In spätestens 4 Jahren steht da ein Apple Car!

In spätestens 4 Jahren steht da ein Apple Car!

Der Herr Günther H. Oettinger, seines Zeichens EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, hat vergangenen November 2015 an der Infrastrukturtagung 2015 in Zürich über die Entwicklung in Europa referiert. Dabei hat er von einem Ereignis erzählt, was er entweder falsche verstanden hat, oder gar nicht hätte sagen dürfen (ab 19:24):

Ich konnte vor acht Wochen in San Jose zur Rush-Hour eine Stunde mit einem Toyota der von Apple für fahrerloses Fahren umgerüstet worden war mitfahren. Die Fahrerin hat nicht eine Sekunde das Lenkrad berührt. Alles: Fussgänger Radfahrer, Rotampel wurde von den Fahrzeug erfasst und fuhr optimal.

Der EU-Kommissar ist überzeugt, dass Apple in wenigen Jahren ein eigenes Auto im Showroom in Cupertino haben:

Ich schwöre Ihnen, in vier Jahren steht da ein Auto.

Er glaubt daran, dass die kommende Generation bereits ein solches Vertrauen in die Marke Apple aufgebaut hat, dass bisherige Automarken einen schweren Stand haben die eigenen Vorzüge anzupreisen. Schliesslich geht es in erster Linie um die Kommunikation, und da ist man entweder auf der Seite von Apple oder Google. Das Drumherum, gemeint ist das Auto, spielt da eine zweitrangige Rolle.

Spannende Worte von Herr Günther H. Oettinger. Was denkt ihr? Hat sich da der Herr EU-Kommissar verplappert oder vielleicht einfach nur etwas falsch verstanden? Hat er nur CarPlay gesehen und die entsprechenden Steuerung dafür falsch interpretiert?

Danke für den Hinweis Bruno.

  • Maurice

    Sagen wir doch mal so wie ist es ist, Herr Ö. hat leider «keine Ahnung von gar Nichts»…

  • Und wie kommst du zu dieser Aussage?

  • Verwechselt er das nicht mit Google? Apple, Google… Alles das Gleiche ;)

  • Wobei er ja dann noch im Showboom bei Apple war mit dem iPod, iPhone, iPad und so. Aber ja, das kann ganz gut sein…

  • Das habe ich heute auch schon einmal gehört. Irgendetwas hat er wohl richtig gemacht, dass er in der Position ist?

  • Pingback: iReview – 3/2016 › ApfelBlog()