Posts tagged "sync"

Google Sync für das iPhone

Das MobileMe Paket von Apple bekommt jetzt direkte Konkurrenz von Google. Wer bisher Kontakte oder Termine von Google auf das iPhone synchronisieren wollte, musste ohne eigenen Exchange-Server bisher über Seiten wie NuevaSync gehen, um die Synchronisation hinzubekommen. Google hat nun, vorerst in der Beta Phase, den Dienst Google Sync auf geschaltet. Google Sync erlaubt es Dein Mobiltelefon, unter anderem auch das iPhone, immer und jederzeit mit Google zu synchronisieren. Dabei werden in erster Linie die Kontakte und Google Kalender synchronisiert.

Das ganze funktioniert auch mit anderen Mobiltelefonen wie Blackberry, Android, Motorola, Nokia, Samsung, SonyEricsson und Windows Mobile.

Besonders ist, dass man den Sync one weiteres von unterwegs einrichten kann. Dazu muss man lediglich m.google.com/sync besuchen und das entsprechende Endgerät auswählen. Man sollte aber beachten, dass man an mehreren Stellen darauf hingewiesen wird, dass beim synchronisieren Daten verloren gehen können. Ein Backup wäre also vor dem ersten Datenabgleich mehr als angebracht, besonders auch im Hinblick darauf, dass der Dienst von Google noch nicht ausgereift ist.

Notizen im iPhone…

NotesDas iPhone kann ja ganz schön viel Material aufnehmen wie Kontakte, Termine, Mail, Musik, Podcasts, Videos und Fotos. Und alles wird brav mit dem Computer, und vielleicht sogar mit MobileMe, synchronisiert. Alles? Nein, nicht alles! Die Notizen, welche man mit dem iPhone erstellt, die bleiben auch da drinnen. Sie werden nicht synchronisiert!

Ich frag mich bloss, warum? Im Mac könnte das doch ganz einfach mit den Notizen im Programm Mail abgeglichen werden… Oder mit den Notizen im Dashboard. Ich bin mir sicher, dass es für die Notizen auch unter Windows einen Platz gegeben hätte, oder?

Es ist einfach schade. Mir persönlich ist aufgefallen, dass ich die Notizen genau aus diesem Grund auch sehr wenig einsetze. Notizen die nur im iPhone sind, die brauch ich auch weniger… Dafür benutze ich das kostenpflichtige Things auf dem Mac und neu im iPhone. Natürlich lassen sich damit die Aufgaben und Notizen ohne Problem synchronisieren.

Update
Ich hab eben bemerkt, das die offiziell erreichbare iPhone Version von Things noch gar nicht mit der Desktop Version synchronisieren kann. Die Pre-Version jedoch schon… Im nächsten Release ist es dann möglich die Aufagen zu synchronisieren…

The current version does not yet sync. We are already working hard on that feature. But unfortunately it didn’t make it in time for the App Store’s launch.

Of course, sync will be part of a free update of Things – one of many free updates.

Adressbuch mit Google synchronisieren

Letzte Nacht durften wir uns ein grosses Mac OS X Leopard Update auf unsere Kisten ziehen. Für meinen iMac war es dann doch satte 420 MB. In erster Linie wurden Sicherheitslöcher gestopft und die Performance verbessert.

Es gab aber auch praktische Verbesserungen. So zum Bespiel, kann man jetzt das Adressbuch mit den Kontakten im Google Account synchronisieren.

Adressbuch

Unsichere Quellen im Internet besagen, dass man die Google-Kontakt-Synchronisation-Option nur hat, wenn jemals ein iPhone am besagten Mac angeschlossen war und als solches erkannt wurde. Kann das jemand ohne iPhone bestätigen?

Wenn Apple jetzt so nah mit Google partnert, wie lange geht es dann noch bis iCal von sich aus seine Termine mit dem Google Kalender austauschen kann und will? Wird das das Ende vom kostenpflichtigen Spanning Sync sein? Auf jeden Fall würde ich mir schon einmal ein neues Betätigungsfeld aussuchen wenn ich die Kungs von Spanning Sync wäre…

Das wünsche ich mir für das iPhone

Heute nehme ich mal wieder an einer Blog-Parade teil. M@rtin besitzt nun auch ein iPhone und stellt sich nun diverse Fragen zum iPhone. Wer ein Blog hat, kann mitmachen, die Fragen im eigenen Blog, oder in den Kommentaren, beantworten und M@rtin wird das ganze dann auswerten.

  1. Was ist für dich unverzichtbar bei deinem iPhone?
    Oh, da gibt es so einiges. Erst einmal ist das iPhone ein Mobiltelefon. Also brauch ich das Telefon und die SMS Funktion. Das nächste auf was ich auf keinen Fall verzichten möchte ist die Mail-Funktion, den Safari-Browser und den Kalender und iPod.
  2. Auf welche Funktion kannst du bei deinem iPhone gut verzichten?
    Sicher auf die internationale Uhr, die hab ich noch nie gebraucht, die Notizen und die Aktien-Übersicht.
  3. Was für eine Funktion würdest du dir wünschen bei deinem iPhone? (Es können auch mehrere gennant werden).
    Was ich noch etwas vermisse ist eine ToDo-Liste welche sich bequem und problemlos mit meinem Mac synchronisieren lässt. Im Moment ist das nur möglich mittels einer Online Applikation. Da ist es aber wieder umständlich das grosse Interface mit dem kleinen Safari-Browser zu füttern.
  4. Was hat dich schon genervt beim iPhone? (Mehrere Antworten sind erlaubt).
    Eigentlich beim iPhone selber nichts.Es wäre einfach schön, wenn die Schweizer Provider endlich mit der zeit gehen würden und ein vernünfitges Mobil- & Online Abo anbieten würden.
  5. Welche Applikationen hast du zusätzlich installiert?
    Da wäre einmal Twinkle als Twitter-Client, IM Chat um auch via iPhone chatten zu können, Pushr um meine Fotos direkt auf meinen Flickr Account zu befördern und Snapture um mehr Möglichkeiten beim fotografieren zu haben.
  6. Hast du das iPhone mit Vertrag gekauft und hast du es mit Jailbreak freigeschaltet und den SIM Lock entfernt?
    In der Schweiz ist das iPhone noch immer nicht via Provider mit einem Vertrag erhältlich. Daher blieb mir nichts anderes übrig als das Apple-Mobiltelefon freizuschalten.
  7. Welches Programm hast du für die Freischaltung genutzt?
    Damals hab ich ZiPhone 2.6 verwendet. Müsste ich es heute freischalten, würde ich wohl auf iLiberty+ zurückgreifen.
  8. Würdest du das iPhone nochmals kaufen?
    Ja, auf jedenfall. Es ist schon ganz nah an dem, was ich mir schon immer gewünscht habe. Noch näher komme ich meinen Traumvorstellungen, in dem ich diverse Apps noch nachinstallieren kann.
So, das waren meine Antworten zur Blog-Parade von M@rtin. Ich bin jetzt schon gespannt auf die Auswertung.

BusySync: Multi-User iCal Kalender

BusySync - iCal Server

Apple hat es mit dem neuen Leopard Server endlich auf die Reihe gebracht, dass verschiedene iCal Kalender in einem Netzwerk aufeinander zugreifen können. Nun aber gerade bei privaten heimnetzwerken oder kleinen Betrieben lohnt sich vielleicht nicht immer ein Leopard Server einzurichten. Dann ist’s schon wieder aus mit dem Zugriff auf den iCal Kalender des Partners…

Doch jetzt gibt es eine Lösung auf welche ich dank CreativeTechs gekommen bin. Mit BusySync können verschiedene Benutzer in einem Netzwerk nun auf den Kalender der anderen Mitarbeiter, Partner oder Familienmitglieder zugreifen. BusySync kann ganz einfach angewendet werden. Zuerst einmal muss BusySync auf jedem Mac Computer einzeln installiert werden. Die Lizenzen dazu werden pro Arbeitsplatz mit 19.95 Dollar verrechnet. Nach einigen wenigen Konfigurations-Handgriffen kann jeder seinen Kalender im Netzwerk zugänglich machen oder den Kalender eines Anderen abonnieren.

Eine schöne Lösung für kleine Gruppen welche sich keine Server-Lösung leisten wollen oder können.