iPhone Wochenrückblick 9/09

Heute fällt der iPhone Wochenrückblick ziemlich mager aus. Macht aber nichts, draussen lockt schönes, sonniges Wetter! Ab nach draussen und wärmende Sonnenstrahlen geniessen!

iPhone verschönern für lächerliche 2,5 Millionen Dollar
Finanzkrise? Was ist das denn? Der österreichische Juwelier Peter Aloisson veredelt das iPhone mal eben mit ein paar Diamanten und 18-Karat Gold. Für mal eben 2,5 Milionen Dollar. Die passenden Kopfhörer gibt übrigens aus Genf in der Schweiz. Mit rund 4500 Dollar ein kleines Schnäppchen.

Blackberry schiesst auf Apple
Die Ironie an der Sache, RIM selber muss eine grosse Rückruf-Aktion von Blackberry Bold 9000 und Curve 8900 abwickeln. Aber hier geht’s zur Schiesserei…

  • Pingback: Renato Mitra()

  • Kironetes

    Langsam ekelt mich dieser Blog an.. Nur noch irgendwelche Mac-Werbung oder bashing von Nicht-Apple-Produkten..
    Früher war ich noch täglicher Leser, aber heute nein danke. Schade, Renato!

  • Ralph

    Mich stört es auch, dass ich gezwungen werde diesen Blog zu lesen…

    ???????

  • Thomas

    Ähm ja … auf solche Kommentare könnte man echt verzichten. Wenns dich nicht interessiert, du lebst in einem freien Land – ich vermute es jedenfalls …

    Zum Beitrag: Wers hat, der hats!

  • Manfred

    Dass ein Blog der sich „Apfel Blog“ nennt über Apple geht ist ja nicht verwunderlich. Man kann schliesslich nicht Alles, und nichts im Besonderen, sein.

  • Hann ich was verpasst?!

  • Marcel

    Jungs: Der „SPOT“ ist NICHT von RIM selbst

  • Kironetes

    Hallo zusammen, das neue iIrgendwas ist echt toll, übrigens hab hier noch 3 iPhones, die ihr gewinnen könnt, von Apple gesponsert, toll, nicht??

  • stuff_ED

    schönes wetter? *lach* bei dir vielleicht, bei mir nicht :-P

  • @Kironetes: Es ist schade, dass Du die Funktionsweise von Blogs und Kommentaren nicht verstanden hast, und schon gar nicht von ApfelBlog.ch. Schade…

  • Peter

    @all: Hey, Renato opfert hier seine Freizeit und berichtet über dieses und jenes. Dass er Fan von Apple ist, ist doch uns allen recht. Und echt, falls jemand ein Problem damit haben sollte, es gibt Millionen anderer Websites die er oder sie besuchen kann. Nervt bitte einfach nicht die treuen Apfelblog-Leserinnen und Leser. Ich habe fertig.

  • Pinacol

    @Kironetes
    Zeigst du so deine Dankbarkeit? Überleg dir bitte beim nächsten Kommentar, was du da schreibst!!!
    Hast du Midlifekrise oder Stimmungsschwankungen? Es zwingt dich niemand diesen Blog zu lesen geschweige denn solche vers*$%& Kommentare zu hinterlassen!!!

    @Renato: Mach weiter so!

  • Herzlichen Dank Jungs. Keine Angst, solche Kommentare können mich nicht umstimmen. Ich muss für dieses Blog auch nicht meine Zeit „opfern“, denn es macht mir Spass!

  • Kironetes

    Ach Peter, Pinacol und Renato, bitte keine Off-Topic Einträge! Und Renato, ich verstehe dich und ich gründe gerade eine Facebook-Gruppe, dass du nicht mehr deine weltvolle Zeit für diesen Blog opfern musst!

    Übrigens, Pinacol, ich frage dich, du bist ja der Experte auf diesem Gebiet..

  • Serj

    genau kironetes!

  • Pingback: Renato Mitra()

  • valentin

    es gibt doch eine delete spam funktion im wordpress, die wurde genau für solche kommentare erfunden.

  • Hubi

    Kironetes scheint der Sinn und Zweck dieses Blogs nicht ganz geläufig zu sein, weshalb ich an dieser Stelle einen grammatikalisch-etymologischen Exkurs wagen möchte. Der Name ApfelBlog ist eine Komposition der Wörter «Apfel» (auf engl. «Apple») und «Blog», wobei letzteres wiederum eine Komposition der Begriffe «World Wide Web» und «Log» (für Logbuch, Journal). Mit etwas Fantasie kann sich der geneigte Leser ausmalen, dass es sich folglich um eine Webseite mit Berichten über Apple-Produkte handeln könnte. Es geht also de facto über den puren Zufall hinaus, dass Renato hier tatsächlich immer wieder Themen rund um die Produkte der in Cupertino ansässigen Firma aufgreift.

    In der Bundesverfassung ist nebst vielen, vielen anderen guten Dingen auch die Bewegungsfreiheit verbrieft. Ergo steht es de jure jedem Benutzer – insbesondere auch Kironetes – frei, sich von dieser Seite weg zu bewegen, wenn ihm missfällt, was er im ApfelBlog vorfindet. Es gibt zig Millionen Domains, da findet (hoffentlich) jeder etwas, dass ihm zusagt.

    Irgendetwas scheint Renato richtig gemacht zu haben – oder aber das Magazin anthrazit hat sich geirrt und den ApfelBlog zu unrecht ausgezeichnet. Dann müssten sich aber auch all seine Leser (bis auf einen) ebenfalls irren. Wie dem auch sei, ich für meinen Part lese die Beiträge hier immer gern und bin auch nicht wütend, dass ich ab und an etwas gewinnen könnte.

    Last but not least möchte ich ein Zitat des polnischen Schriftstellers Stanislaw Jerzy Lec zum Besten geben, weil’s halt so schön zur Diskussion passt: «Thoughts, like fleas, jump from man to man, but they don’t bite everybody.» ;-)

  • Raffi

    @Hubi: Schön gesagt

    @Kironetes: Danke und Tschüss

    @Renato: Weiter so

    @Topic: Die Werbung ist gut gemacht, würde eher zu Apple passen. Also ein fliegender Apfel, der ein Blackberry zerschiesst.

  • blogleser

    @ hubi: genialer kommentar! :-D musste lachen :-D

    @ renato: danke für die super webseite. denn apple selber informiert nicht so prägnant!