Zweistufige Bestätigung für die Apple-ID nun auch in der Schweiz

iPod, iTunes & Music 11. Mai 2013 1 min read
Zweistufige Bestätigung für die Apple-ID

author:

Zweistufige Bestätigung für die Apple-ID nun auch in der Schweiz

Reading Time: 1 minuteZweistufige Bestätigung für die Apple-ID

Schon etwas länger hat Apple die zweistufige Bestätigung für die Apple-ID in den Ländern  USA, England, Australien, Irland und Neuseeland eingeführt. Eine Möglichkeit die nicht ganz unwichtigen Apple-ID vor fremden Zugriffen zu schützen, welche nun auf alle Länder ausgerollt wurde.

Wer dem, hoffentlich sicher gewählten Passwort, nicht traut, der kann nun auch ausserhalb der oben genannten Ländern die Sicherheitshürde aktivieren. Dazu muss man die Apple-ID Seite https://appleid.apple.com/de aufrufen, sich einloggen und den Reiter “Kennwort und Sicherheit” wählen. Hier müssen zuerst zwei Sicherheitsfragen beantwortet werden, bevor man die zweistufige Bestätigung für die Apple-ID aktivieren kann, bzw. auf den Link “Erste Schritte…” klicken kann.

Mit der neuen Sicherheitsfunktion genügt das Passwort nicht mehr wenn man eine Änderung am Account vornehmen oder mit einem neuen Gerät im iTunes oder App Store was einkaufen möchte. Nach der Aktivierung dieser Funktion wird, ähnlich wie beim E-Banking, zuerst ein Code an ein definiertes iOS Gerät gesendet und dieser Code muss bei der gewünschten Änderung eingetragen werden:

Bei der zweistufigen Bestätigung müssen Sie Ihre Identität mithilfe eines Ihrer Geräte bestätigen, bevor Sie Änderungen an Ihrem Account vornehmen oder auf einem neuen Gerät Käufe im iTunes Store oder App Store tätigen können.

Etwas mehr Sicherheit dürfte der Apple-ID sicher nicht schaden, denn dahinter verbergen sich wertvolle Informationen, Lieferadressen welche umgeleitet werden könnten, Guthaben aus dem iTunes und/oder App Store und viele bereits eingekauften Inhalte wie Musik, Film, Apps, etc.

Renato Mitra ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.