Posts tagged "iHelicopters"

iSpy Helicopter – Keiner zu klein, ein Spion zu sein.

iSpy Helicopter

Kürzlich hat mich ein Packet aus Hongkong erreicht. Darin gut eingepackt war der Helicopter. Auf den ersten Blick ein weiterer über Infrarot gesteuerter Helikopter. Aber im Vergleich zu den anderen bringt der iSpy einen entscheidenden Unterschied! Eine Kamera! An der Unterseite des kleinen Helis ist eine Kamera mit 300’000 Pixel angebracht. Die Kamera kann abwechslungsweise Bilder oder Videos aufzeichnen. Diese werden auf einer 512 MB Micro SD Karte gespeicher und können über einen mitgelieferten USB-Stick mit Micros SD Karten-Slot auf den Mac übertragen werden.

Rund um den sind 4 farbige und ein weisses LED-Licht angebracht. Schaltet man den Helikopter ein, so startet eine kleine Disco. Über die Steuerungs-App kann die Beleuchtung, sowie die Kamera gesteuert werden. Natürlich auch der Helikopter. Die Steuerung reagiert nicht so geschmeidig wie bei der AR.Drone, aber es funktioniert. Wie bei allen Helikopter in der Grösse ist auch hier der Spielspass nach ca. 10 Minuten vorbei und der Helikopter muss wieder zum aufladen.

Die Fotos vom Helikopter sind zum grossen Teil sehr verwackelt und wirklich viel kann man darauf nicht erkennen.

Bild vom iSpy Helicopter

Bild vom iSpy Helicopter

Dafür hat mich die Video-Qualität überrascht. Hier ein kleines Beispiel.

Der kleine Helikopter für Spione kostet knapp 70 US-Dollar und wird kostenlos aus Hongkong an euch verschickt. Wer schon immer einen kleinen, solide gebauten Helikopter haben wollte der bekommt hier quasi noch eine Kamera dazu mit welcher man verwackelte Bilder schiessen, oder ein paar Bewegtbilder aus der Luft aufnehmen kann. Wichtig, die Bildübertragung ist nicht wie bei der AR.Drone. Auf dem Bildschirm sieht man keine Live-Bilder. Video und Fotos werden alle auf die Karte gespeichert und können erst nach der Bergung des Helikopters auf den Mac übertragen werden. Der Helikoter lässt sich aber prima fliegen und ist sicher auch für kleine Anfänger ein guter Einstieg in den Luftverkehr.

iSpy Tank – Kleiner Spion per iPhone steuern

iSpy Tank per iPhone

Die kleine Drone für jedermann hat Parrot mit der AR.Drone ja schon hingezaubert. Nun wird auch der Boden erobert mit dem iSpy Tank. Zwar gab es schon mal ein ähnliches Gadget, leider hat es das gerät nie bis in die Schweiz geschafft. Auch die Bestellung im Ausland war nur über Umwege und mit viel Aufwand möglich. Doch die Zeiten sind vorbei.

Der kleine Panzer lässt sich bequem über Wi-Fi mit dem iPhone verbinden und schon kann die Eroberungstour los gehen. Angetrieben wird das Fahrzeug von sechs AA Batterien und hat eine Reichweite von ca. 20 bis 30 Meter. Ist eigentlich schade, dass man den Roboter nicht per iPhone von einem ganz anderen Standort über’s Internet und das heimische WLAN steuern kann. Wäre eine spannende Möglichkeit die Katzen zuhause auf Trab zu halten. Oder Kind und Ehefrau…

iSpy Tank

Der kleine Spass für zwischendurch soll rund 99 US Dollar kosten. Der iSpy Tank wird weltweit und kostenlos versendet, wie immer bei iHelicopters.net.

Übrigens, bald kann ich mehr zu dem kleinen Spielzeug sagen. Ein Review-Modell ist bereits unterwegs zu mir.