Posts tagged "Gerüchte"

iPhone 5 und iPad 3 – Gibt es keine anständigen Gerüchte mehr?

iPhone 5 Mockup

Der Klassiker – Schutzhüllen
Die Gerüchte rund um das iPhone 5 und iPad 3 machen mir keinen richtigen Spass mehr… Einmal mehr hat irgend einer eine giftgrüne Silicon-Hülle aus dem Nichts gezaubert. Auf den ersten Blick sieht das Ding so aus, als würde ein normales iPhone 3GS rein passen, denn obwohl die Hülle vorhanden ist, hat sich dann doch keiner getraut entsprechende Masse von dem Ding zu nehmen. Man geht einfach davon aus, dass das iPhone 5 einen grösseren Home-Button hat und das Display grösser sein soll. Wenigstens hat man dann etwas später noch nach gemessen.

Etwas mehr Mühe hat sich MacRumors gemacht und eine der aufgetauchten Hüllen neben eine iPhone 4 Hülle platziert. Auch ein Mockup wurde von dem angeblichen iPhone 5 erstellt, welches dann in die Hülle passen würden. Sieht verdächtig nach einem iPod touch aus. Was wenn wir hier nicht dem iPhone 5, sondern der neuen Generation iPod touch hinter her jagen?

Auch Apple wird inzwischen begriffen haben, dass wenn sie ein Design geheim halten wollen, sie keinem asiatischen Hüllenhersteller die Pläne einsehen lassen dürfen. Aber das Fazit der Hüllen lautet: Das iPhone 5 ist grösser, hat einen grösseren Bildschirm, ist dünner und leichter. Dank dem A5-Prozessor sicher auch schneller. Übrigens, sollte auch nur ein Funken Wahrheit in den Hüllen-Gerüchten sein, dann wird es wohl nichts mit dem iPhone, bei welchem der Bildschirm bis zu Rand geht…

iPhone 5 Prototyp?
Auch lustig sind die Bilder von einem Smartphone-Benutzer im Zug. Sofort wird hinter dem „unbekannten“ Gerät ein iPhone 5 Prototyp vermutet. Ich glaube kaum, dass Apple nach der letzten iPhone 4 Schlappe wieder den selber Fehler macht und das Personal ohne entsprechenden Sicherheitsmassnahmen in die freie Wildbahn entlässt. Und wäre es eine geplante Marketingaktion, dann wäre es wohl auffälliger gemacht worden…

Hingegen glaube ich an die Termine welche mit den Gerüchten gestreut werden. Durchaus kann das iPhone 5 in Amerika im September oder Oktober 2011 verkauft werden. Weitere Länder, wie Deutschland, Frankreich, England, Kanada und die Schweiz könnten dann ca. 4 bis 6 Wochen später dran sein.

iPad 3 im Herbst 2011?
Als unglaubwürdig halte ich aber die Gerüchte, dass noch diesen Herbst ein iPad 3 von Apple veröffentlicht werden soll. Ich glaube sogar so fest an dessen nicht erscheinen, dass ich am liebesten dagegen wetten würde… Ich weiss bloss nicht gegen wen! Ich würde alle die gegen mich wetten zu einem grossen Spaghetti-Essen einladen. Und alle welche gegen mich verloren haben, müssten mich entsprechend jeweils zum Spaghetti-Essen einladen… Wer jetzt bei Spaghetti und Wette an die Geschichte von Bö denkt, dem kann ich versichern, dass ich meine Wettschulden einlösen werde!

iPad 2 und MacBook Pro – In der Gerüchteküche broddelt es.

iPad 2
Zumindest in Sachen iPad 2 sind einige der Zutaten keine Gerüchte mehr, sondern Fakten. Denn heute hat Apple zu einem Special-Event eingeladen mit dem vielversprechenden Titel „Come see what 2011 will be the year of.“. Eine mutige Aussage. Denn wenn man die letzten Gerüchte zusammen fasst, dann ist das iPad 2 eher eine kleine Aufbesserung vom aktuellen iPad und vermag kaum die aktuellen Tablets von Motorola und Co. überbieten. Eher hat sich Apple noch knapp nach dem Auftritt der Mitbewerber im Tablet-Markt den gängigen Standards angepasst mit dem iPad 2. Wenn Apple wirklich will, dass 2011 das Year des iPad werden soll, dann muss das iPad 2 wesentlich mehr können als man bisher vermutet, oder zumindest spätestens im Herbst mit dem iPad 3 und wirklichen Neuerungen aufwarten… Nichts desto trotz erwarten wir mit Sannung den Event am 2. März um 19:00 Uhr im Yerba Buena Center for the Arts in San Francisco. Übrigens sollen die neuen iPad 2 dann bis Ende März verfügbar sein. Sicherlich in USA. Alle anderen Länder sind noch offen…

MacBook
Auch in Sachen MacBook gibt es handfesteres. Und zwar sind im Internet hochauflösende Bilder aufgetaucht welche das neue MacBook Pro 13″ zeigt auf der Verpackungsschachtel. Die Schachtel selber verrät uns interessante Spezifikationen:

  • Core i5 mit 2,3 GHz und 3 MB Cache
  • 4 GB DDR3 RAM 1333 MHz
  • Festplatte mit 5400 rpm und 320 GB
  • 13,33-Zoll Display 1280×800
  • Intel HD Graphics 3000 mit 384 MB RAM die mit dem Arbeitsspeicher geteilt werden
  • Facetime HD Kamera
  • Superdrive 8x
  • Thunderbolt-Port / MiniDisplay-Port
  • SDXC-Kartenslot
  • 1x Firewire 800
  • 2x USB 2.0
  • Ethernet
  • hintergrundbeleuchtete Tastatur
  • Größe und Gewicht: 32,5×22,7×2,41 cm; 2,04 kg

Das Gewicht sinkt bleibt, die Power steigt. Ein besonderes Augenmerk darf man auf die Facetime Kamera werfen und natürlich auf den neuartigen Thunderbolt-Port. Dieser neue Anschluss soll MagSafe-Anschluss ablösen mit einer neuen Technologie. Mit Thunderbolt Port wird die neue Technologie Light Peak eingeführt. Diese Technologie wird von Intel entwickelt und soll beispielsweise Computer, Peripheriegeräte und Datenspeicher miteinander verbinden. In der Theorie sind bei einem gleichzeitigen Datenaustausch bis zu 10 Gigabit pro Sekunde zu erreichen. Wie es aussieht, teilen sich Thunderbolt und MiniDisplay ein und denselben Anschluss. Das würde bedeuten, dass wenn man den Apple LED Cinema Display am MacBook Pro angeschlossen hat, mauf den schnellen Datenverkehr verzichten muss. Es sei denn ein neues Cinema Display Kable kann gleich beide Anschlüsse miteinander nutzen und am Bildschirm selber entsprechende Anschlüsse zur Verfügung stellen.

Was haltet Ihr vom iPad 2 und den neuen, vermeintlichen MacBook Modellen? Revolution? Evolution?

ApfelBlog.ch in der Kritik

Mir ist klar, das ApfelBlog.ch macht nicht allen Leuten Freude und ich kann es sicher auch nicht allen recht machen. Wie ich aber immer wieder versuche zu kommunizieren bin ich durchaus auch offen für Kritik, denn nur so kann man sich verbessern und einen besseren Dienst anbieten.

Hallo Renato
Bitte lern‘ mal richtig Deutsch bevor du Artikel schreibst.
Und was macht es für einen Sinn dass du Artikel von amerikanischen Apple Blogs wie Macrumors, AppleInsider, TUAW etc. einfach ins Deutsche übersetzt? Das nennt man auch Plagiat, und für die Übersetzung kann man auch Google Translate benutzen, die beherrschen die Grammatik erst noch besser.
Cheers Sandra

Gerne nehme ich hier gleich öffentlich Stellung zu der Mail von Sandra, denn die eine oder andere Frage wird sicher noch andere Interessieren.

Zuerst einmal möchte ich mich dafür bedanken, dass sich Sandra die zeit genommen hat um mir eine Nachricht zukommen zu lassen. Leider nimmt sich nicht jeder die Zeit und teilt mit, was man so denkt oder worüber man sich aufregt. Das ist nämlich schade, denn so kann man sich nicht verbessern und verliert so unnötig Leser… Aber zu den Punkten:

  • Deutsch
    Meine ehemaligen Deutsch-Lehrer können es bestätigen, ich stand immer mit der deutschen Rechtschreibung und Grammatik auf Kriegsfuss. Das hat sich nie wirklich geändert. Den langjährigen ApfelBlog.ch-Leser dürfte es aber auch durchaus bekannt sein, denn ich hab nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass mir aussergewöhnlich viele Schreibfehler passieren.
  • Plagiat
    Tatsächlich ist es so, dass viele Gerüchte rund um Apple ihren Ursprung in Amerika haben und daher auch auf englischen Blogs zuerst veröffentlicht werden. Solche Gerüchte nehme ich sehr gerne auf und reichere diese mit meinen Erfahrungen und weiteren Gerüchten mit meiner Meinung an. Es sind also nie nur reine Übersetzungen sondern eher Weiterführungen von bestehenden Themen und Artikel. Wie eben Blogs so funktionieren. Es ist mir auch ein grosses Anliegen, dass die Quellen zu den Artikel immer offen dargelegt und verlinkt werden. Daher kann ich mir hier vom Plagiat distanzieren!

Ob Google das alles auch kann mag ich, zumindest im Moment noch, bezweifeln. Deine Kritik rüttelt mich aber noch einmal wach und ich versuche mich in nächster zeit wieder vermehrt um „eigene“ Artikel zu kümmern und versuche auch die Zeit zu finden um die schnell erstellten Artikel mehrfach durchzulesen und so die groben Grammatik und Rechtschreibfehler zu vermindern. Bis dahin bitte ich um etwas Geduld, denn meine Zeit ist auch beschränkt.

Ich freue mich immer über Feedback von Lesern und hoffe aber auch auf deren Verständnis wenn ich nicht auf alle Wünsche eingehen kann. Jedoch werde ich immer alle Mails und Nachrichten beantworten. Ich freue mich auf einen konstruktiven Dialog.

Update 10.01.2011,  21:51 Uhr
Leider hat die Sandra keine richtige E-Mail Adresse hinterlassen oder sich unter Umständen vertippt. Daher einmal mehr ein Grund, dass ich die Antwort über das Blog veröffentliche. Wäre schön wenn sich Sandra meldet. Wie gesagt, für konstruktive Kritik und Dialog bin ich immer gerne zu haben. Danke.

Update 11.01.2011, 06:50 Uhr
Wow! Herzlichen Dank für die vielen Kommentare, E-Mails und Nachrichten über diverse Plattformen. Danke für die Aufmunterung. Aber keine Angst, solche Kritiken lassen mich nicht zweifeln, sondern daran wächst man.