Posts tagged "802.11n"

Die AirPort Familie

AirPort Express
Airport Express

Die Airport Express ist die kleinste Lösung in der Airport Familie, aber dennoch nicht zu unterschätzen. Die Airport Express steckt man direkt in eine Strom-Steckdose und schon läuft das WLAN. Das WLAN Signal ist sehr stark und schlägt so manchen Router um Längen. Das zumindest sind meine Erfahrungen. Bei mir zuhause sendet eine Express das erste WLAN-Signal ab dem Internet-Router des Providers…
Die grosse Stärke der Airport Express ist, dass man daran auch eine Stereoanlage anschliessen kann und iTunes-Musik darüber abspielen kann. Für mich auch ein Grund, warum eine Airport Express im Wohnzimmer steckt.

AirPort Extreme Basisstation
Airport Extreme

Von einem WLAN erwartet man vor allem eine hohe Geschwindigkeit und grosse Reichweite. Das ganze gepaart mit einer einfachen Konfiguration und schon hat man die AirPort Extreme Basisstation. Gemessen an den Zahlen, ist die Extreme nicht leistungsfähiger als die Express. Dennoch hatte ich das Gefühl, dass deren Reichweite und Schnelligkeit wesentlich besser war. Zweiteres kommt vielleicht davon, dass die Airport Extreme per Dual-Band das WLAN Signal verteilt. Heisst, dass Empfänger mit 802.11g mit 2,4 GHz und 802.11n mit 5 GHz gleichermassen in deren jeweiligen maximalen Leistung bedient. In einem normalen WLAN-Netz werden die Leistungen auf den kleinsten Nenner aller involvierten Geräte gedrosselt. Was natürlich eine Einbusse von Geschwindigkeit bedeutet… Mit dem Dual-Band aber, wird jedes Gerät mit der optimalen Geschwindigkeit bedient!

Time Capsule

Time Capsule
Die Time Capsule ist eine AirPort Extreme Basisstation mit integrierter Festplatte. Zwar wurde der Preis der Time Capsule gedrosselt, wer aber die Time Capsule nur für das Backup über die Time Machine benötigt, kommt günstiger davon, wenn man sich eine externe USB-Festplatte kauft. Als Kombination, WLAN-Router UND Backup-Festplatte macht der Kauf wieder Sinn…

Für mich ist und bleibt es unerklärlich, warum Apple der Time Capsule und AirPort Extreme keinen Audio-Anschluss wie der AirPort Express verpassen konnte. Alleine deswegen müsste ich meine Wohnung noch mit ein paar AirPort Express ausrüsten um meine Musik optimal im ganzen Haus zu verteilen. Besonders ärgerlich ist es, wenn ich eine AirPort Express quasi neben einer AirPort Extreme platzieren müsste, nur um die Musik dorthin zu transportieren. Oder Apple verleiht der Express die Fähigkeit auch in Dual-Band zu senden…

AirPort Familie im Vergleich

 Airport
Express
Airport
Extreme
Time
Capsule
Funkprotokoll:
IEEE 802.11a/b/g/n
JaJaJa
Dualband-Betrieb2,4 GHz oder 5 GHz2,4 GHz und 5 GHz2,4 GHz und 5 GHz
Senderausgangsleistung20 dBm20 dBm20 dBm
USB-AnschlussJa (1)Ja (1)Ja (1)
WAN-AnschlussNeinJa (1)Ja (1)
Ethernet-AnschlussJa (1)Ja (3)Ja (3)
Audio-AnschlussJaNeinNein
Drahtloses DruckenJaJaJa
Airport-Laufwerk (via USB)NeinJaJa
Integriertes LaufwerkNeinNeinJa (2 oder 3 TB)
Gemeinsame Benutzer105050
SicherheitWPA/WPA2 und 128-Bit WEPWPA/WPA2 und 128-Bit WEPWPA/WPA2 und 128-Bit WEP
Gast-NetzwerkbetriebNeinJaJa
PreisCHF 99.-CHF 219.-CHF 309.- (2 TB)
CHF 529.- (3 TB)

Und welche Geräte der AirPort Familie habt Ihr im Einsatz?

Heimliches Update für die Time Capsule [Update]

Während sich unsereins auf die Neuigkeiten bezüglich dem neuen Final Cut Pro X gestürzt hat, hat Apple so nebenbei ganz still und heimlich ein kleines Update an der Time Capsule vorgenommen. Und zwar wurde das Modell mit 1Terabyte (TB) Speicherkapazität aus dem Sortiment gekickt. Das 2 TB Modell wurde drastisch im Preis gesenkt auf kleine CHF 309.- und neu wurde eine Time Capsule mit 3 TB Speicherkapazität eingeführt. Diese gibt es zum Preis von CHF 529.-.

Ansonsten hat sich nicht viel geändert. Es sei denn, man hat immer noch eine Time Capsule der ersten Generation wie meine Wenigkeit. Diese unterstützt bedauerlicherweise nur das langsame Wi-Fi Format 802.11g, während die neuen Generationen von Time Capsules die alten, wie auch neuen und wesentlich schnelleren Übertragungsarten wie 802.11n unterstützt. Und das sogar parallel! Überhaupt hat die Time Capsule mehr dazu gelernt seit der ersten Ausgabe:

Einfacher WLAN-Netzwerkbetrieb
Bis zu 50 Benutzer können mit dem Mac Computern, PC, iPad, iPhone oder sonstigen WLAN-Geräten sich über die Time Capsule ins Internet verbinden. Hat man mal Gäste, welche von dem WLAN profitieren wollen, braucht man diesen aber nicht das normale, komplizierte und sichere Passwort mitzuteilen, sondern kann im Handumdrehen ein Gastnetzwerk erstellen in welchem die Besucher nur auf das Internet kommen, ohne Zugriff auf Computer, Drucker oder angeschlossene Festplatten.

Zweiband-Wi-Fi für gleichzeitige Übertragung
Eine echte Verbesserung, aus meiner Sicht, ist aber die gleichzeitige Nutzung des 2,4-GHz- (802.11g) und 5-GHz-Band (802.11n). Somit wird maximale Bandbreite und Kompatibilität älteren WLAN-Geräten gewährleistet. Somit können alle Geräte im Netzwerk automatisch das effektivere Band verwenden. Die aktuelle 802.11n-Funktechnologie hat eine bis zu Fünffach bessere Wi-Fi-Leistung und ein Zweifaches der Bandbreite im Vergleich zu kabellosen 802.11g-Netzwerken. Verbesserungen an der Antenne sorgen für eine bis zu 50 % bessere Leistung sowie eine bis zu 25 % bessere Reichweite als bei der vorherigen Generation von Time Capsule.

In Kombination mit dem günstigeren Preis, ist die aktuelle Time Capsule gesetzt als WLAN-Router in meinem Netzwerk. Einfach, günstig, kompatibel… Was will man mehr?

Update 22:00 Uhr
Der ApfelBlog.ch-Leser TB hat auch entdeckt, dass die Preise für weitere AirPort-Produkte gepurzelt sind: