Posts tagged "headphones"

djay 2 rockt!

djay 2 für iOS

Früher musste man sich, sofern man ein DJ werden wollte, teures Equipment kaufen. Ein zwei bis 4 Kanalmischer und zwei Plattenspieler, später CD-Player. Wer auf sich hatte, kaufte bei den Plattenspieler Technics, bei den DJ-Player Pioneer. Alles andere günstiger Quatsch! Da ging nicht unter 2’500.- Schweizer Franken. Heute ist das anders. Dank MP3, Computer, Software und gar Tablets, ist man mit wenig Geld dabei.

Ganz neu dabei ist die iOS App djay 2. Die erste App war ganz nett und als Zeitvertreib prima. Mit der zweiten Version wird das ganze schon ein bisschen Anspruchsvoller, wie man auch dem Video oben entnehmen kann. Die Funktionen wurden erweitert und Bestehendes wie Automix und Audio-Synchronisation wesentlich verbessert! Die App kann auch mit der iCloud und AirPlay umgehen.

Wer es gerne etwas griffiger hat, der kann sich auch noch ein Stück Hardware dazu kaufen. Und Vorhören, wie beim richtigen Mischpult, ist dank einem kleinen Kabel auch möglich! Aufstrebende Schlafzimmer-DJs können hier schon mal ein bisschen Fingerfertigkeit, Tatkgefühl und Harmonielehre lernen. Die Pioneer-Player können ruhig etwas später kommen, wenn die Karriere unausweichlich wird.

Diese Woche ist die App sogar für nur CHF 5.- zu haben, später wird die DJ-App das doppelte kosten. Gibt es für iPhone, iPad und Mac.

djay 2 - algoriddim

Bowers & Wilkins C5 In-Ear-Headphones

Einmal mehr darf ich hier einen Gastbeitrag eines ApfelBlog.ch-Lesers vorstellen. Luca mir von seinen neuen Bowers & Wilkins C5 In-Ear-Headphones vorgeschwärmt. Da musste ich die Gelegenheit ergreifen und ihn um einen Gastbeitrag bitten. Herzlichen Dank, dass Du Deine Erfahrungen mit uns teilst. Ich wünsche Euch eine gute Lektüre!

Schon länger war ich auf der Suche nach passenden Kopfhörern für meine bald anstehende Weiterbildung – schliesslich will ich bei der jeweils einstündigen Zugfahrt satten Sound geniessen. Als audiophil veranlagte Person war für mich von Anfang an klar, keine Billig-Kopfhörer, sondern qualitativ hochwertige Designerstücke inkl. Mikrophon zum Telefonieren anzuschaffen. Die Wahl fiel schliesslich auf die Bowers & Wilkins C5 In-Ear-Headphones, welche für rund CHF 199.95 (EUR 179.-) unter Anderem im Apple Store oder bei Amazon erworben werden können.

Bereits die edle Verpackung liess erahnen, dass ich beim Kauf auf ein qualitativ hochwertiges Gerät gesetzt habe. Mühsam hingegen das Auspacken: Die Kopfhörer liessen sich nur mit chirurgischer Sorgfalt entfernen. Die 20 Gramm schweren Kopfhörer sehen nicht nur super aus, sie fühlen sich auch gut an. Einmal eingesteckt, halten die Dinger dank Secure Loop wie ans Ohr zementiert und isolieren die Aussengeräusche so gut, dass ich weder eine Ansage im Zug noch den Verkehr gross wahrnehmen konnte. Ein Test im Auto zeigte: Auch beim Autofahren ist der Motor kaum hörbar.

Dass solche Isolierungen auch eine Gefahr darstellen können, ist natürlich richtig. Doch eins sei vorweg gesagt: Hört man mit dem C5 Musik, geht alles rund herum sowieso vergessen. Innert Sekunden verliere ich mich im Musikstück, Hühnerhautfeeling und Emotionen sorgen für ein Wechselbad der Gefühle, wie ich es vorher noch selten erlebt habe.

Vor allem bei sehr musikalischen Songs werden Töne hörbar, die man vorher noch nicht einmal wahrgenommen hat. Auch der Bass ist wuchtig, trotzdem aber perfekt mit den fantastischen Mittel- und Hochtönern abgestimmt. Auch bei extrem basslastigen Songs wirken die Lautsprecher nie überfordert und wiedergeben sämtliche Töne kristallklar; so klar, dass selbst Songs mit 128kBit/s störend auffallen! Es fühlt sich in etwa so an, als ob man auf einem FULL-HD-TV analog fernsehen würde. Die integrierte Fernbedienung am Kopfhörerkabel hat denselben Funktionsumfang wie die originalen iPhone-Hörer. Apropos Kabel: Diese sind in sich selbst verdreht, was Verhedderungen und Kabelsalat verringert.

Zugegeben: Für Aussenstehende, die nicht viel mit Musik am Hut haben, ist der Preis von CHF 199.95 jenseits von Gut und Böse. In Anbetracht der wirklich sehr guten Tonqualität sowie das edle Design ist der Preis aber absolut gerechtfertigt und bietet dem Käufer kristallklaren Sound ohne Kompromisse.

Fazit
Musikliebhaber, die für sehr gute Qualität und edles Design bereit sind, tief in die Tasche zu greifen, sind mit den Bowers & Wilkins C5 sehr gut bedient!

Technische Daten:

  • Gesamtklirrfaktor (THD):
  • Empfindlichkeit: 118dB/V bei 1kHz
  • Kabellänge: 1.2m
  • Gewicht: 20g
  • Frequenzumfang: 10Hz – 20kHz

Wo bleiben die Kopfhörer für das iPhone 3GS?

kopfhoerer-steuerelement

Mit dem iPhone 3GS wurde ein Kopfhörer mit einem bemerkenswerten Steuerelement auf den Markt gebracht. Die Form, sowie die meisten Funktionen, kannten wir bereits von iPod shuffle. Nur war eben noch ein Mikrofon mit in das Steuerelement mit eingebaut. Mit den drei Tasten lassen sich rund 10 Befehle vom Headset an das iPhone weiter geben.

Jetzt kann es aber sein, dass man von der Klangqualität mehr erwartet als das die mitgelieferten Headset Kopfhörer liefern können. Dazu kommen noch die Freunde der In-Ear Kopfhörer. Wer also mehr Klangqualität haben möchte, In-Ear Kopfhörer bevorzugt aber nicht auf das funktionale Steuerelement verzichten möchte, der schaut im Markt für iPhone Zubehör (beinahe) in die leere Röhre…

Tatsächlich gibt es im Moment lediglich eine Lösung und zwar von Apple selber: die Apple In-Ear Headphones mit Fernbedienung und Mikrofon für CHF 99.-. Die Dritthersteller haben sich allem Anschein nach noch nicht an die speziellen Kopfhörer gewagt. Lediglich Klipsch ist an der Lösung dran. Was man bereit im Apple Online Store mit einer Lieferzeit von einigen Wochen bestaunen kann, gibt es nach unseren Anfragen bei Klipsch und Apple noch nicht auf dem Schweizer Markt. Schade…

Im Moment ist der Klipsch Image S4i Kopfhörer mit Mikrofon für CHF 149.- tatsächlich das einzige Nicht-Apple-Headset, dass das Steuerelement mit allen Funktionen unterstützt.

Habt Ihr andere Erfahrungen gemacht? Gibt es noch weitere Kopfhörer die mir nicht aufgefallen sind?

Erste iPod shuffle Kopfhörer von Drittanbieter

Die ersten Kopfhörer von Drittanbieter sind so gut wie schon unterwegs. Bereits vier Hersteller haben sich per Pressemitteilung gemeldet und Kopfhörer angekündigt, die mit dem neuen iPod shuffle kompatibel sind:

  • Etymotic Research
    Bei Etymotic weiss man noch nichts über Preise und Termine, man arbeitet aber an einer Lösung und will sogar „Wireless Bluetooth Stereo Earphones“ auf den Markt bringen. Wäre natürlich spannend für das iPhone.
    http://www.etymotic.com/aer/press/pr2009-ShuffleSupport.pdf
  • V-MODA
    Auch V-MODA will einen neuen Kopfhörer mit Audio Volume Control (AVC) auf den Markt bringen, welcher natürlich mit dem neuen iPod shuffle kompatibel ist. Erwartet wird das erste Produkt im zweiten Quartal 2009. Später im Jahr folgen dann noch weitere Kopfhörer mit AVC.
    http://www.businesswire.com/news/home/20090313005176/en
  • Klipsch
    Die iPod shuffle kompatiblen Kopfhörer aus dem Hause Klipsch kommen im Sommer zum Preis von rund 100 US-Dollar.
    http://www.klipsch.com/news-center/press-releases/details/klipsch-announces-headphones-designed-for-new-ipod-shuffle-with-voiceover.aspx
  • Scosche Industries
    Die neuen Kopfhörer von Scosche für den iPod shuffle sind für diesen Frühling angesagt und bewegen sich im Preisband von 50 bis 100 US-Dollar.
    http://www.scosche.com/press.room/?year=2009&newsID=435

So, jetzt mach ich mich auf den Weg zum Apple Schweiz Briefing rund um den neuen iPod shuffle. Wenn Ihr noch was wissen wollt, vielleicht auch im Hinblick auf iPhone 3.0, dann habt Ihr jetzt noch bis ca. 14:00 Uhr die Möglichkeit Eure Fragen hier als Kommentar zu hinterlassen.

Jetzt gibt es was auf die Ohren: Skullcandy

Hinweis: Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag. (Mehr Informationen)

Skullcandy Kopfhörer

Stellt Euch vor, Ihr habt den besten je da gewesenen iPod in Euren Händen und dazu nur langweilige 0815 Kopfhörer. So was darf doch einfach nicht sein! Nehmt Euch ein Beispiel an den trendigen Skater und Snowboarder! Die schwören schon lange auf die stylische Kopfhörer von Skullcandy! Tatsächlich waren die Schmuckstücke bisher nur in speziellen Fachgeschäften zu haben. Doch die Zeiten haben sich geändert, endlich könnt Ihr die komplette Palette aus dem Hause Skullcandy via Online-Shop zu Euch nach Hause holen!

Die Macher aus Schweden betonen immer wieder wie sehr die Skater, Snowboarder und sonstigen Trendsport-Freaks auf die Kopfhörer von Skullcandy stehen. Ganz offensichtlich ist das auch der grosse Absatzmarkt. Aber wollen wir denen all die stylischen Kopfhörer überlassen? Niemals! Ich bin der Meinung, dass beispielsweise der Ti Fur Black gut zum schwarzen iPod passt. Natürlich ebenso die weisse Ausgabe. Und für Girlies gibt es den sogar in Pink!

Skullcandy Snowboard Action

Auch Grössen aus der Musikszene schwören auf die Qualität und Coolness der Skullcandy Kopfhörer. So beispielsweise wurde der Hip Hop Prinz Snoop Dogg vom Hip Hop Weekly Magazine mit einem Skullcandy Kopfhörer erwischt! Und damit die Kopfhörer auch immer trendig bleiben, arbeitet Skullcandy mit sogenannten Botschafter aus der Snowboard- und Skater-Szene zusammen. Die Botschafter werben nicht nur für die Produkte von Skullcandy, sie dürfen auch mitgestalten! Leider ist kein Schweizer bei den Botschafter und ehrlich gesagt, sagen mir die anderen nicht viel. Ihr könnt Euch die ganze Truppe aber unter www.skullcandy.ch anschauen. Und wenn wir schon bei der Website angelangt sind, das Muterhaus von Skullcandy bloggt auch! Da wird immer fleissig berichtet welche coole Typen aus der Szene gerade wieder mit einem Ihrer Produkte gesichtet wurde. Vorbei schauen lohnt sich.

Glaubt Ihr noch immer das die Schweden nur hübsche Möbel mit komplizierten Anleitungen bauen können? Skullcandy überzeugt mit innovativer Technik und schönem Design; das kennen wir doch von Apple! Also, nichts wie los und durchstöbert den Online Shop: http://www.kopfhoerer.ch/skullcandy