Das iPhone 6. Zusammengesetzt.

iPhone 6 in Aktion

Die Russen haben bei Feld & Volk bereits diverse Bauteile von vermeintlichen iPhone 6 in Einzelteilen hochauflösend fotografiert und auch in Videos vorgestellt. Nun soll man die Einzelteile verbaut haben und ein funktionierendes iPhone 6 hergestellt haben. Sofern man diesem Video glauben darf und es tatsächlich kein Fake ist.

Das dünne Design gefällt mir. Entgegen den letzten iPhone-Generationen, wird nun alles wieder etwas runder. Der iPod touch hat da wohl in einigen Belangen als Vorbild hingehalten. So zum Beispiel auch bei der hervorstehenden Kamera. Vielleicht kann mir Apple dann an der Keynote vom 9. September 2014, oder später beim Pressegespräch, erklären warum das so sein muss. Ich bin wirklich gepannt wie sich das iPhone 6 in der Hand anfühlt und wie es mit dem grösseren Display bedient werden kann.

  • chris

    Unglaublich, mit der hervorstehenden Kamera. Dafür gibt es nur zwei Erklärungen:
    Sie hatten nicht das passende Bauteil und haben Ersatzteile vom Vorgänger benutzt, oder
    Es ist ein Fake.
    Denn gerade Apple achtet auf solche Kleinigkeiten, denn mir fällt bisher kein logischer Grund ein.

  • buntstifter

    Vielleicht, weil ein Linsensystem eine gewisse Tiefe braucht, welche das schlanke Gehäuse nicht mehr hergibt? Ein Nautlius Bullauge ^^

  • lu.

    Oder es gibt Kamera-Aufsätze, weil der Rahmen magnetisch ist.

  • ted

    falls es wirklich so wird mit der Kamera, hätten sie das Gehäuse lieber etwas dicker gemacht. Dann würde es nicht hervorstehen und etwas mehr Akku wäre auch noch dabei.

    Aber wetten trotz der hervorstehenden Kamera, des grösseren Displays (3.5″, 4″ war doch die perfekte Grösse, zumindest im Apple Universum) wird sich das Phone wie kein anderes verkaufen lassen.

  • ted

    ist das iTunes Logo neu nicht orange?

  • Mr. Dixon

    FAKE!! Das iTunes Logo wird kurz einmal zum „Android-Zahnrad“.
    Es werden 2 Lightning Kabel verwendet.