde von Swisscom zu Tests des neuen Netzes eingeladen und darf heute mein Test-Gerät aus der oben abgebildeten Auswahl in Empfang nehmen. Natürlich erfahrt ihr als erstes wie es mir mit 4G/LTE ergangen ist.

Heute: iPad mini

iPad mini

Heute ist das iPad mini in diversen Ländern erschienen. Auch in Zürich sind ca. 70 Personen vor dem Apple Store an der Bahnhofstrasse gestanden, trotz eisiger Kälte und Regen. Viele Leute haben das iPad mini aber ganz einfach über den Apple Online Store (auch in Deutschland oder Österreich) bestellt und warten zuhause auf die Lieferung, welche sich aber um einige Tage verzögern wird.

Wer sich bisher nicht ganz sicher war, welches iPad mini am besten passt, der kann mal einen Blick in diese Matrix werfen. In den allermeisten Fällen genügt ein iPad mini 16GB Wi-Fi in schwarz.

Wirklich mini ist bei dem iPad mini die Verpackung. Proportional zum iPad, ist die Verpackung um einiges kleiner und sparsamer! Auf der Verpackung ist auch ein kleiner Hinweis abgedruckt, dass das iPad mini iTunes 11 benötige… Leider musste Apple bekannt geben, dass der Termin Oktober für den Start des neuen iTunes nicht gehalten werden kann und man eher mit Ende November rechnet. Das iPad mini wird aber trotzdem funktionieren.

Erste Reviews gibt es auch schon im Netz, wobei einige überhaupt nicht zufrieden sind mit dem Bildschirm. Zwar hat man mit iPad mini, im Vergleich zu anderen Tablets in der Grösse, grundsätzlich ein besseres Erlebnis, der Bildschirm aber ist im Vergleich zu anderen Apple Geräten eher suboptimal. Gerade wenn man es sich gewohnt ist mit dem iPad und Retina Display zu arbeiten, könnte der etwas schwach Bildschirm stören. Aber solche Kritiker wie John Gruber werden dennoch vom iPad auf iPad mini wechseln. Die kleine Grösse und das leichte Gewicht machen das iPad mini sehr attraktiv, trotz dem schlechteren Birldschirm.

Ich bin gespannt. Mein Review iPad mini kann ich am Montag bei Apple Schweiz entgegen nehmen. Spätestens dann kann ich mehr dazu sagen. Habt ihr schon ein iPad mini abgeholt? Oder wartet ihr noch auf die Lieferung?

Wie man einen Apple Store Genius Mitarbeiter testet…

Drüben bei Gizmodo sind Fotos von einem Apple Genius Mitarbeiter Handbuch aufgetaucht. Darin ist genau beschrieben, welche Worte man vermeiden sollte und wie man auf Standardfragen am besten zu antworten hat. Das Mitarbeiter mit Kontakt zu Kunden so geschult werden ist durchaus in verschiedene Branchen so üblich. Insbesondere Support-Mitarbeiter werden jeweils sehr exakt geschult, so dass man schnell das Vertrauen des verärgerten Kunden gewinnt und so ist es auch bei Apple.

Genius Mitarbeiter Handbuch

Beispielsweise bestätigt man den Kunden zuerst immer be seiner Frage und drückt das Mitgefühl aus. Damit gewinnt man das Vertrauen, der Kunde fühlt sich verstanden und kann sein Leid teilen. Dann erklärt der Genius Mitarbeiter, wie er selber mit dem Anliegen zurecht kam und führt den Kunden langsam aber sicher zur Lösung. Ein Beispiel:

Customer: This Mac is just too expensive.
Genius: I can see how you’d feel this way. I felt the price was a little high, but I foundit’s a real value because of all the built-in software and capabilities.

Gewisse Ausdrücke sollte man auch ganz bewusst nicht verwenden. Beispielsweise wird ein Mac Computer bei einem Genius Mitarbeiter nie „crashen“. Ein Mac kann lediglich nicht antworten oder nicht reagieren. Aber niemals wird ein Mac crashen…

Genius Mitarbeiter Handbuch 2

Ich weiss nicht wie es euch so geht, aber ich bekomme das Bedürfniss nach Zürich an die Bahnhofstrasse zu fahren und dort einem Genius Apple Store Mitarbeiter folgende Frage zu stellen:

Hm, dieses MacBook Pro Retina interessiert mich schon, aber es ist einfach viel zu teuer…

Oder vieleicht auch:

Gibt es für das neue iPad eine Maus? Ich kann einfach nichts Anfangen mit diesen Bildschirmberührungen…

Es würde mich brennend interessieren, ob die Mitarbeiter genau nach Leitfaden mir eine entsprechende Antwort geben, oder ob die Apple Store Mitarbeiter auch noch ein bisschen kreativ sein dürfen im Beantworten der Fragen. Hat das jemand von euch schon ausprobiert, oder vielleicht kürzlich eine ähnliche Frage gestellt oder eine Erfahrung gemacht wie oben beschrieben?

 

iKlinik Praxis eröffnet am Bahnhofplatz

iKlinik

Die iKlinik erweitert sich ständig und eröffnet nun im Herzen von Zürich, am Bahnhofplatz 4, eine weitere iKlinik Praxis. Neben Bern, St. Gallen, Luzern, Dietlikon und Zürich Uetlibergstrasse 1, ist dass das sechste Lokal. Die Eröffnung findet Morgen am 18. Mai 2012 um 10 Uhr statt. Die ersten fünf Kunden werden mit einem 50% Rabatt auf alle Reparaturen belohnt. Alle weiteren Kunden erhalten an diesem Tag 10% Ermässigung und ein Überraschungsgeschenk. Die Geräte werden in nur 20 bis 30 Minuten bearbeitet. Damit es niemandem langweilig wird, kann man es sich im Wartezimmern gemütlich machen, mit den iPads surfen, oder sich an der Kaffee-Maschine oder dem TV Verfügung.

Ich wünsche eine gelungene Eröffnung und weiterhin viel Erfolg.

iPhoneDoktor.ch eröffnet Praxis an der Bahnhofstrasse in Zürich

 

iPhoneDoktor - Monika Schaffhauser

Wer glaubt, dass Frauen und Technik nicht zusammenpassen, der hat sich geirrt. Monica Schaffhauser betreibt schon seit 4 Jahren den iPhone Express Reparatur Service iPhoneDoktor.ch und HandyDoktor.ch mit mittlerweile 5 Standorten in der Schweiz. Die Praxis Zürich zieht nun vom Kreis 3 an die Top-Adresse Bahnhofstrasse 106 (direkt beim HB) um für die Kunden noch einfacher erreichbar zu sein.

Die neue Praxis an der berühmten Bahnhofstrasse in Zürich bietet neben der professionellen Express Reparatur auch eine komfortable Warte-Lounge mit gratis Nespresso und Mineral, wo Kunden die 10-40 Minuten Reparaturdauer relaxed abwarten können. Schnell und professionell werden Geräte wie iPhone, iPod touch 4, iPad oder Samsung Galaxy S2 Smartphone von Monica und dem HandyDoktor.ch Team repariert. Weitere Handy Modelle sollen folgen.

Am Samstag dem 28.04.2012 wird der grosse Eröffnungstag der neuen Praxis gefeiert. Während 09:00 bis 17:00 Uhr können Kunden doppelt profitieren von einem kleinen Willkommensgeschenk und von folgender Spezialaktion (ausgenommen sind Wasser- und Mainboard-Schäden):

  • Gratis Reparatur für die ersten 3 Kunden!
  • 40% Rabatt für den 4. – 10. Kunden.
  • 10% Rabatt für alle anderen Kunden.