Vierter Apple Store kommt nach Basel

Vierter Apple Store in Basel

Wie man in der heutigen Ausgabe der Aargauer Zeitung lesen konnte, kommt der vierte Apple Store der Schweiz nach Basel, genauer in die Freie Strasse:

Nach der Zürcher Bahnhofstrasse, dem Glattzentrum und der Genfer Rue de Rive ist nun auch die Freie Strasse dran: Computergigant Apple wird Anfang 2012 in den ehemaligen Räumlichkeiten des Schuhgeschäfts Botty seinen vierten Schweizer Store eröffnen. Auf drei Etagen und rund 900 Quadratmetern wird die Firma von Steve Jobs ihre Kundinnen und Kunden beraten sowie Macs und iPhones verkaufen.

Wie man in einer kleinen Infobox nachlesen konnte, kostet der Quadratmeter an der Freie Strasse pro Jahr CHF 5450. Bei 900 Quadratmeter macht das satte CHF 4’905’000 Miete im Jahr.Da müssen wohl einige Mac und iPhone verkauft werden…

Es wird einmal mehr enger für die Apple Reseller Ingenodata und Co.

  • Humberto Wade

    Das ist einfach keine Einkaufsmeile sondern eher eine Unterhaltungsmeile mit Kinos undClubs…Die Freie Strasse ware da wohl eher geeignet und wurde ein grosseres Puplikumansprechen…Wir werden sehen ich hoffe dass es einen in basel gibt glaube aber eher dass es in Zurich den ersten der Schweiz gibt. Die Freie Strasse ist fur altere besser betuchte die Clarastrasse fur die Preisbewussten.

  • Dominic

    Juhuu :D Bin mit grosser Sicherheit an der Eröffnung anwesend :)

  • Gsponi

    jä denn ben i glaub au dört :-)

  • Pingback: Vierter Apple Store der Schweiz in Basel? | donblog.de()

  • M

    Naja, um Ingeno ist es nicht so Schade, die Bedienung dort ist dermassen schlecht, uninformiert und auf Abzocke bedacht, da kann es im Apple-Store nur besser werden. :-)

  • michael

    pfffff Basel, wer brucht scho Basel? Die Clowns selle in Bärn eine ufmache, aber doch nid in Basel oO

  • Niklas

    Werde auch mal vorbei schauen, ich hoffe auf ein paar Apple Schnäppchen ;)

  • J

    Nun, Ingeno Data hat Ihr Marktfeld und das lebt definitiv nicht vom Kunden der eben mal ein MacBook kaufen will. Ingeno lebt von Ihren Firmenkunden, vom Neptun Projekt und von Deals mit vielen Schulen in und rund um Basel – dort verkaufen Sie auch Ihren Service.
    Der Einzelkunde kümmert Ingeno nicht gross – was glaub jeder bestätigen kann der schonmal im Gundeli oder noch schlimmer am Barfi war.
    Das ein Apple Store in Basel seine Kundschaft schnell haben wird, ist auf jeden Fall sicher.
    Da werden dann auch die Apple eigenen Shop in Shops (von denen es deren drei gibt -Manor/Interdiscount/Saturn) bald mal Probleme kriegen – auch wenn ich es Ihnen als letzter wünsche. Einzig der Shop in der Manor wird sich behaupten – dank der 10% Aktionen. Das ein Shop im Interdiscount beim Marktplatz Zukunft hat glaube ich hingegen nicht.

  • mic

    Ich bin morgen abend in Basel bei der vitra. bekomme ich das Ipad bei euch in der Schweiz eigentlich günstiger als in deutschland?
    @J: wie find ich denn den shop in der manor? ist manor die straße?

  • cirrus

    @mic
    Manor ist ein Warenhaus beim Claraplatz
    Siehst es von dort auch gleich wenn du richtung Rhein gehst. Der Apple-Shop ist im 4 Stock wenn ich mich richtig erinnern kann. Die Preise kannst du unter http://www.apple.ch anschauen und dann mal Rechnen mit dem Umrechnungskurs.

    @michael
    Basel ist immerhin noch internationaler als Bern. Dein Neid soll dich ruhig auffressen.. :-p

  • Coole Sache!

    Ich freue mich wahnsinnig auf den „richtigen“ Apple Store“ in Basel.

    Wenn ich mir bisher Apple Produkte direkt im Laden besorgt habe, dann in der Manor. Der Verkäufer dort (ist hier doch des öfteren mal anwesend) ist sehr kompetent und freundlich. Dies ist meiner Meinung nach halt auch ein sehr wichtiger Punkt, was ich leider in anderen „Fachgeschäften“ vermisse.

    Nun wollen wir mal abwarten und schauen wie sich der Apple Store hier bei uns so machen wird…

    Gruss Borni

  • Gsponi

    DAs Problem mit Ingeno ist ganz einfach. Das Verkaufspersonal ist einfach nur ein Witz. Die schlechte Beratung ist da leider immer mit dabei. Mussten gleich 2 Arbeitskollegen wieder erfahren. Die Auskunft kann man rauchen. Basel braucht den Applestore. je schneller je besser :-))

  • Dominik

    Ich bin richtig gespannt auf den Store in Basel. Der Botty erstreckt sich ja über 3 Stockwerke. Wenn Apple die gesammte Verkaufsfläche nutzen wird, dann wird das wohl der grösste schweizer Store werden.
    Die Treppe könnten sie auch gleich drin lassen und nur noch die Stufen durch Glas ersetzen! ;)

  • dsieben

    Wie immer bei Apple, glaube ich erst an den Store, wenn ich ihn auch sehe! Wie hier schon erwähnt, Manor 4. Stock war der Geheimtip in Basel. Leider, so habe ich erst kürzlich erfahren, hat es dort einen Wechsel bei der Belegschaft gegeben. Ich weis nicht, wer aktuell dort für Apple arbeitet, aber sein Vorgänger gehörte schon zur Elite, was Kundenbetreuung, Freundlichkeit und Fachkompetenz anging.
    Ingeno……puhh, nur schweigen und andere Orte aufsuchen. Ich finde es so unglaublich paradox, in ein Geschäft zu kommen, wo ich das Gefühl bekomme, mich entschuldigen zu müssen, dass ich Interesse habe, Geld für ein Applerechner auszugeben…..unglaublich.
    Also bin ich pro- Applestore in Basel, aber hallo! ;-)

  • Jeremy

    Ich danke dsieben herzlichst für diese lobenden Worte :-)
    Ja, ich habe auf Ende Jahr das Unternehmen Apple verlassen und mache mich aktuell in einem anderen Markt selbständig – mit kleinen aber kontinuierlichen Schrittchen (Apple hat ja auch klein angefangen ;) ).

    Mein Nachfolger müsste eigentlich ebenfalls sehr gut sein – allerdings kann ich dies nur menschlich, nicht aber fachlich beurteilen. Bisher hatte ich noch kein Anliegen was mich in den Shop geführt hätte.

    Leider blieb über all die Jahre der Shop sowie die anderen Shops von Uns ein Geheimtipp in Basel – dies ehrte mich zwar, da es insbesondere meiner Person und meinem Team zu verdanken war, das sich der Shop so entwickelte, allerdings ist es halt schon ein Stück deprimierend, wenn die breite Masse keine Kenntnis von einem solch genialen Shop hat, da Marketingaktivitäten stets ausgebremst wurden – von wem auch immer *hust*.
    Auf jeden Fall eine tolle Zeit gewesen, geniale Menschen kennengelernt und eine grandiose Stadt kennen und lieben gelernt.

    @dsieben, du hast ja meine Mailadresse :)

    Ich bin übrigens auch Pro Apple Store in Basel – dies würde Apple Schweiz, der Ingenodata und all den anderen auf dem Markt gut tun ;)

  • Ingenodata Basel, Data Quest Bern – wäre ich nicht ein riesiger Apple-Fan, ich wäre nach der katastrophalen Behandlung als weiblicher Kunde vielleicht sogar bei einem PC geblieben.

  • Jeremy

    @Chnübli, zu dir gehört ein Mac – das ist definitiv so sicher wie das Amen in der Kirche *g*. Und ja, Ingeno Beratung ist schon deprimierend schlecht – erstaunlich wie Sie sich behaupten auf dem Markt…

  • romina

    hättet gschieder Luzern usgwählt aber sicher nöd Basel.

  • Oliver

    @humberto wade: Was hast du Artikel nicht verstanden? Es ist die Freie Strasse und die ist eine Shopping Mile!

    Ja, endlich kann man den IngenoData in Basel komplett meiden.
    Oh, was jammern hier die Luzerner, ist eure Stadt zu klein;) Wie bereits gesagt wurde, der Neid soll euch aufressen:)

  • weekender

    Im Gegensatz offenbar zu anderen hier habe ich den Dataquest in Luzern bisher immer freundlich und kompetent erlebt. Mit dem Vorteil, dass der auch noch ein paar günstigere Apple-Fremdprodukte führt.

  • romina

    @Oliver

    Ich bin keine Luzernerin, wir haben denn Applestore an der Zürcher Bahnhofstrasse schon lange.
    Und wir können auch ins Glattzentrum zum Applestore
    2-0 für Zürich.

  • romina

    ja stimmt Bärn wäre auch sehr Freundlich gewesen.
    Schade

  • ApfelBiss

    Hallo Ihr alle.

    Gibt es eigentlich irgendwelche Gerüchte zu einer Keynote in absehbarer Zeit?
    Mich interessieren vor allem iPad 2 und iWork ’11.
    Ich möchte mir schon lange das iWork ’11 kaufen, vor allem wegen Keynote, aber ich möchte nicht eine Woche nach dem Kauf die veraltete Version haben (genau das ist mir bei der Magic Mouse passiert).
    Gibts‘ da irgendwas dazu?

  • Beim iPad 2 sind die aktuellen Gerüchte, dass dieses Mitte/Ende Februar vorgestellt wird und ab März erhältlich sein soll. Zumindest in Amerika.

    In Sachen iWork ’11 gibt es noch keine aussagekräftigen Gerüchte. Vielleicht im Sommer mit dem neuen Mac OS X Lion? Ebenfalls Mitte Jahr, spätestens, sollen die iMac und MacBook pro Modelle eine Neuerung erfahren… Im Juni 2011 wird auch die Worldwide Developer Conference von Apple erwartet. Traditionell wird dann das iPhone 5 vorgestellt…

    Soweit ok mit Gerüchten?

  • ApfelBiss

    Perfekt. Dankeschön.

  • Pingback: Apple Retail Stores: Es wird weiter gebaut! » i macht Spass!()

  • Martin

    Ich kann mir vorstellen, dass der Standort Basel ausgesucht wurde, da auch das angrenzende Deutschland und Frankreich als Kundschaft mit einbezogen werden kann.

  • Robert

    Hallo zusammen

    Ich finde es immer wieder toll, wie schlecht doch alle
    Händler sind. Egal ob DataQuest, Ingeno oder Letec, diese Händler waren es die Apple überhaupt erst in die Schweiz brachten.
    Hätten diese Firmen Ende der neunziger Jahre aufgegeben, als Apple fast nicht mehr existierte.
    Dann müsste ich jetzt diese Nachricht auf einen
    Windows oder Linux PC schreiben.
    Grund genug hätten diese Firmen genug gehabt, weil es sich nicht mehr rentierte.
    Ich bin froh dass es diese nach wie vor gibt. Denn von wen sollte jemand den beraten werden wenn
    es um Bereiche ausserhalb von Internet, FaceBook und Email geht.
    Ich kenne alle drei oben benannte Firmen als Kunde und wurde bei diesen immer ordentlich bedient.
    Natürlich hat es auch bei all diesen schon Fehler gegeben. Aber in welcher Firma passieren die nicht?
    Diese wurden zufriedenstellend behoben, also war es für mich ok.

  • Hoschijan

    Ich kann mich über die Qualität der Beratung und des Service bei Igenodata Basel eigentlich nicht beklagen. Klar ich wusste vorher schon immer ziemlich genau was ich wollte, aber mit dem Service im Garantiefall z.B. War ich sehr zufrieden. Freundlich und hilfsbereit waren die auch immer. Die negativen Voten hier kann ich deshalb nicht verstehen.

  • rafi

    hmm, kann die Kritik an Ingeno data auch nicht ganz nachvollziehen, aber ich war auch nie wirklich auf beratung angewiesen. Aber jedenfalls immer sehr freundlich und ja, auch zuvorkommend. auch der support. ich hab 1999 mit 13 dort meinen ersten Mac gekauft, ein iBook G3 blueberry! die kloschüssel :D

    aber das feeling in einem apple store ist doch ein ganz anderes, auch wenn es gerne ansatzweise nachgeahmt wird. ich freu mich und hoffe ich bin mal endlich bei einer eröffnung mit dabei! :D aber bis jetzt ja nichts konkreteres…

  • Dominik

    Statusupdate:
    Im Moment findet am vermeintlich neuen Apple Store Standort der Totalausverkauf im jetzigen Schuhgeschäft Botty statt.
    Weiss jemand wenn der Botty in der Freienstrasse entgültig schliesst?

  • psydext

    Gut wenn Ingenodata weg ist.

    Sie haben vor Jahren mein PowerBook G4 nach mehreren Reparaturversuchen total versaut und weitere Reparaturen abgelehnt. Apple hat die Unfähigkeit und Arroganz der Techniker und des Geschäftsleiters anerkannt, mein PBG4 abholen lassen, komplett erneuert und mir zusätzlich als Entschädigung einen iPod geschenkt. Ich werde sicher nicht Ingenodata nachtrauern! Die guten und netten Leute aus dem Verkauf finden sicher eine neue Anstellung bei Apple, die schlechten Techniker hoffentlich nicht. Einer Lehrerin haben die Techniker ihren reparierten Mac sogar einfach verkauft, weil sie, als der Mac fertig war und abgeholt werden sollte, sie nie telefonisch in der Schule (?!) erreicht haben …

  • bix

    War kürzlich bei Botty und sie haben gesagt, es wird 100% der Apple Store dort einziehen und sie werden das doppelte an Miete zahlen, was Botty nicht machen wollte.

  • Pingback: Goodbye 2011. Say hello to 2012! - Potpourri - ApfelBlog()

  • Suzanne

    Von was sprecht Ihr eigentlich?? Ich habe Februar 1996 ! meinen ersten Mac bei Ingenodata gekauft, ebenso wie alle Peripheriegeräte, und habe sie seither beruflich wie privat intensiv genutzt. Bedienung und Auskunft bei Ingenodata waren immer exzellent und ich hatte keine einzige schlechte Erfahrung in all den Jahren.
    Und ihre Angestellten müssen sie wohl auch gut behandeln, denn schliesslich sind es in den über 20 Jahren des Bestehens dieses Geschäfts noch immer dieselben plus ein paar neue.
    Kann es sein, dass ihr selber nichts davon versteht und es auf andere abwälzt? Und übrigens – wie man in den Wald hineinruft, kommt auch das Echo oder so …
    Suzanne