Posts tagged "powerbook"

Ein neuer Blogger im ApfelBlog

Hallo liebe Leser,Ich schreibe ab heute, ab und zu im ApfelBlog einige Beiträge als Gastblogger. Zu diesem Zweck möchte ich mich euch kurz vorstellen damit Ihr wisst, wer denn hier nun auch noch mitschreibt. Mein Pseudonym ist Schweizer85 und mein Name J.J.:-) ich bin ein Apple-User seit erster Stunde, dass obwohl ich erst 22 Jahre alt bin. Doch wie geht dass, 22 und Apple-User seit erster Stunde? Nun dass verdanke ich meinem Vater, der hat mich zu Apple geführt. Ich würde mich nicht als Hacker oder Programmierer bezeichnen, ich würde die Bezeichnung Poweruser als für mich zutreffend ansehen.

  • 1992 bekam ich von meinem Vater meinen ersten Mac geschenkt (Dieser war vorher bei Ihm in gebrauch), einen SE FDHD den ich mit gerade 7Jahren natürlich noch nicht bedienen konnte, dennoch faszinierte mich dieses Gerät so sehr, dass ich einfach irgendwas rumdrückte und schaute was passiert.
  • 1995 bekam ich einen Apple Newton, ebenfalls ein gebrauchter von meinem Vater. Diesen nahm ich überall mit hin und versuchte, das System zu verstehen.
  • 1998 bekam ich meinen ersten wirklich NEUEN Mac. Der damals und heute noch populäre iMac (Orange). Da fing ich erstmals damit an, das System wirklich im Alltag nützlich einzusetzen.
  • 2002 Habe ich mir von meinem Lehrlingslohn einen neuen iMac gekauft, der berühmte Lampen-Mac.
  • 2005 Brauchte ich ein Gerät, dass sich überall hin mitnehmen lies und dennoch die gewünschte Leistung erbrachte. Also kaufte ich mir ein Powerbook 17″.
  • 2006 Mein Powerbook hatte einen plötzlich auftretenden Pixelfehler. Apple fehlten zu dieser Zeit gerade die Displays für das Powerbook, so ersetzten Sie mein Powerbook mit einem MacBook Pro 17″.
  • 2007 habe ich mir ein iPhone zugelegt (Ja ich konnte nicht länger warten), ich habe mich sehr schnell in das System eingearbeitet so dass ich diversen Freunden „Support“ bei Ihrem iPhone geben konnte.
  • Dez. 2007 habe ich mich bei Apple für eine Stelle im Grossraum Basel beworben. Die Antwort steht noch aus, ich warte wie auf Kohlen auf den Anruf von Apple:-)

Neben meiner Gasttätigkeit beim apfelblog, führe ich selbst noch einen Blog auf tkkg.ch. Es würde mich freuen, euch auch dort mal begrüssen zu dürfen. Ich freue mich, euch mit spannenden Beiträgen unterhalten zu dürfen. Das wird im Jahr 2008 sicherlich kein Problem sein, es wird viel passieren im Schweizer Markt…Wir lesen uns:-) Euer Schweizer85

Nackter iMac

Nackter iMac

Etwas für die Voyeure unter Euch: Ein nackter iMac! Es soll ja Leute geben, die machen nix lieber als neue Gerät zuerst einmal voneinander zu schrauben und deren Inneres zu bestaunen.

Bei Kodawarisan gibt viele, viele Nacktbilder von MacBook, iMac, Powerbook, iBook und so weiter… Das Gute an der Sache, da alles fotografisch dokumentiert ist, braucht Ihr Eure Geräte nicht zwingend zu schlachten wenn Ihr einen Blick in die Geräte von Apple werfen wollt. Ein Klick auf die Website von Kodawarisan genügt.

Apple hat keine Ersatzteile mehr

MacTechNews weiss, dass Apple im Moment ein Problem mit Ersatzteilen für PowerBook G4 1,5 GHz oder 1,67 GHz hat.  Ebenso soll das Logic Board für das MacBook schon seit längerer Zeit unter Lieferengpässen leiden.

Einem aktuellen Bericht zufolge sind Apple die Ersatzteile ausgegangen, weswegen man nun wieder neue Komponenten zur Produktion in Auftrag geben muss. Diese Teile werden aber wohl nicht bis Ende Juli zur Verfügung stehen. In einigen Fällen ließ sich Apple aber darauf ein, noch unter Garantie stehende PowerBooks gegen ein neues MacBook Pro auszutauschen.

Da Drück ich dem Yoda mal die Daumen, dass er nicht unter den Lieferengpässen leiden muss, bzw. sogar von einem Upgrad zu einem neueren Modell profitieren kann!

NeoOffice auf dem Mac

Der Roman vom Yoda Blog gehört ja wie ich zu den Mac Newbies. Er hat ein PowerBook G4 erhalten (wie bekommt man einfach ein PowerBook?) und hat sich gleich einmal als Installateur von OS probiert. Wie er in seinem Artikel berichtet hat das geklappt, sogar ein vielfaches einfacher als eine Windows-Installation. Leider gibt es keine Angaben über die Zeit welche investiert wurde und wie es dann mit den allfälligen Sicherheits-Updates aus sah.

Wo ein OS installiert wird, wird früher oder später auch eine Büroanwendung vorhanden sein müssen. Bei Mac könnte man ja auch Microsoft Office installieren, aber wer will das schon? Roman hat sich für NeoOffice entschieden. NeoOffice basiert auf dem bekannten OpenOffice. Bloss soll NeoOffice einige Mac-Features mehr haben. Wir dürfen gespannt sein wie es mit den Installationen weiter geht…