EKG App ab heute auf Apple Watch für die Schweiz verfügbar.

Apple Watch 28. März 2019 1 min read

author:

Renato

EKG App ab heute auf Apple Watch für die Schweiz verfügbar.

Reading Time: 1 minute

Apple hat heute mit dem Update auf watchOS 5.2 die Elektrokardiogramm-Technologie in der Apple Watch Series 4 verfügbar gemacht.

Ab heute ist EKG-App auf der Apple Watch Series 4 verfügbar und bietet Nutzern die Möglichkeit ein Elektrokardiogramm (EKG) direkt am Handgelenk aufzuzeichnen. Der Anwender kann seinen Herzrhythmus in einem Moment festhalten, in dem er Symptome wie einen schnellen oder unregelmässigen Herzschlag spürt.

Die Funktion ist ab sofort in 19 europäischen Ländern verfügbar, darunter Schweiz, Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und Grossbritannien. Die EKG-App und die Mitteilung bei unregelmässigem Herzrhythmus sind ab sofort im Europäischen Wirtschaftsraum genehmigt und mit dem CE-Kennzeichen versehen. Die verfügbare Funktion zur Mitteilung bei unregelmässigem Herzrhythmus der Apple Watch kann gelegentlich den Herzrhythmus im Hintergrund messen und eine Mitteilung senden, sobald ein unregelmässiger Herzrhythmus, der als Vorhofflimmern (AFib)  erkannt wird, vorliegt.

In den USA arbeitete Apple über mehrere Jahre mit der Food and Drug Administration (FDA) zusammen, um die De Novo-Klassifizierung für die EKG-App und die Mitteilungen bei unregelmässigem Herzrhythmus zu erhalten und diese Funktionen für jedermann und ohne Rezeptpflicht verfügbar zu machen.

EKG-App und Mitteilungen bei unregelmässigem Herzrhythmus ab heute mit dem watchOS 5.2 verfügbar.

Die EKG-App und die Mitteilungsfunktion bei unregelmässigen Herzrhythmus, die heute als Teil eines kostenlosen Updates auf watchOS 5.2 verfügbar sind, helfen dem Anwender, Anzeichen von Vorhofflimmern, der häufigsten Form von unregelmässigem Herzrhythmus, zu erkennen. Unbehandelt ist Vorhofflimmern eine der häufigsten Erkrankungen, die zu einem Schlaganfall – der weltweit zweithäufigsten Todesursache – führen kann. Nach Schätzungen der AF Association leben rund 1,5 Millionen Menschen in Grossbritannien mit Vorhofflimmern, dem am meisten auftretenden Herzrhythmusproblem, aber ein Drittel dieser Leute sind sich dessen nicht bewusst.

Damit wird die Apple Watch zu einem sehr bedeutenden, tragbaren Gesundheitsgerät für die Bevölkerung. Nicht zuletzt kann sich die Apple Watch mit diesen Health-Funktionen auch von allen anderen Smart Watches abheben.

Renato

Renato Mitra ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.
3 Comments
  1. Shayan

    Die News des Tages ist viel eher, dass AirPower nun hochoffiziell nie mehr als heisse Luft war (und dies scheinbar im wahrsten Sinne des Wortes) - vgl. offizielles Statement von Dan Riccio, Apples senior VP für Hardware Engineering.

  2. Marco

    Danke für den tollen Beitrag. Um Ansteckungsgefahren z.B. in Praxen zu mindern, steht ausser Frage, eine Reinigungsfirma mit professionellem und vor allem mit einem speziell geschulten Personal zu arrangieren. Hier hilft NWClean gerne weiter. Liebe Grüsse

  3. Sascha

    Ich muss ganz ehrlich sagen Ich hatte eine Smartwatch noch nie getestet Aber ich denke da wirst du ausspioniert wie sonst was Und mit dem EKG Wenn da was nicht funktioniert und du bist laut Uhr Gesund aber nicht in echt dann kann das schwere Folgen haben Hat schon jemand mal ein EKG Gemacht Da sind auf der Haut ungefähr 10 Sensoren?

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.