Posts tagged "iOS 8"

Der Datenschutz bei Apple. [Updated]

Tim Cook

Keine Frage, Tim Cook ist stolz auf den Datenschutz bei Apple. Darin enthalten ist auch das Thema Privatsphäre. Neu ist, dass Tim Cook sich dafür öffentich einsetzt und es nicht scheut, die Vorteile von Apple gegenüber Google und Facebook aufzuzeigen. Während einer Veranstaltung in Washington war Cook über eine Video-Übertragung zugeschaltet:

I’m speaking to you from Silicon Valley, where some of the most prominent and successful companies have built their businesses by lulling their customers into complacency about their personal information. They’re gobbling up everything they can learn about you and trying to monetize it. We think that’s wrong. And it’s not the kind of company that Apple wants to be.

Tim Cook ist überzeugt, dass kostenlose Services im Endeffekt eigentlich für den Benutzer wesentlich teurer zu stehen kommen, wenn man mit seinen persönlichen Daten bezahlen muss.

We don’t think you should ever have to trade it for a service you think is free but actually comes at a very high cost. This is especially true now that we’re storing data about our health, our finances and our homes on our devices.

Auch die neue Google Fotos Lösung war ein Teil des Vergleichs…

We believe the customer should be in control of their own information. You might like these so-called free services, but we don’t think they’re worth having your email, your search history and now even your family photos data mined and sold off for god knows what advertising purpose. And we think some day, customers will see this for what it is.

Die Verschlüsselung ist für Tim Cook und Apple ebenfalls sehr wichtig:

There’s another attack on our civil liberties that we see heating up every day — it’s the battle over encryption. Some in Washington are hoping to undermine the ability of ordinary citizens to encrypt their data. We think this is incredibly dangerous. We’ve been offering encryption tools in our products for years, and we’re going to stay on that path. We think it’s a critical feature for our customers who want to keep their data secure. For years we’ve offered encryption services like iMessage and FaceTime because we believe the contents of your text messages and your video chats is none of our business.

Tim Cook bekommt Unterstützung

Kaum hat Tim Cook seine flammende Rede für mehr Privatsphäre und Datenschutz gegenüber gewissen Unternehmen und dem Staaten ausgesprochen, schon kommt zeitnahe, ungeahnte Unterstützung. Der amerikanische Whistleblower und ehemalige NSA Mitarbeiter Edward Snowden lobt Apple als Pioniere in Sachen Datenschutz. Das mobile Betriebssystem iOS 8 sei so gut verschlüsselt, dass weder der Staat, noch Polizeikräfte, Diebe oder gar Apple selbst die Daten entschlüsseln können. Was privat ist, bleibt privat. Es sei denn natürlich, man hat ein einfaches Passwort hinterlegt, oder verwendet über all das selbe Passwort oder gibt es gar weiter… Wie immer gilt, die grösste Sicherheitslücke in einem System ist immer noch der Mensch!

Die andere Seite [Update]

Ein ganz anderes Licht bringt Ben Thompson, ein unabhängiger Analyst, in die Geschichte. Er sagt, dass in Zukunft es unabdingbar sei, dass man Daten über Benutzer sammle, auswerte und nutze. Apple sei bisher einfach nicht in der Lage dies richtig zu machen und würde nun so tun, als wolle man es nicht machen…

It’s simply not true to say that Google or Facebook are selling off your data: what they are doing is promising advertisers they will display their ads to a particular type of customer as defined by the advertiser using Google or Facebook’s provided parameters. This may sound like semantics but the difference is significant: Google and Facebook do know a lot about individuals, but advertisers don’t know anything — that’s why Google and Facebook can charge a premium!

Google und Facebook vorzuwerfen, dass man nur Daten sammle, sei genau überspritzt und verallgemeinert wie wenn man sagt, dass Apple überteuerte Geräte verkauft…

Update auf Yosemite 10.10.2 und iOS 8.1.3

OS X Yosemite 10.10.2 Update

Apple hat heute zwei Updates für die Betriebssysteme herausgegeben. Hier sind die Neuerungen auf einen Blick zu sehen:

OS X Yosemite 10.10.2

  • Löst ein Problem, durch das WLAN-Verbindungen unterbrochen werden konnten
  • Löst ein Problem, durch das Webseiten langsam geladen werden konnten
  • Behebt ein Problem, durch das Spotlight entfernte E-Mail-Inhalte geladen hat, wenn die Einstellung in Mail deaktiviert war
  • Verbessert die Audio- und Videosynchronisation beim Verwenden von Bluetooth-Kopfhörern
  • Ermöglicht das Navigieren in iCloud Drive mit Time Machine
  • Verbessert die VoiceOver-Sprachleistung
  • Löst ein Problem, durch das VoiceOver beim Eingeben von Text auf einer Webseite Zeichen wiederholte
  • Behandelt ein Problem, das dazu führen konnte, dass bei der Eingabemethode unerwartet die Sprachen gewechselt wurden
  • Verbessert die Stabilität und Sicherheit in Safari

Das Update kann über das App Store Programm geladen werden. Es ist ein Neustart erforderlich.

iOS 8.1.3

  • Belegt beim Ausführen eines Software-Updates weniger Speicherplatz.
  • Behebt ein Problem, das verhindert hat, dass einige Benutzer ihr Apple-ID-Passwort für die Apps „Nachrichten“ und „FaceTime“ eingeben konnten.
  • Behandelt ein Problem, durch das Spotlight keine weiteren App-Ergebnisse anzeigen konnte.
  • Korrigiert ein Problem, durch das beim Arbeiten mit dem iPad keine Multitasking-Gesten mehr verwendet werden konnten.
  • Fügt neue Konfigurationsoptionen für standardisierte Tests für den Bildungsbereich hinzu.

Das Update kann über Einstellungen -> Allgemein und Softwareaktualisierung geladen werden. Danach ist ein Neustart des iPhone, iPad oder iPod touch erforderlich.

Schon geladen?

Habt ihr die Updates schon geladen? Besonders spannend ist, dass Apple das Update-Problem bei wenig Speicherplatz erkannt und verbessert hat.

Heute: iOS 8.

iOS 8

Über iOS 8 habe ich ja schon so einiges geschrieben. Im vollständigen Artikel über iOS 8 sind die grössten Änderungen und Neuerungen detailliert beschrieben, aber hier nun eine kurze Zusammenfassung mit den von mir aus wichtigsten Punkte:

  • Family Sharing – Wer mehr als eine Person im Haushalt hat, hat sich wohl schon mal gewünscht, die eigene Apple-ID nicht aus der Hand zu geben, aber dennoch der Frau/Freundin oder gar Kinder die eine oder andere App, oder gar Musik, zur Verfügung zu stellen. Mit iOS 8 kann man nun die Familienmitglieder erfassen und die Inhalte von iTunes, iBooks und App Store teilen. Kinder können eine eigene ID erhalten mit der Anforderungen, dass Downloads, bzw. Einkäufe bewilligt werden müssen.
  • Foto App und iCloud – Dank der neuen Foto-App und iCloud ist die Fotomediathek über alle Geräte synchronisiert und eine umfangreiche Palette an Werkzeugen hilft die Fotos ins beste Licht zu rücken.
  • HealthApp – Die Gesundheits-App sammelt alle Daten in Sachen Bewegung, Gesundheit und Sport. Sofern man das will… Ein Ansporn mehr Sport zu treiben, sich zu bewegen und vielleicht ist die Medizin dann bald bereit, von den Daten zu profitieren und wir hoffentlich auch.
  • QuickType Tastatur – In iOS 8 wird endlich ein Traum wahr! Apple öffnet das OS soweit, dass spezielle Tastatur-Apps andocken und per Standard benutzt werden können. Endlich kann Swype auch auf dem iPhone gebraucht werden.
  • iCloud Drive – Mit iOS 8 eröffnen sich in der iCloud neue Möglichkeiten wie beispielsweise iCloud Drive. Wie Dropbox, bloss eben bei Apple. und spätestens jetzt mit der zweistufigen Bestätigung auch ziemlich sicher.
  • iOS 8 Tipps –  Eine neue App macht regelmässig auf die Neuerungen in iOS 8 in ganz kurzen Texten aufmerksam. Die App wurde in der Beta Version nicht weiter mit Inhalt gefüttert, ab heute dann hoffentlich schon.

iOS 8 – Heute ab 19 Uhr

Normalerweise veröffentlicht Apple das neue iPhone, iPod touch und iPad Betriebssystem so um 19 Uhr für uns Europäer. Es ist jedoch damit zu rechnen, dass die Apple Server kurz nach 19 Uhr ziemlich überlastet sind und der Download von iOS 8 länger als gewohnt dauern könnte. Wer nicht automatisch über das Update benachrichtigt wird, kann auch selber die Verfügbarkeit prüfen unter Einstellungen -> Allgemein -> Softwareaktualisierung

Ich wünsche euch viel Geduld und danach Spass mit dem neuen iOS 8.

iPhone 5S – Staub auf der Kameralinse und Blue Screen of Death.

Schon länger ist mir aufgefallen, dass meine iPhone-Bilder einen Fleck aufweisen. Bisher ging der Fleck in den Bildkompositionen ganz gut unter. Diesen Freitag hat es mich aber ganz besonders gestört, als ich den blauen Himmel fotografierte und der Fleck sehr deutlich zu sehen war.

Also habe ich mich entschlossen, gegen die Apple Empfehlung zu handeln und das iPhone aufzuschrauben, um das lästige Staubkorn zu entfernen. Gesagt, getan. Zum Glück verfüge ich über das notwendige Werkzeug, denn insbesondere beim iPhone 4 und iPhone 4S habe ich für den Freundeskreis einige Reparaturen durchgeführt, mehrheitlich das zerbrochene Backcover aus Glas ersetzt. Weil ich bisher noch  nicht die Gelegenheit hatte, ein iPhone 5S zu sezieren, habe ich mich bei iFixit weitergebildet. Das abheben des Bildschirms ist ein vorsichtig dosierter Kraftakt, gegen über den früheren Modellen. Aber ansonsten ging alles gut, auch dank der Vorbereitung und dem akribischen ablegen und markieren der entsprechenden Schrauben.

Offenes iPhone 5S

Es ist schon erstaunlich, wie viel Staub in das iPhone kommt, obwohl es einen vermeintlich geschlossenen Eindruck macht. Nach dem entstauben des Gehäuses und der Kameralinse und aller weiteren Komponenten, habe ich alles wieder fein säuberlich zusammen gebaut. Nun habe ich das iPhone gestartet um das neue Ergebnis der Fotos zu betrachten. Das Apple Logo leuchtet auf… Dann, etwas später… Blue Screen of Death (BSoD)! Nur ein paar Sekunden. Dann kam wieder das Apple Logo, dann wieder der Blue Screen. Das hat sich dann so durchgezogen. Ein unendlicher Loop.

Was dagegen geholfen hat? Ich hab das iPhone ausgeschaltet, an den iMac angeschlossen und gleichzeitig den Home-Button gedrückt. Dann kommt man in den Wiederherstellungsmodus und man bekommt die Chance iOS neu zu installieren. Also hab ich wieder das damalige iOS 8 Beta 4 installiert und das iPhone mit einem aktuellen Backup aus der iCloud hergestellt.

Ich kann mir das nur so erklären, dass sich das iPhone, beim vorsichtigen Versuch, den Bildschirm abzuheben, eingeschaltet hat und es dadurch zu einem Software-Fehler kam. Nach dem Wiederherstellen und dem Backup war alles wieder in bester Ordnung.

Fazit

Durch das selbständige öffnen der iPhone Hardware, kann die Garantie bei Apple verfallen. Jeder sollte daher sehr gut überlegen, ob er das machen sollte und will. Es ist auch eine sehr feine Motorik der Hände gefragt wenn man mit 1,2 Millimeter kleinen Schrauben arbeiten muss. Zudem sollte man das richtige und notwendige Werkzeug benutzen. Ob der BSoD wegen meiner iPhone-Operation oder ein Produkt der iOS 8 Beta 4 Version war, dass entzieht sich meiner Kenntnis. Wichtig ist lediglich, dass die Software wieder funktioniert nach dem Wiederherstellen.

Übrigens, der Fleck ist immer noch da… Trotzdem das Linse, Kamera und Gehäuse fein säuberlich entstaubt und geputzt wurde. Ja, solche Fehler lässt man eben doch lieber beim Profi beheben. Aber bald, bald kommt ja das iPhone 6.

iTunes Familienfreigabe

Familienfreigabe - Family Sharing mit iTunes Inhalten.

Mit dem kommenden iOS 8 und OS X Yosemite gibt es eine entscheidende Änderung für Familien: Die Familienfreigabe. Apple hat es endlich entdeckt, dass gerade in Familien die Inhalte geteilt werden sollten. Und damit sind nicht nur Fotos gemeint, sondern gemeinsam eingekaufte Musik, Apps, Filme und Bücher. Bis zu sechs Familienmitglieder können Einkäufe aus iTunes, iBooks und dem App Store gemeinsam nutzen, ohne Accounts zu teilen. Familieneinkäufe können mit der gleichen Kreditkarte bezahlt werden, und Eltern können direkt auf ihrem Gerät die Käufe ihrer Kinder bewilligen. Ausserdem lassen sich Fotos oder der Familienkalender viel leichter teilen, damit alle auf dem gleichen Stand sind!

Es wird höchste Zeit, dass Apple das Account-Management auf Ebene der Familie erkennt. Für als Vater einer iTochter und wunderbaren Ehefrau, welche inzwischen ebenfalls den Weg zum iPhone gefunden hat (wohlgemerkt, aus eigenen Stücken) eine tolle Erleichterung. Mit unterschiedlichen Accounts können wir dennoch die Inhalte gemeinsam Nutzen. Endlich!

iOS 8 Beta 4 – Tipps

Tipps zu iOS 8

Die aktuelle Beta 4 Ausgabe vom kommenden iOS 8 hat hat eine neue App mit dem selbsterklärenden Namen Tipps. Die App bringt Woche für Woche frische Tipps und Tricks zu iOS 8. Die will ich euch natürlich nicht vorenthalten und jeweils hier im ApfelBlog.ch weiter geben. Hier schon die Tipps der aktuellen Woche:

  1. Benachrichtigungen schnell beantworten: Wenn oben im Bildschirm eine Benachrichtigung erscheint, kann man diese herunterziehen und hat verschiedene Möglichkeiten, schnell und direkt zu reagieren, bzw. zu antworten. Von einem einfachen „Gefällt mir“ bis zum Textfeld für eine Nachricht ist je nach Benachrichtigung alles dabei.
  2. Benachrichtigung bei E-Mail-Antworten: Wartet man auf eine dringende Mail-Antwort, so kann man bei den Markierungen (Fähnchen) eine Mitteilung aktivieren. Sobald jemand auf die markierte Mail antwortet, bekommt ihr eine prominente Mitteilung.
  3. Hey, Siri: Ohne Hände kann man Siri aktivieren mit den einfachen Worten „Hey, Siri“. Bedingung dazu ist, dass das iPhone an eine Stromquelle angeschlossen ist und die Sprachaktivierung eingeschaltet ist unter Einstellungen > Allgemein > Siri > Sprachaktivierung. So kann man beispielsweise im Auto den Befehl „Hey Siri, bitte weck mich Morgen um 6 Uhr 30.“
  4. Gesprochene Nachrichten verschicken: Mit iMessage können nicht nur Bilder und Texte geteilt werden, sondern auch Sprachnachrichten. Einfach das Symbol mit dem Mikrofon drücken, halte und sprechen. Loslassen wenn ihr fertig seid und verschicken.
  5. Mails schneller bearbeiten: In der Übersicht der empfangenen Mails kann man nun mit Wischgesten die Mails schneller bearbeiten. Beispielsweise kann ein kurzer Wisch über ein Mail eine Reihe von Optionen anzeigen, welche man dann im Schnellzugriff hat. Oder komplett von rechts nach links wischen um das Mail direkt, ungesehen zu löschen. Ich persönlich hab mich schon richtig gut daran gewöhnt.
  6. Im Bild sein: Die Kamera-App bekommt einen Selbstauslöser. Einfach das Timer-Icon anwählen, die Zeit wählen und rasch ins Bild rennen.

So, das waren die ersten sechs Tipps. Mehr kommt nächste Woche. Wieder hier. Bis dann. Und falls in der Zwischenzeit Fragen zu iOS 8 oder OS X Yosemite auftauchen, einfach melden.

iReview 24/2014 – Gefährliche Netzteile, NFC und HomeKit.

iReview

Apple ruft aktuell die europäischen USB-Ladestecker teilweise zurück. Lest bitte den Artikel. Es sind zwar nicht alle Modelle betroffen, aber jeder Stecker der überhitzt und dabei schaden anrichtet ist einer zuviel. Daher lieber das kostenlose Austausch-Programm von Apple nutzen.

Ich hab mal nachgefragt, wo denn nun die neue Apple Hardware bleibt. Schliesslich ist die erste Hälfte von 2014 schon bald rum und wir warten noch… Weder eine Apple TV Box, noch eine iWatch ist bisher eingetroffen. Wenn sich Apple weiterhin so viel Zeit lässt, dann muss das gegen Ende Jahr ein richtiges Feuerwerk an  Ankündigungen werden. Auch in Sachen Apple Karten App muss ich mich fragen, wann geht es hier weiter?

Dafür hat Apple die Privatsphäre für iOS Nutzer verbessert und verhindert deren Ausspionierung. Wer viel im Internet einkauft, der muss in Zukunft die Informationen der Kreditkarte nicht mehr eingeben, sondern kann diese über die Kamera ins Formular eintragen lassen. Ein wohl übereifriger Journalist meint, dass Apple den 0815-Kopfhörer-Anschluss bald über Board werfen und durch einen Lightning-Anschluss ersetzen könnte.

Was sonst noch so erwähnenswert war, das wurde hier im ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 24/2014 mit viel Liebe zusammengetragen. Ich wünsche euch eine interessante Lektüre.

Was ist mit der Karten-App von Apple?

Vektor Karten von Apple

Bei aller Euphorie zum kommenden iOS 8, etwas hat Apple gänzlich unterschlagen. Die Karten App. Kein Wort hat Apple darüber verloren mit gutem Grund. Angeblich soll es intern seit iOS 6 sehr viele Probleme gegeben haben mit falsch verteilten Aufgaben und einem ständigen Wechsel in den Teams. Zwar hat Apple immer wieder Spezialisten angestellt und spezialisierte Firmen aufgekauft, aber wenn das ganz nicht richtig geführt wird, dann bringt das alles nicht.

Satelliten Karte von Apple in 3D

Apple hat die Hoffnung nicht ganz verloren und möchte wohl einiges an Neuerungen bis zum Herbst noch in die Karten App integrieren. Das wohl wichtigste Feature, insbesondere in der Schweiz, ist die Integration der ÖV. Apple kennt zwar den Arbeitsweg mit dem Auto, wer aber mit dem ÖV zur Arbeit fährt, muss auf diese Informationen verzichten, bzw. über eine andere App nachschlagen. Im Code von iOS 8 wurden auch Icons entdeckt, mit welchen der aktuelle Parkplatz des Autos auf der Karte festgehalten werden kann. Wenn die Karten App dann noch das Stockwerk im Parkhaus erkennt, dann finden wohl alle Leute wieder ohne Probleme ihr parkiertes Auto.

Was haltet ihr von der aktuellen Karten App und was wünscht ihr euch für die Version in iOS 8?

iOS 8 kann Kreditkarten scannen.

Kreditkarte

Die Internet-Nutzer sind immer öfters mit Smartphones im Web und wollen alles mit den kleinen Geräten erledigen wie am grossen Desktop. Darunter gehört auch das Online-Shopping. Ich persönlich kann es bei unserer Agentur sehr genau verfolgen wie das mobile Online-Shopping stetig wächst… Wer heute mit einem Online-Shop ins Internet geht, muss sich Gedanken machen wir er dieses Bedürfnis abdeckt. Responsive Website, Mobile-Website oder App?

Ein Punkt bei Checkout ist die Erfassung der Kreditkarten-Daten. Nun, wir Schweizer stehen immer noch auf die Zahlungsoption Rechnung, dennoch ist die Kreditkarte eine beliebte, bequeme Option. Damit man nicht alle Daten bei jedem Einkauf eintippen muss, hat man entweder eine Software wie 1Password oder nutzt iOS 8. Denn das neue Apple Betriebssystem kann mittels Kamera die Daten der Kreditkarte erfassen und in den Safari Browser übermitteln.

Eigentlich keine grosse Hexerei, dennoch ganz bequem…