Wie Tim Cook eine grosse iPhone-Kampagne gegen die Wand fährt…

Wie Tim Cook eine grosse iPhone-Kampagne gegen die Wand fährt…

Kürzlich hat in Amerika der langersehnte Super Bowl statt gefunden und auch Tim Cook war mit Eddy Cue unter den Besuchern dabei. Bei der Siegesfeier konnte sich der Apple CEO nicht zurückhalten und musste ein Foto über Twitter teilen. In der Euphorie wurde das Bild verwackelt und trotzdem an die  knapp 2 Millionen Follower verschickt.

Tim Cook Twitter Super Bowl

Keine Glanzleistung von Tim Cook, denn in Kombination mit der gross angelegten Apple Kampagne „Shoot on iPhone“ wirkt das ganze schon sehr kontraproduktiv. Und Apple, bzw. Tim Cook, hat das über Twitter auch zu spüren bekommen… Zwei Stunden später hat Tim dann das Bild gelöscht und mit einem scharfen Bild ersetzt.

Es ist ja nicht so, dass wir alle nicht schon unscharfe Bilder geschossen hätten. Selbst die beste Kamera kann verwackelten Bilder nicht verhindern. Dennoch erwartet man von einer Person wie Tim Cook, aus einem Unternehmen wie Apple, mit einem Produkt wie dem  iPhone, mehr… Und dennoch gibt es uns die Gewissheit, Tim Cook ist echt! Er bedient seinen Twitter-Account und keine PR-Maschinerie.

  • Lovey Wymann

    Ich musste auch schmunzeln … marketingtechnisch klar ein Fail, aber irgendwie extrem menschlich!

  • lu.

    Menschlich hin oder her, so ein Fauxpas geht, finde ich, gar nicht. Als Marketing-Leiter würde ich TIm Cook wohl höchst persönlich in den Arsch treten. Freu mich jetzt schon auf die Reaktionen der Konkurrenz in Form von neuen, herablassenden Werbungen.

  • LiunAlv

    Schon mal dran gedacht das das so gewollt war?

  • Nein. Aber ich bin schon ganz auf deine Erklärung gespannt, warum der Chef einer Firma, welche ein Smartphone mit der vermeintlich besten Kamera der Welt ein verwackeltes Foto mit eben diesem Produkt veröffentlichen sollte… Wegen dem „Shitstorm“? Dem Steilpass, dass man nun Witze über Apple machen kann? Eher nicht, oder?

  • Den Zug haben die Mitbewerber verschlafen. Dafür waren die Leute bei Twitter ganz schön kreativ. ;-)

  • LiunAlv

    Ich glaube nur kaum das ein Mann wie Tim einfach so ein unscharfes Bild Postet. Denn mann sieht auf dem Bild ja alles was man sehen muss und wo er war… Ich denke das war sein Ziel und nicht das wir ein unscharfes Bild hypen=?

  • ted

    naja das unscharfe Bild finde ich nicht schlimm, aber dass er es nachher gelöscht hat geht gar nicht. Und dass er auf Twitter Benutzer blockiert die sich darüber lustig gemacht haben, geht auch überhaupt nicht.

    „Und dennoch gibt es uns die Gewissheit, Tim Cook ist echt! Er bedient seinen Twitter-Account und keine PR-Maschinerie.“ Ja beim verschwommenen Bild definitiv, aber das Bild danach? Und all die anderen Bilder auf seinem Twitterkanal? Und die blockierten Twitter Benutzer? Ich denke da steckt sicherlich eine PR-Maschinerie dahinter, vielleicht nicht alle Tweets, aber sicherlich einen Teil.