Allzeit-Rekordumsatz und Rekordquartalsgewinn für Apple im ersten Quartal 2016.

Allzeit-Rekordumsatz und Rekordquartalsgewinn für Apple im ersten Quartal 2016.

Apple hat gestern die Ergebnisse des ersten Quartals im Geschäftsjahr 2016, welches am 26. Dezember 2015 endete, bekannt gegeben. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Umsatz von 75,9 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Quartalsgewinn von 18,4 Milliarden US-Dollar. Im Vorjahresquartal wurde ein Umsatz von 74,6 Milliarden US-Dollar sowie ein Netto-Gewinn von 18 Milliarden US-Dollar.

Mit dem stärksten Quartal bisher darf sich Tim Cook, CEO von Apple, freuen:

Unser Team hat Apples bislang stärkstes Quartal hingelegt, dank den innovativsten Produkten weltweit und Allzeit-Rekordverkäufen von iPhone, Apple Watch und Apple TV. Das Wachstum innerhalb unserer Service-Sparte hat sich im Quartalsverlauf beschleunigt und zu Rekordergebnissen geführt, und unsere installierte Basis hat mit über einer Milliarde aktiver Geräte einen bedeutenden Meilenstein übertroffen.

Der Finanzchef Luca Maestri, CFO von Apple. ist zufrieden mit dem ersten Quartal:

Unsere Rekordverkäufe und starken Margen haben für Allzeit-Rekorde bei Nettogewinn und EPS gesorgt, trotz eines sehr schwierigen gesamtwirtschaftlichen Umfelds. Wir haben einen Cash-Flow aus dem operativen Geschäft von 27,5 Milliarden US-Dollar im Quartal erwirtschaftet und über neun Milliarden US-Dollar durch Aktienrückkäufe und Dividendenausschüttungen an unsere Aktionäre zurückgezahlt. Wir haben jetzt 153 Milliarden der vorgesehenen 200 Milliarden US-Dollar unseres Kapitalrückzahlungsprogramms erreicht.

Apple hat 74,8 Millionen iPhones, 16,1 Millionen iPads und 5,3 Millionen Macs in nur drei Monaten verkauft. Aber dennoch wurden die hohen Ziele der Analysten nicht erreicht, was in der folgenden Berichterstattung dann einschlägt…

Wird Apple den Erfolg halten können?

Die Medien sind skeptisch. Unter anderem malt der Tages Anzeiger sehr schwarz… Man konzentriert sich auf die verkauften iPhones. Dabei ist es doch spannend zu sehen, dass die Kurve der Verkaufszahlen nicht mehr ganz so steil nach oben zeigt, Apple es aber dennoch schafft ein Rekordergebnis zu erzielen. Kann sich Apple langsam davon lösen, in Sachen Einnahmen nur noch auf das iPhone reduziert zu werden? Oder bleibt man noch länger abhängig?

In erster Linie stützt man sich auf die Erwartungen von Apple, dass man im zweiten Quartal 2016 wahrscheinlich nur zwischen 50 und 53 Milliarden US-Dollar Umsatz machen werden. Die Analysten hätten gerne 56 Milliarden gesehen. Aber wie oft haben sich die Analysten in den letzten Jahren immer wieder in Apple getäuscht?

Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht. Im Herbst dürften wir eine neue Apple Watch, ein neues iPhone und Updates für Mac und iPad sehen. Für neue Kategorien ist es dieses Jahr noch zu früh, aber stehen bereits Gerüchte rund um Apple Car oder etwas im Bereich von Virtual Reality im Raum.

  • Tja, nur die Stockholder interessiert das überhaupt nicht. Sie haben das wohl erwartet. Die Aktie verliert sogar.

  • ted

    das ist das perverse am Aktiensystem. Leider gibt es immer weniger Familienbetriebe, wo möglichst viel Gewinn um jeden Preis nicht das oberste Ziel ist.