AirPods und Beats sind sehr beliebt an der FIFA Fussballweltmeisterschaft 2018.

Apple iPod, iTunes & Music 15. Juli 2018
Marketing von Apple an der FIFA Fussballweltmeisterschaft in Russland

author:

AirPods und Beats sind sehr beliebt an der FIFA Fussballweltmeisterschaft 2018.

Heute findet das Finale der FIFA Fussballweltmeisterschaft 2018 in Russland statt. Frankreich tritt gegen Kroatien an. Eine solche WM kann nicht ohne Sponsoren statt finden. Und so haben Unternehmen wie Coca Cola, Adidas, Gazprom, Qatar Airways, Visa und Hyundai/Kia nicht weniger als 1,7 Milliarden US-Dollar in die Meisterschaft gesteckt. Wer nicht Sponsor ist, oder eine der Lizenzen bezahlt, kann nur schwer als Trittbrettfahrer von der Fussball-WM mitprofitieren.

Eine Ausnahme scheint hier Apple. Das Unternehmen aus Cupertino ist kein offizieller Sponsor der FIFA, hat aber denoch einen Werbespot für Fussball-Aufnahmen mit dem iPhone gemacht. Und auch sonst sind die Apple Produkte oft an der WM zu sehen. Natürlich nicht auf dem Spielfeld, sondern ausserhalb. Namentlich die AirPods und Beats-Kopfhörer scheinen sehr beliebte Gadgets bei den Spielern aller Nationen zu sein.

Natürlich will die FIFA verhindern, dass es so ein kostenloses Trittbrettfahrer-Marketing gibt. Aber selbst wenn bei den Beats-Kopfhörer das Logo angeklebt wird, erkennt man das Produkt an der Form. Noch besser läuft es mit den AirPods. Die Bluetooth-Ohrhörer sind so klein, darauf gibt es kein Apple-Logo, somit muss man nichts abkleben. Und dennoch, die eigenwillige, oft auch belächelte, Form erkennt man sofort!

Beats-Kopfhörer nur abgeklebt?

Wer genau hinschaut, der erkennt, dass die Beats-Kopfhörer nicht nur angeklebt sind. Und alle Kopfhörer sind zufälligerweise in den Team-Farben… Ob Apple hier etwas nachgeholfen hat beim Guerilla-Marketing?

Einmal mehr, wie schon beim iPhone X Notch, hat es sich für Apple gelohnt, einen etwas anderen Weg in Sachen Design zu gehen um nach anfänglicher Häme, dann eben doch davon profitieren zu können.

In diesem Sinne, möge heute Abend der Bessere gewinnen und hoffentlich wird, spätestens an der nächsten WM, der Slogan „Fair Play“ wieder von den Spielern gelebt und nicht nur auf dem Leibchen abgedruckt.

ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.
One Comment
  1. Jonny Appleseed

    Falls Apple tatsächlich keine Rubel rübergeschoben hat an die FIFA (im wahrsten Sinne des Wortes ;-) kann man demjenigen von Apple, der die Idee hatte den Teams Gratiskopfhörer zu senden, nur gratulieren. (...trotzdem würd' ich keine 'beats'-Kopfhörer kaufen - denn Kopfhörer müssen bei mir in erster Linie gut tönen - Markenimage hin oder her. Die 'AirPods' sind hingegen super; ich hoffe sehr dass Apple die 'beats'-Engineers nicht an diese ranlassen).

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.