Das Fenster geschlossen und den Apfel gepflückt

Apple 12. Dezember 2008

author:

Das Fenster geschlossen und den Apfel gepflückt

Ein weiterer Gastbeitrag zu meiner laufenden Blog-Parade mit dem Thema “Was ist Deine Umsteiger-Geschichte“ ist eingetroffen. Dieses mal erzählt uns Christian seine Geschichte:

Das Fenster geschlossen und den Apfel gepflückt – Mein Umstieg von Windows auf Mac

Die wichtigsten Unterschiede zuerst: Statt der Taste „Strg“ benutzt man auf dem Mac die Taste „cmd“ und das @-Zeichen liegt nicht auf dem Q, sondern auf dem L. Was im ersten Moment komisch klingt, lässt sich tatsächlich so oder so ähnlich zusammenfassen.

Nachdem man sich an die einmalig schönen und ästhetischen Rechner gewöhnt hat und feststellen muss, dass nicht nur aus Plastik sondern auch aus Aluminium Computer hergestellt werden können, folgt die Begeisterung über das OS. Nach vielen Stunden und Tagen und Jahren des Bastelns mit XP musste ich schockiert feststellen, dass der Mac einfach nur läuft. Keine Fehlermeldungen, keine nervigen Rückfragen. Da kann doch was nicht in Ordnung sein?!?!?

Unter dem Strich bleibt mir einfach mehr Zeit zum Arbeiten. Alle Aufgaben gehen schneller von der Hand, weil sich der Leo intuitiv bedienen lässt. Viele praktische Funktionen (wie bin ich eigentlich jemals ohne „Übersicht“ ausgekommen?) machen das Leben leichter. Endlich findet man – Spotlight sei dank – längst verloren geglaubte Dateien wieder, nach denen ein kleiner Hund vergeblich geschnüffelt hatte.

Aber was hat mich eigentlich zum Umstieg bewogen? Mit meinem alten XP-Rechner war ich ganz zufrieden, er war schnell genug, ich hatte das System im Griff und es lief stabil. Schuld hat John aus dem Retail Store: Er zeigte mir die tollen neuen Funktionen von Leopard und wie einfach die Arbeit damit ist. Nachdem sich John fürÊ»s Zuschauen bedankt hatte und das Video zu Ende war, war das für mich erst der Anfang. Ich war einfach nur begeistert, welche Möglichkeiten dieses System bietet. Auch die Optik von OS X gefiel mir besser als alles andere, was ich bisher benutzt hatte (inklusive Linux).

Dann ging alles ganz schnell: Ein iMac sollte es sein mit seinem sensationell flachen Design. Einfach praktisch, was alles in diesem Gerät steckt. Bestellt und los gingÊ»s… Ich werde nie wieder zurück wechseln. Leopard bietet einen Haufen Funktionen, die man nicht mehr missen möchte, auch wenn man bis vor kurzem nicht wusste, dass es diese Funktionen überhaupt gibt und dass man sie braucht. Wenn ein Apple-Rechner auch etwas teurer ist, so ist doch das Betriebssystem jeden Euro wert, außerdem erhält man perfekt aufeinander abgestimmte Hardware.

Zusammenfassend lässt sich sagen: Mein Umstieg auf „die andere Seite“ verlief total schmerzlos und hat sich gelohnt! Die Ãœbertragung aller Daten bereitete keinerlei Probleme und nach kurzer Umgewöhnungszeit macht der Mac nur noch eins: Spaß! Kurzum: Man braucht Leopard nicht unbedingt, aber wenn man ihn erstmal hat, will man nicht mehr auf ihn verzichten!

ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.
21 Comments
  1. Nachtmeister

    Kann dir nur zustimmen. Mein iMac 24" ist auch vor 2 Tagen angekommen. Bin auch neueinsteiger und mir erging es genau wie dir. Die einzigen Schwierigkeiten sind nun eigentlich die Programme. Adobe Creative Suite, Office etc. liegt natürlich alles noch im Windows Format vor. Muss ich mir wohl oder über neu zulegen.

  2. benny1243

    @Nachtmeister: Um die Windows Version von zb. Office nutzen zu können, könntest du doch Crossover verwenden ;)

  3. Nachtmeister

    Klar, könnte ich ;) Aber wenn ich schon einen Mac habe möchte ich auch nicht auf Windows zurückgreifen müssen. Ich hab nun natürlich als Ãœbergang eine Bootcamp Partition mit Vista, die ich mit Vmware Fusion auf'm zweiten Desktop von Spaces platziert habe. Aber möchte dann schon später die Mac eigenen Möglichkeiten nutzen.

  4. Diggy

    :-) Na dann willkommen! Fand das OS 8.5 schon besser ;-) Was mir öffters schwierigkeiten macht ist das wechseln wenn ich mal meinen Freunden zu Hilfe eile. Wie bring ich mit 2 klicks alle Daten vom PC zum Mac? gd

  5. tj

    strg steht für steuerung, cmd für command. das hat überhaupt nichts mit mac zu tun, das kommt vom tastaturhersteller, der cmd manachmal fürs deutsche layout anpasst. Und kann man unter Mac OS keine Tastaturlayouts einstellen? Also ich würd mein @ schon gerne weiterhin auf der 2 liegen haben. (Deutsch - Schweiz) Diggy: Eine Möglichkeit wäre vieleicht ein FAT32 formatierte, externe HDD?

  6. Nachtmeister

    @tj Hat ja auch keiner behauptet dass das etwas mit Mac zu tun hat. Er beschreibt oben auch nur den Umstieg. Es ist eine arghe Umgewöhnung für alles die Command Taste zu benutzen statt die ctrl Taste wie bei Windows (kopier, einfügen, etc...) @Diggy Schau mal hier im Blog unter dem Tag/Kategorie "Umsteiger". Da ist auch noch eine Variante beschrieben. Ansonsten den Mac mit gedrückter T Taste aufstarten, dann wird er als pseudo Datenträger gestartet und kann an einen externen Computer angeschlossen werden. So solltest du auch Daten rüberschieben können.

  7. Nick777

    Also erstmal wollt ich sagen das mir der Beitrag sehr gut gefällt. und an Nachtmeister. Wenn man schon eine Windows-Lizenz für Adobe Creative Suite besitzt kann man bei Adobe kostenlos eine Mac-Lizenz bekommen. (Habe ich gelesen und von einigen gehört, selbst aber noch nicht probiert. Aber n versuch wärs doch wert oder :D ? ) lg, Nick

  8. Nachtmeister

    Dem sehe ich skeptisch entgegen, wo man doch nichteinmal Englisch zu Deutsch tauschen kann oder zumindest eine Sprachdatei bekommt. Adobe ist geizig ;)

  9. Nick777

    Naja... es gab mal so eine aufzählung die 10 besten gründe um auf den mac umzusteigen. Da wurde unter adnerem genannt das man bei z.B. Adobe dann kostenlos eine Mac-Lizenz bekommt. Aber probiert habe ich es wie gesagt noch nicht.

  10. Guru

    @tj: doch, die cmd Taste hat was mit dem Mac zu tun, bei einer Windows Tastatur gibt es die nicht. Dafür aber die Windows Taste. ctrl=Control -> strg=Steuerung cmd ⌘=Command -> Befehl Die alt ⌥ Taste wird beim Mac auch "option" genannt. Auf der schweizerdeutschen Tastatur ist das @ bei Windows mit alt-gr-2 zu erreichen, die alt-gr Taste existiert aber beim Mac nicht. Man gewöhnt sich eber schnell an alt-g ;-)

  11. Nick777

    doch die alt-gr taste gibt es xD... ist einfach die rechte alt-taste^^ mac os unterschidet das nicht... aber unter windows gibt es normales alt (links) und alt gr (rechts)...

  12. Nachtmeister

    @Nick777 ??? Die alt-gr Taste gibt es nicht bei Mac und wird nicht benötigt. Das heisst nicht das Mac os das Unterscheidet, sondern das heisst, dass sie nicht benötigt wird. Es ist nämlich völlig Banane ob man die rechte oder Linke alt Taste drückt beim Mac, sie sind identisch von der Funktion. Du sagst das so, als würde Mac etwas falsch machen, tut es aber überhaupt nicht. =)

  13. DomiX

    yeah, hab' zwar noch keinen Mac (-.-) aba das ist auch nur noch eine frage der zeit, oda besser gesagt, des geldes... noch 13 monate, dann geht´s los, dann kann ich ähnliches erzählen, wie dieser kollege hier, man freu ich mich da drauf...! ^^

  14. Joe

    Ich bin jetzt seit ein paar Tagen auch zum Apfel gewechselt und hab mir das neue Macbook pro gekauft. Ich bin absolut begeistert. Alles läuft einfach und elegant. Will es nicht mehr missen. Gruß, Joe

  15. Christian

    wer hätte gedacht, dass ich mit meinem umsteiger-bericht eine so lebhafte diskussion über die verschiedenen steuerungstasten von windows und mac lostrete... ;-)

  16. DomiX

    XD wenn ich so weit bin... muss ich das dann einfach an die info@[dingsbums]-adresse von dem blogging hier schicken, oda wie? ^^

  17. Peter

    Arbeite in der Frima an einem Mac und zu Hause an einem PC und muss euch sagen, dass ist jedes Mal ein Spaß wenn man am Mac sitzt und die STRG +Q Taste drückt ! Ich glaube auch nicht, dass ich es noch nach zwei Jahren aus mir raus bekomme! Versuche mir schon immer Apfel + S anzugewöhnen und das im Minuten Takt ! :D

  18. Moinsen

    Der beste was mir nach dem Umstieg gleich am Mac, gerade wenn man ab und zu vom BSOD bei Windows geplagt war und förmlich eine BackUp Psychose entwickelte ist meiner Meinung nach Time Machine - lange nicht mehr so ruhig geschlafen bzw. den Rechner über Nacht angelassen ;).

  19. DomiX

    Yaaay! Jetzt ist es so weit. Mit dem nächsten Lohn kaufe ich mir meinen Mac... >_< (Meinen bisherigen Spam findet ihr auch weiter unten... ;-) )

  20. Renato

    @DomiX: Wenn Du auch eine Umsteiger-Geschichte schreiben möchtest, dann kontaktiere mich rasch via Kontaktformular. Ich geb Dir dann eine Mailadresse an welche Du Deine ausführliche Geschichte (vielleicht mit Bilder) schicken kannst: https://apfelblog.ch/kontakt

  21. Hans

    hehe, vor 3 Wochen einen Mini gekauft, heute stolzer Besitzer eines 13" MacBook Pro ;-)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.