iReview – 3/2016

iReview – 3/2016

Google Suche 2016

Oracle hat ein Gerichtsverfahren gegen Google eröffnen lassen. Angeblich soll Google vergessen haben Oracle die Nutzungsgebühr von Java zu bezahlen. Es soll um einen Streitwert von rund 1 Milliarde US-Dollar gehen. Dabei hat das Gericht spannende Zahlen veröffentlicht. Unter anderem, dass Google seit der Einführung 2008 mit Android nicht mehr als 31 Milliarden Umsatz, bei 22 Milliarden Gewinn, erwirtschaften konnte. Damit verdient Apple mit iOS in jedem einzelnen Quartal mehr als Google in den letzten 7 Jahren!

Der nächste Aufregen ist, dass Google ab 2014 rund 1 Milliarde US-Dollar an Apple bezahlt haben soll um die bevorzugte Suchmaschine in iOS zu sein. Das ist natürlich insofern spannend, da Tim Cook öffentliche gegen die Geschäftspraxis von Google wettert, wie man da Geld mit den Daten der Benutzer verdient, selber sich aber nicht scheut von diesem verurteilten Unternehmen Geld einzustecken… Immerhin, trotz der Bevorzugung ist es dem iOS-Benutzer frei eine andere Suchmaschine wie Yahoo, Bing oder DuckDuckGo einzustellen. Im übrigen keine ungewöhnliche Geschäftspraxis. Mozilla/Firefox hätte es ohne Bezahlung der Suchmaschine wohl nie solange gegeben…

Wie findet ihr die Geschichte? Hat es Tim Cook etwas übertrieben mit der Doppelmoral, oder übertreiben die Medien/Blogger hier?

Abgesehen davon war die vergangene Woche besonders Apple Car ein Thema. Sass ein EU-Kommissar in einem Apple-Auto? Oder doch nur in einem Google-Auto? Was sagt ihr zu diesem Apple Car Konzept? Welche Erfahrungen habt ihr mit Mobile Payment in der Schweiz gemacht? Und zudem hat Apple den mobilen Musikproduzenten das Leben vereinfacht.

Was sonst noch in dieser Woche erwähnenswert war, steht im ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 3/2016. Ich wünsche euch eine interessante Lektüre.