Warum braucht es den Jailbreak?

Warum braucht es den Jailbreak?

20130205-223322.jpg

Den Jailbreak gibt es schon so lange wie iOS. Zumindest beinahe. Mit dem knacken des mobilen Betriebssystem von Apple kann man einfach Programme installieren, welche nicht über den App Store von Apple freigegeben werden müssen, sondern über andere ähnliche Stores wie Cydia installiert werden können. Man kann damit also das Ökosystem von Apple ein kleines bisschen aufbrechen.

Dank der neuesten Entwicklung Namens Evasi0n ist das ganze ein Kinderspiel. Kommt jedoch eine iOS Update von Apple muss man sich mit der Aktualisierung gedulden, bis die Freigabe der Jailbreaker kommt. Im dümmsten Fall kann das Monate dauern… Auch sonst gibt es mögliche Probleme nach einem Jailbreak wo vor Apple ausdrücklich warnt.

Früher gab es noch weniger Möglichkeiten im iOS als heute. Somit wurde man schon fast gezwungen einen Jailbreak zu vollziehen. Heute aber sehe ich persönlich den Sinn nicht mehr so ganz. Und darum meine Frage an die Jailbreaker-Community da draussen, welche Apps oder Funktionen machen es immer noch nötig die Jailbreak-„Strapazen“ auf mich zu nehmen?! Welchen Mehrwert bekomme ich dank dem Jailbreak?

  • Glenn

    Ich habe den JB nur deshalb gewählt, weil ich so kleine, nützliche Tools installieren kann. Wie etwa Auxo den App-Switcher (für u.A. Schnellzugriff auf WiFi/Bluetooth ein und aus) oder einen Unrestrictor um Apps, welche grösser als 50mb auch von Unterwegs zu laden.
    Die optische Anpassung spielt natürlich auch eine kleinere Rolle, aber für zB Apps bezahle ich auch gut und gerne mal 5.-, wenn es mir gefällt. :)

  • Diehand

    Wegem IntelliScreenX

  • oparator2010

    Um Apps auf dem iPhone zu testen ohne gleich einen Developer Account zu haben!

  • Jan

    Ich habe im Moment keinen JB mehr, aus den gründen die du genannt hast, aber SBSettings, IntelliScreenX, MapsOpener damit GoogleMaps die Standart MapApp ist,

  • Christian

    Wegen der Termine auf dem Lockscreen (LockInfo). Und ganz ehrlich: Es ist auch sehr nett einen Appstore zu haben, in dem es alles gibt und man nichts bezahlen muss (keine Sorge, wirklich sinnvolle Apps kaufe ich nach dem Testen aber bei weitem nicht alle).

  • Mir ist es ehrlich gesagt zu doof das iPhone zu jailbreaken. Ich hatte dies mal vor Jahren beim iPhone 2 gemacht gehabt. Mittlerweile finde ich (für mich jedenfalls) keinen Grund dazu, dies zu machen. Zumal ich auch gerne das iPhone regelmässig updaten möchte, sobald ein Apple Update auf den Markt kommt.

  • Risiken? Wie hoch schätzt ihr das Risiko ein, sich einen Trojaner einzufangen? Desweiteren bin ich mir nicht so sicher das selbst nach einem Wiederherstellen wirklich alle Spuren des JBs entfernt sind. Ich habe z.B. von einer Person gelesen, die angeblich einen JB hatte, dann das iPhone flach machte, anschliessend wieder den JB machten und gewisse Settings aus dem Cydia Store von früher bereits wieder gezogen haben sollen. Ob das stimmt, wer weiss es, aber verunsichern tut es mich auf jeden Fall. Also auf was ich keinen Bock hätte, wäre wenn mir im Garantiefall Apple die Leistung verweigern würde, weil ein JB nachweisbar wäre auf meinen iOS Device. Was haltet ihr davon?

  • rainer_d

    Seit kurzen gibt es ja eine offizielle OpenVPN App – damit ist eigentlich der letzte ernsthafte Grund, ein iPhone zu jailbreaken, weggefallen.

  • Guest

    @facebook-696900853:disqus
    Es stimmt, dass z.T. JB-Einstellungen in den Benutzerdaten gespeichert werden, die nach einer Wiederherstellung des Backups automatisch wieder übertragen werden. Macht man das Telefon platt ohne ein Backup wieder einzuspielen, sind keine Spuren mehr nachweisbar.

    Mein iPhone 4 hat man mir Mitte 2012 ohne Probleme im Apple Store Zürich ausgetauscht, nachdem ich den JB mit der simplen iTunes-Wiederherstellung entfernt hatte.

    Ansonsten meine JB Gründe:
    – Auxo (gekauft)
    – SBSettings (kostenlos)
    – LockInfo (gekauft, derzeit leider noch nicht fürs iPhone 5 angepasst)
    – Bluetrol (gekauft)
    – aTimeTool (gekauft)
    – SwipeSelection (kostenlos)
    – DataDeposit (kostenlos)

  • CornelS

    Jailbreak lohnt sich definitiv immer noch:

    SwipSelection
    IntelliScreenX
    Zephyr
    Standardbrowser wählen
    iFile

    Google Maps App als Standard

  • Interessante Frage. Hab‘ ich schon mal irgendwo gelesen…. http://amade.ch/2013/02/jailbreak-mit-evasi0n-was-nun/ ;-)

  • Zapp

    Um Chrome und Google Maps als Standard festzulegen, den Cursor mit SwipeSelection zu domptieren und fast alle Internet-Apps mit Nitrous zu beschleunigen. Damit kann man sogar fast die verschlimmbesserte SRF-App aushalten. ;-)

  • Nico

    IntelliScreen
    Standardapps wählen – Chrome statt Safari und Google Maps statt Apples Schrottapp
    SBSettings

  • Tur Bo Porter
  • Andreas Stricker

    Zunächst einmal frage ich mich, was Apple eigentlich gegen Toggles hat. Wenn diese von Haus auf im iOS existieren würden, wäre für mich ein Hauptgrund für den Jailbreak weg.

    Dann sind es die kleinen, aber eben sehr hilfreichen Dinge. Mein iPhone brauche ich sehr oft, um im Auto Podcasts zu hören (mit iCatcher auf dem Tomtom Car Kit). Wenn ich nun zusätzlich zwischendurch auch noch das Navi brauche, ist der Programmwechsel mit den iOS-Bordmitteln eine umständliche Sache, wo man bei einer Bodenwelle auch mal mit dem Finger verrutscht, das falsche Programm erwischt etc. Mit dem Activator und LastApp entsprechend konfiguriert genügt ein kurzes Halten des Home Buttons, und das zuletzt verwendete Programm ist wieder vorne. Voilà!

    Nun bin ich wieder glücklich mit meinem gejailbreakten iPhone. Der Jailbreak selber hat in knapp 15 Minuten reibungslos geklappt über den Cydia Store installiert sind nun zusätzlich SBSettings mit Activator, iBlacklist (gekauft!) und Auxo (geil!:) Mehr aus dem Cydia-Store kommt mir im Moment nicht drauf, denn meine Erfahrung zeigt, dass das Gerät mit zu vielen Cydia-Apps tatsächlich bald einmal instabil wird.

  • Andreas Stricker

    Zunächst einmal frage ich mich, was Apple eigentlich gegen Toggles hat. Wenn diese von Haus auf im iOS existieren würden, wäre für mich ein Hauptgrund für den Jailbreak weg.

    Dann sind es die kleinen Dinge. Mein iPhone brauche ich sehr oft, um im Auto Podcasts zu hören (mit iCatcher auf dem Tomtom Car Kit). Wenn ich nun zusätzlich zwischendurch auch noch das Navi brauche, ist der Programmwechsel mit den iOS-Bordmitteln eine umständliche Sache, wo man bei einer Bodenwelle auch mal mit dem Finger verrutscht, das falsche Programm erwischt etc. Mit dem Activator und LastApp entsprechend konfiguriert genügt ein kurzes Halten des Home Buttons, und das zuletzt verwendete Programm ist wieder vorne. Voilà!

    Nun bin ich wieder glücklich mit meinem gejailbreakten iPhone. Der Jailbreak selber hat in knapp 15 Minuten reibungslos geklappt über den Cydia Store installiert sind nun zusätzlich SBSettings mit Activator, iBlacklist (gekauft!) und Auxo (geil!:) Mehr aus dem Cydia-Store kommt mir im Moment nicht drauf, denn meine Erfahrung zeigt, dass das Gerät mit zu vielen (oder den falschen) Cydia-Apps tatsächlich bald einmal instabil wird.

  • Miro

    ich habe kein JB mehr, weil ich die Daten nicht mehr aus meinem MAC BOOK wegkriegte. Liess dann das MAC BOOK durch Dataquest säubern/neu aufsetzen.

    JB würde ich liebend gern wegen der Blacklist-App brauchen. Die Werbeanrufe gehen so auf den Sack! Es gibt ja Tricks mit eigenem Kontakt erstellen und lautlosem Klingelton. Aber bei 5 Anrufen am Tag nervts dennoch. Und bei einer Freisprechanlage funktioniert dieser Trick dann auch nicht…

    Google Maps als standart einstellen finde ich auch einen guten Grund!

  • alex

    hi,

    ich habs druff wegen SwipeSelection. Das Tippen auf dem iPad ist so wesentlich komfortabler und mit dem Cursor einfach besser steuerbar. http://www.youtube.com/watch?v=6h2yrBK7MAY

    Dann hab ich noch iFile drauf und gegen einen ssh Zugang hab ich auch nichts einzuwenden, vorrausgesetzt, man kann damit umgehen ;)

  • Dani

    Ich bin von M$ zu Apple gewechselt nach dem Motto ’simplify your life‘, nachdem mich Windows und defekte Hardware fast zur Verzweiflung gebracht haben. Inzwischen hab ich alles von Apple was man so haben kann (iPhone, iPad, iMac, iPod, AirPort etc.).

    Vielleicht bin ich ohne JB etwas eingeschränkt im Apple-Universum, dafür ist mein Leben IT-technisch praktisch sorgenfrei, und das ist es mir wert. Reicht mir das jailbreakte AppleTV, das seit dem JB einfach mehr zickt als es das vorher je getan hat.

    Es gibt Leute die dafür Zeit haben, ich hab sie nicht. Und nach 9h Arbeit in der IT-Branche meist auch keine Lust mehr am Abend noch an meinen Gadgets rum zu experimentieren.

    Und an alle die über die iOS6 Map App schimpfen: die ist weit besser als ihr Ruf, gebt ihr mal wieder ne Chance. Als Kompromiss kann man ‚MapChoice‘ einsetzen, eine App wo man die Ansicht bequem zwischen Google und iOS Map umschalten kann (1.- im offiz. AppStore).

  • Danke, ist ja im Artikel erwähnt, bzw. verlinkt.

  • Tur Bo Porter

    Wegen iBlacklist! Für mich eines der Besten Apps. Damit lässt sich jede beliebige Nr. sperren. Auch SMS werden abgeblockt. Nervige Vermittleranrufe adee.

  • Rolf

    Also ich habe IntelliscreenX , Auxo,und Zephyr installiert das reicht für mich vollkommen

  • Chris

    Ein Restore der SW löscht immer ALLES! Cydia wird nach einem JB allerdings Akutalisierungen anzeigen… das ist richtig, nämlich: aktualisierungen des JB selbst sowie die beiden wichtigsten Tools: ein CrashManager (für den Fall der Fälle) und eine Grunderweiterung, die man für jede App braucht.

    That’s it ;)