Die Gerüchteküche brodelt wieder.

Apple 4. Januar 2008

author:

Die Gerüchteküche brodelt wieder.

In diesen Stunden bekomme ich viele Mails mit Bildern, die angeblich neue Apple Produkte zeigen.
Das ist im Januar normal. Apple kann Gerüchte „erzeugen“ wie keine andere Firma.
Es ist wirklich unglaublich und wiederholt sich jedes Jahr aufs neue. Kaum meldet Apple ein Patent in Amerika an, ist es einige Tager später im Netz und alle spekulieren auf einen neuen Mac. Oder auch wenn eine Keynote kurz bevor steht, da gibt es für viele kein halten mehr.

Vor kurzem habe ich DIESEN Beitrag geschrieben.
Das witzige daran, einige Stunden später hatte ich Besucher die laut Seitenstatistik von überall her kamen. Es waren sogar einige Asiaten darunter, auf den jeweiligen Seiten (Woher die Besucher kamen) werden wilde Spekulationen gemacht (Hat mir eine Chinesische Kollegin übersetzt). Logisch, schliesslich versteht ein Asiate nicht, das ich das Bild als Fake angeschrieben habe. Also veröffentlichte ein Asiate das Bild, schrieb dazu dass dies eine Werbung in der Schweiz sei. Dann kommt ein Amerikaner und nimmt das Bild von der Japanischen Seite und schreibt das gleiche dazu. Schon sind wir in der Gerüchteküche gelandet.

bild-37.png

iphone-tools.com

Ähnlich verhält es sich mit Gerüchten die einen anderen Ursprung haben, Apple meldet ein Patent an, danach produziert ein Asiat eine „Fälschung“ des Produktes. Er stellt das ganze ins Internet und schreibt darunter, dass er das Produkt selbst gemacht habe. Ein Amerikaner nimmt das Bild und schreibt darunter, das in Asiatischen Produktionsstätten ein neuer Mac aufgetaucht sei…

Hier ein aktuelles Beispiel das mit einem Patent angefangen hat:

Apple Patent:
Patent

Produkt eines „Fälschere“ (Eventuell)
Fälschung?

Dummer Blogger der das „Gerücht“ verbreitet:-)
Dummer Blogger:-)

Der Hintergrund der Entstehung solcher Gerüchte:
Der Hintergrund von solchen Gerüchten ist dennoch sehr Interessant.
Apple Fans warten so gespannt auf neue Produkte, dass Sie mit jeder Neuigkeit, neue „Hoffnung“ schöpfen. So werden die absurdesten Gerüchte, auf irgendwelchen Seiten am anderen Ende der Welt als Tatsache verkauft….

Aktuellle Gerüchte:
Diesen Monat passiert gerade das gleiche. Kurz vor der Macworld 2008, die Mitte Januar in San Francisco stattfindet, werden alle Gerüchte möglichst schnellweitergeleitet (Siehe Beispiel oben). Schlussendlich will jeder möglichst aktuell sein und da wäre ein verpasstes Gerücht das sich dan als Tatsache erweist sehr peinlich.

Beispiel iPhone
Vor einigen Jahren suchte Apple per Inserat einen GSM-Speziallisten, alle Apple Seiten/Foren schreiben innert Stunden, dass in einigen Wochen/Monaten das Apple Telefon erscheinen wird. Aus Monaten wurden Jahre und 2007 stellte Apple das iPhone vor.

Was lernen wir daraus? Apple Gerüchte entstehen rasend schnell, Apple Produkte brauchen aber Entwicklungszeit.Wenn Apple ein Patent anmeldet, ist das oft einfach eine Sicherheit damit die Idee geschützt wird. Doch auf ein Produkt zu hoffen (z.B. das Subnotebook) ist ja noch erlaubt:-)

Update: Aktuelles Beispiel für ein Apple Patent das sich zu einem Gerücht entwickelt.
Patent 2007

Original Patentseite

Schon erwarten alle einen neuen „ iMac“ an der Macworld.

Übrigens, Vermutungen Tatsachen Vermutungen das Apple „Informationen“ über neue Macs absichtlich ins Netz stellen, gibt es seit Jahren und mich würde es nicht wundern, wenn dies tatsächlich so wäre.

3 Comments
  1. steve

    interessant wo mein Swisscom-Plakat überall auftaucht! :-)

  2. Schweizer85

    @Steve, ja geh schnell auf meinen Flickr Account. Dort hast du ein par Beispiele:-)

  3. Schweizer85

    P.s. Ich finde ja toll, wann du das Bild entworfen hast und wie lange es dauerte bis ein par Seiten darauf aufmerksam wurden. Und kaum wurde iphone-tools.com darauf und hat einen Bericht gemacht, ging das Bild sprichwörtlich um die Welt. Gründe werden oben ja genannt:-)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.