Posts tagged "Blue Screen of Death"

iPhone 5S – Staub auf der Kameralinse und Blue Screen of Death.

Schon länger ist mir aufgefallen, dass meine iPhone-Bilder einen Fleck aufweisen. Bisher ging der Fleck in den Bildkompositionen ganz gut unter. Diesen Freitag hat es mich aber ganz besonders gestört, als ich den blauen Himmel fotografierte und der Fleck sehr deutlich zu sehen war.

Also habe ich mich entschlossen, gegen die Apple Empfehlung zu handeln und das iPhone aufzuschrauben, um das lästige Staubkorn zu entfernen. Gesagt, getan. Zum Glück verfüge ich über das notwendige Werkzeug, denn insbesondere beim iPhone 4 und iPhone 4S habe ich für den Freundeskreis einige Reparaturen durchgeführt, mehrheitlich das zerbrochene Backcover aus Glas ersetzt. Weil ich bisher noch  nicht die Gelegenheit hatte, ein iPhone 5S zu sezieren, habe ich mich bei iFixit weitergebildet. Das abheben des Bildschirms ist ein vorsichtig dosierter Kraftakt, gegen über den früheren Modellen. Aber ansonsten ging alles gut, auch dank der Vorbereitung und dem akribischen ablegen und markieren der entsprechenden Schrauben.

Offenes iPhone 5S

Es ist schon erstaunlich, wie viel Staub in das iPhone kommt, obwohl es einen vermeintlich geschlossenen Eindruck macht. Nach dem entstauben des Gehäuses und der Kameralinse und aller weiteren Komponenten, habe ich alles wieder fein säuberlich zusammen gebaut. Nun habe ich das iPhone gestartet um das neue Ergebnis der Fotos zu betrachten. Das Apple Logo leuchtet auf… Dann, etwas später… Blue Screen of Death (BSoD)! Nur ein paar Sekunden. Dann kam wieder das Apple Logo, dann wieder der Blue Screen. Das hat sich dann so durchgezogen. Ein unendlicher Loop.

Was dagegen geholfen hat? Ich hab das iPhone ausgeschaltet, an den iMac angeschlossen und gleichzeitig den Home-Button gedrückt. Dann kommt man in den Wiederherstellungsmodus und man bekommt die Chance iOS neu zu installieren. Also hab ich wieder das damalige iOS 8 Beta 4 installiert und das iPhone mit einem aktuellen Backup aus der iCloud hergestellt.

Ich kann mir das nur so erklären, dass sich das iPhone, beim vorsichtigen Versuch, den Bildschirm abzuheben, eingeschaltet hat und es dadurch zu einem Software-Fehler kam. Nach dem Wiederherstellen und dem Backup war alles wieder in bester Ordnung.

Fazit

Durch das selbständige öffnen der iPhone Hardware, kann die Garantie bei Apple verfallen. Jeder sollte daher sehr gut überlegen, ob er das machen sollte und will. Es ist auch eine sehr feine Motorik der Hände gefragt wenn man mit 1,2 Millimeter kleinen Schrauben arbeiten muss. Zudem sollte man das richtige und notwendige Werkzeug benutzen. Ob der BSoD wegen meiner iPhone-Operation oder ein Produkt der iOS 8 Beta 4 Version war, dass entzieht sich meiner Kenntnis. Wichtig ist lediglich, dass die Software wieder funktioniert nach dem Wiederherstellen.

Übrigens, der Fleck ist immer noch da… Trotzdem das Linse, Kamera und Gehäuse fein säuberlich entstaubt und geputzt wurde. Ja, solche Fehler lässt man eben doch lieber beim Profi beheben. Aber bald, bald kommt ja das iPhone 6.