Apple Arcade, Apple News+, Apple TV und Apple Card.

Apple Apple TV 25. März 2019 3 min read
Apple Card

author:

Apple Arcade, Apple News+, Apple TV und Apple Card.

Reading Time: 3 minutes

An der heutigen Apple Keynote hat sich alles um das Thema Services gedreht. Apple bietet nun eine ganze Reihe von Services an, inklusive einer Kreditkarte.

Apple will sich mit all dieses Service abheben mit ein paar wenigen, aber nicht ganz unwichtigen Punkten über alle diese Angebote:

  • Easy to use
  • Attention to detail
  • Expert curation
  • Personalized
  • Family sharing
  • Private and secure

Apple News+

Die Quellen werden ausgebaut. Neben den grossen Medien wie The Wall Street Journal und Los Angeles Times und The Star sollen vor allem Magazine in die App eingebunden werden. Hier sind so ziemlich alle Magazine dabei welche man kennt… Über 300 Titel. Das alles gibt es zum Fixpreis von 9.90 Dollar im Monat und ist für USA und Kanada am Montag verfügbar. Australien und United Kingdom kommen später im Jahr. Das deutschsprachige Europa muss leider noch sehr viel Geduld mitbringen.

Apple macht klar, dass die Benutzer nicht überwacht werden. Apple weiss nicht, welcher Benutzer was liest und auch die Zeitungen und Magazine dürfen keine Tracking-Codes einbauen. Natürlich nicht so gut für die Medienhäuser, aber gut für die Leser.

Apple Arcade

Nicht nur Google hat Interesse an der Gaming-Szene, auch Apple will hier noch mitmischen. Apple bietet nun auch im Gaming einen Abo-Service an. Die Benutzer können monatlich eine Gebühr bezahlen und dann mehr als 300 Titel unendlich spielen. Es gibt keine Upgrades, keine Werbung und keine In-Games-Käufe… Einmal bezahlen und dann über alle Apple Geräte von iPhone über iPad bis Mac und Apple TV hinweg spielen.

Apple TV

Wie erwartet hat Apple auch die TV App aufgefrischt und mit neuen Inhalten abgefüllt. Kabelfernsehen-Sender, Filme, Serien und weitere Unterhaltungsformate sollen so vereint werden. Weiter wird Apple diverse Serien und Unterhaltungsformate selber produzieren. Auch hier gibt es wieder Abonnements, aber Filme können beispielsweise auch einzeln gekauft werden.

Apple TV App auf Samsung Smart TV und mehr

Die Apple TV App soll auch auf Smart TV und Roku wie auch Amazon FireTV ausgerollt werden. Ein wichtiger und für Apple sehr sinnvoller Schritt.

Apple Card

Das Highlight am Abend war meiner Meinung nach aber die Apple Card. Apple bietet in Zusammenarbeit mit MasterCard eine eigene Kreditkarte an. Die Apple Card soll ganz ohne Gebühren auskommen und kann einfach über das iPhone in Echtzeit verwaltet werden. Ein direkt Angriff auf Revolut und andere Kreditkarten-Anbieter.

Besonders spannend, die Schweizer Banken könnten nun noch mehr Kreditkarten-Kunden verlieren. Lange haben die Kunden darauf gewartet, dass die Banken ihre Kreditkarten für Apple Pay freigeben. Jetzt können die Kunden aber einfach bei Apple eine Kreditkarte lösen. Ohne jährliche Gebühren, ohne Gebühren bei der Benutzung im Ausland, Echtzeit-Abrechnung und komplett anonym. Auch hier will Apple keine Daten darüber erheben wo und wie viel man von seinem Geld ausgibt.

Wann gibt es all die Services für die Schweiz?

Die Frage bleibt aber, wann werden diese Services für die Schweiz verfügbar sein. Bei Apple News werden wir sicher noch lange warten müssen, da wurde die Schweiz ja bisher auch grosszügig ignoriert. Auch auf die Apple Card werden wir wohl bis mindestens 2020 warten müssen. Lediglich die Apple TV App wird ab Mai verfügbar sein, Apple TV+ mit den Inhalten, Preise und Verfügbarkeiten wird im Herbst kommuniziert. Apple Arcade wird aber auch in der Schweiz ab Herbst 2019 verfügbar sein.

Was hat dich heute fasziniert, oder ist keiner der Services für dich spannend?

Renato Mitra ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.