Tweetie für den Mac

tweetie-for-mac

Tweetie ist mit Abstand mein liebster Twitter-Client für das iPhone. Gestern haben die Entwickler von atebits nun einen Twitter-Client für den Mac veröffentlicht: Tweetie for Mac. Das Programm lässt sich so intuitiv, einfach, schnell und funktionsreich bedienen, eben wie der kleine Bruder für das iPhone.

Tweetie hat sicher keinen einfachen Stand, denn es gibt bereits viele gute und schlechte Twitter-Clients fü den Desktop. Ich persönlich habe bisher mit Natsu Lion und Eventbox herum gespielt. Natsu war mir zu wenige und Eventbox zu viel. Wesentlich sympathischer finde ich da Tweetie. Besonders schön sind auch die fliessenden Übergänge wenn man von einer Ansicht zu einer anderen wechselt. Ein weiterer wichtiger Punkt bei Tweetie ist, dass man mehrere eigene Accounts damit verwalten kann und trotzdem nicht die Übersicht über neue Tweets verliert.

Jedoch haben die ersten Tests gezeigt, dass Tweetie noch nicht ganz ausgereift ist. Beispielsweise hat es mehrere Anläufe gebraucht, bis ich endlich den zweiten und dritten Account in den Einstellungen erfassen konnte. So wunderte es kaum, dass nur ein paar Stunden nach dem Final Release das erste Update auf die Version 1.0.1 zur Verfügung stand.

Bisher erachte ich es auch noch nicht als zwingend, dass man die bezahlte Version installiert. Die Werbeeinblendungen in der kostenlosen Ausgabe kommen kaum vor uns sind so dezent in das Programm eingebaut, dass man diese getrost überfliegen kann. Das kann sich natürlich noch ändern und vielleicht zücke ich dann gerne meinen PayPal Account…

  • Pingback: Renato Mitra()

  • Pingback: Renato Mitra()

  • Das Update war bezüglich einer „Sicherheitslücke“. Tweetie kommunizierte per http, nicht https

    Was die Features angehen sind die Entwickler auf getsatisfaction.com gerade sehr aktiv und es scheint bald viele Verbesserungen zu geben

    Die Werbeeinblendung erinnert mich derzeit ein wenig an Twitterrific, es lässt sich definitiv damit leben

  • Also ich nutze seit kurzer Zeit Tweetdeck und bin hoch zufrieden. Ist ebenfalls gratis, zwar in der beta version, aber macht kaum fehler….
    Mal sehen, wann sich die Spreu vom Weizen trennt …

  • florian1992

    ich komm bei twitter sowieso nicht draus.. aber sieht nett aus.

  • cl0wnzee

    Sieht nett aus, ich werde es mir heute abend installieren und es dann parallel zu TweetDeck nutzen.
    BTW yay! ich bin auf’m bild! :D

  • Nachtmeister

    Ich bin eindeutig gleicher Meinung mit deinem Artikel. Was noch erwähnenswert ist, sind die Einstellungen. Man kann sowohl seinen URL Shorten Service selber wählen, wie auch den Service für das Einfügen von Bilder, welche sich übrigens direkt per Drag’n’Drop einfügen lassen. Ausserdem ist die Bildervorschau sehr schön gelöst. Statt ein neues Browser Fenster, wird ein kleines im Mac style gestaltetes Fenster geöffnet.

    Ansonsten kann man nicht meckern. Endlich ein schön aussehender OSX Twitter Client.

  • apfelblogger

    Ich find Tweetie toll. Ich finds ja schon lustig, dass Tweetie praktisch vom einen Moment auf den Anderen zum top trending topic (bei Twitter) geworden ist.

    Die ads find ich auch schön eingebaut (ich hoffe wie schon im Artikel gesagt, dass das so bleibt).

  • Milan

    Hi
    Ich finds super!
    habs jetzt auch installiert (kostenlos)

  • Super danke für den Tipp, ich werds gleich mal installieren :) Super so, dein Blog ist Toll! Danke

  • Sehr gut, gerade mal getestet funktioniert 1a!

  • Pingback: Mac: Tweetie - neuer Twitterclient » Blogwiese()

  • Pingback: MacMacken » Hilfloses Tweetie ohne Internet-Verbindung()