Apple hört bei Siri nicht mehr mit.

Apple 4. August 2019 < 1 min read

author:

Apple hört bei Siri nicht mehr mit.

Reading Time: < 1 minute

Bisher war es von allen Anbieter üblich, mit Stichproben die Sprachbefehle für Google Assistant, Amazon Alexa und eben auch Apple Siri mitzuhören und so Verbesserungspotential zu erkennen. Bei allen Anbieter waren die Daten aber immer anonymisierten und konnte nicht zu den Nutzer zurückverfolgt werden.

Da aber insbesondere Apple sich für die Privatsphäre stark macht, war der Aufschrei hier besonders gross. Die anderen Anbieter konnte nur mit den Schultern zucken und weitermachen. Mit Ausnahme von Google, die mussten das mithören in der EU ebenfalls stoppen.

Apple hat zwar schnell reagiert, aber wenn man schon die Privatsphäre als Alleinstellungsmerkmal verwendet, dann dürfte man selber auf die Idee kommen, dass der Endnutzer entscheiden sollte, ob er seine Stimme zur Auswertung freigibt oder nicht. Schliesslich gibt es dieses Vorgehen ja bereits bei den iOS-Nutzungsdaten. Auch hier kann der Benutzer entscheiden, ob Apple diese zur Verbesserung des Betriebssystemes verwenden darf oder nicht.

Renato Mitra ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.