Tweetie für den Mac

Mac 21. April 2009 < 1 min read

author:

Tweetie für den Mac

Reading Time: < 1 minutetweetie-for-mac

Tweetie ist mit Abstand mein liebster Twitter-Client für das iPhone. Gestern haben die Entwickler von atebits nun einen Twitter-Client für den Mac veröffentlicht: Tweetie for Mac. Das Programm lässt sich so intuitiv, einfach, schnell und funktionsreich bedienen, eben wie der kleine Bruder für das iPhone.

Tweetie hat sicher keinen einfachen Stand, denn es gibt bereits viele gute und schlechte Twitter-Clients fü den Desktop. Ich persönlich habe bisher mit Natsu Lion und Eventbox herum gespielt. Natsu war mir zu wenige und Eventbox zu viel. Wesentlich sympathischer finde ich da Tweetie. Besonders schön sind auch die fliessenden Ãœbergänge wenn man von einer Ansicht zu einer anderen wechselt. Ein weiterer wichtiger Punkt bei Tweetie ist, dass man mehrere eigene Accounts damit verwalten kann und trotzdem nicht die Ãœbersicht über neue Tweets verliert.

Jedoch haben die ersten Tests gezeigt, dass Tweetie noch nicht ganz ausgereift ist. Beispielsweise hat es mehrere Anläufe gebraucht, bis ich endlich den zweiten und dritten Account in den Einstellungen erfassen konnte. So wunderte es kaum, dass nur ein paar Stunden nach dem Final Release das erste Update auf die Version 1.0.1 zur Verfügung stand.

Bisher erachte ich es auch noch nicht als zwingend, dass man die bezahlte Version installiert. Die Werbeeinblendungen in der kostenlosen Ausgabe kommen kaum vor uns sind so dezent in das Programm eingebaut, dass man diese getrost überfliegen kann. Das kann sich natürlich noch ändern und vielleicht zücke ich dann gerne meinen PayPal Account…

Renato Mitra ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.