Posts tagged "Videobearbeitungssoftware"

Ist Final Cut Pro X nun wirklich mehr Pro?

Am letzten Tag im Januar 2012 hat  Apple endlich das langersehnte Update für Final Cut Pro X (FCPX) gebracht. Für die „professionelle“ Videobearbeitungssoftware wurde Dinge eingeführt wie Multicam-Editing, automatisch bis zu 64 Video- und Foto-Clips synchronisiert, Chroma-Keyer für den Umgang mit komplexen Anpassungen direkt in der Anwendung und eine Weiterentwicklung der XML-Schnittstelle für einen vollständigeren Austausch mit Drittanbieter-Anwendungen und Plug-ins. Das kostenlose Update beinhaltet zudem noch eine zusätzlich Beta-Version von Broadcast-Monitoring, das Thunderbolt-Endgeräte und PCIe-Karten unterstützt.

Bei der Einführung der rundum neuen Ausgabe von Final Cut hat sich Apple viele Feinde gemacht. Laien, wie ich einer bin, haben sich über die neue Oberfläche gefreut. Aber das war für die Profis halt nur Kosmetik, denn gerade bei den Funktionen hat Apple zu vieles weggelassen, was man eben im Pro-Bereich so braucht. Abgesehen von der Multicam-Funktion verstehe ich nicht um was es bei den anderen neuen, Funktionen geht. Klar, über die XML-Schnittstelle können Erweiterungen von Dritthersteller mit FCPX kommunizieren und arbeiten. Aber kommt diese wieder an die früheren Schnittstellen heran? Können wieder alte Erweiterungen genützt werden?

Ich bin mir sicher, dass der eine oder andere FilmPro hier mitliest und uns aufklären kann wie gut, oder eben nicht gut, das Update von Apple ist und ob mit diesem Schritt wieder ein grösseres Zielpublikum als „nur“ die Semi-Pros angesprochen werden… Sicher wird auch der ApfelBlog.ch-Leser Guru etwas dazu sagen können, denn bisher hat er immer bei Final Cut Pro X Themen offen und transparent über gute und schlechte Dinge gesprochen. Ich freue mich auf eine gute Diskussion.