Diebe lieben das iPhone

iPhone 28. September 2010 1 min read

author:

Renato

Diebe lieben das iPhone

Reading Time: 1 minute
Bildquelle: SonntagsBlick

Der ApfelBlog Leser Thomas von AXA hat mich auf einen einen kleinen Artikel im SonntagsBlick hingewiesen. Unter Berufung des Versicherers AXA Winterthur wird da eine eindrückliche Statistik abgedruckt. Wie es scheint lieben auch die Diebe das iPhone, denn bei über der Hälfte aller Mobiltelefon-Diebstählen in der Schweiz ist ein iPhone im Spiel!

Liegt das nun daran, dass es in der Schweiz so viele iPhones gibt? Oder sind iPhone-Besitzer unachtsam? Oder wollen Diebe am liebsten den König unter den Smartphones in ihren Besitz bringen? Woran kann es liegen?

Renato

Renato Mitra ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.
17 Comments
  1. marc69

    Das wundert mich eigentlich nicht, wenn ich tagtäglich sehe wie Diebe gerade zu eingeladen werden, iPhone's abzustauben. Aber das die Dinger, auch bei Dieben, sehr beliebt sind, ist ja nicht von der Hand zu weisen.

  2. chris

    hey, wichtig wäre ja nun noch die info wieviele iphones etc. versichert wurden. könnte mir vorstellen, dass die apple user doch eher zu einer teuren handy-versicherung greifen.

  3. Tippgeber

    Und mit der App "Mein Iphone suchen" findet man es nicht? Für was ist den diese App gedacht? Tipp: Vielleicht sollte man diese App aufbohren, dass es auch Bilder oder Filme des Diebs macht.

  4. Tschakko

    Hallo Bei welcher Versicherung gibt es iPhone Versicherungen? Zählt das nicht als Hausratsversicherung? Danke!

  5. 3rdfloor

    welch wunder, wenn 50% der mobiltelefonbesitzer ein iphone ihr eigen nennen... da wirds für diebe bald schwer, kein iphone zu erwischen ;-)

  6. etwasfürtippgeber

    @tippgeber: und dann? ich steh vor dem dieb und sag ihm: "gib mir mein iphone wieder"... hab ich in etwa so gemacht. dummerweise war er clever genug, die beute rechtzeitig wieder los zu werden (trotz verfolgung mit deiner vorgeschlagenen app, die im übrigen voraussetzt, dass du mobile.me hast!!!). die polizei hat leider nur lehre tasche vorgefunden, obwohl der dieb bei ihnen aktenkundig ist... super tipp...

  7. Pinacol

    Glaube keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast. Mehr als 2/3 mehr iPhones als andere Phones gestohlen? Wohl kaum. Lass dein altes iPhone liegen und kauf dir dann mit dem Versicherungsgeld das neue iPhone 4! Ach, der Artikel entstammt dem Blick, dann ist der Fall wohl klar.

  8. Thomas

    @Tschakko: Ein Mobiltelefon ist in der Hausratversicherung über den "Einfachen Diebstahl Auswärts" versicherbar. Bei den meisten Versicherungen ist eine Deckung aufs Erste Risiko von 2'000 CHF versichert. Es gibt aber auch Leute ohne Hausratversicherung bzw. ohne diese Deckung. Weiter gibt es u.a. bei der AXA eine Erweiterte Deckung für "Beschädigung von Reisegepäck-, Sport- und Freizeitgeräten". Hier wäre dann eine unvorhergesehene Beschädigung noch zusätzlich versichert. Oder eben die angesprochene Handy-Versicherung bei Mobile-Zone etc... wobei in meinen Augen diese sehr teuer und bei guter Hausratversicherung überflüssig sind!

  9. Martin Thomas

    Man kann aus den obig vorhandenen Angaben lediglich schlussfolgern dass man, abgesehen von soeben genannten, keine sinnvollen Schlussfolgerungen treffen könnte... 1) Wir wissen nicht wieviele Mobiltelefone in den besagten Zeitabschnitten gestohlen wurden in der Schweiz. 2) Wir wissen nicht wieviele jener Diebstähle in den besagten Zeitabschnitten gemeldet wurden. 3) Wir wissen nicht welcher Anteil davon überhaupt durch eine Versicherung gedeckt war. 4) Wir wissen nicht welcher Anteil der obgenannten Mobiltelefone in den besagten Zeitabschnitten jener der AXA ausmachte. 5) Wir wissen nicht wie die Installed-Base von Mobiltelefonen in der Schweiz ausschaut, resp. sich über den genannten Zeitraum verändert hat. 6) Wir haben zuwenig Informationen um eine aussagekräftige vergleichende Risikoanalyse unter den Geräten versch. Hersteller bez. Diebstal zu machen. These zur Veröffentlichung: Die für die Publikation verantwortlichen beim Sonntagsblick verfügen entweder über mehr Informationen als sie weitergeben und/oder haben von Statistiken keine Ahnung und/oder gehen davon aus dass die primäre Leserschaft ihrer Publikation keine Ahnung von Datenerhebung/Datenauswertung besitzt.

  10. Pinacol

    @Martin Thomas: Dito! Danke dir. Jetzt kann ich meinen Beitrag sparen. wollte das gleiche schreiben. Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast :)

  11. Schnuddel

    Iphone besitzer sind in der mehrzahl einfach zu dämlich. Wenn ich vergleiche wie ich mein iphone hüte und sehe wie oft andere ihres offen rumliegen lassen... Es ist natürlich klar das mehr nokias oder SE handys im umlauf sind als iphones, daran liegts also nicht. Nur weil ihr 5 nasen mit iphones persönlich kennt, ist es nicht das am weitesten verbreitete handy.

  12. Hoefi

    Also ich finde auch, dass diese Statistik nicht sehr aussagekräftig ist... Abgesehen davon, dass unter diesen Diebstählen bestimmt auch ein paar Prozent Versicherungsbetrug sind, denn für das Gerät bekommt man schon gut Kohle wieder von der Versicherung...

  13. Bob

    Es wird ja klar gesagt: "die Anzahl gemeldeter gestohlene Handys" Ich glaube nicht, dass jemand ein "normales Handy" meldet, welches (bzw. dessen Nachfolger-Modell) bei Vertragsverlängerungen 1 CHF kostet. Natürlich ist auch ein solches Handy mehr als 1 CHF wert, aber warum einen grösseren adminstrativen Aufwand auf sich nehmen, wenn für 1 CHF alles geregelt wäre? Somit werden wohl grösstenteils High-End-Geräte gemeldet und dies sind hauptsächlich Smartphones, wo Apple in der Schweiz klar Marktführer ist. Fraglich ist eher, warum HTC und Blackberry so "schlecht" abschneiden. Bei letzterem könnte ich mir vorstellen, dass es oft Geschäftsgeräte sind, auf die man einfach besser aufpasst. Bei HTC... naja, sie sind eigentlich auch viel billiger als ein iPhone und werden deshalb vielleicht seltener gemeldet. Interssanter wäre eine Statistik der Mobilfunkbetreiber, wer seine SIM-Karte wegen Diebstahl sperren liess. Dies ist dann eher aussagekräftig, da man die SIM bei Diebstahl wohl immer sperrt, ob nun 1 CHF-Handy oder Smartphone.

  14. adam

    was würdet ihr für iphone/smartphone htc etc. versicherung bezahlen ich meine, wo alles gedeckt ist diebstahl schaden durch unfall oder sontiges? ich meine ne reine handy versicherung wehre nicht teuer und euer handy würde geschützt :D

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.