Apple baut offiziell an einem System für selbstfahrende Autos.

Apple baut offiziell an einem System für selbstfahrende Autos.

Das kam jetzt etwas überraschend und wahrscheinlich war das auch gar nicht so die Absicht… In einem Schreiben an die US-Strassenbehörden fordert das Unternehmen aus Cupertino einen fairen Wettbewerb zwischen den etablierten Automarken und den neuen Wettbewerbern.

[ecko_fullpage_image]Navigation[/ecko_fullpage_image]

Die Forderung selber darf schon als Bestätigung gesehen, denn Apple wird sich wohl kaum für Faraday Future und Co. einsetzen, sondern in eigenem Interesse diese Gleichbehandlung fordern. Aber es geht noch weiter. Im Schreiben selber findet sich folgender zweiter Absatz:

Apple uses machine learning to make its products and services smarter, more intuitive, and more personal. The company is investing heavily in the study of machine learning and automation, and is excited about the potential of automated systems in many areas, including transportation.

Die Presse hat Apple natürlich sofort mit dem Schreiben konfrontiert und ein Pressesprecher von Apple hat sich für die Financial Times wie folgt zitieren lassen:

We’ve provided comments to NHTSA because Apple is investing heavily in machine learning and autonomous systems.There are many potential applications for these technologies, including the future of transportation, so we want to work with NHTSA to help define the best practices for the industry.

Der Bau von einem Apple-Auto blast damit offen. Sicher ist aber, Apple arbeitet an einer Software, bzw. einem System für selbstfahrende Autos. Da dürfte die Hardware aber nicht weit weg sein…

Apple Car Concept

Es war bisher ein offenes Geheimnis, dass Apple im Bereich der Fortbewegung mitmischen will. Das sich Apple so konkret zu erkennen gibt, ohne das ein Service oder ein Produkt in greifbarer Nähe ist, das ist eher ungewöhnlich und dürfte wohl als Kommunikations-Unfall eingestuft werden.