PRAM Reset – Ist das noch nötig?

MacBook Tastatur

Während einem Feierabend-Bier nach dem Diaalog-Meeting in Aarau wollte der Designer David Worni, besser bekannt als Twitter-Benutzer @dworni, mein Wissen testen und fragte mich, ob ich den Shortcut für einen PRAM Reset kenne. Ich musste passen, denn wie schon oft erwähnt bin ich kein allwissender Experte. Also musste auch ich mich schlau machen über PRAM.

Wie ich gelernt habe speichert PRAM bestimmte System- und Geräteeinstellungen an einem Speicherort, auf den Mac OS X schnell zugreifen kann. Hat man einmal unerklärliche Probleme mit dem Computer, dann kann es hilfreich sein den Parameter RAM zu löschen. Durch den Reset gehen einige Einstellungen verloren, viele Probleme können aber mit dem kleinen Trick im besten Fall wieder behoben werden.

Welche Einstellungen genau im PRAM gespeichert werden, ist abhängig vom Mac-Modell. Eines ist jedoch sicher, während im Mac OS 9 noch über 19 verschiedene Einstellungen im PRAM geschrieben wurden, hat der Inhalt seit Mac OS X drastisch abgenommen:

  • Anzeige- und Videoeinstellungen, wie Aktualisierungsrate, Bildschirmauflösung und Anzahl der Farben
  • Ausgewähltes Startvolume
  • Lautstärke des Lautsprechers
  • Informationen zum letzten Kernel-Fehler, wenn vorhanden
  • Einstellung der DVD-Region

Grundsätzlich ist/soll der PRAM Reset ungefährlich sein, auch wenn es unter Mac OS 9 Fälle gab, in denen man nach dem Reset den Mac gar nicht mehr starten konnte. Daher, es bringt also nichts den Reset vorbeugend zu machen. Wer dennoch mal in die Situation kommt, den PRAM Reset durchzuführen, so geht das:

  1. Schalte den Mac aus.
  2. Schalte den Mac ein.
  3. Drücke die Tasten „Befehl“, „Alt“, „P“, „R“ und halte diese gedrückt.
    Die Tastenkombination muss gedrückt werden, bevor der graue Bildschirm angezeigt wird.
  4. Halte die Tasten gedrückt, bis der Mac erneut startet und Du den Startton zum zweiten Mal hörst.
  5. Lass die Tasten los.

Habt Ihr den PRAM-Griff schon einmal angewendet? Welche Bedeutung hat Eurer Meinung nach der PRAM-Reset noch?

  • Pierre

    was verstehst du unter der „Befehl“ taste? cmd?

    gruß

  • ou mann.. der pram reset.. ich mach ihn noch ab und zu, und wenns nur zum angeben ist ;D

    hihi

  • Pinacol

    Und was heisst PRAM? Für alle die sich das gefragt haben … PRAM = Parameter RAM

    Ich führe ihn selten durch, da (noch) keine grösseren Probleme bei meinem Mac aufgetreten sind. Wir sind ja hier nicht bei Windows ;)

  • baba

    also früher – in der zeit vor OSX – war der pram reset an der tagesordnung. seither bekomme ich nur noch ein sentimentales gefühl wenn ich davon höre und denke wehmütig «das waren noch zeiten…»

  • Reto

    Tel. einmal Apple und sagst dein iMac spielt ein bisschen verrückt oder macht komische Geräusche. Das erste was sie dir Fragen ist, ob man schon PRAM Reset gemacht hat!

  • zu zeiten von meinem alten G5 hab ich den noch oft gebraucht! jedoch bei den heutigen mac’s eigentlich nie mehr.
    die summen leise, ohne probleme vor sich hin ;-)

  • Mättu

    Den braucht mal leider auch heute noch mit dem aktuellsten OS X!

  • Mark

    Hat mich schon paar mal gerettet. Unter anderem, wenn mein Startvolume nach dem SSD Einbau nicht mehr erkannt wurde!

  • Vor kurzem hatte ich einmal ein Problem dass meine Lautsprecher nicht mehr funktioniert hatten, und egal was ich versucht habe, nicht’s half.
    nach einem reset des PRAM funktionierte wieder alles schön :)

  • lu.

    Ist raus! auf Apple.ch sind die neuen Prunkstücke zu bestaunen:)

  • Bei mir hat sich Tatsächlich mal der Rechner einfach so aufgehängt. Der Reset der PRAM hat das Problem dan gelöst.

    Es erschien beim einschalten nur das folgende Bild:

    http://gallery.me.com/sandro.w/100465/Error

  • AlterOpa

    Ja, den PRAM habe ich auch schon gebraucht. Bei meinem MBP Late 08 ging auf einmal ein USB-Anschluss nicht mehr. Daraufhin telefonierte mit Apple und die gaben mir dann diese PRAM-Tastenkombination durch. Danach hat der USB-Anschluss wieder einwandfrei funktioniert.

  • Donnerknall

    Früher oft gebraucht, jetzt schon lange nicht mehr!

  • Mirko

    Also bei uns im Büro spielen die vielen Magic Mouse und Tastaturen gerne mit den Macs herum.
    Das Bluetooth hängt sich auf und die Tastaturen reagieren nicht mehr. Da hilft zuerst mal per Tastatur neustarten (cmd +ctrl + eject ) und dann beim start PRAM reset.
    Das ist das einzige das auf die schnelle hilft.

  • ich denke der PRAM Reset hilft immer noch ab und zu (und schadet ja wie von dir beschrieben eigentlich nie).

    Hatte erst kürzlich ein Problem mit einem neuen MacBookAir welches nach SSD Formatierung die SSD nicht mehr erkannt hat. Ein PRAM Reset und es lief wieder….

  • Ich hab PRAM Reset früher relativ häufig in Anspruch genommen, mache aber mittlerweile kaum noch Gebrauch davon.

    Kann mich gar nicht mehr an das letzte Mal erinnern, so lange ist das schon her. Ich bin jetzt aber auch nicht übermäßig traurig darüber. :)

  • maccy

    nach dem pram griff startet der mac nicht mehr
    und läß sich nicht bedienen, auch nicht ausschalten .

  • Marcus

    Vom meinem ersten Mac, der 98er „Knutschkugel“ (in blau-transparent), bis zu meinem aktuellen MBP, habe ich den PRAM-Reset noch nie durchführen müssen. Vielleicht mache ich zu wenige Schweinerein mit meinen Macs… ;-)

    Nur der Vollständigkeit halber: PRAM heisst es bei PowerPC-basierten Macs, bei Intel-basierten Macs gibt es den NVRAM (das Tastenkürzel [alt]+[cmd]+[p]+[r] ist jedoch geblieben).