Warum NFC nie in ein iPhone gebaut wird! Vielleicht.

Apple 24. September 2013 2 min read

author:

Renato

Warum NFC nie in ein iPhone gebaut wird! Vielleicht.

Reading Time: 2 minutes

Seit Jahren wartet man vergeblich darauf, dass Apple einen NFC-Chip in das iPhone einbaut. Und, wenn ich die Zeichen richtig deute, darauf können wir alle noch lange und vergeblich warten…

Die sogenannte Near Field Communication, kurz NFC, ermöglicht den Austausch von Informationen und Daten indem zwei NFC Chips nur nahe genug, auch ohne Berührung, zueinander geführt werden. So können beispielsweise Kredit Karten belastet werden, ohne das die Karte durch einen Schlitz gezogen werden muss.  Auch Autotüren lassen sich mit NFC und dem passenden Schlüssel einfach öffnen wenn der Fahrer in der Nähe der Türe ist. Aber NFC hat auch einige negativen Seiten. Zum einen ist NFC gegen Spionage nicht gerade die sicherste Lösung. Per Funk konnten Smartphones und andere NFC-Geräte ausgelesen werden. Der wirklich Nachteil ist, die Aufrüstung für NFC bedeutet einen grossen technischen Aufwand. Nicht nur die Smartphone-Hersteller müssen einen Chip verbauen, alle Shops dieser Welt müssen ihre Kassen aufrüsten. Und das, wo man selbst heute noch nicht mit allen Karten in jedem Laden bezahlen kann… Die Erwartungen der Analysten wurden weit untergraben.

Es gab Analysten, die behaupteten, dass bis 2011 rund 36 Mrd. US-Dollar der weltweiten Konsumausgaben als kontaktlose Zahlungstransaktionen mittels Handy durchgeführt werden. Mitte 2011 ist davon nichts zu sehen.

Bei den Smartphones glaubt man, dass bis 2014 die Hälfte aller Geräte mit NFC ausgerüstet sind. Allerdings findet im Moment ein Trend in die andere Richtung statt. Beispielsweise Google, welche mit Android und Google Wallet zu den ersten im Bereich Bezahlung per NFC gehört, haben sich ebenfalls dazu entschieden, auch eine Bezahlung per Mobile ohne NFC anzubieten. Das könnte auch der Startschuss sein, dass Google Wallet bald nicht mehr nur für Android verfügbar sein wird, sondern auch für iOS.

Ein weiterer Stich ins Herz von NFC vollzieht Paypal. David Marcus, Präsident von Paypal, meinte Ende 2013:

NFC will fail to gain mass adoption.

Er meint das NFC im Jahr 2013 langsam aber sicher sterben wird. Es lohnt sich eigentlich gar nicht mehr so richtig, dass kleinere und mittlere Läden auf NFC aufrüsten. Die grossen Retailer wie Coop und Migros wollen es in diesem Jahr noch tun… Aber wie Marcus so schön sagt:

Is tapping a phone on a terminal any easier than swiping a credit card? I don’t think so — it’s not solving a real consumer problem and its not providing additional value to encourage me (or anyone else for that matter) to change my behavior.

Wirklich spannend ist NFC in der Bezahlung eigentlich nicht. Paypal selber setzt mit der aktuellen Entwicklung Beacon lieber auf Bluetooth.

Apple hat mit Passbook eigentlich schon ziemlich bewusst an NFC vorbei entwickelt und einfachere Lösungen gesucht, welche nicht mit grossen Hardware-Aufrüstungen verbunden sind. Aber vielleicht wartet man einfach ab, bis NFC wirklich relevant wird in den Stores dieser Welt. Denn das passende Patent hat sich Apple vorsichtshalber schon mal gesichert.

Wie ist deine Meinung? Wird NFC in diesem, oder nächsten Jahr relevant? Oder ist NFC eine Totgeburt? Hat jemand von euch ein Smartphone mit NFC und wo kann man das für was einsetzen?

Renato

Renato Mitra ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.
22 Comments
  1. ted

    habe ein Nexus 4 mit NFC und ja man kann es brauchen... habe zu Hause verschiedene Tags, im Auto einen, und im Büro... bezahlen geht bis jetzt leider noch nicht, aber kann ja noch werden... ich behaupte mal wenn Apple NFC einbauen würde, gäbe es einen Siegeszug und plötzlich würden es alle Läden unterstützen. Man könnte so vieles machen mit NFC... z.B. kann man in Perth per NFC Karte die ÖVs benutzen, dies könnte man natürlich dann ins Handy integrieren und bräuchte nicht mehr extra eine Karte. Ich denke NFC ist nicht tot und wird auch nicht so schnell sterben.

  2. boumi

    Kann es sein, dass die grossen Zahlungsanbieter vielleicht auch etwas "strategische Angst" vor NFC haben? Würde diese Technologie nicht allenfalls Kleintransaktionen Peer-to-Peer ermöglichen, ohne dass jedes Mal eine Prozentgebühr dafür fällig wird?

  3. Martin @pokipsie Rechsteiner

    NFC ist wirklich spannend, für mich selber nicht für die Bezahlung, da ist es mir zu unsicher, aber für einstellungsmöglichkeiten. Z.B. schalte ich meine Androiden und Windows Phone basierten Phones sehr schnell in den Flugmodus bevor ich den Podcast beginn zu starten. Auch stelle ich den Wecker auf meinen WP8 Phone mithilfe eine Chips auf dem Nachttisch so ein - einfach drauf legen, und schon ist es stumm, im Flugmodus, und der wecker wird automatisch gestellt. Coole Spielereien, aber leider nicht mehr - wäre apple in dem markt auch mit dabei gäbe es sicherlich viele geniale Gadgets, aber ohne Apple gehts da nur schleppend wenn überhaupt voran.

  4. MarcoDick

    Zu diesem Thema ist bei Business Insider ein interessanter Beitrag zu lesen: "Apple's New iBeacon May Spell The End Of NFC Technology" http://www.businessinsider.com/how-apples-new-ibeacon-may-be-the-end-of-nfc-2013-9

  5. Thomas Lang

    Migros und Coop wie auch Valora (Kiosk) haben gefühlt dieses Jahr flächendeckend die Terminals umgerüstet und NFC-tauglich gemacht. Man kann dies ganz einfach sehen am "NFC-Symbol" seitlich des Bezahlterminals. Damit wäre eigentlich von POS-Seite ziemlich viel schon ready. Infos auch hier: http://www.inside-it.ch/articles/33376

  6. tremo.ch

    ich sehe das problem an einer anderen seite: jeder will an den transaktionen ein paar prozente mitverdienen. vorallem z.b. die mobilefunkanbieter. ich verstehe nicht, was die dabei zu suchen haben. diese wollen vermutlich die identität über die simkarte sicherstellen. überall, wo zuviele köche mitkochen wollen, scheitert das resultat. die identität muss ohne simkarte sichergestellt werden. oder es müsse eine sperate simkarte in das mobiltelefon, welche nichts mit dem mobilfunk zu tun hat, eingelegt werden können. aber da mobiltelefone über vertragsabos subventioniert verkauft werden, redet der mobilfunktprovider mit und wird dies nicht zulassen.. mal sehen, ob das wirklich noch was wird...

  7. Zapp

    Die rhetorische Frage aus dem dritten Zitat ist allerdings nur in den USA eine, wo es in den meisten Fällen bei kleinen Beträgen wirklich ausreicht, die Kreditkarte durch den Leser zu ziehen und weder PIN noch Unterschrift benötigt werden. Hierzulande kann ich aus praktischer Erfahrung an der Kasse sagen, dass die Zahlung per NFC tatsächlich einfacher und in den allermeisten Fällen auch deutlich schneller ist als die klassische Kreditkartenzahlung mit PIN und erst recht als die mit Unterschrift. So gesehen hoffe ich, dass sich NFC bei uns noch weiter verbreitet...

  8. lu.

    Hab auf meinem Geschäftshandy (BlackBerry) NFC - brauchen konnte ich es noch nie. Wie ich von meiner Bank gesehen habe, soll NFC bald für das eBanking verwendet werden können! Ob es dafür einen effektiven Nutzen geht, kann ich aber nicht beurteilen. Ich bin mir fast sicher, dass Apple hier was grösseres im Köcher hat. Mit dem Fingerabdruck-Scanner haben sie einen ersten Schritt gewagt und können nun abwarten, wie sicher ihre Technologie in der bösen Welt wirklich ist. Kann die Sicherheit via Fingerabdruck gewährleistet werden, könnte ich Apple durchaus zutrauen, dass sie in naher Zukunft (ob Bluetooth oder NFC ist letzten Endes Wurscht) was grosses auf den Markt bringen! Unsere Kreditkarten haben sie schliesslich schon...

  9. ted

    der Fingerprint Reader hat den Test also schon nicht bestanden der CCC hat in erfolgreich mit gefälschtem Fingerabdruck überlistet... auch ist es eigentlich wirklich dumm etwas (Fingerabdruck) als Passwort zu nehmen wenn man es täglich hunderte Male hinterlässt.

  10. Peter

    Nun, an manchen Parkhäusern und an der frz Autobahnpéage kann man bezahlen indem man die Kreditkarte reinsteckt, ohne pin oder unterschrift. Sie kommt dann sofort wieder heraus und es ist bezahlt. Wieso bietet man das nicht in Geschäften an für dieselben Beträge wo auch NFC möglich sein soll?

  11. Jens Backhaus

    Ich kann nicht so recht nachvollziehen, was NFC wirklich bringen soll. Ich habe es noch nie gebraucht und ich behaupte es bringt mich auch nicht voran, wenn ich es hätte. Das würde nur klappen, wenn alle die Dinger haben. Da haben wir aber schon das erste Problem. Aber wenn ich bei der Bezahlung mein Handy irgendwo hinhalte und dann noch die Abbuchung durch persönliches zu tun rechtskräftig werden lassen muss, dann weiss ich sowieso nicht wo der riesige Vorteil zur Karte ist. Das spart kaum Zeit und die Kartenzahlung ist bei der richtigen Leitungsanbindung so schon recht schnell. Ich bin gespannt ob sich da noch was findet, womit NFC zum Verkaufsschlager wird. Gruss, Jens

  12. Kriminalist

    Habe soeben die VISA-Karte mit NFC erhalten und per Einschreiben mit der Kündigung retourniert. Die Zukunft der Taschendiebe wird berührungslos...

  13. Bachsau

    NFC im Handy braucht keine Sau. Habs noch nie vermisst. Apple weiß das, und lässt es deshalb weg. Genau so, wie kontaktlose Ladeschalen. Die braucht auch keine Sau.

  14. ted

    natürlich nur weil es im iPhone nicht vorhanden ist braucht es keine Sau, schon klar...

  15. Bachsau

    Nein. Es ist ncht im iPhone, weil es keiner braucht. Warum sollte ich für eine Technologie zahlen, die mir überhaupt keinen Nutzen bringt. NFC macht in der Kreditkarte noch sinn, aber im Handy?

  16. ted

    nur weil DU es nicht brauchst, heisst das nicht dass es niemand möchte! Eine IR-Diode finde z.B. ich völlig unnütz, aber dann behaupte ich nicht gleich dass es keine Sau braucht. Bei mir ist NFC täglich im Einsatz. Ich habe einen Tag, neben der Haustüre, beim Bett, im Auto, im Büro, Besuch bekommt per NFC Tag Zugang zum WLAN (Voraussetzung kein iPhone), ich kann das Smartphone an den Drucker halten und es wird gedruckt... und es ist noch vieles mehr möglich. Einfach mal über den Tellerrand schauen.

  17. Bachsau

    Wenn du mir jetzt noch erklären kannst, wieso ich mit meinem Handy zum Drucker rennen soll, wenn ich den einfach auf den Touchscreen antippen kann, um zu drucken, bin ich restlos überzeugt. oO Und was machst du mit 'nem RFID-Tag neben dem Bett? Brauchst du das um zu wissen, wo dein Bett ist?

  18. McFloyd

    Dass Apple kein NFC sondern dieses Scheiss Passbook eingeführt hat (keine Sau braucht Passbook), war mit ein Grund dafür, dass ich mein iPhone verjubelte und zu einem NFC-tauglichen Handy gewechselt habe. Denn ich bin einfach zu oft unterwegs und benötige das NFC immer mehr. Damit habe ich einfachen und sicheren Zugang zu meinen Bankkonten, kann via Handy meine Konten verwalten, Zahlungen tätigen und vieles mehr. Meine Erfahrungen damit waren bisher mehr als zufriedenstellend. Meiner Meinung beharrt Apple mit der Anti-NFC-Haltung auf einen überheblichen Fehler, der sie noch Land kosten wird - aber das war ja bekanntlich nicht der erste und es wird auch nicht der letzte sein...

  19. McFloyd

    Dieser Komentar strotzt nur so vor Engstirnigkeit! Apple hat NFC nicht eingebaut, weil sie ein eigenes Monopol aufbauen wollen. Mit Passbook versucht Apple einen NFC-Ersatz zu lancieren. Die Zeit wird zeigen, ob Sie recht haben und ob sich die immer grösser werdende Borniertheit von Apple sich aus auszahlen wird! Als der Computer erfunden wurde hiess es auch von vielen: "Das braucht keine Sau!"

  20. McFloyd

    Eine Infrarot-Diode im Handy? Ich lach mich krumm! Wer wünscht sich denn eine neandertalermässige Infrarot-Diode im Handy? Das braucht doch keine Sau! Haben Sie zu Hause kein WLAN? Die meisten mordernen Fernseher lassen sich nämlich auch bequem vom Tablet oder Handy aus steuern!

  21. McFloyd

    OK, damit wurde restlos klar, dass Sie keine Ahnung haben, was NFC alles kann! Ihre Haltung entspricht also einem albekannten Sprichwort: "Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht!"

  22. Bachsau

    Daten übertragen, wenn man in der Nähe ist. Ist das so spektakulär? Aber egal, mach. :D Du wirst das Ende der Technologie erleben, sobald sich die iBeacons durchgesetzt haben.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.