Posts tagged "dataquest"

Günstige iTunes-Geschenkkarte bei DataQuest.

iTunes Geschenkkarte CHF 100

Ist es wieder einmal an der Zeit das iTunes-Konto mit Guthaben zu füllen? Dann habe ich gute Nachrichten. Drüben bei DataQuest könnt ihr euch eine Geschenkkarte" rel="nofollow" target="_blank" >iTunes Geschenkkarte im Wert von CHF 100.- für nur CHF 79.- holen. Mit dem Guthaben lassen sich wie immer iOS Apps, Mac Apps, Bücher, Filme oder Musik einkaufen. Die Aktion ist den ganzen März lang gültig. Allerdings muss die Karte in einer der 15 Filialen abgeholt werden und die Aktion ist auf nur eine Karte pro Person und Einkauf beschränkt.

Mehr RAM für den iMac

Kingston Arbeitsspeicher für iMac Ende 2012

Die neuen dünnen iMac können mehr RAM beherbergen als noch vor einem Jahr. Satte 32 GB RAM können in den 27-Zoll iMac verbaut werden. Beim 21-Zoll Modell muss man die RAMs schon in der Bestellung bei Apple richtig eingekauft haben, denn beim kleinen Apple Desktop Rechner können die RAM leider nicht mehr selber ausgewechselt werden. Dieses Privileg hat nur noch der grosse 27-Zoll iMac.

Darum und aus anderen Gründen bestellen die meisten Menschen in meinem Umkreis auch den 27-Zoll iMac und nur mit der minimalen RAM Bestückung. Aus finanziellen Gründen. Denn wer sich gut informiert, der kann schnell ein paar hundert Franken sparen und das Einbauen der RAM ist wahrlich keine Hexerei. Wie man sparen kann und wie die RAM ausgetauscht werden erfahrt ihr gleich hier.

Mehr RAM müssen her!
Der neue iMac hat vier zugängliche SO-DIMM Steckplätze für den Arbeitsspeicher. Es können also bis zu 4 mal 8GB RAM aufgenommen werden. Verbaut werden kann ein 1600 MHz DDR3 Speicher. Bei Apple sind normalerweise nur zwei der Steckplätze mit je 4 GB besetzt. Möchte man das nun aufrüsten auf die maximalen 32 GB ergibt sich ein Mehrpreis von CHF 660.00!

Die besten alternativen Arbeitsspeicher gibt es wohl immer noch bei Kingston. Auf deren Website gibt es auch eine bequeme Speichersuche welche die passenden Riegel zum gewünschten Computer ausspuckt. Weitere Spezifikationen gibt es auch von Apple. Im Fall des Late 2012 iMac 27-Zoll ist es folgender Arbeitsspeicher: KTA-MB1600/8G. Jetzt geht es darum diese möglichst rasch und günstig zu beziehen. Ich hab mich mal etwas umgeschaut und folgende Vergleichstabelle erstellt:

 AppleARPBrackMicrospotLetecNextwayDistrelec
ArbeitspeicherAppleKingston KTA-MB1600/8GKingston KTA-MB1600/8GKingston KTA-MB1600/8GKingston KTA-MB1600/8GKingston Kingston KTA-MB1600/8GKingston Kingston KTA-MB1600/8G
PreisCHF 660.-
Upgrade-Preis von 4GB auf 32GB.
CHF 220.-
(CHF 55.-)
CHF 244.-
(CHF 61.-)
CHF 169.-
(CHF 42.25)
CHF 396.-
(CHF 99.-)
CHF 240.-
(CHF 60.-)
CHF 240.-
(CHF 60.-)
LieferkostenKostenlos.CHF 5.90.-Kostenlos.Kostenlos.CHF 15.-Kostenlos.13.90
VerfügbarkeitSofort.1-3 ArbeitstageZustellung am nächsten Tag.Sofort.Sofort.Sofort.Sofort.

Die Preise bewegen sich also im Bereich von CHF 60.- bei den meisten Online-Shops. Klarer Gewinner ist aber der grüne Microspot, bei dem ein Kinston Riegel gerade einmal CHF 42.25 kostet. Zudem kostenlosen Versand, alles an Lager und schnelle Bestellabwicklung. Der überraschende Gewinner der letzten RAM-Suche STEG Computers hatte dieses mal leider keine passende Kinston Arbeitsspeicher im Sortiment.

Arbeitsspeicher einbauen in iMac Ende 2012

Einbauen
Das Einbauen des neuen Arbeitsspeicher gestaltet sich relativ einfach. Auf der Rückseite befindet sich ein kleine Klappe welche mittels Knopfdruck entfernt werden kann. Dafür muss das Stromkabel entfernt werden. Wenn man sich für die 32GB Variante entscheidet, so kann man die vorhandenen zwei 4GB Riegel entfernen und die neuen RAMs einbauen. Alles wieder schliessen und das war’s…

Wo habt ihr den neuen Arbeitsspeicher her?

(Bildquelle: Softpedia.com)

Heute: Das neue iPad [Updated]

The new iPad

Es ist soweit! Heute um 08:00 Uhr öffnen die Apple Retail Stores und die Premium Reseller ihr Türen extra ein bisschen früher um den Verkauf des iPad der dritten Generation zu starten. In Amerika wurden gestern wurde die Pressesperre für Medien aufgehoben und schon erreichten uns die ersten Reviews. Die Apple TV Box hat per Post bereits die ersten Kunden erreicht.

Bezüglich den Reviews kommt nichts neues raus, allerdings melden sich alle Reporter sehr überschwänglich bezüglich dem Display. Es wird ein gewaltiger Schritt genannt und einige sind sogar davon überzeugt, dass es nach dem iPad der dritten Generation kein zurück mehr gibt auf ein altes iPad. Aber auch die Kamera wird lobend erwähnt und von nicht wenigen Medien als die beste Kamera in einem Tablet bezeichnet. Sie hat zwar „nur“ 5MB, aber mit den speziellen Linsen gelingen auch die HD-Aufnahmen vorzüglich! Auch iFixit hat das neue iPad bereits komplett demontiert und begutachtet.

Ich muss sagen, auf das Display bin ich sehr, sehr gespannt! Ich werde heute Morgen mein Glück vor dem Ingenodata Store in Olten versuchen, oder gleich nebenan beim Heiniger Shop. Leider kann ich nicht nach Zürich am Freitag, weil berufliche Termine auf mich warten. Wie Marcel per Twitter mir mitgeteilt hat, waren gestern Abend bereits die ersten Camper vor dem Apple Store:

iPad Anstehen Zürich Apple Store

Wo versucht ihr eines der begehrten iPads zu bekommen? Habt ihr Informationen in welchen Stores es noch iPads hat? Und wo ist man bereits ausverkauft? ich würde mich freuen wenn sich die ApfelBlog-Leser hier austauschen könnten, so dass jeder der will, heute noch in den Genuss eines iPads kommt. Viel Glück!

Update 07:03
Ich hab den anonymen Hinweis erhalten, dass der Interdiscount am Martktplatz Basel über 170 iPad an Lager von verschieden Grössen und Farben mit und ohne 4G hat.

 

Restpostenverkauf bei DataQuest

Restpostenverkauf

Der zertifizierte Apple Premium Reseller DataQuest verkauft am Samstag 30. Juli 2011 diverse Auslaufmodelle. Zum einen werden die letzten Generationen der MacBook Air, Mac mini und Cinema Display verkauft, damit wohl das Lager wieder Platz für die neue Generation bietet. Aber auch  iMac, neuwertige Drucker bis hin zu Zubehör, findet man alles, was das Herz begehrt:

Bei Zubehör und Kleingeräten wie zum Beispiel Druckern, iPod Lautsprechern, Erweiterungskarten, etc., profitieren Sie von besonderen Rabatten von bis zu 80% auf dem ursprünglichen Verkaufspreis.

Wer beim MacBook Air 11″ nicht unbedingt auf den neuen Thunderbolt-Anschluss besteht, für den können die MacBook Air aus der letzten Generation durchaus noch nützlich sein. Jedoch ist der Preisunterschied mit CHF 899.- der alten Generation zu der neuen Generation mit CHF 1049.- auch nicht so gross, dass man sich vielleicht doch eher gleich ein neues MacBook Air kaufen sollte/kann. Beim Cinema Display, respektive Thunderbolt Display ist der Unterschied dann noch knapper…

Wer das Eine oder Andere noch braucht, für den lohnt sich vielleicht eine Fahrt nach Dietikon.

Hier kann das iPad in der Schweiz gekauft werden

iPad Locator Schweiz

Apple hat einen iPad Locator eingerichtet mit welchem man schnell und einfach eine offizielle Verkaufsstelle in der Schweiz finden kann. Insgesamt sind es 57 Verkaufsstellen in der ganzen Schweiz:

Retail
In den Retails gibt es so genannten Shop in Shop System. Meist arbeiten hier auch Mitarbeiter von Apple welche den Apple Shop in den grossen Einkaufsfilialen führen und fachkundig Auskunft geben können:
  • Media Markt – In allen 19 Filialen in der Schweiz
  • Saturn – In allen 3 Filialen in der Schweiz
  • Fnac – In allen 4 Filialen in der Schweiz
  • Manor – In den 6 Filialen Basel, Lugano, Genf, Marin, Monthey und Sierre
  • Interdiscount – In den 5 Filialen Basel Märthof, Genf Croix d’Or, Zürich Sihlstrasse, Aarau und Zug
Apple Premium Reseller
  • DataQuest – In den Filialen Dietikon, Baden, Schaffhausen, Zug, Luzern, Bern, Zürich, Chur, Thun und Biel.
  • Ingenodata AG – In den Filialen Basel und Baden
  • Letec Bern – In der Filiale Bern
  • Art Computer – In den Filialen Genf, Lausanne und Freiburg
  • MacS – In den Filialen Freiburg und Lausanne
Apple

Wenn Ihr Eure Verkaufsstelle in der Nähe finden möchtet, dann verwendet Ihr am besten den iPad Locator: www.apple.com/chde/buy/locator

Gesucht: MacBook Air

MacBook Air Spendenaufruf

Wenn man sich überlegt ein MacBook Air anzuschaffen, dann ist die erste Anlaufstelle das Internet. Natürlich wirft man gleich einmal einen Blick auf Apple.ch und surft den Apple Online Store an. Und da strahlt es auch schon das MacBook Air für kleine 2399 Schweizer Franken. Was aber wenn man nicht ganz so viel Geld ausgeben möchte? Bei DataQuest kostet das MacBook Air gleich viel wie bei Apple selber und Heiniger AG bietet ein Air schon ab CHF 2349.00 an.

Noch günstiger geht es bei Letec.ch und bei Manor. Die beiden bietet ein MacBook Air an mit einer kleineren Festplatte. Beim Apple Reseller Letec bekommt man somit ein MacBook Air schon ab CHF 1739.00 und im Warenhaus Manor schon ab 1499 Schweizer Franken.

Interessant, dann sind also bei einem MacBook Air 40GB Anteil einer Festplatte bis zu beinahe 900 Franken wert? Nicht ganz! Nicht nur der Speicher ist begrenzt, sondern die Platte ist auch wesentlich längsämer als beim teureren Modell. Dazu sind die Grafikleistungen wie Tag und Nacht. Die teurere Variante bietet gegenüber dem günstigen Bruder bis zu vier mal mehr Grafikleistung. Nur das MacBook Air ab 2399, bzw. 2349 Franken bietet Spielvergnügen für unterwegs und die nötige Unterstützung für das neue 24″ und das 30″ Apple Cinema HD Display.

Es ist interessant, dass gerade nur Letec und Manor eine abgespeckte Version des MacBook Air anbieten und sonst niemand (mit vorbehalt!) in der Schweiz. Nicht einmal Apple selber bietet dieses Modell! Ich bin aber überzeugt, dass es sich lohnt einen Moment länger zu sparen und sich dann ein „richtiges“ MacBook Air kauft!

Kein Mitternachtsverkauf für iPhone 3G

Wie die Gratiszeitung 20Minuten berichtet, wurde der geplante iPhone Mitternachtsverkauf von Dataquest abgesagt. Somit werden die Kunden die Möglichkeit nicht erhalten, ein iPhone um Mitternacht zu kaufen- zumindest nicht bei Dataquest. Grund dafür soll eine zu kleine Menge von iPhone sein! Wenn man dem Artikel glauben darf, so sollen „nur“ etwa 25’000 iPhone den Weg in die Schweiz finden. Etwa 16’000 bis 20’000 Stück sollen für die Swisscom bestimmt sein, wobei die rund die Hälfte an andere Vetriebspartner abgeben werden wie Dataquest, Interdiscount etc. Orange erhält demnach nur etwa 9’000 bis 5’000 iPhone und wird diese nur in den eigenen Shops verkaufen. Eine zweite Welle an iPhone 3G soll dann in etwa drei bis vier Wochen, also anfangs August, in der Schweiz eintreffen.

Die Swisscom sagt immer noch nichts genaues betreffend iPhone Verkaufsstart. Der Countdown auf der Swisscom und Bluewin Seite, endet am 11. Juli um 06:30. Die grossen Filialen werden wohl relativ schnell ausverkauft sein weshalb wir vom ApfelBlog unseren Lesern empfehlen, sich an eher kleine Verkaufslokalitäten zu halten oder Rücksprache mit den Grösseren zu halten.

Bei MacPrime konnte man erfahren, dass sich Orange noch immer über die Tarife ausschweigt. Als grosser Witz wurde eine E-Mail an die Interessierten verschickt mit dem Satz: „Wir kommen in den nächsten Tagen mit attraktiven Angeboten auf Sie zurück.