Wann kommt endlich die zweistufige Bestätigung für die Apple-ID? [Updated]

Apple 28. Mai 2014 2 min read
Zweistufige Bestätigung für die Apple-ID

author:

Wann kommt endlich die zweistufige Bestätigung für die Apple-ID? [Updated]

Reading Time: 2 minutesZweistufige Bestätigung für die Apple-ID

Aktuell macht gerade die Runde, dass hauptsächlich in Australien diverse iCloud-Konten gehackt wurden und nun die entsprechenden iOS und Mac-Geräte gesperrt werden können. Die Hacker verlangen von den betroffenen teilweise ein Lösegeld, welches über Paypal bezahlt werden muss. Noch ist unklar, ob die Hacker wirklich, dank einfachen Passwörtern, mit der Apple-ID haben einbrechen können und auch die Spur des Paypal-Accounts verliert sich, denn der angegeben Account gibt es gemäss Paypal gar nicht. Dennoch entsteht ein flaues Gefühl und man wird sich wieder bewusst, wie wichtig die Sicherheit von einem Konto wie der Apple-ID ist.

Wo bleibt die zweistufige Bestätigung?

Damals im Mai 2013 konnte ich für kurze Zeit die Einstellungsmöglichkeiten zu der zweistufige Bestätigung für die eigene Apple-ID sehen und benutzen. Kurze Zeit später, war die Sicherheitseinstellung wieder weg und wird seither schmerzlich vermisst, zumindest von mir. Ähnlich wie beim E-Banking habe ich die zweistufige Bestätigung schon bei diversen Accounts freigeschaltet wie beispielsweise beim Google Account, oder auch mein Webhoster Cyon bietet das sichere Login an. Man fühlt sich einfach sicherer wenn so ein wichtiger Account wie das Google Profil, oder eben auch die Apple-ID nicht nur mit einem Passwort geschützt wird.

Nur leider ist die zweistufige Bestätigung in der Schweiz immer noch nicht verfügbar, sondern nur beispielsweise in Amerika und Deutschland erhältlich. Von mir aus wäre es dringend nötig endlich diese nützliche Sicherheitseinstellung in allen Ländern freizuschalten! In der Zwischenzeit wäre es ratsam, die Apple-ID nirgends anzugeben, schon gar nicht das Passwort. Wer eher ein einfaches Passwort hat, sollte dieses dringend ändern. Das Apple-System selber ist grösstenteils sicher, das grösste Sicherheitsrisiko jedoch sind die Benutzer…

 Update

Apple verneint die Vermutung, dass Hacker in iCloud eingebrochen sind. Somit sind tatsächlich nur Accounts betroffen, welche auf Phishing-Mails heringefallen sind oder einfach nur schlechte, einfache Passwörter haben.

Renato Mitra ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.