iPad spaltet die Nationen

Das iPad ist immer noch ein grosses Gesprächsthema. Jedoch sind die Meinungen und Kommentare nicht mehr durchwegs positiv. Im Gegenteil! Eine Umfrage von Retrevo (via) hat ergeben, dass je mehr die Leute über das iPad Bescheid wissen, desto weniger wollen das Apple Tablet kaufen.

Das Interessante bei der Umfrage ist, dass sich die Geschichte wiederholt. Ähnlich verhielten sich die Befragten nach der Veröffentlichung des Amazon Kindle.

Gründe für die Ablehnung
Doch was sind die Gründe? Weil das iPad kein Flash unterstützt? Weil das iPad nur mit einem iPhone OS läuft? Dass nicht einfach Programme installiert werden können, sondern dass man wiederum an den App Store von Apple gebunden ist? Diesbezüglich habe ich vor wenigen Tagen erfahren, wie sehr sich die Leute über den App Store aufregen können.

Das Store Prinzip von Apple
Bin ich wirklich so sehr vom Apple-Virus befallen? Denn ich kaufe gerne in iTunes ein, weil es einfach ist. Ein oder zwei Klicks auf das Album und die Musik ist bezahlt und wenige Sekunden später auf meinem Mac, meinem iPhone und iPod bereit zum abspielen. Ebenso ist es mit den Apps… Es gibt viele nützliche Apps welche das iPhone und später das iPad aufwerten. Klar gibt es immer wieder unschöne Geschichten, dass beispielsweise eine App geblockt wurde, weil im Text hingewiesen wurde, dass es das selbe Programm auch für Android gibt. Auch für die Tatsache, dass konkurrierende Apps zu den eigenen Apple Apps aus dem Store gekickt werden gibt es keine Entschuldigung. Doch wie hoch mögen die Ablehnungen ohne gegebenen Grund  (wie Sicherheit, Betrug, falsche Programmierung, Instabilität) wohl sein? Besonders im Verhältnis zu den über 140’000 Apps im App Store.

Sicherheit vs. Freiheit
Der App Store, der iTunes Store und der kommende iBook Store haben klare Nachteile, aber auch Vorteil. Einmal mehr heisst es „Einfachheit und Sicherheit vs. absolute Freiheit“! Der Google Market kann beispielsweise auch schon ein Liedchen davon pfeifen, dass Apps eingereicht werden, welche die Benutzerdaten ausspionieren. Wie lange kann Google noch Apps einfach auf die Leute los lassen, ohne deren Sicherheit zu prüfen? Apple hingegen sollte etwas von der Paranoia verlieren und auch Mitbewerber Namen und konkurrierende Apps zulassen! Wenigsten hat Apple schon mal ein konkurrierendes App wie Spotify für das iPhone durch gewunken, obwohl es ein ernst zu nehmender Mitbewerber für iTunes ist! Und bald werden wir wohl auch erfahren, ob Apple den Opera Browser für das iPhone zu lässt…

Wie ist Deine Entscheidung?
Doch würde das alleine helfen die kaufhungrigen Leute wieder mehr für das iPad zu begeistern? Oder wird es ähnlich wie beim iPhone? Zuerst sind viele Leute skeptisch, lassen sich dann aber von der Begeisterung der anderen anstecken und kaufen sich trotzdem ein iPad?

Ich denke, die meisten Leute haben hier eher ein MacBook mit Touchscreen erwartet und nicht ein grosses iPhone. Stimmt’s? Oder was ist für Euch der Grund, dass das iPad nicht gekauft wird? Oder habt Ihr Euch bereits für den Kauf entschieden?

Verlosung
Teilt mir Euren Grund für oder gegen das iPad in den Kommentaren welche gleich hier unten bis zum 21. März 2010 mit, und ich verlose unter allen qualifizierten Antworten ein iPad 16GB Wifi! Teilnehmen können alle Personen mit einem Wohnsitz in der Schweiz. Die Ziehung der Gewinner findet per Zahlen-Zufallsgenerator am 22. März 2010 um 18:00 Uhr statt. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt und im ApfelBlog.ch veröffentlicht. Über die Auslosung wird keine Korrespondenz geführt. Keine Barauszahlung der Preise.

  • Pingback: Renato Mitra()

  • Das iPad ist ein sehr nützliches Gerät, angesiedelt zwischen iPhone und MacBook.
    Ich werde es mehrheitlich zu Hause brauchen.

    Doch ich denke mir, dass das iPad erst mit den richtigen überarbeiteten Apps aufblühen wird.
    Just like the iPhone.

  • Mark

    Das iPad würde mir hauptsächlich dazu dienen, dass ich in meinem Bett damit noch rumsurfen kann oder während dem TV schauen Mails abrufen kann und nicht auf das kleine iPhone Display zurückgreiffen muss.

    P.S. ich glaube zwar eh nicht dran, dass ich Gewinne. Wie unwahrscheinlich ist es wohl, dass der Zufallsgenerator eine 1 ausspuckt!?!?

  • Freak

    Ich werde mir eins Kaufen. Weil es ideal meine Lücke zwischen iPhone und iMac schliesst und bei meinem Anwendungsbereich das Macbook überflüssig werden lässt.

  • Sirloydd

    Also ich weiss nicht. Ein iPhone mit zu grossem Display brauche ich nun wirklich nicht. Effektiv hatte ich ein MacBook Air ohne Tastatur erwartet. Ich wage zu zweifeln, dass man auf dem iPad lange und ernsthaft arbeiten kann; eine Präsentation kurz anpassen, bevor sie gezeigt wird oder iTunes und AppleTV steuern, ist sicherlich nützlich. Oder kurz: als handlichen Presenter und Media-Controller kann ich mir das iPad vorstellen: aber dafür 600 – 700 Franken ausgeben??

  • Pingback: Renato Mitra()

  • Chrugail

    Ich werde mir das iPad nicht kaufen. Für mich fehlen die Innovationen, es ist einfach ein zu grosses iPhone.
    Ich haette mir die folgenden zusätzlichen merkmale gewünscht:
    – Multitasking,
    – Webcam für Skype/iChat
    – als ext. Monitor verwendbar
    – stomsparmodus für ebook-reading aka e-ink.

    Gruß Chrugail

  • Ich werde mir das iPad sofort kaufen.
    Ein iPhone/iPoad touch mit grösserem Display und angepassten Apps ist das was ich mir schon immer gewünscht habe.

  • Bär Oliver

    Ein dickes Plus für das iPad ist die grösse des displays ich würde das ipad einsetzen al digital Portfolio für meine Kunde und als Mailinstrument während Shootings.

  • Hallo Renato
    also ich werde wohl kaum ein ipad kaufen, tendiere eher dazu nebst unserem PC ein MacBook zu erstehen:
    1. Surfen, mailen usw. kann ich mit iphone/mcbook auch.
    2. Lese ich eigentlich nicht so gerne auf einem Bildschirm und werde daher den richtigen Büchern treu bleiben.
    3. Optisch und haptisch scheint mir das ipad völlig misslungen.
    Trotzdem wird es sehr, sehe viele käufer finden und ich hoffe eins zu gewinnen, damit ich mich von den (vorhandenen?) Vorzügen dieses Geräts überzeugen kann.
    Gruss
    Mario

  • Max

    Ich wohn zwar nicht in der Schweiz, ich sag aber trotzdem mal was.

    Was habe ich mir Erwartet?
    Ein Tablet mit Mac OS, das ist alles. Herausgekommen ist ein unhandliches doppelt so großes iPhone.

    Also, warum sollte ich ein iPad kaufen, bei dem ich sowieso wieder eine Tasche oder einen Rucksack brauche, wenn ich genauso gut mein MacBook mitnehmen könnte.

    Klar, für zuhause so zum browsen während dem Fernsehen ist es schon cool, aber da genüg mir auch ein MacBook.
    Multitasking: Wieso kann ich nicht musik hören während ich meine Mails durchsehe. unverständlich

    lg Max

  • hosae.ch

    huuuuiii da gehts ja wieder einmal ab bei dir renato :D

    ich habe in den ersten tagen nach der bekanntmachung des ipads viel darüber diskutiert. Mit Applefanatikern aber auch eher zurückhaltenderen personen. Leider konnte ich mir aus den gesprächen keinen einsatzort fürs ipad bei mir ausfindig machen. So werde ich das gerät aber doch gerne einmal testen und selber ausprobieren um mir ein bild davon machen zu können!

  • Richi

    Ich werde mir ein iPad kaufen. (Oder nicht, falls ich Glück habe)

    Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass es kein Produkt gibt das Perfekt ist. Apple hat eine Überzeugung und daran halten Sie fest, auch wenn die halbe Welt es nicht versteht.
    Für mich passt das iPad genau zwischen iPhone und MacBook. Jemand der zuhause auf dem Sofa surfen will, muss jetzt kein teures Laptop mehr kaufen. Mal ehrlich wieviele Laptop Besitzer brauchen diesen wirklich zum arbeiten auf dem Sofa. Wer damit arbeitet, setzt sich so oder so mit einer Maus an einen Tisch und kann sich genau so ein MacMini oder ein iMac kaufen. Auch die fehlenden Anschlüsse wie unter anderem USB oder einen SD card slot sind für mich keine Gründe. Das iPad wird immer im Zusammenspiel mit einem Computer eingesetzt. Den Anspruch einen Computer zu ersetzen, wurde nie erhoben.
    Das einzige was ich wirklich schad finde ist, dass das iPad kein Multitasking kann. Ich kann somit nicht Webradio hören und gleichzeitig surfen.
    Bei Apple Geräten ist es immer dasselbe, entweder man ist Fan oder man sucht Gründe warum es nicht zu gebrauchen ist. Aber ich kenne kaum jemanden der sein iPhone hergeben würde.

    Gruzz Richi

  • AlEx

    Für mich selbst brauche ich iPad nicht (habe iPhone & MBAir), aber für meine Freundin oder evtl Eltern wird’s eins geben.

    Cheers Alex

    PS: Und natürlich kann mann Musik hören beim Surfen und Emailen. Funzt bei iPhone perfekt.
    PPS: Bin mal gespannt auf Cydia auf iPad. Bin sicher, dass es einige gute Apps geben wird

  • Pingback: shop4iphones ()

  • Perlensen

    Ich glaube es wäre besser gewesen das iphone als ebook gerät zu etablieren und dem ibook-store so die chance zu geben sich im markt zu beweisen. Dann wäre das ipad eine logische entwicklung. So bleibt der nachgeschmack vom „gross geratenen iphone“ einfach zu gross. Werde mir das Teil aber sich anschauen!

  • Christian Pohle

    Im Prinzip ist das iPad doch ein totaler Knüller. Klar hat es Schwächen, kein Flash und die Bildschirmauflösung von 1024*768, die zum Surfen auf „richtigen“ Webseiten nicht ausreicht. Das erste iPhone war auch zu langsam und seit 3Gs gibt es am iPhone nichts mehr zu mäkeln. Also wird das iPad auch von Version zu Version besser.
    Und es wird ein Knüller, denn:
    1) Ich habe meiner Mutter (die ist 73) vor einigen Wochen einen Laptop gegeben, damit Sie ins Internet kann und unser Blog ansehen kann. Das größte Problem, das sie hatte ist, die Maus zu bedienen, weil sie da so um die Ecke denken muß. Für sie wäre das iPad einfacher zu bedienen und sie könnte überall im Haus ins Internet, nicht nur an ihrem Schreibtisch (weil den Laptop, den trägt sie nicht mit rum).
    2) Wieviele Dinge kann ich selbst schon auf dem iPhone erledigen, ohne einen Laptop einzuschalten. All das geht auf dem iPad auch. Zumindest im Haus. Zum Mitnehmen könnte es etwas zu groß und zu sperrig sein.
    3) Es ist familiär verträglicher, ein iPad in der Hand zu halten oder auf den Tisch zu legen, als einen Laptop auf den Knien zu haben oder auf den Tisch zu stellen.
    Als Fazit: Für alle, die konsumieren und nicht produzieren (also 99%) kann das iPad eine prima alternative zu einem privaten Laptop sein.

  • igazz24

    Meiner Meinung nach wird das iPad darum Sinn machen weil er das erfolgreiche Konzept von iphone/ipod touch weiterführt und mit dem grösseren Touchscreen einfach mehr Spass und Einfachheit in der Bedienung bringt. Grad kürzlich hat jemand zu mir gesagt, das er jetzt endlich einfach und schnell die wichtigsten Aufgaben erledigen kann – das spricht einfach deutlich für sich selbst. Wer erwartet ALLES mit einem iPad machen zu können dem rate ich vom Kauf ab.

  • Bruno

    Wenn meine Tageszeitung das iPad als Ersatz für die gedruckte Ausgabe anbieten würde – zum selben Preis – dann wär das eine tolle Sache.
    Weitere Zeitschriften und Zeitungen sollten dann folgen ….

  • Martin

    immer her mit dem ipad… wohne in der schweiz und hätte es gern zugeschickt bekommen :)

  • Thorsten

    Das iPad ist für mich ein schönes «Nice-to.have». Als eReader, zum Surfen im Internet, zum Lesen und Beantworten meiner Mails, als mobile Terminverwaltung, zum Abspielen von Musik und Videos und als Notizblock wäre es für mich interessant, doch nur, weil ich kein iPod-Touch oder iPhone besitze.

    Hätte ich bereits eins der beiden genannten Geräte, käme für mich ein Kauf gar nicht in Frage.

    Ich würde mich allerdings sehr über ein gewonnenes iPad freuen! :-)

  • Ralph

    Ganz genau wie Renato schreibt. Ich möchte viel lieber ein A4 grosses MacBook mit Touchscreen statt einem grossen iPhone.

  • michrueg

    Für den Kauf eines iPats habe ich mich noch nicht entschieden – meine Erwartungen war auch, dass Apple ein vollwertiges Table-Macbook rausbringt. Allerdings würde der iPad etwa 90% meines Bedarfs zuhause abdecken und ist als E-Reader sicher komfortabel. Was den Appstore und iTunes angeht, bin ich voll und ganz Deiner Meinung – die Vielfalt und die einfache Bedienung ist im keinem Webshop besser.

  • Pingback: Michael Rüegg()

  • Guitou

    Ich werde iPad kaufen. Auch wenn nicht perfekt öffnet iPad den Weg für ein Umdenken der Gesellschaft.
    Ein Beispiel: Dank starker Lobby, hat sich die gedruckte Presse immer schützen können. Ist es aber nicht der grösste ökologische Unsinn, Tonnen von Papier zu bedrucken und am nächsten Tag ins Altpapier zu schmeissen. Jeder redet von Ökologie; niemand tut wirklich was…
    Solche Beispiele, warum iPad sinnvoll ist, gibt es mehrere; Überlege selbst mal! Die Verleger müssen sich gut anziehen: die Idee des iPad kam nicht aus ihrer Reihe, sondern wieder von Apple!

  • carlo

    um das ipad zu nutzen müsste mindestens mac os laufen(multitask, texverarbeitung, photoverarbeitung). so wies jetzt aussieht kann ich mit dem iphone, das in der hosentasche platzt findet, genau gleich viel erledigen. und das ist auch nur das nötigste für unterwegs.

  • gugus

    ich werde mit dem kauf noch etwas warten, da ich zuerst sehen will, was für apps es dafür geben wird.
    Vieleicht wird das ipad durch zukünftige apps ein „notebook“ ersatzgerät (leichter / kleiner / coolere bedienung).
    Flash wäre aber schon wünschenswert.

  • dany

    Ich werde mir das ipad nicht sofort kaufen, erstens ist es fr mich zu teuer für das was es kann und eben lieder hebt es sich nicht so toll vom iphone ab. Also kann ich entweder gleich ins Büro sitzen um es „richtig“ zu lesen oder mit dem iphon im internet surfen. Für unterwegs kann ich gut ein MBA oder ein Netbook nehmen, habe ich für etwas mehr Geld aber gleich eine richtige Ausstattung um auch Fotos usw abzuspeichern. Schlussendlich bewegt sich das ipad nur in einer Lücke die vermutlich wenige „wirklich“ gebrauchen.

  • Pusche

    Ich werde das iPad kaufen weil es das, was es soll gut kann – Im Web surfen, Emails schreiben und leichte Officeaufgaben. Um das alles zu können braucht es auch kein technisches Wunderwerk und das weiss/wusste Apple. Es muss mit mehr Technik auch nicht etwas vorgeben was es nicht kann. Ganz nach der Philosophie von Dieter Rams.
    „Mein“ iPad wird ein elektronischer Schreibblock.

  • Liz

    Das iPad ist genau das richtige für mich. Sitze viel in Sitzungen, habe immer eine Schreibblock und Schriebzeug dabei. Mit dem iPad hat das alles ein Ende. Habe Internet Zugang und kann Tabellen/Briefe schreibe… was braucht man mehr??
    Wünsche mir zu Ostern ein iPad… :)
    Gruss

  • Nocturne

    Das iPad sollte für mich ein Ersatz für ein Note- oder Netbook sein. Doch genau das ist es nicht. Vielleicht möchte es das auch nie sein. Doch wenn ich neben dem iPad quasi immer noch auf ein Zweitgerät mit iTunes angewiesen bin, sehe ich denn Sinn nicht wirklich. Sicher, es sieht gut aus und hat so einen gewissen Style. Aber für sowas 499$ aufwärts bezahlen? Ein weiteres toy for boys.

  • Urs

    Viele sind verunsichert das iPad zu kaufen. Kein Wunder, die meisten Leute, die sich so intensiv mit Apple bewegen und neben einem iPhone auch ein Macbook besitzen, gehören auch nicht zur Hauptzielgruppe.

    Hauptzielgruppe oder nicht, so ein Teil hätte ich auch gerne.

  • Ich habe mich für ein iPad entschieden und werde es kaufen. Warum?
    Ich bin viel unterwegs, lese viel und unterrichte am Bildungszentrum kvBL – und v.a. „hasse“ ich Papier(berge).

    Ich stelle mir das iPad als „wandelnde“ Bibliothek vor, bei der ich – mit den entsprechenden Readern ausgestattet – meine wichtigsten Skripte und Unterlagen jederzeit in einer kompakten Form griffbereit habe.

    Die technischen Daten sind absolut ausreichend (WiFi und 3G). Multitasking ist für mich so überflüssig wie auf dem iPhone – wer arbeitet schon simultan mit 2 oder mehr Apps? Wer das möchte, soll ein MB oder MBP nehmen ….

  • Frufus

    Ich bin mir noch extrem unschlüssig ob ich ein iPad kaufen soll.

    Auf der einen Seite, ist es aus meiner Sicht wieder ein schön stylisches Produkt von Apple welches auch sehr bequem wäre um etwas im internet zu surfen zu hause auf dem Sofa oder im Sommer auf der Terasse.
    Doch brauche ich dieses Gerät wirklich wenn ich bereits schon ein iPhone und ein Macbook air zu Hause habe?
    Für mich wäre es ausschlaggebend ob das iPad über Tethering mit dem iPhone funktioniert. Somit könnte ich mir die günstigere Variante zulegen und könnte es so trotzem mobil überall im vollen Funktionsumfang benutzen.

  • Pingback: Reinachblog.ch()

  • Hausi

    Ich werde mir wohl ein iPad zulegen. Ich kann mir sehr gut vorstellen dass es damit einfacher sein wird Notizen während Vorlesungen zu machen, vor allem da die Grösse stimmt. Für mich reichen die begrenzte Anzahl an Speicher aus, mann muss ja nicht seine komplette Fotosammlung auf dem iPad horten. Für zu Hause sind einige guten Apps von Nöten um auf die Daten auf dem Server zuzugreifen, somit bin ich gut bedient.
    Wie Liz sehe ich das iPad als Ablösung für Schreibblock bei Sitzungen oder eben Vorlesungen und nicht als Notebook Ersatz, denn dass ist es bestimmt nicht.

  • Rike

    Sobald sich eine Zielgruppe für dieses Teil gefunden hat, wird es sich schon verkaufen. Bis das aber so weit ist, kann ich mir vorstellen, dass es noch einige Monate gehen wird.

    Egal… ein tolles Spielzeug ist es alleweil.

  • Mani

    Ich werde definitiv ein iPad kaufen, allerdings warte ich noch gespannt ab, wie die technischen Möglichkeiten sein werden. Wie schon einmal erwähnt, hoffe ich dass Thetering via iPhone möglich sein wird, dann kann man sich die WiFi-3G Variante sparen.
    Auf alle Fälle wird das iPad in Zukunft mein Ferienbegleiter und nimmt die gemachten Fotos auf. Endlich kann man diese dann in anständiger Grösse betrachten.
    Da ich mit Apple (ab OS 3) aufgewachsen bin, stört mich die Bindung an iTunes sowieso nicht. Bei Apple funktioniert wenigstens alles, so dass sogar in meiner Verwandtschaft immer mehr Macs installiert werden.

  • Manuel

    Ich würde das iPad nicht kaufen, aber einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul!

  • marc69

    Und wieder stelle ich mir die Frage der Daseinsberechtigung des iPad. Irgendwie kommt es mir vor wie in der Automobil-Industrie: Da werden krampfhaft Nischen gesucht, in die ein Produkt reingepresst werden kann, nur um sich von der Konkurrenz abzuheben. Das hat, zumindest in der Autoindustrie, selten richtig gut funktioniert.
    Aber vielleicht bin ich zu wenig weitsichtig, und wir werden in 3-5 Jahren keine Zeitschriften und Zeitungen mehr am Kiosk kaufen, sondern sie auf’s iPad downloaden. Das war, und ist ja mit der Musik nicht anders gelaufen.
    Für mich heisst das, mal abwarten wie sich die ganze Geschichte entwickelt.
    Sollte ich jedoch das iPad gewinnen, würde ich mich sehr wohl darüber freuen und es auch benutzen. Aber auf der Prioritätenliste steht es nun noch nicht ganz oben.

  • Pingback: Andreas Reder()

  • Jimboo

    Ich bin stolzer Besitzer eines MacBooks und eines iPhones. Ich sehe also denn Sinn nicht ganz warum ich etwas für „dazwischen“ brauche!? Zum telefonieren und mich kurz über etwas zu informieren habe ich das iPhone, dass ich immer dabei habe. Wenn es mal mehr sein soll, z.B. arbeiten oder irgendwelche Texte verfassen, kann ich mein Macbook mitnehmen.
    Das iPad ist von der Grösse her zu Gross, um es immer mit zuschleppen, wie z.B. das iPhone. Das heisst ich muss im Vorhinein planen ob ich das iPad brauchen werde und kann es dementsprechend mitnehmen oder eben nicht. Ist das beim MacBook nicht genauso?

    Über den Gewinn würde ich mich aber natürlich trotzdem riesig freuen :)

  • Andreas

    Ich bin momentan noch etwas verwirrt im Bezug auf die Notwendigkeit dieses Gerätes. Wann setzt man es ein? Braucht man wirklich noch ein zusätzliches Gerät zwischen iPhone und MacBook? Desweiteren hätte ich mir folgende zusätzliche Punkte gewünscht:
    – Multitasking
    – und ein richtiges OS
    Aber trotzdem werde ich mir das iPad anschauen und ggf. kaufen oder gewinnen :)

  • yimmii

    Momentan ist es noch schwer zu sagen ob und wie sich genau das ipad für mich Lohnen würde.

    Bin gerade in einer Technischen Weiterbildung und habe bis zu 11h am Tag Unterricht. In dieser Zeit könnte ich es entweder als genialer Notiz block brauchen oder wenns langweilig wird für eine runde Need for Speed zoggen :-)

    so oder so für Pendler ist ein Ipad ein Muss, das „geschlossene“ system ist nicht weiter tragisch da es ja so gut wie für alles eine gute App geben wird!

    Greez tibor

  • lucidos

    Ich denke, für die Zielgruppe von Leuten, die nicht umbedingt viel mit Technik am Hut haben, ist das iPad ein sehr gutes Gerät. Die Funktionen, die es bietet kann es sehr gut. Kurz eine eMail zu schreiben, im Internet nach dem nächsten Zug sehen oder eine kleine Haushaltsaufstellung in Numbers sind kein Problem. Für den Gelegenheitsnutzer sicherlich das optimale Gerät, das stets verlässlich funktioniert und vor allem schnell einsatzbereit ist – im Gegensatz zu Netbooks.

    Mir fehlt zwar für ein derartiges „Sofa-Gerät“ das Sofa. Würde es aber dennoch ganz gerne besitzen.

  • Schoibi

    Eigentlich reizt es mich schon ein iPad zu kaufen, jedoch frage ich mich, ob ich es auch wirklich gebrauchen werde. Werde ich dann wirklich Bücher auf dem iPad lesen. Ich glaube nicht, da es trotzdem noch recht schwer ist und vorallem nicht sehr handlich ist. Man muss immer noch eine Mappe oder Rucksack bei sich haben.
    An was ich sehr interessiert gewesen wäre, dass man Internet Fernsehen auf dem iPad schauen könnte. Da es aber Flash nicht unterstützt, werde ich nicht Wilmaa nehmwn können, sondern muss ich auf eine kostenpflichtige Alternative wechseln und auf genau das habe ich kein Interesse, dass sich immer auf die kostenpflichtige von Apple geprüfte Alternative wechseln muss.
    Trotzdem bin ich natürlich überhaupt nicht abgeneigt, wenn ein solches Gerät ins Haus flattern würde. Denn dann würde ichsicherlich schnell zu den grössten iPad Fans gehören :D

  • Nero

    Ich werde mir das iPad nicht kaufen, da für mich das Preis/Nutzen Verhältnis nicht stimmt.
    Ich finde das iPad ist ein grosses iPhone für zu Hause auf dem Sofa oder für Personen die nicht mehr als Works und Internet brauchen.
    Zuhause jedenfalls wäre ich schon ein paar mal froh gewesen wäre mein iPhone grösser.

  • RS

    Ich werde mir das iPad sicher nicht dieses Jahr kaufen. Es ist ein „neues“ Produkt, dass sicher spätestens nach gut einem Jahr einige wesentliche Änderungen erfahren wird.

  • Cachaca

    ah, renato gibt wieder voll gas…;o))

    Wie viele andere auch, habe ich mir schon eher ein MacBook mit Touchscreen erwartet. Jedoch ist die Idee, das OS vom Iphone zu gebrauchen eigentlich doch recht gut. Denn so kann jede Person problemlos den Touchscreen bedienen. Ob Bärenhände oder Frauen mit Ihren Nägeln…Also eigentlich doch Optimal.

    Ansonsten bietet der Ipad sehr viel. Ich möchte jetzt aber all die Vorteile nicht mehr aufzählen, denn Renato, wie auch andere in diesem Blog haben zu genüge erzählt/geschrieben. ;o) Was aber wirklich ein grosser Nachteil in meinen Augen ist, dass zurzeit das Ipad noch nicht Multitasking fähig ist. Ich denke aber bald wird ein Software-Update kommen, welcher dieses Problem beheben wird. Spätestens aber mit dem neuen Iphone. Obwohl das Design besser sein könnte, wäre der Ipad eigentlich doch sehr nützlich. Man hat immer seine Zeitung oder sein Buch dabei, kann schnell eine Präsentation überarbeiten oder einfach Musik hören. Zuhause könnte der Ipad als Media-Center gebrauchen oder man möchte seiner Grossmuter noch schnell die Ferienfotos zeigen. Mit anderen Worten ich könnte das Ipad nur zu gut nutzen. =)
    –> Übrigens, das Iphone und sicher der Ipad ist Multitasking fähig. Denn man kann ja seine Musik hören und nebenbei im Internet-Surfen oder auch ein anderes Programm gebrauchen..schon darüber nachgedacht..??;o)))hehe..

    Der einzige Grund warum ich zurzeit kein Ipad kaufen würde ist definitiv dass Presi-Leistungs-Verhältniss. Den der Ipad ist einfach zu teuer für dass er „nur“ ein besseres und grösseres Iphone ist.

  • finklenburg

    Das iPad ist ein schönes Gerät um Zuhause auf dem Sofa wärend dem Fernsehen im Internet zustöbern, oder auch Mails zulesen.
    Oder gegebenen falls sich auch ein Buch zugemüte zu ziehen…

    Ich würde mich rissig über ein Gewinn freuen.

  • AM

    Ich würde es brauchen, wenn:
    – Filemaker-Einträge getätigt werden können (dazu wäre auch eine Kamera von nöten)
    – Homecinema/Computer gesteuert werden können
    – Video u. Sound über den Server abgespielt werden können (HDMI u. 5.1)
    – die Präsentation von gerade aufgenommenen Bildern eifach ist
    – Speichern/Ansehen von allen Daten möglich ist

    Hauptsächlich geschäftlich würde ich es gerne brauchen…

  • der apple

    klar hatte ich höhere erwartungen von apple, doch trotzdem kann ich im nachhinein nicht von enttäuschung sprechen.
    warum nicht? ganz einfach, jeder sollte mal logisch denken, das produkt darf sich doch höchstens zwischen iphone und macbook ansiedeln, alles andere wäre für apple ja nicht sinnvoll, sie könnten gleich alle laptops aus dem sortiment nehmen und grosse umsatzeinbüssen hinnehemen und das möchte doch keine firma.
    nun ich hoffe auf das glück und würde mich sehr über ein ipad freuen, besonders gespannt bin ich auf die vereinfachten offic anwendungen.

  • Mirko

    Als Pendler welcher mehr als eine Stunde pro Weg fährt, aber nicht wirklich viel zu tun hat, will ich gerne mal eine Serie schauen, etwas lesen, vielleicht etwas spielen.
    Für den letzten Punkt reichte mir bis jetzt das iPhone, für die anderen brauchte ich entweder ein Buch oder mein Laptop.
    Das werde ich mit dem iPad nicht mehr brauchen. Denn erstens ist es ja genial um Filme und Serien zu schauen und zweitens dank dem iBookstore(hoffe auch auf Schweizer launch) würde das Buch mitschleppen auch entfallen.
    Von der schöneren Darstellung der Spiele muss ich gar nicht erst anfangen.
    Daher werde ich mir einen kaufen, wenn ich hier nicht gewinnen würde :D

  • Marco

    – Kein OSX
    Und somit
    – Kein Multitasking
    – „Nur“ Apps vom Appstore
    – Keine Kamera. Sonst könnte das IPad evt. die Videotelefonie endlich etwas mehr etablieren.
    – Alles in allem ist es „nur“ ein grosses iPhone, und das habe ich schon :)

  • Acheronte

    Ich werde ein iPad wohl eher nicht kaufen. Man ist doch mit einem iPhone und MacBook wirklich schon sehr gut bedient. Das iPad hat aber meiner Meinung nach ein riesiges Potential, das zum jetzigen Zeitpunkt kaum abschätzbar ist.
    Für mich gilt es abwarten und schauen wie sich das entwickelt.

  • Roli

    Das IPad soll ein Gerät zwischen IPhone und MacBook sein. Hm, soweit so gut. Mein Problem an der Sache: Was ist denn die Anwendung zwischen Iphone und MacBook sein?

    Es soll ein Gerät sein, mit welchem ich zuhause im Sofa surfen bzw. spielen kann –> Genau für diese Anwendung habe ich ein MacBook gekauft.

    Es soll ein E-Reader sein –> Ich lese eigenlich nur, wenn ich in den Ferien bin. Ich stell mir gerade vor, wie ich am Strand liege, mich mit Sonnencreme einstreiche und ein Buch lesen will… Will ich da wirklich ein IPad vollsauen? Und wie verhält sich die Elektronik bei einer Intensivbehandlung mit Standsand? Ich glaube, eine körnige Auflösung wäre da noch das kleinste Uebel :-)

    Es kann alle Apps ausführen –> Ich muss mir Apps kaufen, von welchen ich a) nicht wusste, dass es sie gibt, und b) schon gar nicht wusste, dass ich sie brauche :-)

    Es funktioniert wie ein IPod –> Wenn ich ins Fitness gehe, nutze ich meinen kleinen IPod Nano, welcher an meinem Oberarm befestigt ist. Wenn ich nun aufs IPad wechsle, muss ich dann meinen Oberarmumfang verzehnfachen, dass das IPad daran passt? tönt nach vielen zusätzlichen Traingsstunden…

    Also immer noch keinen Grund, das IPad zu kaufen.. Hm, was mach ich da nur? Schlimmer noch: Wie soll ich meiner Frau erklären, dass ich dieses Gerät wirklich brauche? Mehr als die Vorhänge, die wir schon lange haben sollten? Wie erkläre ich Ihr, dass ich ein Gerät haben will, das nichts mehr kann, als dijenigen, die ich schon habe? ein Gerät, welches zwar die Funktionalität hat, die wir nutzen, aber nicht dort angewendet werden kann, WO wir sie nutzen?

    Nun, spontan kommen mir da schon Lösungen in den Sinn:
    – Ich warte, bis das Gerät in Pink verfügbar ist, somit könnte ich meine Frau damit überzeugen, dass das IPad zu Ihrem Lidschatten/Fingernägel/Whatsoever passt.
    – Ich schlage Ihr vor, das Teil an die Wand zu nageln und eine Diashow abzuspielen, die 24/7 Hochzeits- / Babyfotos zeigt

    Fazit:

    Nein, Ich brauche das IPad nicht!!! Zumindest nicht vernünftig betrachtet.
    ABER: mit einem 50.– Prepaid Mobile kann man auch Telefonieren und SMSlen, Trotzdem hab ich das 20fache Investiert, für etwas, von was ich im vorherein gar nicht wusste, dass ich es brauche :-)

    Scheiss auf den Nutzen, ich will ein IPad!

  • Luci

    Ich würde das iPad nicht kaufen, da es irgendwie einfach nichts spezielles hat! Fast alles was das iPad bringt kann ich auch mit meinem iPhone erledigen halt einfach mit einem kleineren display! Wenn ich mehr will dann nehm ich das macbook! Es ist einfach eine spielerei welche ich geschenkt sehr gerne nehme;-) doch so viel geld würde ich nicht ausgeben!

  • Das iPad ist perfekt für meinen Bedarf. Es wird mein iPhone zu Hause ersetzen. Ich kann damit auf dem Sofa Informationen suchen, Online-Zeitungen lesen, meinen PC/Mac fernsteuern, E-Mails lesen. Für all diese Dinge habe ich bis jetzt das iPhone verwendet, da mir das Notebook auszupacken, oder ins Arbeitszimmer zum iMac zu gehen zu umständlich war. Und falls das Teil nichts taugt, habe ich einen schönen Fotorahmen! :-)

  • DonFair

    Zuerst war ich enttäuscht vom iPad! Doch mittlerweile wurde das Gerät zum must-have! Habe ein Macbook welches voraussichtlich im November durch einen iMac ersetzt wird (wenn die neuen Modelle kommen) und eben dann möchte ich für zu Hause „nur“ noch das iPad! Ich denke mir reicht In den Meisten fällen für zu Hause aus! Und wenn nicht muss ich halt die 10min zum Büro in kauf nehmen ;-)

  • jKlaus

    Ich werde ein iPad kaufen, da es ideal ist für Kundenpräsentationen und als Appentwickler brauche ich sowieso eines.
    Die neuen Möglichkeiten die es den Entwicklern bietet sind fast unbeschränkt. Es ist einfach super :-)

  • ciclone

    Die eBooks sind am kommen, daher darf Apple den Moment vom einstieg in diese Branche nicht verpassen.

    Wenn Ihr ein Tablet lancieren müsstet, dass for ein paar Jahren (Anderer Hersteller) schon ein Flopp war, wie viel wär euch dieses Risiko Wert $$?

    Die günstigste Variante heraus zu finden ob der Markt nun Bereit ist scheint meiner Meinung nach klar das iPad. Das der iPodTouch und das iPhone die Abnehmer faziniert zeigen verschiedene Benchmarks. Die Software sowie auch die Technik ist ausgereift und der AppStore zahlt sich auch aus!

    Der ideale Moment die erste Version eines Apple Tablets zu präsentieren ist Jetzt. Bevor alle Zeitschriften und Zeitungen exklusiv Verträge mit anderen eBookReader abgeschlossen haben.

    Und errinnern wir uns doch ans erste iPhone, war noch nicht komplett auf dem neuesten Stand der Technik und wurde trotzdem ein riesen Erfolg.
    Beidem bis Heute mehrere Mitbewerber versuchen ein ähnliches Gerät zu Fabrizieren und daran Scheitern, Ausnahme ist evt. HTC.

    Daher ist mein Fazit:
    Warten bis das iPad ausgeliefert ist und in den Läden verkaufsbereit auf uns wartet, “ look and feel to enjoy the inovation! „.

    Gruss euer ciclone

  • July

    Ich werde das iPad auch kaufen (Wenn ich es nicht gewinne:-d) weil ich es genial finde für eine allgemeine benütztung in der Familie. Man muss den iMac nicht anschalten um schnell seine e-mails zu checken oder wenn man die Ferienbilder Freunden zeigen will. Auf dem sofa surfen wärend dem die langweilige Werbung im Fernsehen läuft! Und ich finde mit dem iPhone kann man einfach nicht richtig surfen.

    MfG Julien

  • Viele haben sich halbherzig an Tablets versucht und Apple hat wieder mal gezeigt, wie man es richtig macht. Das iPad ist nicht perfekt, dennoch werden sich die anderen Hersteller in Zukunft daran messen müssen.

    Die Lücke zwischen MacBook und iPhone ist meiner Meinung nach eigentlich nicht groß genug. Dennoch ist das iPad einfach zu geil, um keins zu haben. Deshalb: Ja, so ein Teil muss so schnell wie möglich her. :)

  • leo

    boa Roli, was will man mehr dazu sagen. Stimme dir voll und ganz zu (ausser das mit dem Pink:-)

    Ich muss aber sicher zuerst so ein Ding in den Händen halten, bevor ich das Ding kaufe. Und wenn ichs gewinne, sag ich natürlich nicht nein :-)

  • Netzbenutzer

    Ich bin pro-iPad!

    Ich war mir vor der Präsentation bereits sicher, dass es ein etwas erweitertes iPhone-OS als Betriebssystem haben wird. Mir schien für ein komplett neues, mulitouchsteuerbares Mac OS einfach noch nicht die Zeit reif.

    Apple hatte mit dem iPhone die Möglichkeit sich der Fingerbedienung langsam zu nähern und diese auszubauen.

    Die Zukunft der Computerbedienung sehe ich aber auf jeden Fall auf Multitouchdisplays.

  • Tec

    Würde mir auch kein iPad kaufen, da es wie gesagt eher nur ein grosser iPod Touch ist. Aber wenn ich per zufall mal in einem apple store vorbei schaue, anschauen würde ich es mir trotzdem.

  • Bruno

    Ich werde mir wohl kein iPad der ersten Generation kaufen obwohl ich das Teil sehr cool finde. Im Moment bin ich mit Macbook, iPhone und iMac eigentlich gut ausgestattet. Könnte aber auch sein das ich dann spontan doch eins kaufe wenn ich’s dann in den Händen halte :-)

  • Bear

    Ich werde einen iPad kaufen. Wieso? Es ist das erste Gerät in dieser Klasse und stellt für mich die erste funktionierende mobile Lösung für die Tasks, welche mich am Arbeitsplatz und Zuhause beschäftigen:

    • 40% Mail
    • 30% Internet
    • 15% Dokumente erstellen
    • 10% Musik hören
    • 5% Videos ansehen

    Ein iPad ist für mich eine sinnvollere Lösung als ein NetBook, da es handlicher ist und mit meinen Bärentatzen einfacher zu bedienen ist.

    Enttäuscht bin ich, dass ich den iPad infolge fehlender Schnittstellen nicht als Universal Fernbedienung nutzten kann. Die Angelegenheit wäre sehr einfach mit einer App lösbar gewesen.

    Was ich nicht vermisse, ist die Kamera. Überlegt mal wie handlich es ist, mit einer 10″ Kamera zu hantieren..

    Gruss
    Bear

  • Boris

    Ich denke, viele Leute kaufen sich einen Laptop, damit sie zu Hause einen Computer haben, der wenig Platz braucht. Gebraucht wird er hauptsächlich zum mailen und surfen. Für diese Leute ist ein iPad eine (relativ) günstige Alternative.

  • philstar

    darum möchte ich das ipad:
    multi touch auf nem 9.7″ screen! (mal schaun was die zukunft noch bringt)

  • jurek

    Für mich ist das stärkste Kontra-Argument das OS. Man kann auf dem iPad keine Dateien speichern die keines der Apps lesen kann, da man keinen Finder hat. Daher könnte ich die Videos von meiner Kamera nicht mal schnell ohne Konvertieren auf meinem Macbook.
    Ich denke ich habe einfach im Voraus, obwohl ich versucht habe es zu vermeiden, zu viele Erwartungen gehabt.

  • R

    Würde so ein Produkt von Microsoft erscheinen, auf dem man NUR Applikationen installieren kann, welche durch Apple genehmigt wurde, würde diesen vermutlich eine monopolstellung und klagen in unvorstellbaren höhen entgegenkommen.
    Ich werde mir das iPad NICHT kaufen. Da ich beabsichtige hier eins zu gewinnen =)

  • Fals ich den iPad gewinnen wuerde wäre es das perfekte Terminal um bei den Meerschweinchen die Gewichtstabelle zu aktualisieren.

  • Ich werde mir das Teil aufgrund der vielen Einschränkungen nicht kaufen, denke jedoch, dass es schon nice to have ist und ein gewisses Potential beherbergt. Ich hätte auch lieber ein MacBook mit Touchscreen als ein grosses iPhone, das ist eigentlich gut geschrieben so.
    Einen ausführlichen Beitrag habe ich übrigens in meinem Blog geschrieben.
    Wenn ich das nun gewinnen würde, würde ich das natürlich trotzdem toll finden, denn das Gerät ist ansich schon echt toll!

  • Peter

    Ob ich mir eins kaufe, weis ich noch nicht, aber dass wären meine Gründe:
    Vorteil:
    -Hantlich
    -Das was es kann kann es
    -Spielspass pur
    -schnell gestartet
    -relativ Günstig (also aber echt, habt ihr schon mal gesehn was Windof bietet?? Und die Preise von dennen werden sicherlich höher sein)
    Nachteile:
    -Apple abhängig (das störrt mich jetzt nur wegen dem Book Stor)
    -Theatering funktioniert??
    -Für richtige Arbeiten brauch ich denn noch nen Laptop (ich rede von unterwegs)
    -Flash (ich weis ist nicht gross nötig da es eh viel werbung ist, aber ich habe von der Schule her ein paar Sachen, und wenn ich mobil drauf kann wärs schön)

    Dies sind so meine Gründe gegen und für, deshalb kann ich nur sagen: wenn ich es einmal getestet habe sag ich mehr, denn dass problem ist ja auch dass noch nicht viel darüber bekannt ist. Erster Eindruck zählt ;)

    P.s. Man kann live TV schauen, NEIN nicht das 20min app. geht mal auf zattoo, und ich weis das es kostet, ist aber günstiger als 20min ;)

  • Dave

    Ich werde mir das IPad sicherlich nicht kaufen, weil ich es nicht einsehe für so ein Gerät so viel Geld auszugeben.

    Es wäre schon schön es ab und zu, auf der Couch oder am Esstisch zu gebrauchen, jedoch denke ich nicht, das es hiermit schon getan ist.

    Hätte das Gerät ein paar hilfreiche Features, wie z.B. mehr Anschlüsse etc. und einen tieferen Preis, würde ich mir es sicherlich ansehen…

    mfg Dave

  • Feel-x

    Also ich werds mir kaufen! Ist sticher der hammer das internet in den händen!

  • deBriel

    Ich werde mir dieses Gerät bestimmt kaufen!
    So muss ich am Abend nicht immer das macbook anschalten um die Mails zu checken und ein par Internetseiten auf zu rufen.
    Ich freue mich riesig auf das Gerät :-)

  • Norbert

    Ich werde den iPad (16 GB WiFi) nur kaufen, wenn EyeTV unterstüzt wird.

  • Claudio

    Ich kanns kaum abwarten mit dem iPad bequem meine Mails zu checken, im Facebook zu sein und im Internet zu surfen und das alles bequem auf einem Tablet von meinem Sofa aus!

  • iVinz

    wer hätte etwas gegen ein iPad? ;-)

  • Giuseppe

    Ich brauche ich ein Gerät welches klein und leicht ist, damit ich es in den Urlaub mitnehmen kann. Das iPad wäre dafür geeignet, jedoch für mich unbrauchbar da „Ferien-Funktionen“ nicht funktionieren:
    – Eine Film auf DVD gucken
    – Fotos von der Kamera backupen
    – Dokumente wie Flugtickets usw ausdrucken oder mind. auf einem Stick speichern können damit man es danach in einem Print shop ausdrucken kann.
    usw

  • Thomas Vogt

    Also ich finde das iPad eine gelungene sache. Es reicht völlig aus für ins Internet auf dem Sofa, um eine Präsentation zu haltem im Geschäft etc. Was mich noch stört, ist dass es keinen Eingabestift gibt.

  • Oli

    Das iPad finde ich als eBook und Couchsurfutensil eigentlich sehr geil. Nur die kleine Kapazität und die Aussicht auf eine bessere Version zwei halten mich von einem Kauf ab.

  • Melanie

    Mir fehlt beim iPad eindeutig ein USB-Anschluss (oder mehrere), damit ich es nützlich finden würde. Ein überdimensionales iPhone ist für Bildanwendungen zwar ne feine Sache, aber nichtsdestotrotz nicht wirklich praktisch. Meiner Meinung nach ist es eher für Privatanwender, Apple-Freunde und Gadget-Liebhaber geeignet. Obwohl ich mich durchaus zur letzteren Kategorie zählen würde, warte ich sicher mal die zweite oder gar dritte Generation ab…

  • Bei mir würde das iPad vermutlich als Sofa-Surf-Device herhalten, um rasch mails zu checken oder nachzuschlagen wie jetzt der Schauspieler in dem Film heisst, der gerade läuft. Unterwegs wäre es mir zu gross. Zeitungen lese ich lieber in Papierform, und für den Rest hab ich das iPhone.

    Es ist für mich nicht ein must have, da alles bis jetzt auch funktioniert hat. Sowieso hätte ich dafür momentan kein Geld übrig. Wenn, dann würde zuerst mein Noti mit einem MBP ersetzt. Wenn denn die neuen Modelle rauskommen. Hat wer ne Kristallkugel?

  • Jutzi

    Ich würde es zu hause und in der schule brauchen. In der schule kann ich notizen nehmen (falls die lehrer es erlauben :P) und keynotes machen. Zuhause würde ich es dann einfach als iphone mit grossem bildschirm brauchen, weil das iphone display doch recht klein ist. e Books muss ich noch schauen ob ich die überhaupt brauche.

  • Michael

    Hallo
    Ich bin momentan eher dafür….
    Ich werde es beim Pendeln noch für die Bearbeitung der letzten Dokumente, Präsentationen usw. benutzten, ausserdem für Präsentationen mit Keynote.

    Dafür finde ich es perfekt !!!
    Wenn ich gewinne, knutsche ich dich !!!

  • Ich finde, du hast die Probleme/Vorteile ziemlich gut auf den Punkt gebracht: Eingeschränktheit ist für Nerds ein Problem, für den Normal-User ein enormer Vorteil. Genau das ist der USP des iPads – es ist einfach. Und deshalb für die Masse interessant und daher auch rentabel. Das macht Apple ziemlich clever, finde ich.

  • Hwsr

    Ich denke das ipad ist fuer den couch-gebrauch gedacht.
    Aufrecht laesst sich das ding nicht bequem benutzen und am pult machts auch weniger sinn.

    werde mich gerne eines besseren belehren lassen wenn ich das ding mal in den haenden halten kann

  • Daniel

    Irgendwie bin ich mir nicht schlüssig über dieses Gerät. Aber ich denke, wie alle Apple Geräte wird man sich schnell von seinem Charme und der doch durchdachten Funktionalität begeistern lassen… will es unbedingt ausprobieren!

  • mekanics

    Ich werde es hauptsächlich vor dem TV oder im Bett, um meine Mails zu lesen und zum surfen, brauchen. Es ist eleganter als mit dem iPhone.
    Vielleicht kommt’s mal soweit, dass ich es an Sitzungen mit Pages brauchen werde.

  • Achilles

    Das iPad ist einfach klasse! Da ich zuhause einen iMac besitze und auch ein Gerät will, dass ich in der Schule, Ferien etc. einsetzen kann, wäre das iPad genau richtig.

    Perfekt als Terminkalender, iWork läuft auch drauf, Filme, Musik App-Store, iBook-Store.
    Was will man noch mehr?

    Multi-Tasking brauche ich nicht, eine cam eben so wenig.

    Darum hoffe ich, dass der Kommentar Nr. 87 mir Glück bringt :)

    Gruss
    Achilles

  • meQ

    also ich sags mal so, kaufen würde ich den ipad (noch) nicht (sag niemals nie). Da ich mit macbook pro und iphone alles habe was ich brauche (sagt meine frau ;) ) …
    aber eins beim apfelblog gewinnen wär natürlich schon toll!!!

    ich würde immer sehr stylish den apfelblog auf dem sofa lesen und jeden beitrag kommentieren!!! ehrenwort!!!

  • Apple hat 40 Milliarden Geld in der Kasse. Das Experiment iPad können sie locker bezahlen. Entweder gelingt es, und sie sind wieder Jahre der Konkurrenz voraus. Oder es floppt und dann haben sie es wenigstens versucht.

    Ich freu mich darauf und werde mir sicher ein 3G kaufen und damit gemütlich den Sommer an der Aare verbringen.

  • swissboarder

    Ich bin sehr gespannt auf das Ding. Mal schauen ob ich einen Bedarf für mich sehe. Wenn das Ding auch irgendwie drucken könnte, wäre es wohl perfekt für meinen Vater, Internet anfassen, E-Mails 123, alles einfach. Ich wäre wohl weniger beschäftigt mit Schritt-für-Schrittanleitungen zu schreiben, welche dann meist bei Schritt 3 begonnen werden, anschliessend anrufen, es geht nicht…

    Ich denke, mit dem IPad, hätte ich definitv weniger zu tun.

  • Fryand sascha

    Gemütliches surfen auf der couch oder im bett,dass könnte ich mir gut vorstellen.Jetzt kommt es darauf an was die Entwickler daraus machen,was für programme geschrieben werden usw.
    Jetzt liegt es nicht mehr an Apple

  • Claudia

    Finde das Format ideal, um es überall mit hin mitzunehmen. Besonders das Lesen von Büchern darauf ist super. Und natürlich, eine ganze Webseite gross sehen zu können. Möchte gerne eins haben…

  • JANNiS

    Ich werde das iPad unbedingt brauchen, da es nahezu ideal für mich ist. Ich fahre alle paar Wochen mit dem Zug nach Deutschland übers Wochenende, da ist das iPad 3G perfekt für geeignet während den 5h Zugfahrt. Und für in der Berufsschule wäre Keynote auf dem iPad auch absolut ideal, Keynote-Präsentation ohne einen Laptop mitnehmen zu müssen und vielleicht noch vorher im Zug überarbeiten können. Das iPad ist also das perfekte Gerät für mich ;)
    Und für kleine Dinge wie Kalendereinträge ist mein iPod Touch sehr gut, mit iPad und iPod wäre meine digitale Welt perfekt ;)

  • Max

    ja finde ich eigentlich auch… aber es hat doch ein paar mängel.
    Wenn ichs nicht gewinn =), weiss ich nochnicht ob ichs kaufe

  • Alex

    Ein Grund dafür? Keine Schwierigkeit :-D Für die Uni ists ideal :-D

  • Danone

    Das iPad würde sich schweinisch gut in meinem neuen Büro machen…
    Am morgen um News zu lesen, durch den Tag als digitaler Bilderrahmen und am Abend um noch einen Film zu schauen.

    Gruss
    .d

  • Hudson

    Ich bin zwei-geteilt:
    Einerseits finde ich es nicht wirklich schön — so wie das iPhone, dessen Proportionen ich mir gewünscht hätte; auch fehlt mir Flash und ein „richtiges“ Betriebssystem. Andererseits weiss ich, wenn ich ich es im Laden sehe, ich wieder dem „Haben wollen“-Faktor erliegen werde. ;-) Und es kann abends zu Hause ganz praktisch zum „Nebenbei“-Surfen sein.

    Also abwarten, bis so ein Teil erscheint und ich es in der Hand halte …

  • chris

    Ich werde noch abwarten, bis das ipad ne kamera hat. ansonsten finde ich es gut, dass es ein „grösseres“ iphone ist und nicht ein mac os x mit touchpad.

  • maik

    Für mich wäre es auch ein Gadget um zu Hause nach Feierabend auf der Couch die Mails zu checken und die Lieblingsseiten zu besuchen für welche man wärend der Arbeit keine Zeit oder Zugriff hat.

  • Marius

    für mich stellt das iPad ein tolles Gerät für den Medienkonsum dar. Feeds, Bücher oder News lesen bequem auf dem Sofa oder sogar im Bett? Wäre möglich. Eine Runde spielen ohne auf einen kleinen Schirm beschränkt zu sein? Wäre möglich. Filme oder generell Videos schauen? Möglich.
    Wirklich produktiv oder kreativ arbeiten möchte ich nach wie vor lieber an meinem Laptop oder vielleicht an einem stationären Rechner. Für mich dient das iPAd aber dem Medienkonsum und ist für diesen in meinen Augen ideal geeignet. Bedienung ist einfach, Formfaktor ist handlich, praktisch, schön. Mir würde es gefallen.
    Und zum Schluss nochmal ein Spruch, der fast genauso alt ist wie die Kritik an iPhone / iPad 7iPod touch: Ich bin nicht multitaskingfähig, also muss mein iPhone das auch nicht sein. :)

  • fanfarian

    Ich würde mir kein iPad kaufen, weil es wie bei vielen vielen elektronischen Produkten heutzutage ist, dass die Fehler erst beim Kunden entdeckt werden.

    Ich will nicht das Qualitätsmanagement von Apple übernehmen, wenn dann ist die 2. oder 3. Generation interessant.

    Im Grunde sind die Technik-verliebten, wie viele hier im Blog mitlesen, auch die falsche Zielgruppe. Das iPad ist ideal für meinen Vater und meine Oma.

    lg
    fanfarian

  • Carbo

    Das iPad ist perfekt um auf dem Sofa noch schnell E-Mails zu checken oder ein bisschen zu surfen.

  • Fabian

    Mir persönlich gefällt das iPad sehr gut. Ich surfe sehr gerne auf dem Sofa im Internet und da ist mir das iPhone zu klein und ein Notebook zu gross und schwer. Deshalb denke ich dass das iPad für mich das richtige sein wird.
    Aber erst mal die Preise in der Schweiz abwarten.

  • Päsce

    Weil ich jedes Wochenende Zugfahren darf wegen Studium hätte mich eigentlich über so ein iPad gefreut. Wäre Ideal für Arbeiten in einem Labor, wo man rasch Werte in eine Excel (sorry, arbeite mit Microsoft) Tabelle einfügen könnte. Leider ist dies ja nicht möglich.
    Darum werden mein Laptop und mein Iphone im letzten Semester mein Begleiter sein.

  • Michael

    Habe schon den iPad Nano (iPhone). Werde mal abwarten, will zuerst den iPad zuerst mal ausprobieren in einem Geschäft.. Bin eher ein bischen enttäscht seit der Presentation..

  • Ein Tablet mit einfacher Fingerbedienung ist sicher baruchbar als Surf- und Lesecomputer. Das iPad ist jedoch nicht das einzige Tablet. Wieviel die anderen taugen wird sich noch weisen.

    Ich sehe jedoch schon ein paar Nachteile beim iPad:
    – Wieder mal kann man den Akku nicht selber wechseln, wenn er runtergerockt ist
    – Keine Anschlüsse für USB-Sticks oder Memorycards
    – Keine Kamera (wär doch was für Vielskyper)
    – Kein Multitasking

  • @lex

    Leider fehlt noch eine Kamera und hat sonst noch kleine m
    Mängel, darum würde ich es noch nicht kaufen. Aber ich würde nicht „nein“ sagen, falls ich es gewinnen sollte :)

  • crtmn

    Klar ist ein grosses Manko die fehlende Kamera, sowie die Beschrenkung auf den AppStore. Ich bin mir jedoch sicher, dass sich diesbezüglich sicher etwas entwickeln wird. Das Design ist und bleibt aber Klasse!

  • Marco

    Hi Renato

    Zur Zeit tendiere ich dazu, mir kein iPad zu kaufen, denn wie im Artikel beschrieben ist halt nur ein iPhone OS drauf. Ich hätte mir gewünscht, dass eventuell eine abgespeckte Version des OSX auf dem iPad installiert ist. Dadurch hätte es für mich an Reiz gewonnen, so hätte ich unterwegs code oder im MS Office etwas schreiben können. Wie heisst es doch so schön, sag niemals nie und vielliecht halte auch ich irgendwann ein iPad in der Hand.

  • Pingback: Renato Mitra()

  • duerrto

    Ich würde ein iPad für unterwegs kaufen. Zeitungen und Bücher lesen, Videos schauen und Büroarbeiten (Email, Kalender usw.) erledigen.

    Grundsätzlich ist es mir aber zu wenig „Arbeitsstation“. Worddokumente, Powerpoint-Präsentation u.ä. können nicht bearbeitet werden. Also taugt das Gerät „nur“ zum Medienkonsum.

  • Andi

    Nun, das iPad wird mein Surftablet, News lesen, Wetter Infos checken usw.
    Dazu kommen sicher auch einige spezielle Apps die darauf speziell gut aussehen werden.
    Natürlich werde ich auch das eine oder andere Game darauf vom iPhone mitnehmen, aber ich hoffe darauf dass noch bessere Apps für das iPad rauskommen.
    Zu der vielen meist unqualifizierten Kritik betreffend Multitasking und Flash, kann ich nur sagen, dass ich ohne Flash viel besser lebe als mit. Die meisten Abstürze (eigentlich alle) meines Safari’s habe ich wegen Flash….
    Und zu Multitasking: habe ja für Mails die Push Notifications, und die meisten Mails müssen auch nicht unmittelbar bearbeitet werden, daher ist ein wechsel zwischen den Apps auch nicht unbedingt notwendig. Zusätzlich läuft das System immer gleich schnell, nicht wie bei Windows wo je nach Hintergrund-Last die Software mal schneller und mal langsamer läuft… So freue mich also auf jeden Fall darauf….

  • itsme

    Werde es mir wahrscheinlich nicht kaufen, vielleicht aber später, wenn ein neueres Modell mit Verbesserungen (USB-Port, Multitasking, besseres OS) herauskommt. *Glück*

  • dafür spricht eigentlich nur, dass es einfach cool ist ein ipad zu haben! ich wäre jedenfalls die erste in meinem umfeld.

    ehrlicherweise muss ich aber zugeben, dass ich nicht sicher wäre ob ich es auch tatsächlich brauchen würde. zuhause habe ich das macbook. unterwegs reicht das iphone. von daher… naja, wäre ein versuch wert.

  • Pro:
    – innovatives Gerät um vor dem TV zu surfen
    – lange Akku dauer
    – viele Apps
    – einfache Bedienung

    Kontra:
    – teuer
    – kein Flash
    – nicht unbedingt notwendig als Ergänzung neben dem iPhone
    – keine Hintergrundprozesse

  • roman

    auf dem sofa oder im bett liegen und auf dem iPad noch bisschen surfen oder einen film schauen. Tönt doch gemütlich?
    und wenn Freunde da sind und man ihnen die Urlaubsfotos zeigen möchte, nimmt man einfach das iPad und Voila!
    ich wüsste also schon in etwa, was ich damit anfangen würde!

  • Ramon,

    das ipad kommt aufs sofa bald die kinderkrankheiten vorbei sind.

  • marco

    Ich werde mir wohl kein iPad kaufen weil ….
    (-) keine normalen OSX-Programme installiert werden können
    (-) keine iSight
    (-) kein Flash:
    — Ein bestimmter Teil meiner Stammseiten wo ich immer wieder besuche benutzen Flash – sollte sich das ändern bei denn Seiten könnte ich auf Flash verzichten
    — Swisscom & Orange, somit Apple’s iPhone Partner benutzen noch immer Flash (ein Besuch der Hauptseite reicht, schon dort wird Flash eingesetzt) !
    (-) kein Multitasking – wie viele schon erwähnt haben Radio hören und dabei noch surfen kann man ja somit voll vergessen
    (+) Design & Grösse
    (- / +) Preis – falls die angekündigten Preise aus Deutschland stimmen ist das iPad viel zu teuer. Der US-Preis wäre noch OK aber denn US-Preis 1:1 auf Euro ummünzen finde ich „frech“.

    Mal schauen, vielleicht geht Apple auf die Kritiken ein und das iPad2 wird dann ein Kaufkandidat.

  • Fabwid

    Das iPad an sich hat riesiges Potential, wie auch die iWork Programme zeigen. Als Plattform fehlt aber donnoch einiges: Wenn man wirklich mit dem iPad arbeiten will, muss auch (soweit wie möglich) der Arbeitsprozess vollständig auf dem iPad stattfinden. Folglich fehlt ein Dateiverwaltungsprogramm und Grafikprogramme…
    Aber selbstverständlich kann das noch alles kommen!
    Ich glaube das iPad gehört zu jenen Dingen, die man erst in der zweiten Generation kaufen sollte – zu einem Zeitpunkt, wo die Plattform schon merklich gewachsen ist und auch schon ernstzunehmende Dritt-Apps erhältlich sind.
    An sich bin ich schon in Fan des iPads – spare jedoch auf die zweite Generation :)

  • Das iPad mutet zwar sehr cool an, aber kaufen werd ich es höchstwahrscheinlich nicht. Wenn man ein iPhone hat, ist das iPad kein Must-have. Spaß würde mir das iPad ganz sicher machen, aber bei dem Preis lasse ich es mir höchstens schenken. ;)

  • Jerome

    Es ist schon so, ein Macbook kann alles beser und ein iPhone vieles mindestens gleich gut von dem, was der iPad kann. Ich kann mir vorstellen, dass er für Leute, die kein iPhone besitzen, durchaus interessant sein kann. Als Besitzer von iPhone und Macbook kann ich leider keinen Mehrnutzen festellen. Da hat mich der gute Steve in seiner Keynote nicht so richtig überzeugt.

    Ich kann mir aber vorstellen, dass es noch Zeit braucht, bis man ein solches Gadget und seine Nutzbarkeit einzusetzen weiss. Eventuell muss sich erst ein neues Bewusstsein für diese Art von Geräten entwickeln. iPhone Apps sind dafür keine Lösung – es müssen eigenen Applikationen her. Und, es empfiehlt sich wohl, das Ding hardware-mässig rasch upzudaten (USB, Kamera…).

    Dann hat der iPad wohl eine Zukunft :-)

  • Elio

    Also ich persönlich sehe momentan keinen so grossen Nutzen im iPad, um mir einen zu kaufen!
    Alles was auf dem iPhone geht, werde ich sowieso weiterhin auf dem iPhone machen und für alles andere hab ich das Notebook. Etwas für Zwischendrin finde ich momentan noch überflüssig.
    Das könnte sich noch ändern, schliesslich war ich am Anfang auch noch skeptisch beim iPhone :) und wie sagt man so schön… neue Technologien bringen neue Bedürfnisse…

  • swinter

    Kaufen werde ich das iPad nicht, das ist der Preis für mich einfach nicht wert.
    Ich besitze bereits iMac, macbook und iphone. Das reich für mich aus, um alle annehmlichkeiten des digitalen Lebens zu geniessen.
    Ich sehe den Mehrwert des iPads im Vergleich zum iPhone einfach als zu klein an, dass es sich für mich lohnen würde CHF 500 oder mehr zu bezahlen. Denn die Einschränkungen wie fehlende USB anschlüsse (z.B um ein HDD anzuschliessen und damit via VLC Filme zu gucken), fehlendes Flash, Appstore Abhängigkeit usw sind grosse Mankos.
    Ein iPad per Verlosung zu gewinnen würde ich aber natürlich nicht ablehnen ;)

  • Rene

    Ne, kaufen würde ich mir das Ding nicht.
    Irgendwie kann der IPad nix was andere Geräte nicht auch können. Zwischen Iphone und dem 13er MacBook hats bei mir keinen Platz für ein Gerät.
    Und als übergrosser Fotorahmen-Fernbedienung-Surfstation-Bespassungsgerät dürfte ist es im Preis etwas heftig sein. Für die kleinste Variante sind 500.- Dollar fällig, wird wohl irgendwo bei 650.- Franken umgerechnet werden. Entsprechend wird aus 830.- etwa 1100.-

    Solange mein MacBook seinen Dienst tut, gibts keinen Grund für einen IPad. Aber danach…. :-)

  • Ich habe mich auch ewigs auf das Tablet gefreut und wurde leider auch ein bisschen enttäuscht…

    Habe mir vom Design, Nutzen, Handhabung etc mehr erwartet…

    Schönes Design aus Alu… MacOS… Mehr Anschlüsse…

    Mal schauen ob ich mich spontan noch zu einem Testkauf entscheiden werde! :-)

    (Hoffe natürlich das ich eines gewinne) :-)

  • Walter

    Ich werd sicher keinen der ersten Generation kaufen. Hatte ich auch nicht beim Iphone. Mist stört auch am Iphone, dass es nicht multitasking ist. Am Ipad fehlen mir auch ein paar wesentlich Schnittstellen. Die Diskussion um Flash ist auch ein Sache für sich, sicher ist es nicht das beste, aber bis alle Websites umgestellt haben, will ich es trotzdem nicht missen buggy oder nicht.

  • macmash

    Das iPad ist bis jetzt überall da einsetzbar wo ich bisher das iPhone nutzte (ausser Telefonie) gerade im Home Bereich, als Browser, Remote etc, hat es sicher seine Vorzüge.
    Doch..!! Was das iPad alles können wird, sehen wir erst wenn es da ist und die creativen App Entwickler Bedürfnisse schaffen die wir ohne iPad gar nicht hatten ;-)
    PS: Wie schmeichelt man einem Zufallsgenerator ? :-)

  • Greg

    frag doch mal die gleichen leute die es ablehnen, warum sie ein ipod oder iphone haben oder gerne hätten? ganz einfach, sie wissen überhaupt nicht was sie da nutzen, jetzt aber kurzzeitig bei den üblichen miesmachenden diskussionen mitmachen wollen!
    man kann nur hoffen das es so bleibt, wir dadurch in unserer virenfreien welt weiter leben können, obwohl das iphone uns schon zuviele user aus der windows welt beschert hat!

  • Manu

    weil ich unbedingt eins brauche und es ist nicht fair für’s iPad wenn jeder es fertig macht dabei ist es doch so cool

  • tibeau

    ich spiele erst seit dem iphone3g in der apple-liga… begeistere mich aber seither immer mehr. ipad ja oder nein? meine entscheidung steht noch nicht… ich würde es gerne zuerst mal testen;-)
    on verra…

  • Steven

    Nun, ich habe die Keynote verfolgt und war am Schluss ein wenig konsterniert über das iPad: es gab nicht wirklich neues.
    Das iPad ist für mich einfach ein zu gross geratenes iPhone resp. iPod.

    Ich glaube, tief in meinem Innersten habe ich mir ein MacBook Pro als Tablet vorgestellt: flach, schnell, gut.

    Ich finde schade, dass ich keine Mac OS X applikationen installieren kann – der AppStore ist grossartig, aber wenn ich mit dem iPad auch arbeiten will, brauche ich ein paar Apps mehr, als die im AppStore.
    iBooks ist sicherlich toll – wenn auch wirklich Deutschsprachige Bücher publiziert werden. Gut ist, dass ePub unterstützt wird, dass heisst, ich kann die Bücher, die ich heute schon auf meinem Sony E-Book habe, auf dem iPad lesen. PDF lesen auf dem iPad rockt aber sicher!

    Cool finde ich das Graphikprogramm, dass präsentiert wurde. Schade finde ich, dass das iPad nicht einen slot für SD Karten hat. Sonst wäre es defintiv das Tool um mit in die Ferien zu nehmen als Kartenleser für die Kamera. 10Stunden Akku sollte reichen für Ort-zu-Ort reisen. (Es gibt zwar SD-Karten leser als Adapter für ans iPad, aber … konnten die das nicht reinbauen?)

    Steve meinte, es fehlt noch was zwischen iPhone und MacBook – jedoch füllt das iPod diese Lücke nicht 100% sauber auf, finde ich.

    Ob ich mir einen iPad kaufen würde, ich weiss es noch nicht. Gierig hätte ich es schon gerne in meinen Händen, aber es hängt von folgenden Faktoren ab:
    – brauche ich die 3G version oder läuft Tethering via iPhone? Ich habe keinen Bock mir noch eine 3. Simkarte zuzutun und nochmals einen neuen Provider-Vertrag…
    – Preis ist sicherleich eine Sache…
    – Gibt es sinnvolle Business-Applikationen? (Wenn ich rumspielen will, kann ich das auch mit meinem iPhone).
    – iSight kamera wäre cool für Video-Chats (siehe Skype) – Gerüchteweise gibts die evtl ja rein…

    Negativ finde ich schon mal:
    – Flash Support wäre irgendwie angebracht
    – SD Kartensupport fehlt
    – USB Anschluss fehlt
    – Akku-Wechseln wäre cool (z.b. für auf Reisen – Ersatzakku)

    He aber eines stell ich mir cool vor: Auto-Navigation auf iPad – das wäre RIIIEEEESIG ,-)

    *schleim-modus aktiv* So, lieber Renato – bitte zieh mich ,-)) *schleim-modus in-aktiv*

  • Pingback: Mitra & Wälti Comm()

  • Ich werde mir das iPad holen, da es wunderbar mit meiner gesamten Apple-Familie harmonieren wird.

  • Florian

    So, ich würde mir auf jeden fall das Ipad kaufen. Ist seht 1. Supper aus, 2. mann kann es ja als GPS benützen, und wenn es langweilig ist kann man ja im Zug, Tram usw. Filme schauen, Spielen….
    Ich hoffe das ich das Ipad bekomme :)

  • Also im Grunde genommen ist das iPad eine spannende Sache. In Verbindung mit AppStore und iTunes entstehen so viele Möglichkeiten und Anwendungsbereiche, wie es kaum ein Konkurrent nachmachen könnte. Ob Musik, Bücher, Spiele, oder ganz normale Apps immer dabei zu haben, zudem mit iWorks Arbeiten schreiben oder Präsentationen vorbereiten … das hat schon was.

    Das einzige was mich wirklich stört, ist die fehlende Multitasking-Fähigkeit. Aber das wird bei zukünftigen Generationen, denke ich mal, auch eingeführt werden. Und dann steht dem Erfolgs des iPads kaum noch etwas im Wege! ;)

  • Pingback: Claudio Bottega()

  • Marc

    Ipad der große iPod ohne richtige mac os x Oberfläche

  • Marius

    Ich sehe den Nutzen für den Kauf eines solchen Gerätes nicht wirklich. Wenn ich etwas kleines und handlichen für kurz ein E-Mail schreiben oder die neusten News lesen will, habe ich mein iPhone, welches dafür vollkommen ausreicht. Wenn ich mehr Leistung oder Übersicht wünsche, benutze ich das MacBook. Auch auf dem Sofa ist das MacBook kein Problem…. Also denke einfach, dass es wenige Leute kaufen, da es ein wirkliches Nischenprodukt ist und klar sieht es auf den ersten Blick finanziell günstig aus, jedoch mit 3G und 32resp.64GB wird dann denoch sehr teuer zu stehen kommen.

  • Manny

    Ich denke, ich werde mir einen iPad kaufen. Obwohl ich auch auf meinem MacBook oder iPhone im Internet surfen kann, wird das Surfen auf dem iPad die Vorteile beider Geräte vereinen. Das „grosse“ Display des MacBooks und die einfache Bedienung des iPhones. Das iPad wird im Alltag wohl zu einem grossen Teil mein MacBook ersetzten, mit welchem ich meistens sowieso nur im Internet surfe. Ich glaube auch, dass das iPad die Wahrnehmung des Internets verändern kann, da man das Gerät direkt in den Händen hält und damit eher ein „Buch- Feeling“ hat, obwohl man sich im Internet befindet.

  • Sandro

    Ich finde es schade, dass es (noch) keine Webcam gibt. Im Grossen und Ganzen jedoch ist dieses Ding recht praktisch, obwohl ich lieber an meinem Laptop arbeite. Aber als Laptopersatz ist es ja auch nicht gedacht.

  • Lacie

    Der ipad ist nur die basis. In den nächsten jahren werden diverse software firmen programme für den ipad schreiben. Man wird in zukunft auf dem ipad tv schauen, sein licht und heizung steuern, es wird die spielekonsolen ersetzten, die video telefonie revolutionieren usw.

  • Pierre

    Ich finde das iPad ist ein großer Touch… Ich würde das teil quasi als Fernbedienung mit Internetanschluss (Für mein Mac Mediacenter) und zum surfen in der schule/arbeit nutzen. Das Flash fehlt stört mich nicht wirklich da richtiges arbeiten eh auf dem MBP erledigt wird und das iPad eigentlich nur ein schönes spielzeug ist :)

    Grüße Pierre…

  • Nic

    Ich werde mir ein Ipad ziemlich sicher kaufen (sofern ich es hier nicht gewinne). Einerseits weil ich überzeugt bin, dass das Konzept mit Apple „Bookstore“ wegweisend sein wird für die Zukunft und ich sehr gerne lese. Andererseits hoffe ich, dass es einen guten PDF Reader auf dem Ipad geben wird, der Notizen machen und Markierung zulässt, damit ich in Zukunft anstelle meiner Uni-Skripten nur noch mein Ipad in die Uni schleppen muss und gleich elektronisch meine Notizen hinzufügen kann :)

  • Ich bin eigentlich iPad-skeptisch. Ich denke, dass es die Lücke zwischen iPhone und MacBook, die Apple füllen will, gar nicht gibt.
    Aber ich lasse mich natürlich gerne vom Gegenteil überzeugen und gewinne darum gerne einen :)

  • Tolles Gerät für Unterwegs… und mit dem iWork-App kann ich beim Kunden direkt Präsentieren und beeindrucken ;-)

    Ja, nicht zu vergessen den Tagi online lesen ist dann auch noch bequemer als mit dem iPhone.

  • Pat1712

    Der iPad wird wahrscheinlich der perfekte Pendler-Begleiter oder auf-der-Couch-Surf-Device werden. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich mir so ein Teil besorge, kommt auch schwer darauf an, ob ich iPhone Tethering via Bluetooth benutzen kann oder nicht. Bin auf jeden Fall gespannt auf erste Test-Berichte von Euch Allen!

  • Marcus

    Ich werde mir ein ipad kaufen, denn es ist die optimale Ergänzung zu iphone und imac und ersetzt somit das macbook.
    Warte mit grosser Vorfreude darauf, auch wenn sich das Gerät wie auch bereits das iphone erst mit der Zeit zu 100% nutzen lässt.

  • Macpaco

    Das ipad könnte man auch als Bilderrahmen Zuhause brauchen. Mein Hauptargument pro wäre die Bilderpräsentation und dass es kleiner ist als mein Macbook Pro für Unterwegs.

  • thomas

    Für unterwegs zum Lesen sicher sehr praktisch. Und da man auch die vielen Apps nutzen kann auch mal gut zum Zeitvertreib :D

  • cybi

    das iPhone ist ja schon toll.
    also warum das ganze nicht auch in groß zum surfen.
    Ich werd mir jedenfalls eines kaufen und sollte ich eins gewinnen hier schenk ich’s meiner Frau. ;-)

  • Fabian

    Ich freue mich vor allem auf iBooks und den iBookstore. Ich denke, durch diese neue Art, wie mit Büchern umgegangen wird, ist das iPad wirklich ein wenig „revolutionary“!

  • Ich find´s cool und hole würde mir sofort eins holen, wenn ich es hier nicht gewinnen sollte :)

  • Remo

    Ich werde mir das iPad zulegen, weil mich die iWork Apps sehr überzeugt haben: Man kann mit dem iPad prima im Zug eine Präsentation machen / ändern oder auch üben.

  • Phil

    Wie schon erwähnt sehe ich auch „noch“ keinen grossen Nutzen des iPad’s. Wenn ich unterwegs bin, E-Mails abrufen will, oder im Internet etwas nachschauen möchte, nehme ich das iPhone… Zu Hause / Arbeit nehme ich einfach das MacBook Pro / iMac…
    Der iPad ist für mich eher eine Konkurrenz zu den jetztigen E-Book-Readern.
    Vorteile sehe ich im Multimediabereich: Um unterwegs Filme zuschauen (zeitvertreib im Zug) oder eine kleine Präsentation zu machen, ist das MacBook (oder Notebook) zu umständlich, da ist der iPad wesentlich handlicher. Im Homebereich ist der iPad sicher mit der richtigen App eine ergänzung zum Homecinemasystem, damit man Programme / Filme / Music einfach verwalten kann (AppleTV?).
    Daher kommt der Kauf des iPad’s für mich, im Moment, nicht in Frage. Würde mich über denn gewinn des iPad’s dennoch freuen…

  • iPhone 3G

    Ich werde mir das iPad vermutlich kaufen. oder gewinnen^^ Aber erst warte ich mal noch ab um es mir trotzdem noch genau ansehen zu können und die preise in der schweiz werden wohl auch etwas mitbestimmen welche version ich nehme. Das ganze würde sich aber auf alle fälle lohnen, schon nur wegen dem iBook Store und um Filem zu schauen. Ausserdem habe ich noch das iPhone 3G und daher könnte ich dann auch manche games ruckelfrei gamen und auch die neuen extra für das iPad gemachten.

  • Ich hätte das iPad gerne weil es das perfekte Gerät für mich ist um unterwegs noch kurz eine iWork Datei zu bearbeiten.

  • Raphi

    Das iPad ist ein sehr tolles Gerät um iPhone Spiele auf einem grösseren Screen zu spielen. Ebenfalls wird es toll sein darauf zu lesen. Aber so eine wirkliche neuheit ist es nicht. Wenn ich das einsetzen werde nur zuhause.

  • Egal ob ich nun die Ehre hab ein iPad zu gewinnen oder nicht, eins besorgen muss ich mir sowieso. Denn ich liebe Bücher. Jedesmal wenn ich auf Reisen gehe schleppe ich 10-15 Bücher mit mir herum und das kann uf Dauer zu schwer werden. Die aktuellen E-Book Reader die auf dem Markt sind überzeugen mich nicht (schwarz/weiss, schlechtes Handling, lahmes Design etc.) – Das iPad hat mich hier überzeugt.

    Das Einzge was ich schade finde ist die fehlende iSight-Cam. Wär sicher eine super Sache damit zu skypen… :-)

  • Martin

    Auch ich denke, dass das iPad ein tolles Gerät ist, auch wenn es mich im Moment noch nicht so ganz überzeugt. Ich werde erstmal abwarten und schauen, wie sich das entwicklet. Ob ich mir eines kaufen werde, weiss ich noch nicht. Gewinnen würde ich es aber sehr gerne. (:

  • DaniB

    Ich weiss nicht, wo ich ein iPad im Moment einsetzen würde, da ich mit iPhone und iMac gut bedient bin.
    Ich lasse mich aber gerne überraschen, wenn ich so ein Ding in den Hände halte (Gewinn ;) – @Renato: Danke für die Verlosung! – oder im Shop).

  • Gatzby

    Ich war schon immer skeptisch gegenüber dem ganzen Touchpad Hipe der schon seit längerer Zeit rumgeistert. Ich bin nach wie vor überzeugt dass der Anwendungsbereich sehr begrenzt ist. Es ist zwar schön zu sehen wie die Jungs bei CSI schmucke Animationen mit sich rum schleppen, aber mal ehrlich: wer kann das wirklich gebrauchen?

    Weil sich das ganze in der Windows-Welt nicht durchsetzte kommen auf einmal alle auf die Idee dass es bei Apple besser klappen würde. Zugegeben ist die Touch-Bedienung mit dem iPhone um Meilen besser geworden.

    Ich glaubte lange dass Apple nicht an diesem Hipe die Finger verbrennen wollte. Als die Ankündigung aber absehbar war, hoffte ich dass jetzt wirklich etwas revolutionäres kommen würde, wenn sie schon auf diesen Zug aufspringen. Meine Erwartungen sind leider nicht in einem Punkt erfüllt worden. Ich glaube nicht dass sich das Erfolgskonzept vom AppStore so einfach auf das iPad übertragen lässt.

    Wir werden sehen wie es im Markt aufgenommen wird. Ich bin gespannt…

  • Dani

    Als Apple Fan fast ein muss. Jedoch lese ich nicht so gerne aber iWork und Safari ist doch mal ganz genial. Dann kann man gemütlich im Zug hocken und ein Dokumment schreiben oder eine Diashow machen. Das aussehen des Geräts ist ja auch hammer. Jetzt fehlt noch die Kamera und die Flash unterstüzung und dann ist das iPad supi :D

  • Djmania

    Ich denke, dass das iPad schon ein Erfolg ist. Im Web kursieren natürlich immer viele Gerüchte und Meinungen. Ich werde mir wahrscheinlich eines kaufen (wenn ich nicht bei der Verlosung abräume ;), aber ich warte auf die 3G Version damit ich auch unterwegs ins Netz gehen kann.

  • Marco

    Wenn man die endwicklung von 1. iPhone anschaut bis jetzt gibts das beim iPad auch denke sind alle negativ denker um gepollt ;)

  • Gsponi

    Ich wott emel eins :-) meins meins meins :-)

  • Znuk.

    Es ist so ein simples Gerät, heimkommen, aufs Sofa hocken, einfach ein wenig rumsurfen. und rumspielen. So wie ich das jetzt mit dem Iphone tue. Nur mit einem genug grossen Bildschirm, so dass man RICHTIG surfen kann.

    Gruss ein www junkie

  • Daniele

    Für mich ist das iPad vorallem ein Lesegerät für Websiten und Bücher, für Fotos und Videos. Nicht aber für Musik oder zum Arbeiten (auch wenn iWork richtig gut darauf laufen wird). Zum Einsatz kommt es bei mir vorallem auf dem Sofa oder auf dem Bett, für draussen eher nicht, da ich dann zum iPhone greifen kann.

  • flospi

    Das iPad ist sicher ein nettes Gerät für unterwegs, wenn man sich informieren will, Videos schauen will und ähnliches. Als wirkliches Arbeitsgerät sehe ich es nicht. Aber da ich viel im Zug noch Kassensturz, Reporter und ähnliche Infosendungen auf dem iPhone gucke, oder Zeitung lese, wäre es schon nicht uninteressant für mich.

  • sternfaenger

    Ich würde das iPad sogar als Kopfkissen gebrauchen ;-)

  • Valeriy

    Da ich selbst nur ein kleines 13.3″ MacBook besitze, das mir als Notebook für unterwegs und sowohl auch als Hauptrechner dient, gibt es Situationen wo ich nicht gerne meinen HAUPTrechner immer mit mir mitschleppe. Ein iMac bzw ein grosses MacBook Pro, kommt mir aus zwei Gründen nicht in die Frage: beim MacBook Pro der Preis, und beim iMac da er nicht Mobil ist bzw sehr umständlich ist ihn ins Flugzeug zu bringen.
    Kurz: der einzige Grund weshalb ich ein iPad gebrauchen könnte, wäre der denn Steve Jobs nicht möchte -> Netbook. Also schlicht um im iWork Notizen und Arbeiten zu schreiben.

  • Das iPad ist ein interessantes Gerät. Für zuhause im Fernsehsessel, oder unterwegs ist das iPad sicherlich sehr gut geeignet.

    Das iPad ist für mich nicht ein Arbeitsinstrument, sondern für den Medienkonsum geeignet.Social Media, Facebook, Youtube, Filme & Fernsehsendungen, Video-Podcasts… da brilliart das iPad sicher.

    Aber als Arbeitswerkzeug? Da ist es nicht ausgereift genug – und offen genug!

  • MrRecovermusic

    Ich sehe keinen Grund 700.- auszugeben, für ein übergrosses iPhone… Ich habe bereits ein iPhone und ein MacBook Pro. Diese ergänzen sich im Alltag sehr gut und mir fehlt es dabei eigentlich an nichts. Wer also iPhone und MacBook bereits hat, braucht nicht unbedingt das iPad, jedoch könnte das eine Lösung sein, für solche die weder noch haben, denn mit Tastatur ist das iPad(mit entsprechenden Apps) ein abgespecktes „MacBook – Touch“.

    Ich persönlich werde mir das iPad erst genau anschauen, wenn es verfügbar ist und dann entscheiden ob ich es kaufe. Jedoch hat mich das iPad bis jetzt noch nicht sehr überzeugt.

  • Pinacol

    auch ich war enttäuscht vom iPad. Erwartet hatte ich, wie Renato in seinem Beitrag erwähnt, ein iPad mit OS X und nicht ein aufgeblasenens iPhone. Klar, aus Entwicklersicht eignet sich das iPhone OS super für das iPad und muss nicht viel dran programmiert werden.
    Heute würde ich sagen, ich kauf das iPad nicht. Ich sehe keinen Nutzen dafür, wenn ich mit dem MacBook arbeite und mit dem iPhone telefonieren kann. Als Surfstation zu Hause finde ich es zu teuer und arbeiten werde ich nicht darauf, wenn ich ein MacBook habe, das auch klein ist und voll funktioniert, nicht so wie das iPad.
    Ich habe das dumpfe Gefühl, dass Apple nun einfach das iPad einführt, um Geld damit verdienen zu können. Klar, Geld müssen alle verdienen, aber bei Apple war es wenigstens ein super durchdachtes Produkt, wo ich wusste, für was ich es brauche und brauchen kann. iPad? mh… eine Idee die 10 Jahre alt ist und es noch immer nicht geschafft hat.
    Es lebe der iKapitalismus :)

  • mike

    Das iPad ist für mich der perfekte Heimcomputer. Zuhause mache ich nichts weiteres als das Web browsen, Mails anschauen, Fotos sortieren/bearbeiten und ab und zu ein einfaches Game spielen wie Ski Challenge.

    Das iPad beherrscht nicht nur all diese Tasks, es ist sogar besser als ein Laptop bei diesen Aufgaben! Ich habe das iPhone lieber im Wohnzimmer als das MacBook – aber der Screen ist zu klein für längere Websitzungen…

    Und wenn der AppStore mit guten Gesellschaftsspielen gefüllt wird, verschwinden langsam aber sicher auch Monopoly und co. aus dem Wohnzimmerschrank. Das hat bisher nie Spass gemacht am Computer, könnte aber am iPad ein Knaller werden!

  • Iphoner

    Es erfüllt seinen Zweck:
    Jeden Morgen die News zum Müesli ;)

  • m@nu

    Für mich ist das iPad der perfekte Wohnzimmer Computer.

    Es bietet grundlegende Funktionalitäten zum surfen, Mails lesen oder aber auch Facebook zu besuchen (App vorausgesetzt).
    Diese Aufgaben erledigt man heute oft verkrampft an einem Laptop sitzend auf dem Sofa, oder aber direkt vergleichsweise unbequem sitzend am Büro oder Esstisch.

    Mit dem iPad können diese Tasks an einem handlichen, konfortablen Gerät erledigt werden, welches nicht viel Platz benötigt und sich dementsprechend optimal ins heimische Wohnzimmer integriert.

    Ist dies ein Kaufgrund? … Nein, ich kann das alles auch auf einem iPhone erledigen. Ist das iPad trotzdem ein must-have? Für den technikbegeisterten Homeelektronik-Enthusiasten definitiv :-)

  • Pinacol

    @Renato:
    das ist doch ein Witz mit der Verlosung des iPads? Du meinst wohl ein iPad zum Auschneiden und Falten? :)

  • Levent Morandini

    Ich persönlich würde mir kein iPad kaufen, da ich schon ein iPhone habe. Für mich ist das iPad wie ein grösserer iPod Touch. Es ist eben ein geschlossenes System, wo man (so viel ich weiss) nicht schnell via USB-Stick daten auf das Gerät laden kann. Was mich allerdings zum Umdenken bewegen würde, wäre OS X auf diesem Teil.   

  • Sarah

    ich möchte soo gerne das iPad haben, am liebsten natürlich gewinnen :-)
    Könnte es prima für den Heimgebrauch benutzen!

  • Uwe Blumenthal

    Man hat es an der Vorstellung gesehen: das iPad ist einfach für die gemütliche Standardanwendung eines Computers geschaffen: etwas surfen, mailen, Fotos und Videos anschauen…

    >>> Sofacomputing <<<

    Und für mein Sofa schaffe ich ein iPad an ;-)

  • Skip

    Eigentlich will ich nur am Wettbewerb teilnehmen und hier nicht einen ganzen Roman über die Vor- oder Nachteile des iPad schreiben.

  • Frank

    Ich finde den iPad als Ergänzung zum Apple Portfolio echt gelungen.
    Apple steuert somit wieder einmal mehr den Endverbraucher an, welcher einen Hang zur Nutzung des Content hat und sich nicht mit IT-Belangen herumschlagen möchte.
    Ich freue mich auf die neuen Services :-)

  • JM

    Ich werde mir ein iPad sehr wahrscheinlich kaufen, allerdings bin auch ich ein wenig enttäuscht, dass das iPad noch nicht so viel kann wie erwartet.

    Wenn ich unterwegs bin brauche ich selten eine Arbeitsplattform sondern eher ein Multimediagerät. Sei es nun, um Videos oder Musik wiederzugeben, im Internet zu surfen, E-Mails abzurufen, etc. Auch sind Social Networks auf dem iPhone nur rudimentär vorhanden (Bei einem solchen Bildschirm stößt man schnell an seine Grenzen).
    Zum Arbeiten werde ich wahrscheinlich seltener verwenden, aber die Möglichkeit besteht, das ist für mich ein Pluspunkt. Wenn ich eine Keynote halten möchte, muss ich keine 850€ für ein MacBook ausgeben.
    Es soll es ja auch nicht meinen Computer ersetzen, sondern nur die Dinge beinhalten, die ich benötige, wenn ich unterwegs bin. Es bleibt meinem Computer untergeordnet. Die iWork-Suite und der Bildschirm machen für mich auch den essentiellen Unterschied zum iPhone aus.

    Ein ganz klares Manko ist die fehlende Kamera, die mir jedes MacBook bieten würde.
    Auch der Preis ist grundsätzlich gerechtfertigt, aber weshalb man für 16GB mehr Speicherplatz gleich 100USD mehr ausgeben soll, ist doch äußerst rätselhaft. Die 8-GB-Version halte ich auch für völlig unnötig, 8 GB sind schnell belegt, immerhin habe ich vor, meine gesamte iTunes-Mediathek und mindestens einen Teil der iPhoto-Bibliothek zu synchronisieren.

    „Teilnehmen können alle Personen mit einem Wohnsitz in der Schweiz.“ Weshalb? Ich habe nun einen Beitrag geschrieben, ohne Schweizer zu sein, meine Meinung möchte ich dann doch gerne noch beisteuern.

  • Thomas

    Ich werde mir das iPad nicht kaufen.
    Gründe:
    – wenig Innovation (natürlich ist noch nicht alles bekannt)
    – kein offenes File-System
    – kein Multitasking, zu wenig Prozessorleistung
    – kein USB – kein Support für Drucker, Scanner, Kameras out of the box
    – kein Tethering über das iPhone/andere Handys
    – immer noch iTunes synching, warum offeriert Apple nicht alles über Claude oder mindestens Wifi.

    Mir scheint es bis anhin so dass das iPad zwar zwischen das iPhone und Macbook gehören soll aber praktisch gar nicht mit diesen anderen Geräten kommuniziert. Z.B. PCs/Macs können mit iTunes 9 die Bibliotheken sharen, warum nicht auch mit iPhones, iPads und allen PCs/Macs.

    Apple ist sehr stark in dem sie out of the box eine komplett Lösung offeriert die funktioniert und mit den anderen System sehr gut zusammenarbeitet (primär unter Apple Devices aber auch mit PCs) beim iPad hat man nicht das Gefühl das dies so ist.

    Lg

  • meow

    Ich werde mir höchstwahrscheinlich keines kaufen, weil ich für mich keinen Bedarf sehe. Zu Hause surfe ich mit meinem Laptop und unterwegs mit meinem Milestone. Natürlich bietet das Ipad zusätzliche Funktionen und einige Vorzüge, doch nur wegen diesen, werde ich vorerst kein Ipad anschaffen.
    Trotzdem würde ich mich freuen eines zu gewinnen :D

  • sonam

    Also ich werde mir sicher ein iPad kaufen. In meinen Augen ist es perfekt für den Gebrauch zw. iPhone und MacBook, auf dem Sofa oder am Sonntag morgen im Bett. DIE Invoation scheint es nicht zu sein und ich denke 32GB/WiFi werden für mich gut reichen.

  • Twoflower

    Ich werde es für mich nicht kaufen, da es im jetzigen Zustand für mich nicht zugebrauchen ist. Aber ich kauf es für meine Eltern (60+); wird im Wohnzimmer als Digitaler Bilderramen aufgestellt, sie können dann schnell und rasch ihre Mails checken, ohne das sie die Treppen hoch müssen um ihren Computer anzustellen. Können zu jeder Zeit rasch die aktuellen Wetterprognosen abrufen, Aktienkurse verfolgen, Kochrezepte suchen etc. Wenn ich mal bei ihnen auf besuch bin, bringt es für mich natürlich auch viel mehr „Lebensqualität“. Dann wird das Familienleben, wieder mehr im Wohnzimmer abspielen und nicht auf zwei Stockwerken verteilt, weil einer wieder was am Computer rasch nachschauen muss.

  • Nico

    Kaufe würde ich das iPad in der momentanen Verfassung nicht, da ich es noch für zu wenig entwickelt halte. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass in 2-3 Jahren dieses Gerät sehr interessant wäre.. Was ich mir wünschen würde wäre vor allem ein guter Akku, damit ich das Ding nicht die ganze Zeit aufladen muss…

  • Tim

    Ich hätte gerne ein Ipad, weil ich es zu Hause auf dem Sofa benutzen möchte und mir das Iphone einfach zu langsam / klein ist für diese Aufgabe.

  • Stef

    Werde wohl erst die zweite Generation iPad kaufen und schauen wie es sich weiterentwickelt…

  • Ralph

    Boah, bei Eintrag 52 hab ich dann mal aufgehört zu lesen.

    Von mir nur soviel: Wenn die 9% und ein Teil der 21% das iPad kaufen würden, dann bedeuted dass 3 von 10 Leuten ein iPad haben werden!

    Nich schlecht…….. ich denke damit wird Stevie-Bevi zufrieden sein!

    Und betreffend Verwendung! Ich freue mich vorallem auf Youtube!

    Jetzt mit den neuen HD Videos auf Youtube sowieso. Seit ca. 3 Monate benutze ich Youtube extrem viel. Grund: ca. 1 Stunde nach einen Fussballspiel, Tennismatch, Hockeyspiel or whatever ist da schon eine Zusammfassung auf Youtube. Schnell iPad in die Hand nehmen und in schöner Auflösung angucken. Weiter: Produktetest über Kopfhörerer, Laptops, Boxen or Whatever…….. auf Youtube findest Du alles! Ich höre einen Song? Mit Shazam abchecken wie er heisst und sofort auf youtube wiedergeben. Dann zu den Favoriten hinzufügen und nach einer Woche habe ich ihn soviel mal gehört, dass ich ihn gar nicht mehr kaufen muss/möchte :)

  • Ich kauf eins für meine Mutter (82) – und drei ihrer Freundinnen wollen auch schon …

  • Ronny

    Ich brauche das Ding einfach, mir würde es sehr dienen ;-)

  • mäge

    zu surfen ist das teil doch super! was will man mehr…

  • Clandestin

    Ich hätte mir das iPad als Ersatz meines HeimComputers gewünscht – auf welchem ich nicht viel mehr mache als surfen, Musik, Video, mailen.
    Leider brauche ich auch noch ein, zwei Programme für die es wohl keine App geben wird.
    Darum kaufe ich noch kein iPad. Gewinnen wäre aber schön.

  • retinho

    Sobald das iPad eine Frontkamera für Video-Chat hat wirds erst interessant. Zudem würde ich es begrüssen wenn möglichst bald viele Zeitschriften als Online-Content verfügbar wären. (SportsIllustrated, MACWELT usw)

  • Camma

    Wenn es für den iPad wie auch für das iPhone einen Jailbreak gibt, werde ich mir den Kauf überlegen. Die Erfahrung zeigt, dass es einige sehr nützliche Applikationen gibt, welche nicht im App-Store verfügbar sind. Allerdings dürfte sich das Warten auf die 2. oder 3. Generation wahrscheinlich mehr lohnen.

    + Klein und doch nicht zu klein
    + Farbdarstellung
    + Mail, Browser, etc

    – Schwer
    – kurze Akkulaufzeit
    – Wahrscheinlich kein schlauer Code-Editor

  • Gabriel

    Zuerst bin ich erschrocken als ich die knapp 200 Kommentare auf der Hauptseite sah! Aber anstelle einer hitzigen Diskussion handelt es sich „bloss“ um einen Wettbewerb. Dafür kann man einen grosszügen Preis gewinne, chapeau Renato!

    Meinerseits bin ich noch ziemlich unschlüssig bezüglich eines iPads. Ich habe mir zwar ein Modell gebaut und bin mit der Haptik zufrieden, aber bei der Sofzware bin ich mir nicht schlüssig. Nicht wegen des fehlenden Flashs sondern ob mir das iPad als Arbeitsgerät im Studium etwas bringt. Ohne grosse Hardwareanforderungen sollte es FTP-tauglich sein für den Datenaustausch mit den Netzwerkservern und Webuploads unterstützen (so druckt man an der ETH, via Webformular^^)!

    Potenzial hat das iPad, aber ob Apple genug daraus machen wird…?

  • Daniel

    Das iPad ist ein muss.
    Bereits der Apple Newton hat mich fasziniert.
    Ich bin sicher, dass dieses intuitive Gerät die Ideen der Programmierer stimuliert und geniale App entwickelt werden. (Oder hättet Ihr gedacht, dass das iPhone den Schlafzyklus aufzeichnen kann?)
    Ich werde das iPad nutzen um zu Hause auf dem Sofa zu surfen.

    Renato, danke für den tollen Blog.

  • Rahul Habibur

    Ich bin student und muss öfter riesige Bücher mitschleppen. Mit dem Ipad könnte ich ein Ebook draufladen und angenehm so lesen. ich könnte powerpoint präsentationen bearbeiten während den Vorlesungen und die dann gleich an einen Drucken senden.

    Das Ipad kann praktisch werden, solange man nicht vom ganzen Appwald abgelenkt ist …

  • Bdidi

    Für mich das ideale Gerät zwischen 24″ Cinema Display und iPhone.

  • Lu

    Ich werde mir das iPad eventuell kaufen.
    – Weil es Günstig ist
    – Und halt ein geiles Gadget :D

    Jedoch hoffte ich auch auf ein Mac OS X, und eventuell, auch wenn nur ein USB anschluss…

  • cami

    Das iPad ist ein Gadegt, welches nicht gebraucht wird, aber sicherlich viel Freuede macht. Sicherlich ist das surfen und mailen damit sehr bequem aber es bringt durch das iPhone OS wirklich zuwenig mit!
    Ich hätte mir ein Netbok mit OS X gewünscht, ob nun halt mit Touch oder ohne!

  • Sebastian

    Für die Schule, leichter als Notebook, effizienter als iPhone :D

  • co

    Das iPad ist grossartig wenn man während der Werbung schnell zuhause Facebook checken will oder auf dem Zug emails empfangen und Filme schauen will. Pages ist auch sehr gut um sich während der klasse Notizen zu machen.

  • Cataclisma

    Meiner Meinung nach erfüllt das iPad alle Anforderungen wofür es eigentlich ausgelegt ist. Die Zielgruppe ist ja genau diejenige, welche ein kompaktes Gerät wollen, welches einfach zu bedienen ist, mehr drauf hat als ein einfaches Smartphone aber dann doch nicht wieder so aufwendig ist wie ein Notebook.

    Ich persönlich hätte lieber so was wie ein ModBook, wo mann ein abgespecktes Notebook hat (in Designrichtung iPad), wo man jedoch die meisten (nicht all zu leistungshungrigen) Anwendungen vom OS X System ausführen kann. Deshalb werde ich mir wohl auch kein iPad kaufen. Mal schauen wie sich dies mit den nächsten Generationen noch entwickeln wird. Vielleicht ist dann eher was für mich dabei.

    Gewinnen würde ich natürlich trotzdem gern eins! ;-)

  • Jazzmaster

    Ich denke das iPad ist ein guter Ansatz und wird in 2. oder 3. Generation in ein paar Jahren ein sehr nützliches Gerät sein. Ich würde mir sehnlichst wünschen, dass normale OSX-Applikationen darauf laufen würden. Im Moment ist das Gerät eher ein iPhone mit grösserem Bildschirm. Da bin ich mit einem Macbook Air besser aufgehoben.

  • Marco

    Ich denke das Konzept des iPad hat auf jedenfall zukunftspotenzial. Ich würde mir wünschen dass am morgen meine Zeitung automatisch auf dem iPad gelden wir und ich sie dann im Zug gemütlich lesen kann. So stelle ich mir das vor. Zum Arbeiten nehme ich dann lieber mein MBA. Würde mich enorm über das geschenk freuen.

  • olli

    Etwas das die Lücke zwischen Laptop und Smartphone schließen, würde ich vorallem für die Arbeit (also bei mir fürs Studium^^) benutzen.
    Deshalb brauche ich
    – einen Ebook Reader mit E-Ink damiot man richtig lesen kann
    – eine echte Tastatur
    – Handschriftenerkennung & eingabe per stift
    – vll. eine Kamera zur Aufnahme von Vorlesungen
    – anschluss für USB Stick oder SD Karten
    Deswegen tendiere ich eher zu einem Lenovo Ideapad U1 mit echter tastatur und rausnehmbaren tablet(leider ohne e-ink) oder einem entourage eDGe mit 2 Bildschirmen, Android und perfekt aufs Studium zugeschnitten

    PS: Hab leider keinen wohnsitz in der Schweiz :(

  • lulezi

    Ich werde das iPad, das ich gewinne (:-), zum Mails während dem Fernsehen checken benützen. Ein klarer Vorteil ist das grosse Display und die damit verbundene bessere Leserlichkeit. Ich hätte aber auch auf Multitasking und Kamera gehofft.

  • Schön wäre es schon so ein iPad zu haben. Vorallem um Bilder von den Ferien Freunden kurz zu zeigen oder einen Clip auf Youtube anzusehen, finde ich es sehr gut. Allerdings muss ich schon sage, dass es sonst eher ein Luxusprodukt ist, mit dem ich mich im Moment nicht indentifizieren kann. Für das ständige Mitnehmen ist es eindeutig zu gross und für nur zu Hause, hat es auch keinen Nutzen, denn da kann ich gerade so gut an mein Laptop. Für längere Reisen hingegen könnte ich es mir als sehr unterhaltsam vorstellen. Gamen, Video’s spielen, Musik hören, sogar Bücher lesen. Manche werden sagen, ja dass kann man ja schon alles auf dem iPhone, doch ist der Bildschirm ausser für Musik doch eher viel zu klein um diese Sachen richtig geniessen zu können. Für solche Sachen könnte ich mir dieses neue iPad richtig gut vorstellen. Auch kann man kurz mal seine Ideen und Texte ziemlich einfach aufschreiben. Manchmal kommen diese zündenden Ideen ja gerade erst auf langen Reisen, wo man sowieso endlos Zeit hat über etwas nach zu denken.
    Für mich ist also das iPad eine gute Unterhaltung auf längeren Reisen, Lagern und Wartezeiten. Ansonsten weiss ich nicht so recht, was ich damit anfangen würde!
    Haben möchte ich trotzdem eins, da ich ein Überzeugter Macianer bin ;-)

    Viel Glück allerseits!

  • Quillo

    Ich werde mir das iPad kaufen. Nur schon der Gedanke daran am Abend im Bett zu liegen, mein iPad hervornehmen und noch schnell die neusten News ansehen, einfach genial!

  • Marcel

    mir gefällt das OS sehr gut, und auch die Vorstellung, meine Podcasts im Bett auf einem schönen, benutzerfreundlichen Gerät zu schauen. =)

  • Donnerknall

    Kaufen werde ich wohl kaum ein iPad, aber wenn ich eins bei Renato gewinnen würde, dann werde ich es nicht hergeben. ;-)

    Pluspunkte: Apple auf dem Sofa und im Bett. App’s.

    Minuspunkte: keine Kamera, Speichergrösse, Kein Schweizer Filmshop

  • JMM

    Wie unfair das wieder ist! Wir aus DE bleiben Aussen vor, nur weil unsere bloeden Politiker Geschaefte mit Verbrechern machen… Sollte ich trotzdem Mitmachen duerfen, Zahle ich auch die Versandkosten nach DE!

    Ich wuerde das iPad in der Schule nutzen. Es ist genial und mit Keynote meine Rettung. Das hiesse, dass ich meinen iMac nicht mehr mit nehmen muesste, um eine Praesentation zu halten.

    PS.: Bitte bitte bitte lass mich teilnehmen! Ich zahle auch den Versand! Biiiiitte!

  • GustavGans

    Nun es gibt einen Grund warum das Interesse hier im Netz nicht so gross ist. Schliesslich haben hier schon alle eine Computer ein Smartphone etc… die Zeilgruppe könnte eine andere sein.

    Das iPad richtet sich aus meiner Sicht an „Internet-Einsteiger“. Senioren und Mensch die Angst vor Technik haben, finden im iPad das richtige Gerät. Für diese Menschen macht Apple alles richtig. Lieber weniger funktionen dafür bleibt das Gerät einfach… was Flash oder Multitasking ist interessiert einen Renter nicht :-)

  • deejey

    Ich will elegant auf dem Sofa im Internet Surfen!

  • arben

    das ipad ist für mich leider nur ein plattgedrücktes iphone, hätte mir mehr laptop-eigenschaftem gewünscht, z.B office-ausstattung, aber was noch nicht ist, kann ja noch werden…

  • Bronni

    Ich denke, das iPad ist ein Gerät, welches eigentlich nicht wirklich benötigt wird. Dennnoch werde ich schon am 1. Tag eins Kaufen. Sieht echt stark aus, kann alles was ich vom Sofa aus machen möchte. Web, Mails und natürlich, apfelblog.ch

  • Vali

    Ich habe noch nie eppis gewonen. Ich will eine ipad als Früchlings geschenk. Danke.

  • Marcel Widmer

    Ich habe mich bekanntlich vor ein paar Tagen etwas weit, sehr weit aus dem Fenster gelehnt. Drum liefere ich nun gerne meine Überlegungen nach:

    * Grundsätzlich macht ein TabletPC im Stil des iPad nur dann Sinn, wenn ich unterwegs bin und arbeiten oder „irgendetwas machen will“.

    * Weder im Büro noch zu Hause würde ich damit arbeiten wollen, weil die Nachteile gegenüber (m)einem MacBook zu gross wären: „richtig“ schreiben kann ich nur mit einer „richtigen“ Tastatur; ich will kann auf Anwendungen vom freien Markt nicht verzichten; wenn ich etwas ausdrucken will: müsste ich es mir dazu aufs MacBook mailen? usw.

    * Wer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, wird sich sinnvollerweise für die G3-Variante entscheiden. Und dann nutzt er/sie das iPad als eReader? Viel Vergnügen, das Ding wiegt 730g! Als iPod? Das kann das viel kleinere/leichtere iPhone genauso gut! Und wie hält er/sie dann das 249x190mm grosse iPad? Leicht gekippt auf den Beinen liegend und damit für alle im Zugsabteil einsehbar? (Damit wäre wohl die Photo-App schon mal zum Pausieren verdammt.)

    * Wenn ich mich dann für eine Art des Haltens entschieden habe: wie bediene ich es dann? Wenn ich es im Querformat hielte, würden selbst meine Daumen nicht reichen (glaub mir: ich habe grosse Hände!), um gewisse Gesten zu machen (ich habe aber @Mpolzin von Brack allerdings vorgeschlagen, aufsteckbare Daumenverlängerungen ins Sortiment aufzunehmen). Also bleibt nur: mit einer Hand halten, mit der anderen bedienen (da ist der iTennisarm nur eine Frage der Zeit)! Und beim so erzwungen, einhändigen Tippen würden sogar die bescheidenen 140 Zeichen bei Twitter im Laufe der Bahnfahrt zur ergonomischen Herausforderung). Und im Hochformat? Würde ich da das iPad gegen meinen Magen drücken und es ebenfalls mit der freien Hand bedienen? Mein Nacken würde sich freuen!

    Andere Meinungen sind – natürlich auch drüben bei mir – willkommen!

  • Pingback: Das iPad von Apple wird floppen! Die Begründung. | Marcel Widmer()

  • Blickpositiv

    Ich denke, das iPad ist kein MUSS aber gerade für mich, der oft nur ein wenig im Internet surfen und Youtube Videos anschaut, eine wesentlich einfachere Lösung als immer den Computer hochzufahren…

  • kieropipas

    ich werde mir das iPad ganz sicher nicht kaufen. Für mich nichts mehr als ein aufgeblasenes iPhone…Kein richtiges OS, nicht mal einen USB-Anschluss, keine Cam, usw. Ich warte auf iPad early 2011…;)

  • BSQD

    Ich kauf mir das iPad nicht wegen dem Appstore nicht. Den finde ich super. Aber ich kaufe es mir (noch) nicht weil ich denke in einem Jahr kommt ein völlig überarbeitetes iPad bei dem viele Mängel (USB, Camera, etc.) behoben wurden. (wie beim iPhone in den letzten zwei Jahren)

  • Steve Schneider

    Für mich ist der Fall klar: Ich kaufe ein iPad.
    Ich arbeite mit einem iMac, den ich in meinem Büro aufgestellt habe. Bin ich aber fertig mit Arbeiten und will einfach noch ein bisschen im Web surfen, die BZ online lesen oder auf Fb rumhängen, will ich nicht jedes mal mein MacBookPro aufs Sofa nehmen. Da ist das iPad das perfekte Gerät dazu. Dass keine gleichzeitigen Programme möglich sind, finde ich keinen riesen Nachteil. Mit der App „Remote“ kann ich die komplette iTunes Musik-Datei auf meinem iMac fernsteuern und via Airport Express auf all meinen Lautsprechern im Haus abspielen. Ich finds einfach nur toll :-)
    Freundlichst Steve

  • Thom

    Auch ich könnte das Ding gut gebaruchen, aber nicht für mich, sondern für meine Freundin. Dann hätte ich am Abend mein MacBook und mein iPhone endlich wieder für mich und müsste meine beiden Lieblingsgadgets nicht immer teilen.

    Na dann, auf gut Glück …

  • Sha

    Kaufen naja, geschenkt würd ichs nehmen…

  • Sigi

    Ich will ich will ich will.. Weil ich gerne an Sachen rumdrücke 

  • Mc’e

    Da ich sowieso täglich den Apfelblog auf dem iPhone lese und öfters auch auf dem Kloo (was nichts mit der Qualität des Blogs zu tun hat! ) wäre so ein iPad sicher viel angenehmer.
    Ob ichs kaufen werde kann ich erst nach einem 1:1 treffen mit dem Teil beantworten, aber gewinnen möchte auch ich gerne mal wieder etwas.

  • RolfD

    Auf den ersten Blick stört mich die fehlende Möglichkeit das iPad als Schreibblock anzuwenden. (Stift / Handschrifterkennung).
    Könnte mir aber vorstellen, dass dies mit der Zeit durch eine entsprechende APP gelöst werden könnte.

    Hauptsächlich habe mich aber dagegen entschieden, weil ich die Nase voll habe vom:
    – Anwendung öffnen
    – bemerken dass noch etwas fehlt
    – Anwendung schliessen
    – andere Anwendung öffnen
    – kopieren
    – Anwendung schliessen
    – Anwendung öffnen
    – einfügen
    – fertig stellen wollen
    – merken das etwas fehlt
    – Anwendung schliessen
    – springe zu „Punkt 1“

    Oder kurz gesagt: fehlendes Multitasking

  • Smart

    Ich denke als Fotograf hat man da ein super Gerät, um Kunden bisherige Arbeiten schön und kundennah zu präsentieren. Damit kann man Wireless richtig leben.

  • Ralph

    Das iPad ist das ideale Tool für die Steuerung meines BMS. Alles im Griff vom Sofa aus!

  • k43l

    Das iPad wird wohl erst mit den ersten Apps richtig interessant werden… Den Entwicklern sind ja praktisch keine Grenzen gesetzt, mit Ausnahme von den Appstore Richtlinien ;) Aber ohne iPad-spezifische Apps, sondern nur mit iPhone Apps würde ich mir kein iPad kaufen.

  • KevinL

    Ich könnte mir das iPad gut vorstellen um auf dem Sofa schnell etwas im Netz anzuschauen und E-Mails zu prüfen. Schade finde ich aber, das es (noch) keine Finder App drauf hat um Dateien zu verwalten.

  • gufe

    auch ich könnte ein iPad gut gebrauchen, für den professionellen Einsatz fehlen aber noch wesentliche Apps, welche hoffentlich noch folgen werden. Ich hoffe Apple lässt die Synchronisation von Daten mit eigenen Anwendungen besser als auf dem iPhone zu.

  • ryo

    Für mich wäre das iPad vor allem für zuhause im Einsatz. Auf dem Sofa oder im Bett. Kurz was im Internet nachschauen, News lesen und Gamen….

  • TiE-Red

    Kaufen werde ich das iPad (der 1. version) nicht.
    Dagegen spricht für mich:
    habe iPhone und MacBook Pro
    keine Kamera (was Video telefonie intressant machen würde)
    Programme nur über Appstore
    ich denke: wenige und teure Zeitschriften zu begin

  • jack mongo

    Will bequem vom Sofa aus im Web surfen und meine E-Mails abrufen. Ich werde mir sicher ein iPad zulegen

  • Angeleus

    Ich hätte das ipad gerne, auch ohne Multitasking, ein gutes Zeichenprogramm und Handschrifterkennung :-)

  • TrueQ

    Vor der Ankündigung war ich mir sicher, dass das iPad mein nächstes Gadget für unterwegs sein würde und ich damit mein langsam ins Alter kommendes MacBook Pro ablösen könnte. Ich brauche es unterwegs vor allem für Mail, Internet und ab und zu eine Präsentation. Vor allem liebe ich unterwegs aber die iSight-Kamera um mich über iChat und Skype mit Freunden zu unterhalten. Ohne iSight hat das iPad bei mir viel an Attraktivität eingebüsst und muss erst einmal eines in den Händen halten, bevor ich definitiv für oder gegen den Kauf dieser Version 1.0 des iPad entscheide.

  • MacCello

    Ich habe mir auch ein bisschen mehr von Apple gewünscht für das erste iPad! Mit MacBookPro und iPhone bin ich gut bedient, hätte mir jedoch gut vorstellen können, in Zukunft einen grossen iMac 27″ und ein iPad anstelle des MacBooks.

    Ich denke, dass Apple nicht zu lange warten wird, und ev. bereits im Sommer das OS 4.0 vorstelle wird, das dann u.a. auch Multitasking beherrschen wird. Und es wäre doch möglich, dass bereits im November (fürs Weihnachtsgeschäft) ein iPad 2 (oder „Pro“ oder so ähnlich) herauskommt …
    Kaufen werde ich dieses nicht, aber ich bin sicher, dass mit der zweiten Generation, ähnlich wie beim iPhone 3G, einige Mängel behoben werden und dann kann ich wahrscheinlich nicht mehr wiederstehen :-)

  • SwizZy

    Ich find das iPad ziemlich unnötig.
    Ich hab schon ein iPhone 3GS und mit dem kann man genug gut Zeitungen Lesen etc.
    Es ist ein schönes & Futuristisches Teil, aber nicht wert hunderte von Franken auf den Tisch zu legen, und es hat nichtmal FLASH!!!
    Und im Wohnzimmer sitzen und Zeitung lesen ohne ab und zu mal ein Video anschauen können? Ein wenig unnötig?
    Ich werd mir bestimmt keines besorgen, aber wenn ich das hier gewinne werd ich es bestimmt häufig brauchen ^^

  • fisch

    Ich kann die Aufregung über das ipad nicht verstehen. VOr der Keynote wollte es jeder, man erwartete eine eierlegende Wollmichsau und jetzt, alle sind enttäuscht.
    Ich sage wenn das Bedienkonzept stimmt, davon gehe ich aus(siehe iphone) kaufe ich mir das Ding.
    ABER: Wer einen Laptop braucht -> soll sich einen Laptop kaufen
    Wer ein Handy braucht -> dito, Handy kaufen
    Wer etwas dazwischen will, neuartig Bedienung aufweist, einfach ist… kaufen!
    Der Preis ist heiss ;-)

  • miCro

    Es ist en cooles Gerät und um unterwegs kurz einpaar Dokumente durchzuschauen und zu bearbeiten reicht es völlig aus.
    Toll finde ich auch, dass man vom Appstore Programme laden kann und so das iPad auf die Bedürfnisse zuschneiden kann. Jedoch hätte ich es lieber gehabt, wenn das OS X drauf laufen würde.
    Das Design find ich klasse…

  • Päs

    Ich benötige einen Stift und bin dann schon happy mit dem Gerät. :-)

  • Ton

    Ich habe mich sehr auf das Pad gefreud, aber doch wenn es vorgestellt wurde, war ich sehr enttäuscht. Ich habe ja schon das iPad Nano. Ich habe mir vorgestellt das iPad als Unterstützung für die Schule während der Vorlesungen zu brauchen oder zum mit meiner Familie über Skype zu reden. Doch es fehlt mir eine Kamera, da die Menschen mich sehen wollen, und wenn ich noch an das AppStore gebunden bin und keine „normalen“ Programme installieren kann, werde ich die erste Generation bestimmt nicht kaufen.

  • Dani

    Ich bin mir sehr unsicher, ob ich so ein iPad wirklich zulegen werde. Positiv finde ich die 3 Apps Pages, Numbers, Keynote. Für mich ist das iPad aber wohl zu weit von einem allein einsetzbaren Rechner entfernt. Für jedes Backup und so braucht es immer noch einen Desktop oder mobiles Gerät. Dies ist schade.
    Trotz allem ist das Gerät auch interessant. Abwarten, Tee trinken und wenn es in den Stores steht mal vorbeischauen und testen.

  • Pascal

    Ich finde es super.. Es ist ja alles per software nachrüstbar und wahrscheinlich kann es sehr bald gehackt werden..:) Das Gerät ist super und sehr praktisch..

  • choio

    Wäre es etwas „offener“, was das OS betrifft, hätte ich mir es überlegen können. Eine abgespeckte OS X Version wäre sicher angemessen gewesen. Nicht alle funktionen, aber halt wirklich zugänglicher als das iPhone OS.

    So bleib ich bei der Kombination iPhone / Macbook.

  • MyK

    Es ist doch klar das das iPad einfach nur genial ist. Das haben die Leute nur noch nicht erkannt. Wenn es dann im März auf dem Markt ist und jeder eines in der Hand halten kann wird man plötzlich nicht mehr ohne auskommen wollen.

  • Martin

    Auch ich werde mir voraussichtlich noch kein iPad in diesen Frühling kaufen. Obwohl ich grundsätzlich sehr an dem Teil interessiert bin, warte ich doch lieber auf die zweite Generation. Das kommende Modell hat mir einfach noch zu viele Mängel und da ein jährliches Update wie beim iPhone und den iPods absehbar ist, warte ich lieber noch ein bisschen. Ich kann mir ja schließlich nicht jedes Jahr ein neues iPad kaufen (Nicht können hat nichts mit nicht wollen zu tun). Gegen einen Gewinn hätte ich also durchaus nichts einzuwenden.

  • Daniel

    Brauchen nein, kaufen ja…. wieso –> weil ich schwach bin…

    Benutzen werde ich es als Surf- und Mail-Station. Wenn ich unterwegs bin werde ich ab und zu einen Film schauen oder ein eBook lesen…

    Für die Zukunft –> als Zeitungslesegerät wünsche mir, das ich Artikel markieren, verschlagworten und so archivieren kann…

  • Risi

    Ich werde mir das iPad nicht kaufen, da ich momentan keinen Mehrwert zu meinem Macbook Pro und meinem iPhone sehe.

    Aber vielleicht kommen ja irgendwann ganz tolle Anwendungen fürs iPad… beim iPhone ging ja das auch eine ganze Weile bis die Apps kamen.

  • Dani

    ich werde mir ein ipad zuelgen. vor allem der handlichkeit wegen. ich lese sehr viel zeitungen im netz und freue mich wenn ich ein leichtes „ding“ in den händen halten kann. auch im tram/bus oder in der bahn kann ich so das ipad verwenden. zeitungen auf dem iphone zu lesen ist sehr mühsam.

  • Pingback: Fabian()

  • Flave

    Werd mir das ding nicht kaufen;
    da kein multitasking vorhanden (grösster)nachteil.
    Sollte ich hier aber dennoch gewinnen, werd ich ganz bestimmt ein zweck im lese/surfbereich an sonntag nachmittagen finden ;)

  • Christoph

    Erst Mal eins in den Händen halten und dann schwach werden, oder eben auch nicht!

  • Urs

    Ich werde wohl das iPad auf jeden Fall kaufen. Allerdings werde ich mich vermutlich mit der Wifi Version begnügen. Ich hoffe einfach, dass Tethering mit dem iPhone funktioniert. Ich hätte mir einfach zusätzlich normale USB Anschlüsse gewünscht.

  • Florian

    Ich werde das iPad kaufen, da ich schon auf dem iPod viel Spass mit Brushes habe und auf die grössere Zeichenfläche blange.

  • slater77

    @flave, also mit gewissen apps geht zeitungslesen ganz gut :)

    IPad zum surfen natürlich und allenfalls auch um Filme zu schauen. Aber bevor ich eins kaufe, möchte ich das Ding mal in der Hand halten und ausprobieren können.

  • Raffi

    4 Monate Kanada wären mit einem iPad doch viel cooler.

  • Oliver

    Weil ich damit aufm Klo Filme kucken kann :D

  • Enrico

    Ich werde mir bestimmt eines kaufen. Nicht nur zum Surfen oder emailen, sondern auch als Foto-Speicher in den Ferien. Auch von iWorks auf dem iPad erhoffe ich mir Einiges…

    Enrico

  • Terry

    Für mich ist das iPad ein cooles Gadget – wiso nicht? Über all die angeblich fehlenden Anschlüsse, OSX oder „iPhone-System“, App Store kann ich nur schmuntzeln – in ein paar Jahren lachen wir darüber. Soll doch jeder kaufen oder auch nicht – was er möchte. Wer erinnert sich noch an den aller ersten iMac OHNE Diskettenlaufwerk? War das ein Aufstand! Ich bin mit dem was das iPad jetzt ist, hat und kann zu frieden – d.h. ich hatte auch keine, weiss Gott was für Vorstellungen was das Teil können sollte. Es ist wie so oft im Leben – halte die Erwartungen lieber etwas tiefer und realitätsnahe – und du wirst damit zu frieden sein was kommen wird – ich bin’s auf jeden Fall.

  • Rob

    Ich kann mir momentan die Form und das Format des iPads nicht so recht vorstellen. Mir wäre ein A4 iPad oder etwas in die richtung 16:9 viel lieber. Aber mal schauen :)

    Als PräsentationsTablet finde ich es klasse, evt. gibts bei mir ja auch eins :)

  • Dani

    IPad… mmh… kein Multitasking, zu klobig, keine gescheiten Schnittstellen – klar, muss ich haben :-)

  • Nathanael

    Ich werde wahrscheinlich auf die zweite Version warten. Potential hätte das iPad sicher, jedoch fehlen mir einige grundlegende Dinge wie zum Beispiel Multitasking und Flash.

  • med1234

    also ich würde so ein ipad genial finden, im zug oder im bett, noch schnell was lesen, video schauen… nun ja… ich habe bis jetzt noch NIEEEE irgendwo was gewonnen… :-(

  • sicos79

    da ich so kleine Spielzeuge mag, werde ich mir wahrscheinlich auch ein ipad zulegen, oder ev. hier gewinnen.

  • Cumu

    ganz einfach, ich kaufe das iPad nicht, weil ich das iPad gar nicht brauche, wenn ich ein iPhone habe. Da drauf kann ich nämlich alles machen, was ich mobil machen muss und sogar noch telefonieren!! und wenn ich zu hause bin, dann steht da der gute alte pc, auf dem eh alles bequemer geht. Nur liegen kann man dazu net :D

  • Nun, aus meiner Sicht ist Apple da ein Riesencoup gegen Amazon gelungen, der Fokus liegt auf dem Buchmarkt. Alle Zusatzfeatures, unzählige Apps und das Feeling auf so grossem Screen zu“touchen“ können wird den iPad zum Verkaufsschlager machen.

  • Andy

    Brauchen tun wir es ja nicht wirklich und trotzdem werden wir uns alle eines kaufen, weil es halt cool ist, das Internet in den Händen zu halten. Ich freue mich!

  • Marco

    Ich würde das iPad zuhause einsetzen. Mails abrufen, kurz im Internet etwas nachschauen oder einen Artikel in angenehmer Grösser lesen und all das, ohne gleich den Computer aufstarten zu müssen.

  • ganz einfach ich warte schon seit jahren auf das apple ipad, es wird den markt revolutionieren, ich weiss nicht ob hier links auf andere blog erlaubt sind aber für die dies interessiert, ich habe unter pokipsie.ch über den ipad geschrieben warum er ein erfolg wird und warum ICH ihn kaufen werde.
    er ist einfach so simple zu bedienen wie das iphone und das macht es für mich aus, ich kann ohne gross was am computer ändern zu müssen die app installieren die ich brauche, genauso beim liederkauf, nicht zuerst in den shop gehen, einkaufen dann CD rippen und in itunes katalogisieren, nee, alles ganz einfach und ohne grosse würgereien, genau aus dem grund liebe ich jetzt schon den ipad, udn freue mich über all die neuen apps die kommen werde, ich werd auf jedenfall wieder viel geld im store lassen*g*

    also ich will den ipad gewinnen, komme was wolle, denn wenn ich nicht einen 2. im haushalt habe, dann werd ich meinen nie wieder sehen, dann krallt ihn sich meine frau :-(

  • woohoo

    Werde mir es angucken, wenn ich demnächst in den USA bin. Werde es wahrscheinlich kaufen, als Surftablet wenn ich unterwegs bin (anstelle MBA). Betreffend iTunes bin ich ganz Renato’s Meinung: ich finde es unglaublich praktisch, einfach und Preis-Leistung stimmt für mich.

  • Ich denke das iPad wird in erster Linie von Leuten, welche bis jetzt kein iPhone besitzen gekauft.
    Es wird sicher ein cooles Gerät sein, für mich als Benutzer eines MacBook und iPhone sehe ich den genauen Einsatzbereich noch nicht ganz….

    Ich lasse mich jedoch gerne des besseren Belehren… :-)

  • Dominik

    Hi
    ich denke das iPad ist ideal um zu Hause auf dem Sofa im Internet zu surfen oder Musik abzuspielen.
    Freundliche Grüsse

  • Flave

    Ich würde das iPad für Zuhause brauchen. Zwischen Sofa und Bett um mir die aktuellsten Infos reinzuziehen, E-Mails zu checken und zu surfen.

  • Christian

    Das Ipad ist ideal um auf der Couch zu surfen ohne den Mac aufzustarten.

  • iDamian

    Ich konnte kaum die Präsentation abwarten und als es dann so weit war und das iPad vorgestellt wurde, war ich zugegebenermassen enttäuscht.
    Trotzdem befinde ich mich momentannoch im Zwiespalt zwischen kaufen und nicht kaufen. Im daily-business sehe ich das iPad nicht dafür komme ich mit meinem iPhone zu gut zu recht. Aber für zu Hause wäre das Gerät ideal. Surfen, E-Mails checken und allerlei andere Sachen könnten viel gemütlicher vom heimischen Sofa aus erledigt werden. Für alles Andere besitze ich einen iMac.

    Für mich gilt es nun abzuwägen, ob sich die Anschaffung lohnen würde oder ob es fast sinnvoller wäre, auf die nächste Generation zu warten.

  • Roland Studer

    Ich werde mir ein iPad kaufen müssen.

    Im ersten Moment war ich ehrlicherweise auch enttäusch, hatte ein „mächtigeres“ OS erwartet, aber je mehr ich drüber nachdenke, desto revolutionärer finde ich das Gerät: eine simple Oberfläche, einzelne Apps die einzelne Aufgaben gut erledigen, ich glaube, das iPad ist der neue HomeComputer für Nicht Geeks.

    Und eigentlich hatte ich mir schon lange einen guten Reader gewünscht… und ein iPad schlägt die aktuellen eReader abgesehen von der Batterielaufzeit um Längen.

  • Martin

    Würde das iPad benützen, um Photos im Grossformat zu zeigen. Durch WebTV via WiFi hat man einen zweiten Fernseher. Der Preis ist attraktiv und wird tiefer liegen als manches smartphone ohne Vertrag. Ich will eins.

  • Smartthom

    Ich kann es kaum erwarten. Ich werde sofort kaufen und nur zu Hause brauchen, einfach so zum Surfen aus dem Sofa. Auf dem Salontisch macht es sich besser als ein Notebook und wer weiss, vielleicht kann ich bald das ganze Wohnzimmer damit steuern, like B&O.

  • M@B

    Ich bin jedenfalls auch gespannt was das iPad wirklich kann.
    Und ob es wirklich ein benötigtes Gerät wird…
    Als „Nice to have“ warum nicht… da gibt es ja noch viel Anderes für das wir Geld ausgeben das wir auch nicht unbedingt benötigen.

    Ich werds mir jedenfalls mit grossem Interesse anschauen und dann ein Urteil fällen. Viellicht Gewinne ich ja sogar eins! :-)

  • Als Pendler welcher mehr als eine Stunde pro Weg fährt, aber nicht wirklich viel zu tun hat, will ich gerne mal eine Serie schauen, etwas lesen, vielleicht etwas spielen.
    Für den letzten Punkt reichte mir bis jetzt das iPhone, für die anderen brauchte ich entweder ein Buch oder mein Laptop.
    Das werde ich mit dem iPad nicht mehr brauchen.
    Ich würde mich freuen.

  • Tom

    Weil ich überzeugt davon bin, dass das iPad eine Revolution ist:

    http://www.hinterzimmer.ch/blog/warum-das-ipad-von-apple-die-welt-revolutionieren-wird

    Es kommt nicht darauf an was es hat, oder was ihm fehlt, sondern wie wir es nutzen können :-)

  • tobey

    Werde wohl kaum ein iPad kaufen. Es nervt vorallem, dass kein USB vorhanden ist und für die E-Books schon wieder ein neues Format erschaffen wurde…

  • Chris

    Hier der Gewinnerkommentar :)

  • Mario

    Ich überlege mir noch, wie gut ich das iPad in mein heimisches Netzwerk einbauen kann. Das iPad mit logmein finde ich interessant und sicherlich sehr nützlich. Ich freu mich

  • Pingback: Marcel Widmer()

  • Ich habe bereits selber darüber gebloggt: http://www.schoolict.ch/2010/02/03/ipad-und-jetzt/

    Das iPad hat sicher (s)eine Berechtigung. Doch für mich scheint es eher ungeeignet (das heisst nicht, dass ich nicht an der Verlosung teilnehmen will ;-) ), da ich im Moment noch daran zweifle, dass der Bildschirm leserfreundlich ist und dass der Akku diese 10 Stunden lang läuft. Zudem würde ich gerne den iPad auch als das was sein Name verspricht nutzen, als Notizblock, auf welchen ich handschriftlich Notizen machen kann. Das scheint aber im Moment nicht möglich zu sein – falls also jemand eine App entwickeln will mit Schrifterkennung, dann mal los! :-)

  • apple erlaubt sich in letzter zeit echt viel. klar die applejünger lassen sich so schnell nicht abschrecken aber vom ipad haben doch viele mehr erwartet. das produkt bietet keine wirklichen innovationen, das gabs alles schon. aber verpackt in appledesign ist halt alles besser …

    ich werde es mir bestimmt nicht kaufen und warte weiterhin auf das längst fällige update für die macbook pros. apple sollte da nicht seine chancen verspielen.

    aber an der verlosung nehme ich natürlich trotzdem gerne und dankend teil :-)

  • jmb

    also ich denke, dass viele das potenzial dieses gerätes noch nicht richtig erkannt haben. klar auf den ersten blick ist es eine kleine entäuschung weil einfach der WOW-effekt fehlt… aber ich denke dass sich apple dessen bewusst ist, sie setzen jedoch auf die karte der vielen apps die kommen werden… und genau die apps werden das ding innert jahres frist zum must have wandel. klar gibt es noch verbesserungswünsche, dennoch bin ich überzeugt, das im zeitraum von 8-12 monaten alle diesem gerät nachrennen.

    ich brauch das ding einfach… am besten als gewinner;-)

  • Als Gerät zum privaten Couchsurfen, Lesen von News, Zeitschriften, gelegentlich Bücher kann ich mir das Gerät gut vorstellen. Möglich, dass es eines Tages das Netbook ersetzen wird. Aber noch eher wäre das ein Gerät, mit dem ich meine Eltern ins digitale Zeitalter bringen könnte… und deshalb möchte ich es gewinnen.

  • ApfelFan

    Also ich werde auf die 2. Version des iPads warten und hoffen dass diese Flash und Multitasking unterstützt. Wenn ich gewinnen würde, würde ich es natürlich behalten! :D

  • Cirrus

    hmm..geteilte Meinung… wie gesagt tönt nach nettem Spielzeug aber kein Must-have Gadget. Warte auch auf Multitasking und USB-Unterstützung. Gewinnen möchte ich es trotzdem :-)

  • diavolino

    Nach soo langer Wartezeit auf ein Device das die Grundbedürfnisse abdeckt kann ich es doch nicht einfach nicht kaufen. Meiner Ansicht nach ist es (wie Hayek zum Smart schon sagte) „Reduced to the Max!“. Es deckt einen klar umrissenen Bereich ab und will nicht Mehr und nicht Weniger sein. Daher von meiner Seite her ein klares GO!

    und es muss ja noch Spielraum für Weiterentwicklungen geben … Daher an alle Apple Fans und Nicht Fans. Immer schön weiter darüber diskutieren und Apple anspornen es zu Verbessern. :-)

  • Lionel

    Wär super so ein ding im wohnzimmer stehen zu haben und mails lesen, fotos schauen und auf youtube surfen^^

  • GraveDigger

    hmm…. erst habe ich es abgelehnt.. hab ja ein phone und ein touch… doch auf’m sofa, klo, badewanne…. da wäre ein bischen grösser doch bequem… ich bin inzwischen auf #kaufen gekommen =)

  • flo

    also ich würde mich sehr über ein iPad freuen! nachdem ich noch niemals etwas gewonnen habe muss ich es einfach versuchen… :-)

  • Jan

    Ich sehe kein richtiges Für und Wider zum iPad. Entweder möchte man eines oder man möchte keines. Entweder man braucht es oder man braucht es nicht. Wobei es ja genug Sachen gibt die man nicht „braucht“ und sich trotzdem verkaufen wie blöd. Videospielkonsolen und Mp3 Player „braucht“ auch keiner, haben aber trotzdem alle. So ein Gerät muss denke ich hauptsächlich Spaß machen und wenn es das tut, dann hat sich der Kauf gelohnt.

  • blogo

    Die geteilten meinungen zeigen ja ganz klar wie interessant das Gerät ist. Für mich bietet es alles was ich mir wünsche und deshab werde ich mir auch eins reinziehen!

  • mrkfm

    ich versteh die kritik nicht ganz. meine erwartungen sind voll und ganz erfüllt. ein gerät, dass zu hause immer griffbereit rumliegen kann (design) und ohne langes aufstarten einfachsten zugang zum internet erlaubt. zudem noch leicht zu transportieren ist und auch mal zum arbeiten absolut ausreicht. ich finde das gerät genial. genau darauf hab ich gewartet. umso mehr würd ich mich über den gewinn freuen…

  • Roland

    Ich bin ein begeistert vom iPhone. Nun ist das iPad da, was ich gerne anschauen werde. Wenn ich Abends noch schnell meine Mails prüfen möchte, kann ich dies nun ganz einfach mit dem neuen iPad tun ohne lange den PC zu starten und dies wärend dem Kochen oder dem Fernseh schauen.
    Ideal ist das iPad auch als Fotoalbum, wenn wir Ende Mai ein Familientreffen machen werden. Es gibt viele Möglichkeiten die Kommunikation zu verbessern.

  • Beat

    Vom Konzept her finde ich den iPad ganz gut. Hätte er ein vollwertiges OS X drauf würde er den Vorteil der Einfachheit verlieren. Denn ich sehe den iPad nicht als Ersatz für ein MacBook sondern eher als Ergänzung. Z.B. fürs Wohnzimmer: eben kurz das TV-Programm checken, die Mails abrufen, ein paar Bilder anschauen, oder im Web surfen. Was ich momentan als grosse Schwäche erachte ist die fehlende Kamera. Aus diesem Grund werde ich wohl auch kein iPad kaufen, resp. auf die nächste Generation warten.

  • necromancer

    Für mich ist das iPad ein muss!
    Es ist klein und handlich, und bewältigt wenn nicht jeder, aber viele tägliche Aufgaben :)

  • hans noetig

    Obwohl ich das iPad eigentlich nicht kaufen will, weiss ich schon wie es enden wird:
    Ich werde in den Mac-Store gehen um es auszuprobieren, dann werde ich ein Blackout haben und 10 Minuten später komme ich wieder zu mir mit einer Apple-Tragtasche in der Hand und einem um 600CHF leichtere Portmonee!:-)

    Nein ernsthaft, ich würde es wohl vorallem als E-Reader brauchen, aber nicht für Bücher sondern für Zeitungen und sonstige Magazine. Ob der Bildschirm dafür taugt, muss sich aber zuerst zeigen..und ob die Verlage mitmachen erst recht.

  • Demils

    Also ohne kamera geht bei mir gar nix. das wäre das killer-feature gewesen für alle die computer zu kompliziert finden,dann aber doch saustolz sind wenn sie mit den kindern einen video-chat zu stande bringen…

  • fabrice

    Ich finde das iPad gut, aber einen Laptop besser, da man mit ihm besser arbeiten kann.. Wenn ich mehr als eine Stunde am iPad sässe, würde mir irgendwann der arm weh tun, vom vielen umhertouchen.
    Und schreiben geht dann ja auch nicht so gut..

  • Mats

    Ich lese auf dem Weg immer viel Unikrams.
    Das würde ich ab jetzt mit dem iPad machen.
    Dann brauch ich die ganzen Seiten ab jetzt nicht mehr drucken, bzw. auf dem zu kleinen iPhone Bildschirm lesen :)

  • Ich werde es mit dem iPad genau so handhaben wie mit dem iPhone. Zum Glück habe ich ein paar Freunde, die das iPad unbedingt haben wollen. Ich höre mir erst einmal an, ob sie zufrieden sind, frage vielleicht irgendwann, ob ich es ausprobieren darf und überlege mir dann, ob ich ein iPad kaufen soll oder nicht. Eigentlich reichen mein Laptop und das iPhone ja auch.

  • Mättu

    Ich glaube man findet das iPad entweder einfach cool (Design/Handling) und kauft es deshalb oder man gehört zu den nüchternen Analysten und wird es dann mangels Freiheiten (AppStore Zwang/kein Multitasking) wohl eher bleiben lassen. Wenn es günstiger währe würde ich mir so ein Ding just for fun kaufen. Surfen; Emailen und Gamen auf dem Sofa oder auch unterwegs Daten oder Nachschlagwerke durchsuchen würden wohl zu einem wahren Genuss….
    Aber eben: Wirklich brauchen tut man es wohl nicht.

  • reto

    Ich werde mir sicherlich überlegen, ein iPad zu kaufen, da es durchaus seinen Nutzen hat und irgendwo zwischen iPhone und MacBook angesiedelt ist.
    Voraussichtich werde ich es mehrheitlich zu Hause brauchen.

    Ich denke es ist etwas für jeden Mac-Friend. Die Anderen finden so oder so alles schlecht, was ein Apfel-Symbol trägt…

  • Mäneluk

    Hallo alle am-Gewinnspiel-teilnehmenden-kein-iPad-wollenden

    Das iPad ist super geeignet für die Freundin meines Vaters.

    Sie surft immer nur mit dem iPhone, benutzt ihren Laptop nie, weil er ihr viel zu lange braucht um zu booten und sie keine Geduld hat. Sie bedient sowieso lieber mit den Fingern, da sie in Sachen Computer ungefähr so versiert ist, wie ich im Elefantenkot analysieren. Zudem ist der grosse Bildschirm wohl einiges gesünder für die Augen. Sie vergisst ihr iPhone 2/5 Mal zu Hause, also braucht sie eh keine 3G Version. Musik hat sie weder auf dem iPhone, noch auf dem Laptop, sie hat lieber was in den Händen -> CD.

    Wie sie Programme herunterladen könnte gäbe es keinen AppStore, weiss sie eh nicht, also wird es ihr egal sein, ob es möglich ist oder nicht. Das das iPad keinen USB-Anschluss hat geht ihr genauso am schattigsten Ort vorbei, wie dass das iPad Multitaskingunfähig ist. Denn 1. braucht sie kein Gerät mit USB-Stecker (und wenn, fragt sie mich, ob ich es erledigen könnte) und 2. beherrscht sie selber das Multitasking entgegen allen Mythen nicht ;)

    und DASS meine Lieben, ist ein iPad-Anwender. Daher würde ich mich sehr freuen zu gewinnen, denn sie hat in 3 Monaten Geburtstag (pünktlich zur iPad Erscheinung)

    Liebe Grüsse
    Mäneluk

    P.S.: Ich glaube wir Apple Fans versuchen einfach zwanghaft einen Grund zu finden, dass jedes Apple Produkt auch für uns zugeschnitten ist, aber genau wie ein Smart nicht für eine Grossfamilie gedacht ist, so ist das iPad nicht für uns gedacht, die mehr mit dem Internet machen, als Wikipedia zu nutzen.

    P.P.S.: Wer einen Schreibfehler findet darf ihn gerne für sich behalten. ;)

  • Benni

    es wäre bestimmt ne gute alternative zwischen iphone und notebook….notebook is zu gross unterwegs, und das iphone manchmal zu klein. da wäre sowas schon ziemlich gut.
    je nachdem wie teuer es ist und ichs nicht gewinne hol ichs mir halt:D

  • Peter

    Ich werde auf die 2. Generation warten. (das sag ich jedenfalls heute). Mal schauen, wie’s ausschaut, wenn’s dann wirklich da ist. Die Idee und die Umsetzung finde ich schon mal einfach toll. Und langsam aber sicher werde ich Fan vom AppStore sowie von Itunes. Runterladen, bezahlen und nutzen. Ohne gross Gedanken darüber zu verlieren. Ich werde wohl auch bald stolzer Besitzer eines Ipads.

  • jamie oliver

    das ganze Konzept beim ipad ist spannend, aber bei Apple kaufe ich nie die erste Generation, da wird man nur bestraft. ich denke Version 2 des ipad wird sicher besser, persönlich hoffe ich auf ein farbiges flùssigtinte Display!

  • Jannis

    Das iPad is einfach was besonderes. Ich male mir schon aus, wie ich am Abend auf dem Sofa oder dem Bett liege und mit dem iPad Emails schreibe, mit Freunden chatte und Filme schauen.

  • Patrick

    Ich werde mir das iPad kaufen weil es die Lücke zwischen meinem Macbook Pro und dem iPhone schliesst. Ich finde mit dem iPad kann man auch im Bett mailen, Filme schauen usw. und das ohne Probleme. Den Laptop im Bett ist nicht sehr praktisch, finde ich.
    Ob ich es gewinne oder nicht, ich werde mir sowieso eins holen;-)

  • Evi

    Ich habe zwar keine Ahnung von dem Ding, aber mein Freund sagt es ist super. Hat er beim iphone auch immer gesagt und seit einem halben Jahr habe ich glücklich auch eines ;-)
    Also wenn er wieder recht hat, nehm ich gern eines ;-) hihi

  • Audiofreak

    Das iPhone ist perfekt für die Hosentasche. Zu Hause und im Hotel wünsche ich mir jedoch ein grösseres Display – ein iPad. Ich kaufe mir auf jeden Fall eins!

  • Manu

    Das iPad wird mich täglich unterstützen in der Bearbeitung der Vereinswebpage. Das Gerät kann mich überall hin begleiten und ist deutlich familienverträglicher in den Ferien als bspw. das Macbook ;-)

  • Dominik

    Auch ich werde mir ein iPad kaufen. Jedoch „nur“ das kleinste. Es wird mein MacBook als Sofa-Surf-Station ablösen. Denn zu 90% benutze ich das MacBook als Mobile Surf Station. Auch Abends im Bett wird es bestimmt sehr praktisch sein. Nur die Fingerabdrücke auf der Oberfläche werden mich wohl auf Dauer nerven, da bin ich beim iPhone schon sehr sensibel *g*.

  • Ploe

    Ich sehe mich schon auf dem Sofa Sitzen mit disem Brett in der Hand, mich spassig in den Feierabend stürzen in gemütlicher halb-liege Pose.
    Ahh wäre das doch schön….

  • Ich habe hier ja schon beschrieben wieso ich vom MacBook komplett auf das iPad umstellen werde. :-)

  • David

    Für mich ist der klare Vorteil, dass all meine gekauften iPhone Apps auf dem iPad laufen und viele davon bestimmt noch angepasst werden. Ich habe mir schon vielmal gewünscht, einige Apps auch am Mac benutzen zu können (z.B. Fotobearbeitung/Effekte, Pons, WorldView…), da diese einfach schöner sind. Mit dem iPad wird dieser Wunsch erfüllt und ich erhalte ein mobiles Mediengerät mit anständigem Bildschirm zum Zeitung lesen. :)

  • Michael

    Also ich kann mir sehr gut vorstellen ein iPad zu kaufen. Anscheinend bin ich da in der Minderheit, das wundert mich ein wenig bei neuen Apple Produkten…
    Man darf das Pad nicht als vollwertigen Computer sehen, sondern eher als Surfstattion für das Wohnzimmer!

  • Kaufen würde ich das Ding ja nicht, aber geschenkt nehmen doch gerne :P

  • Yannick

    Ein 15″ macbook pro wird es zwar nie ersetzen (zumindest bei mir nicht). Aber als grössere remote für appletv und airtunes ist das teil doch der hammer. Würde es auch brauchen um zuhause ab und zu einen kurzen Film zu schauen.
    Hoffe ich gewinne =D

  • H-man

    Weil es der erste Schritt zu einer no-paper-world ist, und ich dies echt befürworte. Ich sehe grosses Potential im i-Pad

  • Kevin

    Hallo zusammen,
    Also ich werde es mir kaufen.
    Gründe:
    Es ist genau das was ich mir gewünscht habe, eine Surfstation für das Sofa.
    Mein Laptop hat einen Lüfter unten, darum unbrauchbar um in mal abzulegen und sowiso zu unhantlich um nur zu Surfen. (Sofa : )
    Klar wäre eine Camera etc noch „cuuhl“ aber vermissen tue ich es auch nicht.
    Gruss
    (und ja, zuerst einmal abwarten, man liest so viel Kritik sowie auch Positives von so vielen Leuten, aber noch keiner hatte es in der Hand, ich finde man kann es erst dann Beurteilen, Kritisieren, Loben etc… ist ja schlimm was man alles liest)

  • iPhoneDev

    ich werde das iPad ws hauptsächlich geschäftlich brauchen, sicher aber auch ein wenig zu Hause um die Geschäftsmails zu lesen und zu beantworten. Mit der Ankündigung von Omnigroup ihre grossen Tools aufs iPad zu bringen, genau die die ich brauche, finde ich es angenehmer nur das iPad dabei haben zu müssen und nicht immer ein MBP mitzuschleppen. Hoffe einfach sehr, dass bald der BookStore in der Schweiz erhältlich ist, dann kann man beim pendeln noch ein wenig lesen. Schön wäre es auch, wenn NZZ ein spezielles Abo für das iPad rausbringen würde.

    Ich meinerseits vermisse die Kamera nicht, aber einen schlankeren „bezel“ hätte ich mir schon gewünscht :-)

  • Raphi

    Ich denke dass man sich besser darüber freuen sollte was es kann als dass man darüber reklamiert was es nicht kann. Für mich wäre das iPad perfekt da ich sehr viel mit dem zug reise.

  • Jo

    Hätte es eine webcam und multitasking würde ich es sofort kaufen, im momentanen Zustand werd ich aber abwarten und Tee trinken..

  • Andreas

    Ich werde mir das iPad kaufen, weil von der Grösse her passt er perfekt in meine Schultasche. Man kann damit unterwegs praktisch Emails schreiben und Surfen. Denn das iPhone ist von der Grösse her fast zu klein um einen anständigen Text zu tippen.

  • Matthiias

    Ob ich ein iPad kaufen werde? Ich habe ein Macbook und ein iPhone. Ein iPad ist weder Fisch noch Vogel. Zu klein, um zu Hause alles zu machen, zu gross, um immer mitzunehmen. Es kann aber sein, dass, wenn ich das Macbook ersetze, dass ich dann ein iMac oder ein Mac Mini und ein iPad kaufe. . ..

  • Mischa

    Mit dem iPhone komme ich im Moment gut klar. Ich brauche es oft für Safari, E-Mails, und andere Dienste. Insofern bräuchte ich das iPad nicht, bin aber auch nicht abgeneigt, da es sicherlich viel angenehmer wäre, mit dem iPad auf dem Sofa die genannten Dienste zu benutzen.

    Deshalb überlege ich mir, eventuell eins zuzulegen.

  • Stefan

    Klar kaufe ich ein iPad :-) Dann kann ich mein MacBookAir verkaufen, das hatte ich eh nur fürs Sofa-Surfen und für unterwegs. Das iPad kann das auch, ist aber leichter und der Accu hält länger. Bin schon auf die ersten Blogging-Clients und Texteditoren gespannt…

  • jboy

    Aus folgenden Gründen werde ich mir iPad kaufen:
    – Mir gefällt das superflache Alu-Design
    – Das Gerät hat die ideale Grösse, um rumzusurfen, Fotos zu zeigen und Bücher zu lesen.
    – Trotzdem ist es so leicht, dass ich es immer im Rucksack dabei haben kann.
    – Ich bin schon von der iPhone Bedienung begeistert, und wie es sein wird, den grösseren iPad zu bedienen, dürfte mindestens so faszinierend sein.
    – Ich bin gespannt auf Musik-Apps; ein virtuelles Keyboard, um musikalische Ideen unterwegs aufzuzeichnen, macht wegen der Grösse mehr Sinn auf den iPad als auf dem iPhone.
    – Dass sich die Bedienelemente je nach App anpassen, ist ein klarer Vorteil des iPad gegenüber einem MacBook.
    – Habe bisher noch kein Tablet gesehen, welches mich mehr angesprochen hätte als eben iPad.

    Ich denke, die Überraschung wird gross sein, wie viele Leute sich dann doch eines kaufen werden nach all den negativen Kommentaren:
    Sobald man es in den Händen halten kann, wird der Hunger kommen…

  • Bogi

    Eigendlich ein schreckliches Produkt, im gegensatz zum Iphone.

    Der große dicke Rahmen; Er ist riesig, rund um das Display, das hätte wirklich nicht sein müssen!
    Kein Multitasking
    Keine Kameras – weder Front noch Back Kamera
    Kein Flash
    Adapter, Adapter, Adapter – egal was ich anschliessen will ich brauch einen Adapter! Gut brauche ich nicht auch ein W-Lan adapter wenn ich das Wlan Modell will!!!!
    Kein Micro USB und keine SD-Karten!!
    Iphone OS? ähhm war da jemand zu faul und braucht geld um aus der Kriese zu kommen?
    Apps für Iphone? ähhm… ja wie sieht denn das aus auf dem grösseren display..?

  • NoWay

    Aktuell bin ich noch unschlüssig bezüglich dem Kauf des iPads. Ein MacBook mit einem Touchscreen hätte ich ohne zu zögern gekauft. Die Grösse des iPads kämen mir jedoch sehr gelegen um im Zug oder auf dem Sofa kurz ein paar Foren zu checke oder meine Emails anzuschauen. Dies kann ich zwar mit meinem MB auch tun jedoch geht es einfach mit einem iPad.

    Was mich auch noch wundert ist ob ein Jailbreak auch auf dem iPad möglich sein wird. Durch den JB hat für mich persönlich mein iPhone extrem an unterhaltungwert dazu gewonnen.

    Naja we will see was die Zukunft bezüglich dem iPad gebrauch in meinem Haushalt bringen wird.

  • sam2

    Ich würde beim iPad noch ein wenig warten. Durch Software Aktualisierung kann noch viel gewonnen werden. Aber leider kann fehlende Hardware nicht durch software gepatcht werden. Daher werde ich Lieber auf iPad 2G^^ (I know diese Bezeichnung is falsch :D ) warten.
    Ausser mir ist es möglich dieses Gerät zu bekommen ohne mich 1 Jahr später darüber aufzuregen das ich das Geld lieber gespart hätte. Auch würde ich gerne meine iPad Programme nicht nur Virtuell Testen.
    Daher bin ich immer gerne dabei bei diesem Gewinnspiel.

    Greets Sam2

  • Philip

    Das iPad könnte ich mir durchaus als Surfgerät fürs Wohnzimmer vorstellen. Kleine Sachen wie E-Mails lesen, im Internet Surfen, RSS lesen und die Pflege der „Social Networks“ wären darauf bestimmt angenehmer, als jeweils das Macbook zu holen oder alternativ das kleine iPhone Display zu verwenden.
    Für den Kaufentscheid fehlen mir aber immer noch ein paar persönliche Anwendungsgebiete!

  • Florian

    Ich würde mir das iPad auch nur als Couch-Pad kaufen. Sprich einfaches Surfen. Dafür ist es wirklich prädestiniert. Mich bringt jedoch die fehlende Webcam und fehlender Flash Support zum zweifeln. Hätte mich über ein MacBook mit Touchscreen richtig gefreut und dann denk ich auch mal mein MacBook verkauft.

    In der derzeitigen Konfig. taugt es meiner Meinung nach nur für das Surfen und/oder E-Mail @ home. Zusätzlich hat man noch alle seine Fotos auf dem iPad. Unterwegs hat man das iPhone und wenn man mehr benötigt sein MacBook.

    Alles in allem ein nettes Gadet für Leute die zuviel Geld haben =)

  • Starmike

    Fuer mich ist klar – ich liebe meinen iPod Touch! Hier kann ich auf Flash noch verzichten. Die Groesse ist fuer Flash hier auch nicht attraktiv. Doch bei einem iPad muss Flash vorhanden sein! Wir moechten doch alle auf Wilmaa ein naechste Olympiade schauen koennen! Deshalb kaufe ich ihn (wahrscheinlich) nicht :o)

  • necromancer

    Das ipad ist sicher ein schönes gerät, welches einpaar Dinge revolutioniert haben.
    Sicher interessant wenn man alles nur mit einem Finger steuern kann.
    Ich werde es mir sicher holen als weiteres wenn nicht ganz so dringend gebrauchtes gadget :P

  • MacPädu

    Also das iPad werde ich wohl nicht kaufen. Meine Erwartungen gingen eher in Richtung AppleTV Ersatz resp. die Eierlegendewollmilchsau für zu Hause. Nun hat das iPad weder eine Kamera noch genug Speicher um meine Mediathek zu speichern! Die Apps welche ich für meine Zwecken wohl weniger brauche, kommen aus dem AppStore (iWork und iLife auch – Familienlizenz fürnixgekauft). Vielleicht fehlt mit auch nur die Phantasie mir das Teil in dieser Funktion vorzustellen! So oder so, ich denke ich warte mal ev. auf eine spätere ausgereiftere und richtungsweisendere Version! Kennt jemand die Roadmap – lach!

  • miki

    Es würde mich schon sehr reizen eines zu haben. Zum Surfen im Zug oder zur Unterhaltung im Flugzeug wäre es sicherlich nützlich.Was mir fehlen würde ist wohl eine Webcam.
    Muss es mal in die Hand nehmen wenn es zu kaufen ist…

  • Domi

    Ich hatte grosse Erwartungen an das iPad. Viele dieser Erwartungen wurden leider nicht erfüllt wie z.B. Webcam, Flash-Unterstützung und natürlich USB-Port. Für mich ist das iPad eindeutig ein zu grosses iPhone. Ich kaufe mir das iPad als erste Generation nicht. Vielleicht sieht es mit der zweiten Generation auch ganz anders aus.

  • dumdida

    aight, wär schon niedlich so ein kleinen Bildschirm zum surfen auf der Couch und im Bett. Vielleicht gibt es dann auch gleich noch das SDK dazu und ein bisschen Proggen und schauen ob man da noch was nützliches raus holen kann.

    Eine Age of Empires Klon auf dem iPad LAN wäre doch ein neuer Volkssport! :D

  • Flaed

    Ein IPad verstehe ich als nützliche ergänzung zu dem Mac der bereits auf dem Schreibtisch steht. Wie oft schon sass ich auf der Couch und wollte nur schnell was im Netz nachschauen…?! Ich weiss nicht weshalb alle ein vollständiges System erwarteten wie wir es zB vom MacBook kennen, muss es das denn haben? Ist es denn nicht nützlicher ein einfaches übersichtliches Gerät zu haben auf dem man die gebräuchlichsten Dinge machen kann? Die meiste Zeit wenn ich nicht am Arbeiten bin, und auf der Couch arbeite ich meistens nicht, brauche ich das Internet oder schaue ein Film etc. Dafür ist das IPad einfach ideal!
    Aus diesem Grund, werde ich so ein Ding früher oder später einfach brauchen!

  • Mättu

    Es sieht cool aus und für im Zug perfekt!

  • Gregor

    Das iPad ist ein sehr nützliches Gerät, angesiedelt zwischen iPhone und MacBook.
    Ich werde es meist zu Hause verwenden.
    Zum Beispiel am Morgen zum die Zeitung zu lesen.

    Aber vllt. auch ein Pilot Projekt unserem Schulleiter vorstellen das man mit einem iPad in der Stunde die Bücher ersetzen könnte und die Tafelabschriebe mit Pages/Numbers abschreiben könnte.
    Oder in Kunst einfach Skizzen zu seinen Bildern entwerfen.

  • Ich hätte gerne meinen ergrauten Labtop am Arbeitsplatz durch einen schönen grossen iMac ersetzt und unterwegs den handlichen iPad benutzt. Das würde mir im Zug oder Hotel mehr als genügen. Allerdings müsste ich dann auch Präsentationen mit Beamer über den iPad halten können. Das Problem mit dem Beamer-Anschluss wäre vielleicht irgendwie zu lösen, aber ich würde auch gerne unsere Flash-Seiten zeigen können. Somit kommt das iPad für diesen Zweck nicht in Frage. Aber gewinnen tät ich schon gern eins.

  • Hmm…. ich muss sagen ich bin auch geteilter Meinung. Es war zwar schon länger bekannt dass es mit iPhone OS laufen würde, dennoch bin ich etwas darüber enttäuscht dass es ein so „geschlossenes“ System ist. Ich bezweifle dass alle Entwickler nun auch fürs iPad programmieren werden, ich denke es werden hauptsächlich iphone Apps sein welche ich darauf laufen lassen werde, sofern ich es mir kaufe.

    Für mich war das iPad vor allem zum lesen von Printmedien wie Zeitung und ebook interessant gewesen, leider bin ich mir nicht sicher ob das ohne eInk und mit nur 10 Stunden Akkulaufzeit wirklich eine Alternative zu einem „echten“ eReader darstellt. Das sind so meine Probleme die ich damit habe…zudem finde ich den Preis gar nicht sooo günstig, vor allem dafür dass es im Endeffekt irgendwie doch ein großes iPhone ist. Bezüglich Filmkonsum, meine Filme sind selten von Haus aus in den iTunes formaten und das konvertieren dauert leider immer noch recht lang. Wenn das iPad Divx /avi unterstützen würde, wäre es für mich in der Hinsicht auch attraktiver.

    Denke zwar nicht dass ich gewinne, aber ich würde mich dennoch freuen ^^ Im Endeffekt mochte ich eben doch noch immer jedes Apple Produkt.

    Achja, wie sieht es eigentlich bei iPad mit Bluetooth-Tastatur aus? Dieses Terminal zum reinstecken sieht ja nicht wirklich sehr mobil aus… mit BT-Keyboard + Documents2go wäre es eben schon noch praktisch für Vorlesungen etc.

  • Tarik

    Ich werde mir kein iPad kaufen und zwar wegen folgender Gründe:
    – fehlende Flash-Unterstützung
    – Beschränkung auf Anwendungen aus dem AppStore
    – kein Multitasking (WTF???)

  • Leon

    Ich finde das iPad bislang eher unsinnig, da es für mich wie ein riesiger iPod Touch wirkt und daher eher sinnlos, denn in die hosentasche passt es nicht, im gegensatz zu meinem iPod..aber ich bin mir sicher, dass ich irgendwann ne Nutzung dafür finde und dann denk ich drüber nach..

  • Z4ph0d

    Hallo allerseits.

    Nun möchte ich auch Stellung nehmen zum Nutzen des Ipads. Dabei sind alle Argumente aus meiner Sicht formuliert.

    Eins vorweg: Ich studiere zur Zeit und bin ein kleiner Technik liebhaber =)

    Nun: Für mich ist der Ipad definitiv Interessant als ersatz der Agenda im Studium. Die gemailten PDF’s könnten direkt gelesen werden, auch etwas in einem Skript nachblättern kein Problem.
    Die Essentiellen funktionen für den Studienalltag könnte der Pad demnach meistern. Es gibt da einige kleinere Wehrmutstropfen (Multitasking nur App-store etc) aber über die könnte ich hinwegsehen, da Agenda ersatz.
    Ein weiterer Pluspunkt wäre natürlich das Internet at your fingertips für Zuhause. Wenn beim Kochen eben ein Rezept fehlt, kein Problem der Ipad ist zur Stelle.

    Ganz klare Nachteile, die in meinen Augen für meine Zwecke vernachlässigbar sind, sind der fehlende USB anschluss (keine USB sticks? warum!?!?) sowie die Tatsache, dass durch dieses Gerät die bisher üblichen Zeitungen, Zeitschriften Bücherläden und so weiter noch weiter ins Abseits gedrängt werden. Mit dieser Bewegung stirbt schlussendlich ein Dienstleistungszweig unseres Gesellschaftsbaums ab =). Und das ist eine schlechte Entwicklung.

    Alles in allem:
    Eine perfekte elektronische Agenda für meinen Alltag deren Kauf den einen oder anderen Gedanken wert sind.

    Nun wünsche ich allen viel Glück bei der Verlosung
    Gruss
    Z4ph0d

  • Claudi

    Es sieht echt cool aus und perfekt für Unterwegs!

  • Urs

    könnte mir sehr wohl vorstellen, ein iPad zu kaufen vorallem um zuhause ein handliches „ding“ gebrauchen zu können mit dem man kurz aufs web gehen kann (und so z.b. auch TV sehen) ohne dass zwingend mein pc laufen muss) – könnte mir gut vorstellen, dass ein solches gerät in einigen jahren ein völlig normaler „haushaltsgegenstand“ ist…

  • my303

    könnte mir vorstellen ein ipad zu kaufen, einfach nur um eins zu haben :D
    wirklich teuer ist es ja nicht, und gebrauchen könnte man es sicher immer wieder einbisschen…

  • RatzFatz

    Wie du schon selbst gesagt hast, die meisten Leute haben wohl ein MacBook mit Touchscreen erwartet — ich auch. Und die Gerüchte im vorhinein haben natürlich die Erwartungen so hochgehen lassen, dass sie letztlich enttäuscht werden mussten.
    Trotzdem, das iPad hat Potential, nämlich wenn es der e-Book-Reader schlechthin wird, und es Apple gelingt den Erfolg bei Music im Publishing zu wiederholen. Im Moment ist es noch nicht soweit, aber ich kann mir gut vorstellen, dass in nicht allzu ferner Zukunft ein iPad statt der Zeitung auf meinem Frühstückstisch liegt. Auf dem Weg dahin wird es sehr schwer, aber auch spannend für die Verlage.

  • FH NW

    Ich bin nach wie vor (der keynote) vom iPad überzeugt… wens beim Wettbewerb nicht klappt, dann wird eines gekauft ;-)

  • iPhone 3G S

    weils einfach geil ist!

    ich kann mir gut vorstellen, dass z.b. eine profesionelle dj software aufs ipad kommt – via app store. gibt ja schon beatmaker fürs iphone..

  • alain

    Ich werde mir eines kaufen. Ob sich das Konzept durchsetzt und ich das iPad wirklich brauche, wird sich zeigen. Um jedenfalls mal kurz ins Web zu gehen, Mails checken oder dem Besuch die letzten Urlaubsbilder zeigen, für das denke ich ist es optimal.
    Ich bin jedenfalls gespannt und freue mich auf das iPad.

  • Mitsch@71

    Nein, ich werde mir das iPad nicht kaufen, den für den mobilen Einsatz reicht mir das iPhone und zu Hause mein neuer iMac 13″.

    Ich muss Ihn mir nicht kaufen, weil ich das iPad ohnehin gewinne! ;-)

  • Louis

    In meinem Inneren bin ich davon ausgegangen, dass ein Tablet näher an einer PC als einem Telefon ist. Deshalb war ich schon entäuscht, als ich erfahren hab, dass das iPad auf iPhone OS läuft. Die Hardware und deren Design ist sicherlich beeindruckend, aber für wahre Freiheit und Innovation (persönliche und die von Anderen) zu erleben auf Hacks|Jailbraicks von Dritten angewiesen zu sein: Nein Danke. Ich denke mal Apple hat es langsam aber sicher verdient, so wie Microsoft, eins von den europäischen Kartellwächtern auf die Mütze zu kriegen.

  • Soltomtom

    Also ipad… nun ist es bald da. =)

    Im Grunde finde ich den Zielmarkt sehr gut. Einen Computer kann ein pad nicht ersetzen und für ein Telefon isser zu gross.

    Naja aber bei nem 9.7 zoll display möchte man vom platz halt schon Multitasken nich…

    Nunja Interessant isses. Kauf würde ich erst vornehmen wenn User reviews vorhanden sind. ZWecks überprüfung der Alltagtauglichkeit.

    Gruss

  • topaso

    Ipad is super! find das total geil im garten mit wlan was lesen
    unterwegs im zug nach bern was film gucken.

    Also der screen hat die richtige size und das gewicht stimmt dünn akku passt.

    is doch voll ok?

    Gruss

  • Hallo leute!

    Bei sonem Gewinnspiel soll man ja auch sein Glück versuchen darum mal meine Meinung:

    Da ich geschäftlich viel Unterwegs bin und von daher sets einen Notebook habe. Wäre das Gerät für meine Zwecke eher eine Spielerei. Allerdings stell ich mir das schon gut vor für den Consumer Market. Im Flug ein Film im Zug Musik am Bahnhof Internet etc.

    für mich nicht lohnend aber für den Zielmarkt warum nicht?

    Gruss

  • Igon

    Der Ipad der Ipad… der spaltet tatsächlich die Nationen

    Ist ein Super beitrag soll auch mal erwähnt werden. Wenn das Thema angesprochen wird im Alltag gehen die Meinungen schon sehr auseinander..

    Nun denn ich bin mir meiner auch noch unschlüssig. Also wenn das kleingeld lose im portemonaie wäre klar.. aber als ebook emovie epod =) und internet und mit der grösse ist das halt doch bissl dumm.. Unterwegs braucht mans dann doch nich. und zuhause steht der computer.

    Ich würde meinen Apple hat nun mal n pad geschaffen und mit den richtigen Apps wirds was und sonst nicht. Darum zukunft offen… => Anschaffung mit ? =)

    Greetz

  • BIC

    gamen, filme schauen usw
    abr der hauptzweck bleibt der gleiche wie beim iphone: alle freunde ein bischen neidisch machen
    xDDD

  • Eliandar

    Hallo

    Nun, ich werde mir das Ipad wohl nicht kaufen, da ich im Moment mit Laptop und Iphone für meine Bedürfnisse genügend ausgerüstet bin. Wäre somit reine Spielerei für mich, und somit nicht in meinem Studentenbudget:-).

    Gruss

  • Mr.B

    Nun also ich schliess mich da BIC an.
    Bei mir kommt noch Bücherwurm dazu.
    Wobei natürlich der neidisch machen faktor am Anfang sicher dominieren wird =)
    Da ich gern n Buch mitnehm und das halt so paar hundert günstiger is. wird der Ipad im moment wohl noch nicht gekauft

    Nun drückich euch und besonders mir den daumen ;-)

    Gruss

  • Schlitzohr

    Ich muss schon sagen bei dem Eifer den die schreiberlinge hier an den Tag legen will ich mein schwindendes Glück auch versuchen.

    Kaufen würd ich den mir nicht. Ich brauch keinen und es wird wohl so ein Angeber und Vorzeige gerät werden das die verwöhnten Buben überall mit rumtragen. So ein Ding will ich nicht mit mir rumschleppen.

    Also wenn multitasking dabei wäre würd ichs mir ja nochmals überlegen aber mit dem momentanen angebot sehe ich da keine chance.

    Gruss

  • Fredi

    Guten Abend allerseits

    Nun ich bin auch noch nicht entschlossen was das Gerät taugt. Genaueres wird man bei apfelblog sicher dann noch lesen bzgl tests und weiteren Produktinformationen. Bis dann gilt abwarten.
    Wenn die Apps stimmen für meinen Alltagsgebrauch wäre das mir eine Überlegung wert.
    Zusätzlich müsste eine Bluetooth tastatur funktionieren…

    Mfg

  • Alf

    Also der Ipad wird halt der bekannste pad

    aber aufblühen wird er nur wenn gute Apps kommen.
    Denke auch nicht das der ipad n kindle killer wird.
    Also für mich gilt mal abwarten und den app jungel der ipadapps durchforsten und dann entscheiden.
    Daher bin ich noch unschlüssig.
    Hoffe auf jedenfall das stereobluetooth funktioniert dann kommt er, wenn ich gewinne, sicher als MP3 in meine Tasche. ;-)

    Gruss

  • Zuli

    So da seh ich in den alten posts noch diesen und will doch mal noch mein GLück auf die Probe stellen.

    Also der Ipad ist für mich ein gerät dass ich nicht brauch aber gerne hätte =)
    mir fehlt multitasking und nur für filme und ebooks kauf ich mir das nicht. aber eben falls man gewinnen täte wär das natürlich ne super anwendung!

    rgds

  • Klumsi

    Seins Grüsst allerseits ;-)

    Also der Ipad is doch mal n hingucker und n nettes spielzeug=)wer das kleingeld hat sollte dieses Gerät nicht verpassen. Nur schon weil das des erste Pad ist das auch funktioniert und sich verkaufen wird auf der Welt. Also das ist ein Meilenstein in der Entwicklung. =)

    Von dem her ein (must) should have!

  • Kim

    HI leute.

    Also der Ipad find ich super weil er gut aussieht und gut ist um mla unterwegs im zug was zu machen oder so. Aber er ist halt zu gross und passt nicht in die Handtasche etc. Daher also weiss nicht aber irgendwie hätt ich den schon gern ^^
    Gruss

  • modern Times

    Hallo Leute

    Finde die Idee das Pads super. Das rein touch basiert etc damit kann ich gut umgehen. Für mich ist halt ein absolut katastrophaler minus punkt das da kein USB ist. Ein miniusb würde schon reichen das braucht ja auch kein Platz.

    Ich denke APple wollte da einfach was weglassen, dass Sie nächstes Jahr 2gen die Pläne schon in der schublade haben. Günstig was rein teuer neu verkaufen.
    Daher warte ich sicher mal noch bis zur keynote ’11 und gucke was da so kommt.

    Gruss

  • Flappi the pancake man

    Ipad = grosser touch = applestores = reglementiert und zensiert = keine Freiheit.

    Obwohl ich iphone besitzer bin möchte ich auf einem 10zoll display doch etwas mehr freiheiten. Gerade wenn es einige keyapplicationsbesser machen soll als phone und netbook zusammen…

    aber fürn günstigeren Preis würd ichs dennoch in betracht ziehen

  • DJ

    Also wenn das Touchkeyboard passt und man da drauf brauchbar schreiben kann und es vernünftige chatapps etc geben wird werd ich das ding anschaffen. Da ich annehme wenn da noch n iphone OS update kommt dass das auch aufn ipad kommt hoffe ich dass dann noch was mehr mögl sein wird. (da ich nicht mit LTE also iphone 4g rechne, denke ich ads apple aber wegen android multitasking einführt…*hoffen*)
    Spätestens dann ist es ein must have

  • Perry

    Also ich wurde auf das Thema erst kürzlich aufmerksam. Ein bekannter tüftelt gerade an einer IPAD hülle aus leder und hofft damit auf eine Goldader zu stossen=)
    Da ich mir den Ipad momentan nicht leisten kann/will zu dem Preis fänd ichs super gewinnen zu können =)
    Zum Gerät soll auch noch was gesagt sein.
    Für mich wärs zum musikhören, surfen und kalender gut den rest brauch ich nicht

  • Boon

    Also Perry hat mich per Chat da auf den thread verwiesen da will ichs doch auch gleich probieren.

    Ich war schon beim applestore anfragen wies aussieht aber denen kann man (is ja klar) nicht mehr entlocken als man sonst wo rausfindet (meistens weniger)
    Dass ich Nachhake bedeuted ja sofort, dass ich noch den einen oder anderen Zweifel habe. Mir fehlen Displayport, auswechselbarer akku.
    Aber ansonsten find ich das gerät sehr interessant.Und wenn mans nicht braucht isses ein Elektronischer Bilderrahmen aufm Tisch ;-)

  • Sascha

    Ich bin mir relativ unsicher ob ich mir ein iPad zulegen soll. Vor Allem die Tatsache, dass es lediglich ein grosses iPhone ist lässt mich zweifeln. Ich habe sowohl ein 13“ MacBook Pro wie auch ein iPhone, also weshalb sollte ich mir ein iPad zulegen?

  • päde

    Hi there

    ich schliess mich auch mal sascha an mit dem unterschied mir fehlt macbook pro etc. allerdings mitm ipad ich weiss ja nicht recht. ich finds sehr schwierig dasgerät einzuschätzen. Es is ja noch nicht da =). aber die sachen die ich will in sonem ding hats irgendwie nicht.

    Und bzgl dem kamera malus:
    alsone kamera hinten is ja fürn A****. Sonen riesen Knochen trägt keiner rum um n foto zu knipsen und die frontcam für videotel.. sag ich so wer von euch macht videotelefone ? und wer hats vor? ich geniess es auch mal im Bademantel zu telefonieren =D.

    Dementsprechend we’ll see what happens. Wenn n neues iphone kommt ziehe ich das vor (hat auch 3g und kann telefonieren ;-))

  • 4G

    Ich wette das Ding wer der Knaller geworden wenn der anfang dezember rausgekommen wäre. ;-)

    Aber ich zweifle da ob der laufen wird. Die Apple hypster werden sich das teil sicher anlegen. Der Preis is für was man kriegt eigentlich diskutabel in Ordnung aber wenn wir ehrlich sind brauchts niemand.

    Mein kaufgrund, klingt was seltsam ;-).
    kaufen neuer technologien fördert die Produktion und bringt neue Anwendungsmöglichkeiten => neue anwendungsmögl. = neue bedürfnisse => bedarf für neue technologien etc. ;-) Deswegen befürworte ich solche sachen.

    Ach lassen wir den müll. Das Teil is neu gabs noch nich bis heute. wer wollte keinen nintendo als das neu rauskam. Wir stehen vor einem neuen meilenstein. Der ist noch nicht schön geschliffen aber es ist immerhin einen. Ich will dabei sein.

  • Rene

    Das Ipad schafft ein neues Bedürfnis. Ich bin überzeugt dass es einschlagen wird und hauptsächlich als E-Book Reader zum Einsatz kommt. Bei mir wird es wohl so sein obwohl es natürlich auch darauf an kommt, was für Apps es speziell für das Ipad geben wird.

  • xbox

    Hallo also nach dem wired artikel muss ich sagen das ipad wird kommen.

    Bei uns an der uni hat noch grad heute morgen der prof mit nem tablet (nicht apple logischerweise ;-)) seine Präsentation gemacht und konnte sachn aufm beamer grad einzeichnen wärend dem reden also die geräte werden kommen. Apple wird da sicher den markt aufmischen.

    Das ding is n muss

  • marvin

    Hi Leute

    Bin da grad mit xbox am uni PCund schliess mich ihm total an.
    Wir waren so begeistert dass wir grad mal gegooglet haben bis wir den apfelblog.ch fanden =) Also mal hallo an alle hier!

    Wie gesagt das ipad vermag zu überzeugen. Meiner meinung nach isses auch n vorteil is das iphone os drauf! Die rechenleistung die man in diese Padgrösse reinkriegt reicht nunma nich aus für n riesen betriebssystem.
    (auf dem von der vorlesung (win XP) lief das ok fürpresäntation und surfen aber der prof meinte mehr geht da nich)

    VOn dem her hat apple mit dem iphone OS n gerät, dass auch läuft. Nichts so halb halb.

    deswegen wird das zuverlässig und gekauft ;-)

  • Apple Fan

    Das iPad ist eine geniale Entwicklung, muss jedoch in ein paar Details noch verbessert werden. Vor allem fehlt mir die Multitask-Funktion.

    Eins gewinnen ist natürlich immer toll!

  • ipad…. get it?

    Ich freue mich auf das Ipad. Da ich viel unterwegs bin freue ich mich unterwegs mal die nachrichten oder ne serie oder so aufm ipad zu sehen. Die nützlichen kleinen Elektronischen Helfer die man sonst hat ergänzen das gerät zu einemnützlichen Produkt.

    Gruss
    Drückt mir die daumen

  • 400

    Ja post nr 400!!

    Also der Ipad ist für mich n ipod mit grösserem Bildschirm! Und das ist auch gut so ;-)
    Ich kann alles was ich brauch unterwegs aufm ipod machen. aber mich nervt halt immer der kleine Bildschirm!
    N Spiel web mail film 20min online etc.
    Ich finds eigentlich ganz ok so.

    Also Viel glück allen

  • logo

    Ipad

    Pro:
    wird n kracher =)
    neue produktkategorie mit vielen anwendungen
    ja genau ist das schwer zu sagen, das gerät gibts ja nochnich.

    kontra
    kein multitask
    iphone OS
    kein LTE
    kein USB
    kein Displayport
    etc

    Also es gibt so viele konta da wärs klarkein kauf.
    Aber irgendwie reizt es einem halt doch das gerät in händen zu halten.
    Also ich werds sicher anfangs nicht kaufen
    Aber ich wills gewinnen =)

    also aber also aber und nun viele grüsseund viel Glück

  • iridium

    Für (Hobby-)Fotografen ist es ideal um Fotos zu präsentieren. Ich würde gerne eines gewinnen :-)

  • el_boerdi

    Ich finde den Ipad als idealen Reisebegleiter. Es muss zwar noch einiges verbessert werden, aber in Sachen Ipad wird bestimmt noch viel mehr dazukommen.
    Ich freue mich aufs Ipad für Fotos, Musik-hören und E-Mails :-)

  • flooo

    da ich in zukunft häufig mit dem zug unterwegs sein werde wäre ein ipad das ideale „spielzeug“ zur unterhaltung. deshalb würde ich mich sehr über einen gewinn freuen :)
    kaufen würde ich vermutlich erst später eins, wenn die 3g variante erschienen ist.

  • Phil

    auf dem Bett m Zug oder vorm TV finde ich könnte man ein WiFi Ipad sicherlich gut gebrauchen ;)

  • Gregor

    Pro!
    Warum?! Weil es einfach ist!
    Ich bin gerade dabei meinen Großeltern an einen Laptop heranzuführen. Wenn nicht mal das Basiswissen da ist, ist dies ein sehr schwerer Prozess!

    Jetzt stelle ich mir das mit dem IPad vor und denke, dass das um einiges leichter sein kann.
    An, alles da, übersichtlich, nur ein Gerät ohne zusätzliche Hardware.
    -Bedienung: kinderleicht
    -da nur ein Programm oder App offen ist: keine Gefahr, kaum Fehlerquellen

    Großes Display mit eingebauten Prozessor – perfekt für unterwegs, für Spielereien und evtl auch die, die neu einsteigen wollen, in die digitale Welt und es so einfach wie möglich mögen.

  • Wanna-i-Pad

    iPad füllt für mich die Lücke zwischen reinem Computer Arbeitsgerät und Unterhaltungselektronik.
    Kann mir kaum vorstellen wie man tägliche standard Tasks wie e-Mail lesen und schreiben, Fotos/Videos präsentieren und schnell mal was im Internet nachschauen noch intuitiver, eleganter und gemütlicher lösen kann.
    Wenn ich nicht gerade knapp bei Kasse wäre, würde ichs sobald verfügbar kaufen :-)

  • andrin

    Ich finde es immer sehr interessant, was alles geschrieben wird über das ipad.
    Es wird zerrissen, hoch gelobt und einfach als „was die Welt nicht braucht“ abgestempelt. Machen wir und doch unsere eigene Meinung über das ipad, wenn es im Apple Store erhältlich ist.

    Ich jedenfalls, freue mich richtig wie ein kleines Kind auf das ipad. Es in den Händen zuhalten, zu testen, was es kann und was nicht. Nur so kann ich mir ein eigenes Bild über das ipad zu machen. Es kann alles das was ich brauche, was will ich noch mehr, für alles andere gibt es ja den App Store.

    So, jetzt soll es endlich ende April werden.

  • Roman

    Ein ideales Gerät zum Pendeln, gemütlich im Bus, Zug und Tram die aktuellen Tageszeitungen lesen. Oder auf dem Sofa im Internet surfen und Mails checken.

  • nicole

    weil es neu ist. weil es toll ist. weil es auf meinem sofa so einsam ist und weil es vielleicht meinen laptop ablösen könnte!

  • speedo

    So als „ready in a second“ Surfbrett vor dem Fernseher könnte ich mir das iPad schon vorstellen. Auch die eBook Funktion ist interessant, mal sehen wie das Ding mit PDFs umgehen kann…

  • rootinier

    Kaufen werde ich das iPad nicht, das ist der Preis für mich einfach nicht wert.
    Ich besitze bereits iMac, macbook und iphone. Das reich für mich aus, um alle annehmlichkeiten des digitalen Lebens zu geniessen.
    Ich sehe den Mehrwert des iPads im Vergleich zum iPhone einfach als zu klein an, dass es sich für mich lohnen würde CHF 500 oder mehr zu bezahlen. Denn die Einschränkungen wie fehlende USB anschlüsse (z.B um ein HDD anzuschliessen und damit via VLC Filme zu gucken), fehlendes Flash, Appstore Abhängigkeit usw sind grosse Mankos.
    Ein iPad per Verlosung zu gewinnen würde ich aber natürlich nicht ablehnen ;)

  • Lorenz

    Also ich finde dass das iPad ein sehr schöner und praktischer wenn auch eingeschränkter Rechner ist.
    Richtig gut wird das iPad aber erst wenn es entsprechend dafür angepasste Apps gibt.
    Ich finde das iPad einen guten Ersatz fürs iPhone um z.B. Während man TV schaut im Internet zu surfen.

    Meinen Mac würde ich es nicht ersetzen lassen.

  • max

    warum gibts die gewinne eigentlich immer nur für schweizer ?

  • bo0om

    Ich will das iPad gewinnen weil ich zu dicke Finger fürs iPhone habe:-)

  • Toollll!

  • Joni

    ich stelle es mir gemütlich vor im wohnzimmer zu sitzen und mit dem iPad im internet zu surfen… =)

  • Rene

    tja, wäre schon einfacher mit nem iPad zu Surfen

  • iLikeIT

    ich möchte diese einzigartige Gelegenheit nutzen, endlich mal was gewinnen zu können – und dann erst so was tolles!

  • Näthu

    Vielleicht ist das Glück ja auch mal auf meiner Seite xD

  • elGian

    Ich freue mich schon zukünftig die Sonntagszeitung auf dem iPad zu lesen.

  • langre

    Zeitungen, Zeitschriften und Bücher mit dem iPad lesen – warum nicht? Dazu noch Surfen, Emails und alle App’s und Spiele vom iPhone! Klingt gut für mich! Ich denke, es ist genau das was Steve gesagt hat: es füllt eine Lücke! Ob man es braucht – also kauft – muss jeder selber wissen. Ich selber bin mir da auch (noch) nicht sicher, ich würde das iPad natürlich viel lieber gewinnen!!

  • Thomas

    Das iPad ist für mich das ideale Gadget für Couchsurfing. Einfach vor dem TV auf dem Sofa Mails checken, im Internet die gerade per Werbung gesendete Homepage checken oder kleinere Arbeiten mit iWork machen. Auf dem Weg zur Arbeit sogar in einem schönen Format Bücher lesen.

    Für mich ist das iPad eine gute Ergänzung zwischen Mac und iPhone, wo wie es auch vermarktet wird.

  • Tim

    Ich werde mir wahrscheinlich das ohne 3G kaufen, ich habe nen MacBook und bis dahin auch ein iPhone da ist Internet auf dem iPad überflüssig.

  • Bru

    Kein iPad weil….—————-> ich hab einen Kindle, und das genügt mir eigentlich…

  • radee

    Also ich werde mir das iPad wahrscheinlich kaufen und als Couchtablet nutzen, bequem E-Mails checken, oder schnell was im Internet suchen, oder auch mal ein Buch lesen. Und in einer angenehmen Grösse…

  • Gio*

    Damit könnte ich mein Notizheft im Büro ersetzen. Hätte somit immer alles zur Hand und könnte an langweiligen Sitzungen etwas im Netz surfen :)

  • Zue

    Mir gefällt das iPad sehr gut. Werde es Testen sobald verfügbar und prüfen ob es mir wirklich neben meinem iMac einen Mehrwert bringen kann.

  • Chris

    Wieder so ein unnötiges Gadget, das niemand braucht. Deswegen will ich gewinnen :)

  • Simu

    Also ich finde das IPad für Fotobegeisterte, Leseratten und Surfer eine gute Sache.

  • Päsci

    Ich denke es wird schlussendlich so Enden wie beim iPhone/iPod. Zuerst meckern alle darüber und fragen sich wofür man so ein Gerät braucht und nach einem Jahr besitzt jeder 2. ein iPad :)
    Und sehr wahrscheinlich werde auch ich früher oder spöter zu den glücklichen Besitzern eines iPad gehören

  • Karin

    Der iPad ist für mich DER ideale Reisebegleiter! Für sufen, Fotos und vieles mehr. Als Ergänzung zum iPhone ist es ideal!

  • Frenchie

    Für ipad : ein richtige Ersatz für Notebook im Zeit web based applikation

  • Flavio

    Natürlich spricht einiges gegen das iPad. Und eigentlich hätte ich auch eher etwas „macbook mässiges“ erwartet und erhoft. Aber nach ein paar wochen bin ich doch zum entschluss gekommen, dass das iPad etwas für mich wäre. Kein ersatz für mein iPhone oder laptop, sondern eher ein idealer reisebgleiter und Couchtablet… handlicher als ein macbook, und trotzdem mehr komfort als mit einem iPhone. Vor allem das Schreiben stelle ich mir auf einem iPad unterwegs viel besser als mit einem iPhone vor.

  • Achim

    Klar wurde die eine oder andere Funktion nicht so wie gewünscht im iPad implementiert wurde (bsp. Multitasking, Thethering mit iPhone). Aber trozdem bin ich ein grosser Fan von diesem Gerät und hoffe ich darf bald eins in den Händen halten :)

    Das iPad als „Surf & Youtube“-Portal im Wohnzimmer oder auf dem Balkon ist sicherlich ein sehr schönes Gadget.

    Ebenfalls auf Reisen im Zug/Bus/Flugzeug nützlich. (Hoffentlich gibts den Flugmodus xD)

    Den Preis finde ich auch ganz ok, die erwartungen wahren ja um einiges höher.

    Schlussendlich würde ich behaupten, dass jene die jetzt meckern früher oder später trozdem ein iPad besitzen werden. Genau das selbe spiel wie bei der erscheinung des iPhone(s).

    Gruss Achim

  • Andreas

    Für mich ist das iPad ein super Nachfolger für mein Macbook Air. Hab das Air eigentlich nur fürs Surfen, Serien schauen, Musikhören, Mail & Kalender gebraucht.

  • Bei mir wird das iPad mein altes, weisses Macbook ersetzen. Ich mag einfach den Gedanken, gemütlich auf dem Sofa zu sitzen, im Bett zu liegen oder während einer Zugfahrt und dann nur ein Screen zu haben, ohne Tastatur und Trackpad. Um Feeds zu lesen, Bücher zu lesen, Videos zu schein, twitter, blogs, etc braucht es einfach nicht mehr. Nach dem Motto: Keep it simple

  • fime

    Ich finde es perfekt als Couch-Maschine. Damit liessen sich Zeitschriften lesen, im Web surfen, etc.

    Aber ich bin extrem gespannt darauf was die Entwickler für angepasst iPad Apps bauen. Auch das iPhone wurde ja anfangs wegen den vielen angeblichen Unzulänglichkeiten belächelt. Ich denke das iPad wird ebenfalls ein Erfolg, wenn wohl auch nicht ganz so ein extremer wie das iPhone

  • kris

    Das Ipad werde ich mir auf jeden Fall besorgen..es ist eine Bridge zwischen Iphone (viel zu kleiner Screen um vernünftig lesen zu können) und einem Laptop.

  • WTF

    Mein Gott was is denn hier passiert? Habe meinen postan stelle 350 oder so platziert und wollte mal sehen wie die konkurrenz mittlerweile aussieht =). Das Thema is ja nichmehr auf der ersten seite und da kommen 37 posts oder so in 2 tagen? zum teil im studenabstand (429-434 bsp)!!

    Is da jemand am 30 posts machen mit anderen namen?? kauft euch das teil wenn ihr so spitz seit!

    Gruss
    (falls ich mich irre i’m sorry)

  • stümper

    HI dudes

    Also Ipaaaaaad freu mich schon auf die werbungen die mir überallher entgegenstrahlen und mich das ding noch dringender haben wollen lassen.(mensch war das n komplizierter Satz =)).
    Also bei mir is das ne Bauchentscheidung ich will das teil. Kopf sagt da nein aber der gibt irgendwann nach wenn man was will will Mann’s halt ;-).

    Grüessli vo züri

  • Hype

    Hallo! Also apple hat ja angekündigt, dass man n geschenk kriegt, wenn man über nacht ansteht ^^ wollen die nach der miesen internetreaktion den starthype verstärken??

    Nichtsdestotrotz das ipad soll bis mitte mai in mein heimisches wlannetz eingebunden werden ^^

    Gruss

  • @Hype: Das mit dem Geschenk ist bloss eine Vermutung oder ein Gerücht. Apple selber hat da gar nichts versprochen! Das iPad wird auch so hypen… Wird wohl vergleichbar wie der iPhone-Hype bloss adaptiert auf den Computer-Markt.

  • KJW

    Also, wie bei allen gut designten Apppleklamotten wird der Kauf im Endeffekt eine Bauchentscheidung sein. Ich würde es auch haben wollen. Für unterwegs wir d das Ding super sein. Die Vorteile des iphones bei der Bedienung mit einer vernünftigen Bildschirmgröße. Ein intelligentes lifestyleprodukt, das vielleicht nicht alles kann, was andere können, mit dem man das weniger aber gerne macht und Spaß dabei hat.

  • libille

    Also der Ipad find ich spitze! Ipad vor noch ein toor.

    denke man merkt auch den beiträgen an dass das teil immer mehr verlangt wird =) Die mali gehen langsam unter im Hype. Naja is egal ich wills =)

  • exiting

    Ja also nach der neusten headline, dass da beim nächsten ipad ne kamera drinn sein wird, gehöre ich nun auch zu den wartenden leuten ;-)

    Freund von mir besorgt sich zwar das teil. Daher wenns mich denn doch überzeugt werd ich dem Applevirus auch nich entrinnen können.

    sumup: kaufabsicht nein, wird sich wahrscheinlich ändern wenns produkt da is ;-)

  • wollehabenipad =D

    So also ich sags mal so. Das ipad wird in naher zukunft multitasken (neues OS) der Prozessor sollte das aushalten. Daran glaube ich zumindest. Wenn dann userreviews noch positiv sind is das ding gekauft. mein EINZIGER grosser wehrmutstropfen is das fehlende USB schlitzchen im gehäuse xD.

    Beste grüsse

  • spark

    Hi there

    Das Ipad wird wahnsinn! es wirds jemand in der sbahn vornehmen und köpfe drehen sich! Da ich kein angeber sein will kauf ich das ding erst so gegen juli bis august.

    aber dann musses her ;-). Is einfach n style produkt das irgendwie dazugehört. gerade ich wo pro woche gut 5-7 folgen einer serie gucke würde dies gerne unterwegs tun.

    Mfg

  • Fassner

    Hallihallo.

    Also das Thema ipad wird ja immer interessanter bin gerade aus den USA zurückgekommen wo man(n) schon ordentlich werbung sieht. Dadurch binich nun auch aufmerksam geworden. Muss sagen das gerät gefällt. Besticht optisch, allerdings könnte die funktionalität besser sein. Für den Preis kann ich allerdings nicht klagen. Wie vom iphone upade gekannt denke ich wird das ipad über die zeit erweitert. Ich denke das gerät wird super. Ziehe einen Kauf definitiv in erwägung.

    Gruss (und drückt mir die daumen dass der Kauf überflüssig ist =))

  • dAs ION

    Also der Ipad gefällt mir doch ganz gut. Würde das teil gerne haben allerdings nur als sofa gerät. Da ich kein laptop habe und brauche. Gerne aber mal was aufm iphone grösser sehen würde. ISt das für ^mich ne gute abwechslung. Denke das würde im alltag etwa den Platz einer Zeitung und eines Magazins einnehmen.

    Da ich nicht jeden Tag an den Kiosk laufen will wäre ich ganz froh um das gerät.

    Danke

  • srusili

    das ipad ist wohl wieder eines dieser luxuriösen geräte, die man – wenn man mal ehrlich ist – gar nicht wirklich braucht! Es ist aber sicher trotzdem toll, eines zu beitzen ;)

  • Pingback: Gewinne eines von 3 iPad am DevDay for iPhone()

  • akbs

    Ich brauche ein iPad. Denn dieses Gerät wird mein Wohnzimmer revolutionieren!

  • Dominik

    Ich denke das ipad ist super geeignet für das studium und als schnelle informationsqelle.

    Danke =)

  • Michi

    die kombination imac und ipad wäre eine peiswertere und effiziente ersatzlösung für mein mac book pro. ich überlege mir deshalb einen ipad samt imac zu kaufen – und hoffe, dass sich eines von beidem mit diesem wettbewerb erledigt.

  • Urs

    Auf das iPad habe ich gewartet.
    Ich hatte lange das MacBook Air im Auge aber als sich die Gerüchte verdichteten dass ein Tablett von Mac rauskommen würde, beschloss ich zu warten.
    Viel Rechenleistung brauche ich unterwegs sowieso nicht. Ein wenig schade finde ich, dass ich mein iPhone nicht für den Internet Zugang verwenden kann.

  • swissmen25

    das format ist super. passt ideal zwischen alle blätter und reader für die uni.
    nur das iphone os ist etwas unglücklich, snow leopard würde mich eher überzeugen.

  • Andre

    Ein Blick in die Glaskugel: Das iPad wird seinen Platz finden, vermutlich eher in den heimischen vier Wänden als unterwegs. Es wird vermutlich der erste Computer sein, der sich einen Stammplatz auf dem Sofa erobern kann. Ein paar Updates von Gerät und Software gehen gezielt auf diese Nische ein (z.B. ein virtueller Kiosk). Und schon bald wird es dort nicht mehr wegzudenken sein. :-)

  • iTimo

    Das iPad wäre ideal für mich um eben zu Beispiel beim Frühstück noch einmal die E-Mails zu lesen ohne erst lange den PC hochfahren zu mössen… Ein Art Ersatz-PC. Außerdem mache im am PC auch nicht viel was ich am iPad nicht auch machen könnte.

  • Marco

    iPad: ein Muss für jeden Couchpotato

  • Jay

    einfach so für zwischendurch….

  • Frehner

    Pro!
    Warum?! Weil es einfach ist!
    Ich bin gerade dabei meinen Großeltern an einen Laptop heranzuführen. Wenn nicht mal das Basiswissen da ist, ist dies ein sehr schwerer Prozess!

    Jetzt stelle ich mir das mit dem IPad vor und denke, dass das um einiges leichter sein kann.
    An, alles da, übersichtlich, nur ein Gerät ohne zusätzliche Hardware.
    -Bedienung: kinderleicht
    -da nur ein Programm oder App offen ist: keine Gefahr, kaum Fehlerquellen

    Großes Display mit eingebauten Prozessor – perfekt für unterwegs, für Spielereien und evtl auch die, die neu einsteigen wollen, in die digitale Welt und es so einfach wie möglich mögen.

  • mipa73

    ich glaube auch, dass das iPad das ideale Sofa/bett Device ist. Für unterwegs eignet sich ein Macbook um richtig arbeiten zu können sicher besser.
    ich werde es zuhause gebrauchen um vor dem fernseher meine mails zu checken und im internet zu stöbern ohne meinen imac jedesmal aufstarten zu müssen.

  • waleburg

    Mein MacBookPro kommt langsam den Pensionsalter nahe. Für zuhause würde sich also ein iPad super eignen. Dann würde meine Tochter wohl auch öfters mein iPhone mir überlassen und auf dem iPad herumtappen.
    Natürlich wäre damit mein MacBookPro-Problem nicht gelöst, aber vielleicht macht ihr ja mal ein Verlosung in diese Richtung!

  • Werde mir wohl früher oder später ein iPad. Für mich vor allem praktisch sind Programme wie Papers zum klassieren und lesen von wissentschaftlichen Arbeiten.

    Dazu komm, dass ich mein iPhone-Game nun nahezu vollständig für das iPad optimiert habe und das auch mal in echt testen will :-)

  • Daniele Giambanco

    Das Ipad ist der Ideale Begleiter für unterwegs aber auch für zuhause. Ich freue mich Programme darauf auszuführen die noch intressanter werden dank dem grösseren display als auf dem Iphone. So kann mann alle Programme zweimal anders erleben.

  • Tobias

    Das iPad steigert das revolutioniert mein Couch-Surfing.

  • Alain

    Gemütlich im Garten einen Film schauen oder die tollen multitouch Games spielen.

  • Phil

    keine Java unterstützung!!!

  • Patrick R

    Das iPad ist das ideale Bindeglied zwischen iPhone und Macbook!

    Hab ich nun gewonnen?! ;)

    LG
    Patrick

  • alikog

    Wieso hat das Ding kein Flash? Und wieso ist der Rand sowas von überproportioniert? Und wieso ist der Speicher so klein?

    Aber sonst ists natürlich super :-)

  • Nepomuk

    Hätte das iPad noch ne Front-Kamera und ein Programm zur Schrifterkennung, wäre es ein perfekter Begleiter aber auch so würd ich gern mal auprobieren.

  • Ja wieso will ich das iPad… ich möchte gerne mein IFamily vervollständigen… iMac, Macbook, iPhone und eben „iPad“ ist doch genial oder? Wo sonst soll ich meine Zeitungen lesen?

  • Päsce

    tja, wieso ein ipad? mal was ganz neues zu haben wäre ja auch mal toll.
    ich würde mich auch sehr gerne mit dem ipad beschäftigen.

    danke für das tolle gewinnspiel :)

  • gempi

    Ich als Freelancer würde das iPad z.B. auch an einem Meeting mit einem Kunden sehen. Ich finde es ist ein gutes Produkt zwischen iPhone und MacBook, welches man doch für viele arbeiten brauchen kann.
    Es soll aber auch ein Gerät sein, dass man zu Hause nutzt um z.B. beim Morgenessen ein Blick über die aktuellen News zu werfen oder um Bücher zu lesen.

  • Lex

    Schenken lassen würde ich es mir schon. Aber kaufen trotz vorhandenem iPhone, Sub-Notebook, MacBook Pro… Vielleicht doch nicht. Sicher nicht ein Gerät der ersten Generation.

  • michi r.

    das iPad ist für mich ideal zum filme auf dem sofa oder im zug anzuschauen oder einfach für längere reisen
    es ist ein nettes spielzeug
    kaufen werde ich es noch nicht da es das macbook noch nicht ersetzt ich warte lieber noch 2-3 Jahre bis es auch ein richtiges betriebssystem drauf hat =)
    aber wenn man natürlich eins gewinnen kann … dann nehme ich es gerne herumliegen wird es sicher nicht!

  • ste

    Ich habe bereits ein iPhone und bin voll überzeugt davon! Somit interessiert mich auch das iPad.
    Da ich kein Notebook habe finde ich das iPad genial, um mal zwischendurch auf der Couch / Bett zu surfen oder andere Dinge damit zu erledigen (Mailen, Chatten etc.)

  • Sicher di optimale Lösung um gemütlich vor dem Fernsehr zu sitzen und die Mails zu checken bzw. ein Doku zu schreiben.

  • p8du

    Hallo Renato

    Ich bezeichne das iPad als der ideale Wohnzimmercomputer, es ist leicht, einfach zu bedienen und natürlich schnell. Bis jetzt hat es wohl noch kein Computerhersteller geschafft, ein wirklich guter Touchscreennotebook auf den Markt zu bringen. Ich hoffe natürlich, dass dies Apple (wieder als erster) geschafft hat!

  • Pada

    Im ersten Moment dachte ich… „nein, das wir ein Flop!“ Dann dachte ich: „eigentlich ist es ja schon genial mit diesem ibook store und dann den programmen wie pages oder keynote die man dann für ein paar Franken bekommt“. Ich wollte warten, bis man so ein paar Feedbacks von Testern hat, aber wenn ich eins bekommen würde, wäre das hammer! ich pendle 2 mal in der Woche nach Zürich (Berufsschule) und für das, wäre das iPad genial! Filme schauen, Bücher lesen, und während dem unterricht gamen, eh Notizen machen! ^^ Ich hoffe dass ich es gewinne!!!
    Gruss

  • Kusi

    Ich möchte das iPad v.a. als Ersatz für meinen kindle einsetzen – es kann einfach viel mehr. :-)

  • Marc Schädler

    Ich finde positiv am iPad dass es absolut handlich und top in der bediehnung ist!

  • R’co

    Ist doch einfach wieder einmal ein tolles, neuartiges Apple-Produkt!

  • Stefano

    ich werde mit der Anschaffung noch ein wenig zuwarten – habe ich eine Lücke zwischen iPhone und MacBook? Ich muss den iPad mal live erleben – vielleicht packt es mich ja dann!?

  • Reto

    Nach Einführung des Gerätes, wenn ich mal eines testen kann, werde ich mir sicher auch eines kaufen.

  • Silvio

    das aussehen ist ja witzig, aber zuerst muss ich mal drauf rumdrücken und dann werde ich entscheiden, ob ich eins kaufe. nur weil es von apple ist, heisst es ja noch nicht, dass es automatisch ein gutes produkt ist.

  • Es wird mein neues Spielebrett. Hoffe doch das nun genug Platz ist um darauf richtig Brettspiele zu spielen.

  • Raphael

    Das iPad versteckt viel «Computer-Komplexität» wie das Dateisystem vor dem Benutzer, was die grosse Mehrheit der Leute das Computing-Erlebnis erleichtern wird.

    Ich als Entwickler bin aber nach wie vor auf einen «vollwertigen» Computer angewiesen.

    Freue mich auf die Teilnahme am Wettbewerb.

    Raphael

  • Ich halte sehr viel vom Ipad, wie man in meinem Blog lesen kann, frage ich mich nur noch welche Version ich kaufen soll. Nicht ob ich kaufen soll ;-)

  • Beat Schädler

    Weil ich es toll finde!

  • Für mich gibt es viele Gründe für ein iPad:
    1. Ich muss meine Bücher fürs Studium nicht mehr schleppen, und kann die digitalen Versionen 10h lang auf dem Display betrachten, was für einen ganzen Schultag ausreichen sollte.
    2. Da das iPad relativ leicht ist und es in Sekunden Einsatzbereit ist kann es mein Notizblock durchaus ersetzen.
    3. Es passt in meine Infrastruktur und mit dem zentralen Verwaltungstool „iTunes“ kann ich auf alle meine Medien zugreiffen. Egal ob es sich um Musik, Bilder, Videos, Apps oder eBooks handelt.

    Im Moment spricht dagegen, dass ich es mir als grosses iPhone vorstelle:
    1. Ich kann die Webseiten nicht im „normalen“ Design geniessen.
    2. Multitasking!

    …aber mal abwarten bis es wirklich draussen ist und ich die Einsatzgebiete besser einschätzen kann ;)

  • kuengch

    wenn der Zufallsgenerator meinen Kommentar auserwählen würde,

    …bekäme ich ein iPad geschenkt, was ich sonst nicht kaufen würde
    …würde ich meine Notizen während den Vorlesungen absolut trendy digital erfassen
    …wäre ich derjenige Student, der am billigsten zu einem iPad gekommen ist
    …wäre ich trotzdem glücklicher iPad Besitzender, obwohl ich eigentlich keins kaufen möchte…

    danke

  • Daniel M.

    Lieber Renato

    wie du schon sagst, jedes Produkt hat seine Vorteile und Nachteile. Und wie viele Vorschreiber schon bemerkt haben: Nicht jedes Produkt passt zu jedem Bedürfnis.

    Bei mir gilt grundsätzlich: Kein Kauf bevor nicht ein paar unhabhängige Tests gelesen worden sind und ich das Teil selbst ausprobiert habe und von Leuten die es eine Weile im Einsatz haben, Erfahrungsberichte erhalte.

    Ob das iPad ein Kracher wird hängt ganz davon ab ob es Apple schafft multimedialen Content zu schaffen und möglichst viele Verlage und Filmproduzenten/-Vermarkter und Musikverlage zu überzeugen Content dafür zu schaffen oder zur Verfügung zu stellen.

    Ehrlich gesagt, bin ich mir nach den neuesten News, dass die Verhandlungen nur schleppend vorankommen, nicht sicher ob sich das iPad so stark durchsetzen kann wie das iPhone.

    Ob ich es kaufen werde weiss ich noch nicht, es hängt davon ab welche Verlage welche Publikationen zur Verfügung stellen werden. Meistens warte ich eh aus Erfahrung bis die 2. Generation kommt und die Kinderkrankheiten ausgemerzt sind.

    Folgende Pros oder Kontras kann ich zum jetzigen Zeitpunkt mal auflisten:

    Pro:
    bestes & intuitives Bedienkonzept mit unschlagbarem Touchscreen
    Design & Usability
    Materialqualität und Verarbeitung sind top
    viele nützliche Apps

    kontra
    Kein Multitasking
    iPhone OS
    kein USB oder SD-Karten
    Keine Kameras – weder Front noch Back Kamera
    Kein Flash
    Adapter, Adapter, Adapter – egal was ich anschliessen will ich brauch einen Adapter!
    fast in sich geschlossenes System
    im Vergleich zu Netbooks- oder Subnotebook-Convertibles mit Touchscreen etwas wenig Leistung

    Aufgrund dieser Liste heisst es bei mir ganz klar: Warten auf die 2. Generation. :-( resp. mir ein iPhone 3GS anschaffen oder den iPad gewinnen.:-))

  • René

    Pro: Bringt die klassischen Printmedien in ein völlig neues Zeitalter. Ok, da war das Kindle, aber das iPad bringt Farbe und auch eine Bedienung ins Spiel die es in sich haben.

    Kontra: nun leider keine Kamera und keine Anschlussmöglichkeiten.

    Gruss :)

  • Marc M.

    Ich will auch ein iPad, um X-Plane darauf zu spielen!

  • Dario

    Das iPad wäre perfekt um zu Hause im Internet zu surfen, um Spiele zu spielen und noch viel mehr. Ich finde es einfach super und hoffe es ist genau so gut wie alle bisherigen apple-erfindungen :D

    Ich würde mich riesig freuen wenn ich hier eins gewinnen würde…

  • Hubi

    Ich würde es nutzen, um Zuhause als Alternative zum iPhone etwas komfortabler (weil grösser) E-Mails zu lesen, zu surfen etc. Als Bookreader käme es für mich nicht in Frage, weil ich lieber ein richtiges Buch in den Händen halte.

  • Wishbone

    Also ich bin ja gespannt was ab anfang april im internet so rumkursieren wird. Denke das ipad hat das potenzial, die Frage bleibt wie die Inhalte umgesetzt werden, und ob diese dann auch kostenpflichtig konsumiert werden.

    Bin insgesamt total gespannt, wenn das Gerät sich im markt gut positionieren kann werde ich mir auch eins zulegen, bin vorerst aber noch kritisch.

    Denke so n halbes Jahr nach launch wird der ipad tatsächlich langsam richtig brauchbar werden. Besonders bin ich gespannt was die Swisscom machen wird, dies wird auch massgeblich zum erfolg beitragen.

    Also ist mein Fazit anfangs abwarten, wenn gute inhalte kommen wird das ding gekauft. ansonsten lass ichs glaub ich.

    So also 500 Kommentare ich hab einen … 1/500 = 0.002 … 2 promille chance zu gewinnen =) das pack ich =)

  • tom

    Werde wohl ein iPad gewinnen oder von der Firma eines bekommen ;-) Präsentationen beim Kunden werden ganz anders ablaufen. Die Entwicklung für das iPhone / iPod finde ich aufgrund des kleinen Display eingeschränkt. Für Business-Applikationen bieted das iPad für mich als Entwickler ganz interessante Möglichkeiten.

    Privat könnte ich mir vorstellen, dass für mailen und surfen in Zukunft das MacBook zugeklappt bleibt. Auch das unhandliche Format der Zeitung am Morgentisch wird sich auf iPad grösse beschränken.

  • Adrian

    Ich werde mir mit hoher Wahrscheinlichkeit ein iPad kaufen. Es ist leicht, edel verarbeitet und für Reisen bestens geeignet. Zudem werden in naher Zukunft geniale Apps speziell für das iPad erscheinen. Ich bin mir sicher, dass auch dieses Produkt von Apple ein Erfolg wird.

  • Daniel

    Ich werde aus folgenden Gründen ein iPad kaufen:

    – gute Mobilität
    – lange Akkulaufzeit
    – niedriger Preis

    Ich freue mich bereits jetzt schon auf die vielen Stunden im Zug mit dem iPad.

  • Silvia

    Ein absolut tolles Gerät. Einfach in der Bedienung und erschwinglich im Preis. Ideal um Freunden ohne Laptop Fotos zu zeigen. Ich freue mich riesig auf den iPad Start in der Schweiz.

  • Kurt

    Das iPad ist das perfekte Gerät um auf dem Sofa bequem im Internet zu surfen. Es bietet eine hohe Bildschirmauflösung und hohen Bedienkomfort. Ein muss für jedes Wohnzimmer.

  • tucker48

    Der appleschleier wird bald gelüftet. Sobald als möglich werde ich mir dann auch n ipad holen. Ich wurde darauf aufmerksam als ich von den neuen arten magazine zu lesen erfuhr. Dies hat mich auch sofort begeistert und ist mein kaufargument. Auf der US apple seite sah ich noch den VGA adapter. Damit kann ich das gerät noch als Filmabspielgerät benutzen! Ich freu mich auf den Ipad

  • Alex

    Multitasking: ist für jeden offensichtlich, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis dies eine Version von iPhone OS unterstützt. Erste Berichte zum iPhone OS 4.0 haben dies sogar bereits bestätigt.

    Das Display blendet? Wens stört der kann zu jeder Zeit für 10 € ne Displayfolie drauf machen und fertig ;)

    Virtuelle Tastatur? Ich komm mit der virtuellen Tastatur vom iPhone besser klar als mit jeder physischen! Außerdem kann man das iPad auch auf den Tisch legen und muss dann nicht verkrampft da sitzen. Wens stört kann die Bluetooth-Tastatur dazu kaufen. Tablet indiziert ja quasi schon dass keine echte Tastatur dabei ist.

    MicroSIM? Who cares? Früher oder später ersetzt die microSIM ohnehin unsere jetzigen SIM-Karten.

    Kein HDMI Ausgang? Für was bitte brauch ich das? Das Tablet ist doch kein DVD- oder bluray-Player? Den Punkt kann ich am aller wenigsten nachvollziehen.

    Das mit Flash, Sandbox und Kamera lass ich mir gefallen, aber alles andere erscheint mir doch recht fragwürdig – hauptsache einen “10 Dinge die…” Bericht veröffentlicht ;)

  • folti

    So also in zwei wochen kommts in den usa. In drei wochen werd ich wissen ob ichs will. =) warte auf die Erfahrungsberichte. Grundsätzlich bin ich allerdings der Meinung, dass das Ipad für die meisten Anwendungen keine grossen Mali hat. Das mit den schnittstellen is ja egal, s gibt wlan. Multitasking wird mit nem grösseren softwareupdate sicher kommen. Also bin ich da optimistisch. Für mich eher fragwürdig ist wie grösse und gewicht so ist um im Alltag mit sich rumzutragen. Diesbezüglich habe ich noch hemmungen und deshalb noch keine Kaufsicherheit.

    Nun dann seh ich ja das morgen die Ziehung ist und wünsche alles glück

  • Marc Schädler

    Weil es super ist!

  • Gabriel Stadlin

    @folti: am 03.april wird youtube mit unpacking-movies überflutet -.- und hoffentlich gibts dann noch ein zwei echte reviews dazwischen ;)

  • Zur Info: Der Gewinner ist gezogen und wird heute Abend im ApfelBlog vorgestellt.

  • die Spannung steigt….

  • Pingback: iPad 16GB Wifi – And the Winner is…()

  • Pingback: iPad 16GB Wifi – And the Winner is…()

  • Marcel Hadorn

    Ich würde ein iPad kaufen wenn es direkt von der DSLR übertragen, RAW Bilder unterstützt, dann hätte das iPad einen echten Vorteil unterwegs schnell die geschossenen Bilder anzuschauen zu können in einer anständigen Grösse.
    Ich kann es aber nicht wirklich brauchen wenns das RAW Format meiner Kamera nicht unterstützt, denn ich werde bestimmt nicht wegen des iPads JPEG fotografieren.

  • Hallo Zusammen

    Wir haben das iPad ausführlich getestet und es ist ein wirklich tolles iGadget. Vor allem fürs Surfen, Filme & Fotos anschauen und Gamen ist es ideal. Z.B. auf einem langen Flug optimal zur Unterhaltung.

    Fürs Business sehen wir noch nicht so richtig das konkrete Einsatzgebiet? Powerpoints anschauen?

    Wir versteigern gerade noch ein iPad ab 1 Fr.: http://www.iphonedoktor.ch/

    Viele Grüsse

    iPhonedoktor.ch

  • Das kann ich nur bestätigen, entweder man liebt es oder man hasst es!

  • Alaskara

    Die These aus dem ersten Teil ist einleuchtend. Mich hat nach meiner Recherche auch die fehlende Kompatibilität vom Kauf abgehalten.

  • outline4

    OMG! so viele Kommentare…
    also: ich hab ein ipad und ein macbook air 11″.
    das ipad hab ich zuerst gehabt, aber ich glaube ich würde mir kein ipad mehr kaufen wenn nicht diese wunderbaren kinderapps drauf wären. es gibt kein besseres lerninstrument für Kinder von 3-8…
    just my 2 cents…

  • Peter

    Die Funktionen sind toll, nur der PReis ist beim Obst zu hoch. Zudem verhält man sich meiner Meinung nahc ein wenig kindisch gegenüber Konkurrenten, wie man vor einiger Zeit in dem Samsung Apple PRozess gesehen hat.

  • Ingenius

    Jaja, die Paranoia von Apple, da ist man froh, dass es Brwoser gibt, wie z.B. Icab, weil die eine Menge können, die bei Safari nicht möglich sind.
    Apple sollte diesen engagierten Programmierern dankbar sein, doch sie werden behindert und dürfen nicht die Nitro engine nutzen, da Apple über die Rechte verfügt und die Nutzung verbuetet.
    Die anderen müssen das langsame und ruckelige Webkit nutzen.
    Da fällt mir nur ein Vergleich mit Sony ein, die nur noch ein Schatten vergangener Zeiten sind, weil sie auch paranoisch reagiert hatten.
    Es werden derzeit ca. 15 Mio. Ipads im Quartal verkauft, das währen dann 60 Mio. per Anno, da muß sich Apple zunächst nicht sorgen,
    doch viele kaufen kein Ipad, weil sie damit, außer mit Skype und Co., nicht telefonieren können, was mit andren Tabs prima geht mit nem Bluetooth Headset. Nichtmal die Daten meiner Sim kann ich ins Ipad übertragen, was eigentlich schon eine Frechheit ist.
    In Ipad ist für Privatuser im Grunde ein kompletter PC, den man aber locker in eine kleinen Tasche mit Schultergurt überall mit hinnehmen kann, Apple sollte hier seine Scharte auswetzen, das sie keine PC’s in der Preisklassen unter 1.000 Euro anbieten können/wollen.
    Es werden im Jahr ca. 200-250 Mio. Windows PC’s verkauft, da sind 60 Mio. Ipads so schlecht nicht, doch hier verpennt Apple einen Markt.
    Es ist ja schön, das das Pad steigende Erfolge im Buisiness Markt hat, IBM, DAP und die vielen Neraterfirmen lassen grüssen, doch die Chancen des Pads im Markt der Privatpersonen, Studenten werden nicht austeichend unterstützt. Die Cloud ist grade für Privatpersonen mit langsamer Internetverbindung eine Krücke, doch wie soll man mit nem Pad dicke Dateinen, Videos, Fotosammlungem hin und herschaufeln, sowas nervt und nicht jeder hat ein NAS Laufwerk wie ich zu Hause stehen, die sind ja auch nicht hrade billig.
    Ich kann dazu nur sagen: Äbbel don’t be a Sony!

    Ahhhh und welcher Hirni bei Äbbel ist auf den Trichter gekommen,
    die Wortvorschläge in grau auf weiß abzubilden, das verlangsamt das Arbeiten damit immens, bei schlechten Lichtverhältnissen geht es gar nicht und Leute mit schlechteren Augen bleiben aussen vor.
    Jonathem Yve scheint mit seinem mausgrau Design und viertelfetten Schriften langsam an Altersstarsinn zu leiden, aber seufz, die Anderen, Google & Co., ja sogar Zeitungsverlage machen es nach.
    Minischeift und viertelfett, sowas ist vollkommen Banane.