Posts tagged "route"

Streckenaufzeichnung für Sportler mit dem iPhone

path-tracker

Bildquelle: ApfelBlog.ch

Gerade für Informatiker wie mich ist es wichtig, dass man sich auch einmal von dem Computer lösen kann, und etwas für die Gesundheit tut. In meinem Fall begleite ich seit kurzen meine Frau mit Ihrem Pferd E.A. Sahid mit meinem Bike.

Dabei habe ich die letzten drei Fahrten mit Path Tracker aufgenommen. Es ist noch spannend im Nachhinein zu sehen welche Tour man gefahren ist, in welcher Zeit, Strecke und Geschwindigkeit. Path Tracker macht eigentlich genau das, was ich mir wünsche. Darunter geht:

  • Zurück gelegte Strecke
  • Geschwindigkeit (Durchschnittliche und höchste Geschwindigkeit)
  • Höhenprofil
  • Zeit
  • Route aufzeichnen und speichern
  • Daten auf einen Webaccount hoch laden für eine bequeme Auswertung

Leider hat Path Tracker auch Nachteile. Zum einen stürzt das Programm immer wieder ab, es braucht ziemlich lange bis es gestartet ist und benötigt auch sehr viel Strom. Alleine bei der letzten Route hat der 90 Minuten-Ausflug schon dafür gesorgt, dass mein voll geladenes iPhone danach nur noch knappe 20% Power hatte und im roten Bereich lief.

Daher habe ich einmal einen Blick zu den Mitbewerber im App Store geworfen. Dabei sind mir folgende Programme positiv aufgefallen:

Bevor ich mich an die Tests mache und vielleicht zum Teil unnötig Geld in unbrauchbare Apps stecke, wollte ich schnell einen Aufruf unter den Leser machen. Wer von Euch benutzt auch ein Streckenaufzeichnungs-App? Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Welches könnt Ihr von Euch aus für Bike-Touren empfehlen?

Die iPhone Google Maps im praktischen Test

iPhone Google MapsVergangene Woche wollten meine Frau und ich nach Rheinfelden fahren um uns dort einen angenehmen Tag im Wellnessbad Sole Uno zu gönnen. Eigentlich die perfekte Gelegenheit das iPhone als Navigationsgerät auszuprobieren.

Abfahrt ab Obergösgen (SO) mit dem Ziel Rheinfelden. Ich weiss nicht wieso, aber Google Maps will beim berechnen der Route immer über die Autobahnen. Leider gibt es auch noch keine Möglichkeit, dies einzustellen. Anstelle des Umwegs via Aarburg, wollten wir lieber durch den Wald via Lostorf, Rohr (SO), Oltingen, Anwil, Buus, Magden mit einer Distanzersparnis von gut 10 Kilometer. Also durfte ich Google Maps erst ab Oltingen in Betrieb nehmen, dann endlich war die Routenberechnung korrekt, bzw. so wie wir es wollten.

Und da war dann auch schon das erste Problem. Zwischen Rohr (SO) bis etwa Anwil hatte ich keinen Kontakt zu meinem Mobiltelefon Provider Orange! Einfach tot! Es war aber mein Glück, dass die wenigen Anwohner da oben diverse offene WLAN in Betrieb hatten. Ohne genauer zu forschen, hat das iPhone zwischen Oltingen und Anwil sieben offene WLAN gefunden. So war es mir dann doch noch möglich die Route berechnen zu lassen.

Danach ging es eigentlich ganz flott. Auch in der Stadt Rheinfelden haben wir auf Anhieb unseren Bestimmungsort gefunden. Sehr ungenau aber ist die „Locate Me“ Funktion, welche anhand der Mobilfunkmasten den „genauen“ Aufenthaltsort bestimmen sollte. In Städten wie Zürich und Bern funktioniert das eigentlich ganz gut. Ist man aber etwas ausserhalb, hat es wohl zuwenig Funkmasten um den genauen Standort zu bestimmen. Ob sich das mit der offiziellen Einführung des iPhones noch ändert?

Wie sind Eure Efahrungen mit dem iPhone als Navigationsgerät?