Weisst das neue Apple.com Design auf kommende Liquid Metal Geräte hin?

Apple 3. Februar 2011

author:

Weisst das neue Apple.com Design auf kommende Liquid Metal Geräte hin?

Aluminium vs. Liquid Metal

Schön, die Gerüchteküche broddelt wieder. Die Schreiber von 9to5mac habe eine interessante Theorie aufgestellt. Angeblich soll das neue Website Layout der offiziellen Apple Website, übrigens umgesetzt in schönstem HTML5 und CSS3, darauf hinweisen, dass Apple nun von den Aluminium Geräten umstellt auf die Liquid Metal Legierung, zu deutsch besser bekannt als Metallisches Glas.

Wikipedia weiss dazu:

Metallische Gläser sind im Allgemeinen härter, korrosionsbeständiger und fester als gewöhnliche Metalle. Die für die meisten Metalle charakteristische Verformbarkeit fehlt jedoch gewöhnlich.

Die neuesten Legierungen sind noch sehr jung und kaum erforscht. Darum, und vor allem wegen dem hohen Preis, hat Liquid Metal bisher kaum Anwendung in kommerziellen Produkten gefunden. Apple hat sich mal eben Patente und Exklusivrechte für die Anwendung gesichert. Anscheinend soll Apple das spezielle Metal bereits eingesetzt haben, nämlich bei der Klammer um den SIM-Kartenslot heraus zu bugsieren.

Wie die Bilder oben von pedrofan zeigen, könnte ein MacBook mit einem Liquid-Metal-Überzug aussehen. Was haltet Ihr von dem Gerücht? Ich meine, das Webdesign hatte ja auch den typischen Aqua-Apple-Look als es noch die Plastik Mac-Modele gab. Dann kamen die Aluminium Geräte und nun Liquid Metal?

ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.
20 Comments
  1. Levent

    Ist das neue Design nicht einfach das Negativ des "alten"?

  2. marc69

    Das erinnert mich irgendwie an Terminator III. Vielleicht kann ich ja in Zukunft mein MacBook zuerst in ein iPad und dann in ein iPhone "morphen". Und dann natürlich wieder zurück. Da bräuchte ich nur noch ein Gerät. Und um die Synchronisation müsste ich mir auch keine Gedanken mehr machen. Wäre ja wirklich toll.

  3. Stefan

    Also ich finde die Idee nicht mal so abwägig. Und würde ja für Apple sprechen so etwas zu machen. Vorallem aber sind die Mac-Books ja doch schon ne weile in diesem "Standard"-Silber und es wäre doch an der Zeit mal etwas neues auf den Markt zu bringen und nicht nur die Technik darin zu verbessern. Würde mich freuen wenn so etwas kommt. Vielleicht kauf ich mir dann mal eins, obwohl die Frage offen bleibt wie viel Geld die dann dafür sehen wollen.

  4. lu.

    Wer weiss, vielleicht erscheint ja bereits das iPad mit dem neuen Wundermetall?

  5. Matthias

    Die Liquid Metal Legierung gefällt mir sehr. Jedoch würde ich den Titel noch korrigieren, «weist hin» statt weisst hin...

  6. otto

    also so eine quatsch theorie, habe ich schon lange nicht mehr gehört, nur weil apple die farbe geändert hat! da jetzt aber seit neustem verizon iphones drin, habt ihr übersehen, oder wie?

  7. Sebastian

    Inovativ, das muss man schon sagen. Apple ist einiges zu zutrauen!

  8. Gabriel

    Ist in der Massenproduktion vielleicht sogar noch günstiger. Anstatt jedes mal ein Block Aluminium mit teuren Maschinen relativ langsam auszufräsen könnte mit LiquidMetal die Produktionsgeschwindigkeit erhöht, die Anzahl notwendigen Maschinen gesenkt und gleichzeitig die physikalischen Eigenschaften des Produkts erhöht werden! Sogar die Anpassung mit der Farbe scheint plausibel. Zuerst die Leute an ein anderes Grau sensibilisieren damit wir dann im Unterbewusstsein den Grauton wiedererkennen. Jedoch bin ich mir nicht sicher ob das der neue Werkstoff wirklich einen solch dunklen Grauton hat. Die Klammer fürs iPhone kommt mir da heller vor (ist aber auch nicht matt sondern glänzend)...

  9. Blickpositiv

    @ Gabriel Kenne mich nicht aus mit diesem Material, aber müsste nicht auch aus Liquid Metal jedes Macbook einzeln gefräst werden? Generell näme mich wunder ob Liquid Metal auch leichter ist als Aluminium?

  10. Mirko

    Also wer weiss ob es gleich ganze Macbooks geben wird in Liquid Metal. Ich finde die Möglichkeit dass es in das Neue Antennendesign oder wie schon erwähnt ins iPad, wohl eher aber ins iPhone wandert für grösser.

  11. macair

    also wenn ich mich so durch die wikipedia-infos lese (und die chmischen infos aus dem schulunterricht in erinnerung rufe (ok nur grundsätze :-p )) halte ich das für höchst unwahrscheinlich; -diese materialien sind teilweise selten und somit (zu?) teuer -höhere festigkeit = spröde. material ist also härter aber kann bei belastung nicht biegen und berstet somit -herstellungsprobleme da unerforscht. anscheinend lässt es sich nur schwer mit einer gewissen dicke produzieren

  12. MacSimply

    Also das Bild von dem MBP in Liquid Metal sieht äußerst gut aus. Das wäre doch dann mal ein wirklicher Grund sich ein neues Book zuzulegen :-)

  13. Ralph

    Ne, die Klammer war ja auch in Aluminiumfarbe....

  14. Iridium

    Bauteile aus BMG (Bulk Metallic Glass) können mit einem Verfahren ähnlich dem Kunststoff-Spritzguss hergestellt werden. Dabei können die Produktionszeiten und -kosten deutlich reduziert werden. Allerdings basieren solche Legierungen auf sehr speziellen und teuren Metallen wie beispielsweise Platin, Yttrium oder Zirkonium. Letzteres wird von der Firma 'Liquidmetal Technologies' verwendet. Und ebendiese Firma wurde ja von Apple aufgekauft oder Apple hat sich nur die Lizenzen gesichert (so genau weiss ich das nicht mehr). Ob es wirklich kostenmässig möglich ist, ganze Laptop-Gehäuse aus BMG's zu fabrizieren... da bin ich noch skeptisch. Die mechanischen Eigenschaften wie zum Beispiel die Kratzbeständigkeit wären aber Aluminium deutlich überlegen.

  15. Rumpelstilzchen

    Hahahaha.... ein grober Rechtschreibefehler im ersten Wort des Blog-Titels... unglaublich! -> Es gibt Rechtschreibeprogramme!!! Nur 1x klicken und der Fehler wird dir angezeigt!

  16. Michele

    Wenn kümert schon di rechtschribung, rede mir doch ale soo wi es uns paast. Hofentlich ergert sich nimand drüber.

  17. Patrick

    ich würde es super finden wen apple so ein metal benutzt sieht einfach cooler aus

  18. Martin

    Liquid Metal wird gegossen, nicht gefräst. Das sagt ja schon der Name.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.