Posts tagged "bahn"

Ist das SBB-App nicht für spontane Ticketkäufe gedacht?

Kaum hat Manuel den ersten Gastbeitrag verfasst, folgt auch schon der nächste. Viel Spass bei der nicht unwichtigen Information zum Thema SBB Mobile App und Zugbegleiter. Übrigens, Manuel hat jetzt auch ein Blog gestartet, jedoch im Bereich Ferien und Reisen: HolidayBlog.ch, das offizielle Schwester-Blog von ApfelBlog.ch!

Gerade für mich als Journalist und Nicht-GA-Besitzer ist das SBB-App fürs iPhone eine tolle Sache. Muss man spontan an einen Einsatz mit dem Zug, kann man zwischen Redaktion und dem Bahnhof noch schnell ein Ticket lösen. Damit bin ich wohl nicht der einzige. Jedoch kann das ganz schön nach hinten los gehen, wie die Geschichte einer ApfelBlog-Leserin zeigt.

Sie wollte vergangene Woche mit dem Zug von Aarau nach Bern fahren und löste eine halbe Stunde vor Abfahrt des Zuges in Aarau ihr SBB-Ticket auf dem iPhone. Prompt wurde sie im Zug kontrolliert. Die Zugbegleiterin der SBB sagte ihr dann, dass sie eigentlich 10 Franken zusätzlich verlangen müsste (den Zuschlag, den man auch bezahlen muss, wenn man ein normales Ticket im Zug kauft, A.d.R.), weil sie das Ticket nicht vor Abfahrt des Zuges gelöst hatte. Die ApfelBlog-Leserin erwiderte darauf, das Billett eine halbe Stunde zuvor gekauft zu haben. Die Zeitangabe auf dem Billett bestätigte dies. Die Zugbegleiterin meinte darauf, dass die Zeit des Zuges AM STARTORT (in ihrem Falle vermutlich Zürich oder sogar St. Gallen) gelte.

Wir gingen dieser Geschichte auf den Grund. Das wäre für uns ein absoluter Negativpunkt dieser eigentlich tollen Applikation. Stellen wir uns nur mal vor, jemand nimmt die Bahn von Zug nach Zürich und erwischt den Intercity aus Chiasso oder sogar Mailand. Dann müsste man das Ticket fast 3 Stunden vor Abfahrt gelöst haben.

Bei der Medienstelle wurden unsere Anfrage sehr rasch beantwortet. Roman Marti, SBB-Mediensprecher erklärte gegenüber ApfelBlog.ch, dass es sich dabei um ein Missverständnis handelt:

Derart profunde Fahrplankenntnisse erwarten wir von unseren Kundinnen und Kunden definitiv nicht.

Laut Roman Marti ist die fahrplanmässige Abfahrtszeit des Zuges am Ausgangspunkt der eigenen Bahnreise massgebend (siehe auch http://www.sbb-mobileworld.ch/tickets/iphone/tipps/#billettfunktionen2) . Der Grund für diese Massnahme ist klar:

Wir wollen Leuten zuvorkommen, die erst beim Auftauchen eines Zugbegleiters noch rasch ein Ticket ordern.

Wir hoffen, dass alle ApfelBlog-Leser nun aufgeklärt sind und wissen, wie sie reagieren müssen, falls sie mal in eine ähnliche Situation geraten.

Wo ist das iPhone App SBB Mobile?

SBB MobileWir Schweizer lieben unsere öffentlichen Verkehrsmittel (ÖV). Wenn ich mich nicht irre sind wir in der Benutzung der ÖV auch Weltmeister, oder? Das Leben der ÖV-Pendler wurde gerade mit dem iPhone und der iPhone App SBB Mobile vereinfachert. Das Programm der Schweizerischen Bundesbahn war nicht einfach eine Fahrplan abfrage wie wir es von der Website sbb.ch kennen, sondern konnte noch viel mehr…  Neben der bereits etablierten Tür-zu-Tür-Reiseinformationen gab es auch eine „Take me Home“-Funktionalität mit GPS Unterstützung oder Echtzeit- und Ereignisinformationen. Ein Killerkriterium kam mit der Version 2.0 und der Möglichkeit unterwegs mit dem iPhone ein Mobile-Ticket zu kaufen.

Wo ist SBB Mobile?
Der Aufmerksame ApfelBlog-Leser Apfelbaum hat am Freitag bereits entdeckt, dass das SBB Mobile App nicht mehr im iTunes App Store vorhanden ist. Tatsächlich fehlt auch heute noch jede Spur der App. Die Website des Herstellers Include7, wie auch die SBB Website selber geben noch freundlich Auskunft über die Möglichkeiten von SBB Mobile für das iPhone und bieten auch einen Download Link ins leere iTunes.

SBB Mobile nicht verfügbar

Warum ist die SBB Mobile Applikation weg?
Die Frage ist nun, warum ist die App weg? Für ein normales Update muss nicht gleich das ganze Programm aus dem Angebot genommen werden. Für mich gibt es im Moment folgende Gründe:

  • Probleme mit den mobilen Tickets
    Leider funktionierte das scannen des Code-Tags nicht immer so wie gewünscht. Das Zugpersonal hat Ihre liebe Mühe und meistens schon die Augen verdreht wenn man das iPhone zückte. Eventuell will man nun das Problem zuerst lösen bevor man weitere Downloads anbietet?
  • Komplett neue Version
    Ein Grund könnte sein, dass die aktuelle SBB Mobile Version durch eine komplett neu geschriebene Version ersetzt wird. Ein ähnliches Vorgehen haben wir ja auch schon bei Tweetie und Tweetie 2 erlebt. Vielleicht ist in der neuen Version das oben erwähnte Mobile Ticket Problem behoben?
  • Apple hat SBB Mobile gesperrt
    Es könnte auch sein, dass Apple entdeckt hat, dass die SBB via dem SBB Mobile App weitere Verkäufe macht, am Abrechnungssystem von Apple vorbei! Grundsätzlich erlaubt Apple nämlich nur Verkäufe über das eigene Verkaufssystem, sprich über den iTunes App Store und der In App Purchase Funktion.

Im Moment tippe ich, so leid es mir tut, auf die dritte Version. An dem iPhone Developer Day in Zürich kam nämlich genau die Frage unter den Besucher auf. Wie hat die SBB das Programm bei Apple durchgebracht. Denn andere Entwickler standen nämlich genau vor dem Problem und wollten einen Weg am Apple Abrechnungssystem herum finden. Würde man nämlich ein Ticketsystem mit dem In App Purchase System bauen, müsste man bei jedem Verkauf wieder einen beachtlichen Teil, nämlich 30%, der Verkaufssumme an Apple abtreten…

Update
Eine Anfrage bei der SBB ist platziert. Ich erwarte aber keine Antwort vor Montag. Weitere Infos folgen…

Update 2, 18.10.2009 11:55
Ich habe Antwort von der SBB bekommen:

Der Download der Applikationen „SBB Mobile“ und „SBB Mobile Business“ ist momentan im App Store blockiert. Die Fahrplanabfrage und der Billettkauf bei bestehenden Kunden ist davon nicht betroffen.
Wir arbeiten zur Zeit mit Hochdruck daran, den Fehler gemeinsam mit Apple zu beheben. Wann der Download wieder funktioniert ist im Moment nicht bekannt.

Somit steht fest, dass Apple die SBB Mobile Applikation gesperrt hat. Der Grund ist im Moment noch nicht offiziell bekannt. Aber ehrlich gesagt tippe ich eben schon auf die Ticketlösung. Denn genau seit dem Donnerstag hat Apple die „In App Purchase“ Funktion auch für kostenlose Apps freigeschaltet. Und genau ab dann war die App der SBB davon betroffen und seit spätestens Freitag nicht mehr erreichbar…

Update 3, 21.10.2009 17:40
Seit heute morgen sind die beiden SBB Programme wieder im iTunes App Store verfügbar. Leider sind keine näheren Informationen verfügbar, warum kurzzeitig die Applikationen aus dem Store geflogen sind. Es ist aber beruhigend, dass die Ticketfunktion immer noch vorhanden ist… Zum Leid der geplagten Kondukteure…

SBB Mobile App neu mit Ticket Shop

Billette Spezialbillette Verbundbillette Billett kaufen Laden... Mit Countdown

Die Schweizerische Bundesbahn hat heute überraschend ein Update für Ihre SBB Mobile App veröffentlicht. Die App wurde anscheinend von Apple so schnell aufgeschaltet, dass die SBB es noch nicht geschafft hat Ihre eigene Informationsseite zu überarbeiten. Denn heisst es noch immer: „Der MobileTicket Shop für iPhone ist ab Mitte 2009 verfügbar.

Tatsache ist aber, dass der MobileTicket Shop mit dem aktuellen Update Einzug in die App gefunden hat. Per sofort kann man also via iPhone unterwegs das passende Zug-Billett kaufen, ohne Kleingeld und ohne Anstehen an einem der Schalter oder Automaten. Ich hab mir das Update installiert und schon einmal einen Blick darauf geworfen.

Damit man unbeschwert und unterwegs ein Ticket kaufen kann muss man ein Login für die SBB.ch Seite besitzen. Darin werden alle Informationen zur Person, wie auch die Koordinaten der Kreditkarte gespeichert. Denn nur so kann man das unterwegs gekaufte Billett auch bezahlen. Die Persönlichen Informationen können übrigens später in der Mobile App jederzeit noch ergänzt oder geändert werden. Gerade hier fehlt es aber einer übersichtlichen Maske! Beispielsweise muss der Benutzer bei der Eingabe der Telefonnummer zuerst von der Buchstabentastatur zur Zahleneingabe wechseln.

Hat man das alles geschafft, dann stehen dem Benutzer nicht nur einfache Billette zum kauf zur Verfügung, sondern auch Spezialbillette wie Tageskarten, City-Tickets, Klassenwechsel, und vieles mehr. Darüber hinaus können auch gleich Verbundbillette für verschiedene Tarifverbunde gekauft werden. Bloss die A-Welle, welche ich benötigen würde, macht natürlich wieder nicht mit!

Ein Ticket habe ich über die SBB Mobile App aber noch nicht gekauft. Vielleicht mache ich das in den nächsten Tagen noch. hat jemand von Euch bereits ein Ticket gekauft? hat alles funktioniert? Wie reagieren die Zugbegleiter und Kontrolleure? Wissen die überhaupt von der neuen Lösung und das es diese bereits seit heute Samstag gibt?

Der SBB Fahrplan auf dem iPhone

Die Schweiz gehört ja zu den Länder mit dem besten öffentlichen Verkehrsnetz. Unter anderem ist da natürlich unsere Schweizerische Bundesbahn, besser bekannt als SBB, die massgeblich an dem Erfolg beteiligt ist. So verwundert es kaum, dass der SBB Fahrplan auch eines der ersten iPhone Programme war, welche man im iTunes App Store beziehen konnte. Wenn ich mich richtig erinnere war da GottaGo aus dem Hause Liip das erste App welches dann auch gleich noch den lokalen Standort in die Suche integriert hat.

Das App SBB Fahrplan von Include7 war dann schon etwas nüchterner. Man musste alle Standorte mühsam von Hand eingeben. Für mich nahezu unbrauchbar, dafür war das Icon hübsch und unübersehbar.

Jetzt aber hat sie SBB den Nutzen eines iPhone Programm entdeckt und in Zusammenarbeit mit Include7 ein offizielles SBB Online-Fahrplan App entwickelt. Das neue App basiert zwar zum Teil auf der ersten, inoffiziellen Lösung von Include7, ist aber im Funktionsumfang um einiges besser. So kann man unter anderem eine Heimadresse in den Einstellungen definieren und zusätzlich die lokalen Haltestellen gleich anzeigen lassen. Darüber hinaus können Bahnverkehrsinformationen und SBB Medienmitteilungen abgerufen werden.

Eigentlich ganz schön gut könnte man meinen… Aber das Programm ist sehr, sehr instabil. Die erste Ausgabe war die reinste Katastrophe! Wenn man lokale Haltestellen anzeigen lassen, die Verkehrsinformationen aufrufen oder die Medienmitteilungen lesen wollte, dann stürzte mir das Programm andauernd ab! Ich hab dann mal den alten Windows-Trick angewandt und das iPhone neu gestartet. Und siehe da, die Stabilität hat sich erhöht. Einige Tage nach dem Release wurde auch schon ein Update nachgeschoben um einige Fehler zu beheben. Jedoch mit mässigem Erfolg.

Der nächste Schrecken war aber da, als ich dann ein Busverbindung abfragen wollte. Nach dem ich Abfahrts- und Zielort eingegeben habe und auf „Verbindung suchen“ geklickt habe, wurde mir folgende Fehlermeldung angezeigt:

Zugriff auf Server nicht möglich. Bitte prüfen Sie, ob Sie sich in einem WLAN befinden, welches keinen Zugriff nach aussen ermöglicht.

Interessant! Funktioniert das App nur in einem WLAN? Nein, auch in einem WLAN mit Verbindung nach aussen kommt die Fehlermeldung. Naja, irgendwann dann mal hat es dann doch noch geklappt, nach dem ich eine andere Haltestelle ausgewählt habe. Anscheinend kommt hier einfach die falsche Fehlermeldung wenn das App mit der entsprechenden Haltestelle nichts anfangen kann…

Liebe SBB, ich schlage vor Ihr geht nochmal über den Code und gebt bald ein weiteres Update frei. Die Idee ansonsten ist super und eigentlich auch ein paar Franken wert, jedoch erst wenn alle Fehler behoben sind und man das Programm auch wirklich einsetzen kann!