Posts tagged "absturz"

iMac (Late 2012) schaltet sich plötzlich aus.

Irgendwann Anfangs 2015 hab ich mir den damals neuesten iMac gekauft und meinen bisherigen iMac (Ende 2012) meiner Frau vermacht. Seither arbeitete der iMac zuverlässig und meine Frau gewöhnte sich nach dem Umstieg von Windows auf Mac relativ schnell an OS X und macOS.

iMac schaltet einfach aus. Nichts geht mehr.

Irgendwann 2017 gab es plötzlich eine Phase, in welcher sich der iMac aus dem Nichts einfach ausgeschaltet hat. Schwarzer Bildschirm und nichts ging mehr. Auch alle Versuche den iMac wieder einzuschalten waren erfolglos. Einzig was half war den SMC zurückzusetzen (Stecker raus, mindestens 15 Sekunden warten und dann wieder einstecken und einschalten). Dann lief der iMac wieder. Im Internet wurde ich nicht wirklich fündig. Es gab vermehrt solche Berichte, aber keine echte Lösung dazu.

Irgendwann lief alles wieder wie gewohnt. Als wäre nichts gewesen. Nun, seit Januar 2018 geht es wieder los mit den unvermittelten Abschaltungen. Die Abstände zwischen den Ausfällen wurden immer kürzer…

Je nach Bericht im Internet soll es das Netzteil sein, die Grafikkarte oder das Logic Board. Bei einigen hat das Auswechseln der Grafikkarte geholfen, andere haben fast alles ausgewechselt und hatten weniger Glück. Den Fehler zu finden ist fast unmöglich, denn war der Mac mal länger nicht am Strom, so funktioniert er einwandfrei. Einen Techniker, welche nicht gerade zwei, drei Stunden am Gerät arbeitet, wird den Fehler also nicht finden… Auch in den Logs findet man kaum was, weil im abgeschalteten Zustand nichts mehr eingetragen werden kann. Die Temperatur könnte noch eine Rolle spielen. Der ältere Mac ist immer etwas wärmer…

  • Stromschwankungen kann man ausschliessen, sonst hätte es den anderen iMac auch erwischt.
  • Stromkabel austauschen hat nichts gebracht.
  • NVRAM zurücksetzen hab ich gemacht, hat nichts gebracht.
  • Neuaufsetzen von macOS hat nichts gebracht.

Was ist die Lösung?

Zuletzt hab ich mal gelesen, dass der Desktop Mac Probleme hat, wenn vier RAM-Riegel verbaut sind. Also hab ich mal eines davon entfernt und ja, ein OS-Update hat der Mac auch noch bekommen. Seither, Holz anfassen, funktioniert es etwas besser, bzw. geht es länger bis zum nächsten Absturz. Also besser, aber nicht die definitive Lösung.

Hattet ihr das auch schon? Was könnte helfen?

Keine Panik: Kernel Panic 1.0!

Auch ein Mac kann mal hängen bleiben. Und was bei Windows der Blue Screen of Death ist, das ist eine Kernel Panic beim Betriebssystem Mac OS X. Dieser fiese Absturz lässt sich nun dank Panic 1.0 sogar simulieren. Für was das gut sein soll, dass muss mir noch jemand erklären! Halloween ist vorbei und für einen Aprilscherz ist es dann doch etwas zu früh!

Wer aber noch keine Kernel Panic erlebt hat und es gefahrlos erleben möchte, der kann es mit Panic 1.0 ausprobieren. Aus dem Absturz kommt man ganz einfach mit der Tastenkombination Command + Q. Mit den Tasten Command + Komma kann man sogar noch Einstellung zu der Panic-Simulation vornehmen.

Und falls Ihr Vorschläge habt, wie man Panic 1.0 „sinnvoll“ einsetzen kann, dann lasst es mich via der Kommentarfunktion wissen. Danke!