AirPods Pro – Geräuschunterdrückung, mehr Sound und neues Design.

Apple iPod, iTunes & Music 28. Oktober 2019 3 min read
AirPods Pro

author:

AirPods Pro – Geräuschunterdrückung, mehr Sound und neues Design.

Reading Time: 3 minutes

Heute hat Apple überraschend die neuen AirPods Pro vorgestellt. Endlich gibt es die Geräuschunterdrückung, intensiveren Sound und ein neues, kompakteres Design.

Neues Design für die AirPods Pro

Das neue Design der verbesserten AirPods fällt natürlich sofort auf. Zum einen ist der Hals unter den eigentlich In-Ear-Kopfhörer wesentlich kürzer. Zum anderen können die Ohrhörer mit weichen, flexiblen Silikon-Ohreinsätzen in drei verschiedenen Grössen an die Konturen der eigenen Ohren angepasst werden. Einen bequemen Sitz der AirPods ist nicht nur angenehmer zu tragen, sondern sorgt auch für besseren Sound. Ich persönlich habe die „alten“ AirPods nie als unbequem empfunden und musste auch nie eine Vermisstenanzeige für einen der AirPods aufgeben.

Aktive Geräuschunterdrückung

Die aktive Geräuschunterdrückung hat man sich schon lange bei den AirPods gewünscht. Diese Funktion soll nun also ein Alleinstellungsmerkmal der AirPods Pro werden. Für die Geräuschunterdrückung sind zwei Mikrofone im Einsatz, die kontinuierlich den Schall erfassen und in Kombination mit der zugehörigen Software das Klangerlebnis ständig individuell an Ohr und Kopfhörer anpassen. Dadurch werden Hintergrundgeräusche entfernt, um ein hochwertiges Klangerlebnis mit bestmöglicher Geräuschunterdrückung zu bieten, das es dem Nutzer ermöglicht, sich auf die Musik oder das Telefongespräch zu konzentrieren. Die Geräuschunterdrückung passt das Tonsignal kontinuierlich 200mal pro Sekunde an.

Transparenzmodus für wichtige Umgebungsgeräusche

So nützlich die Geräuschunterdrückung auch ist, so gefährlich ist sie auch. Das kann dazu führen, dass man eine eher harmlose Zugdurchsage verpasst. Es kann aber auch passieren, dass man ein Tram oder anderes Verkehrsfahrzeug nicht hört und man in einen Unfall verwickelt wird.

Der Transparenzmodus bietet den Nutzern die Möglichkeit, gleichzeitig Musik zu geniessen, während sie noch die Umgebung um sich herum hören. Das Umschalten zwischen aktiver Geräuschunterdrückung und Transparenzmodus ist äusserst einfach und kann direkt an den AirPods Pro mit einem neuen, innovativen Sensor am unteren Teil des Ohrhörers vorgenommen werden. Der Drucksensor erleichtert auch das Abspielen, Pausieren oder Überspringen von Titeln sowie das Annehmen oder Auflegen von Telefonaten. Anwender können auch den Lautstärkeregler im Kontrollzentrum auf dem iPhone und iPad nutzen, um die Einstellungen zu steuern, oder über die Apple Watch während der Musikwiedergabe auf das AirPlay-Symbol tippen.

Neues Klangerlebnis

Die AirPods Pro bieten eine hervorragende Klangqualität mit adaptivem EQ, der die tiefen und mittleren Frequenzen der Musik automatisch auf die individuelle Ohrform abstimmt. Ein spezieller Verstärker mit grossem Dynamikbereich soll einen reinen, klaren Klang erzeugen. Und trotz all dieser Technik sollen die AirPods Pro eine noch längere Batterielaufzeit vorweisen. Ich bin gespannt.

AirPods Pro ab 30. Oktober erhältlich

Natürlich musste ich mir ein paar der neuen AirPods Pro bestellen und freue mich auf die Lieferung. Persönlich fand ich bisher alle In-Ear-Kopfhörer mit diesen Silikon-Aufsätzen als eher unbequem. Daher bin ich sehr gespannt, ob ich mich mit den neuen AirPods Pro anfreunden kann. Den Vorteilen von der Geräuschunterdrückung, dem Transparenzmodus und dem neuen Klangerlebnis könnte ich aber einiges abgewinnen.

Renato Mitra ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.