Posts tagged "mms"

iPhone Wochenrückblick 36/09

AT&T gibt den Amis im Oktober MMS
Hurra. Ab Oktober dürfen auch die armen Amerikaner MMS versenden. Eigentlich erstaunlich wie steinzeitlich die Kommunikation in Amerika ist, oder?

iPhone-Autohalterung von Navigon
Navigon bringt eine eigene Autohalterung auf den Markt. Jedoch ohne eigenen GPS, sondern einfach nur als Halterung. Dafür sieht Diese noch besser aus als die Lösung von TomTom. Kommt dazu, dass Navigon es weder bestreitet und definitiv zu sagt, dass auch Navigon eine GPS unterstützte Halterung bringt…

TomTom Car Kit im Oktober
Einmal mehr lässt die Diva TomTom die Benutzer warten und will das Car Kit erst im Oktober auf den Markt bringen…

iPhone 3.1 im September?
Das Apple bereits an der neuen iPhone Software 3.1 arbeitet ist ein offenes Geheimnis. Jetzt vermutet man bei MacNotes, dass das bereits beim Special Event am 9.9.2009 sein könnte. Vielleicht aber auch erst Ende September…

Beta-Tester gesucht: XtraSMS 2.0

Erinnert Ihr Euch noch an das iPhone App XtraSMS und seinen Erschaffer Simon Wehrli? Genau dieser Herr hat inzwischen eine eigene Firma Ahrina gegründet und macht nichts mehr anderes als iPhone Apps für sich selber und Kunden herzustellen. Oder wie es auf der Website heisst:

Ahrina GmbH konzipiert und realisiert Softwareprojekte im Bereich Neue Medien. Wir haben uns auf die Entwicklung mobiler Applikationen insbesondere für die iPhone und Mac OS X Plattform spezialisiert.

Sein Programm XtraSMS soll nun aber total überarbeitet werden und in einer Version 2.0 veröffentlicht werden. Lassen wir den Entwickler gleich selber zum Wort kommen:

XtraSMS wird von Grund auf neu überarbeitet. Es benutzt die neuen Funktionen der iPhone 3.0 Software und kommt komplett im Apple Nachrichten (SMS) Look daher (mit guppiertem Posteingang und den Sprechblasen). In weiteren Schritten werden dann zusätzliche Funktionen der Xtra-Zone hinzugefügt, wie z.B. „Members treffen“, „Bilder tauschen“ und, je nach Stand der Dinge, MMS.

Simon sucht nun zum Zweck der Qualitätskontrolle Beta-Tester für XtraSMS 2.0. Damit man als Beta-Tester angenommen wird, muss man aber einige Kriterien erfüllen:

  • Sie sind bereits ein bestehender Kunde des Softwareproduktes, für welches Sie sich bewerben wollen.
  • Sie erklären sich dazu bereit, Fehler- und Erfolgsberichte an Ahrina GmbH zurückzumelden und stehen für Rückfragen zur Verfügung.
  • Sie sind in Besitz eines Testgerätes (iPhone oder iPod Touch)
  • Sie haben mindestens die Software Version 3.0 installiert.

Alles erfüllt? Prima, dann könnt Ihr Euch gleich hier bewerben: http://www.ahrina.com/software/beta/

Noch kein Tethering bei Swisscom

swisscom-tethering

Noch vor wenigen Tagen konnte ich die Frohe Botschaft mitteilen, dass die Swisscom nun doch ganz offiziell Tethering via iPhone zulassen wird. Damals wurde ein entsprechendes Update auf den 3. Juli in Aussicht gestellt. Seit gestern wurde der Text auf der Swisscom Website aber  geändert:

Tethering ist aktuell für Swisscom-Kunden noch nicht erhältlich. Die Bereitstellung der anbieterspezifischen Einstellungen, welche Tethering ermöglichen, wurde seitens Apple verschoben. Sobald Apple die Einstellungen bereit stellt, steht die Konfiguration den Kunden via iTunes kostenlos zur Verfügung.

Und tatsächlich könnte Apple für die Verzögerung schuld sein. Denn wie man erfahren konnte, hat der Sicherheitsspezialist Charlie Miller eine schwerwiegende Sicherheitslücke in der aktuellen iPhone 3.0 Software gefunden. Genauer gesagt soll die Nachrichten App, mit welcher man SMS und MMS versenden kann, betroffen sein. Dank einer speziellen Vereinbarung mit Apple, darf Miller aber keine genaueren Angaben zu der Lücke machen. Apple selber ist bereits mit Hochdruck an der Behebung der Sicherheitslücke dran und wird noch im Juli ein entsprechendes Update veröffentlichen. Vielleicht kommt die Behebung zeitlich mit anderen Verbesserungen in der Version 3.1. Es würde auf der Hand liegen, dass auch dann die anbieterspezifischen Einstellungen der Swisscom den Weg in iTunes finden werden…

Eigentlich spielt es auch gar keine Rolle wer nun schuld an der Verzögerung hat. Wir wünschen uns nur alle eine baldige und  offizielle Lösung!

Danke Salvatore für den Hinweis.

iPhone Wochenrückblick 19/09

Mein iPhone ist auch ein Kompass
Screenshots von The Boy Genius Report sollen beweisen, dass das neue iPhone auch ein Kompass integriert hat. Ich denke mal nicht, dass man das mit ein bisschen Software lösen kann, oder?

iPhone 3.0 kann mit MMS umgehen, aber nicht für alle!
Apple hat in der kommenden Software endlich beigebracht, mit MMS Nachricht umgehen zu können. Im MacRumors Forum wird aber darüber berichtet, dass in der neuesten Beta 5 MMS für AT&T Kunden nicht mehr funktioniert. Haben hier die Provider ein Mitspracherecht? Oder ist es nur vorübergehend?

Nur noch Apps für iPhone 3.0
Apple rüstet sich für das Update im Juni! Per sofort werden für den App Store nur noch Apps zugelassen, die mit der neuen Firmware 3.0 kompatibel sind.

iPhone 3.0: Copy & Paste, MMS, Landscape Keyboard und vieles mehr…

iphone-3

Bildquelle: Gizmodo

Im heutigen Apple Event ging es um die kommende iPhone Software in der Version 3.0. Bevor es aber richtig los ging gab es ein paar beeindruckende Zahlen und Fakten:

Das Ziel von 10 Millionen verkauften iPhone weltweit wurde übertroffen. In rund 80 Länder wurden bis Ende 2008 13,7 Millionen iPhone verkauft. Insgesamt sind zur Zeit rund 30 Millionen iPod touch und iPhone im Umlauf. Das Software Developer Kit (SDK), um die iPhone Apps zu entwickeln, wurde über 800’000 mal heruntergeladen und 50’000 Firmen und Entwickler haben sich für das iPhone Developer Programm registriert. Der Apple App Store beherbergt zur Zeit über 25’000 Programme und es wurden bisher rund 800 Millionen Downloads verzeichnet.

Neuerungen für die Entwickler – Software Developer Kit (SDK)
Es gibt in der neuen Software nicht nur Verbesserungen für die Anwender, sondern auch für die Entwickler. Das SDK wurde verbessert und um zahlreiche APIs erweitert. Im App Store gibt es neu verschiedene Modelle um die Programme einzukaufen, beispielsweise als Abonnement.
Die Google Maps stehen in Zukunft für alle Entwickler per Application Programming Interface (API) zur Verfügung und können so unkompliziert in eigene Programme integriert werden. Auch Core Locations sind Möglich, was wieder Wegbeschreibungen (turn-by-turn), also Navigationsanwendungen, ermöglicht.

  • In-App-Purchase
    Neu kann man in Programmen weitere Inhalte einkaufen. Beispielsweise kann ein E-Book Reader nun selber Inhalte verkaufen. Oder in einem Spiel kann man weitere Levels dazu kaufen… Integriert wird der neue Dienst in iTunes.
  • Peer-to-Peer
    iPhone und iPod touch können in Zukunft direkt kommunizieren. Beispielsweise für Spiele könnten andere Apple Geräte in der nahen Umgebung lokalisiert werden, welche zur Zeit das selbe Programm benutzen und so für ein Spiel eingeladen werden. Der neue Dienst basiert auf Bonjour, was wir ja bereits aus Mac OS X kennen.
  • Push
    Apple entschuldigt sich für die Verspätung und nennt auch den Grund. Nach dem Start des App Stores wurden diverse Programme eingereicht, welche den Push-Dienst zu zwecken nutzen wollten, an welche Apple nicht gedacht hat. Daher musste die komplette Architektur neu entworfen werden.
  • Programmierschnittstelle (Application Programming Interface)
    Die neue iPhone Software 3.0 bietet den Hardware Hersteller eine neue Programmierschnittstelle (API) an. Beispielsweise kann so ein Blutdruckmessgerät an das iPhone angeschlossen werden per Dock-Connector oder Bluetooth. Auch für Audio- und Video-Streaming gibt es neue Schnittstellen.

Alles in allem gab es doch sehr viele Änderungen für die Entwicklungsumgebung für zukünftige iPhone Apps! Meebo (auch als Webdienst zu empfehlen!) hat dann auch gleich in nur zwei Wochen einen Instant Message Programm geschrieben, dass einem zu Tränen rühren könnte. So und nicht anders soll mit dem iPhone gechattet werden können!

Auch Electronic Arts hat sich nicht lumpen lassen und Sims 3 mit den neuen iPhone 3.o Features ausgestattet. So können die Sims im Spiel auf die Musik-Bibliothek des eigenen iPhones zugreifen… Sims 3 kostet bloss 99 Cent im App Store, dafür muss/darf im Spiel selber dan kräftig eingekauft werden.

ESPN zeigt Videos von Sportspielen direkt im eigenen Programm an. Interessant ist, dass die Qualität, je nach Netz und Verbindungsart, einfach herunter gedrosselt wird um die Ladezeit zu schohnen. Ein anderer Hersteller bietet auch einen Ego-Shooter welcher Multiplayerfähig ist und man mit den anderen Spieler chatten kann.

Aber auch ernsthafte Programme finden den Weg ins iPhone. Oracle zeigt eine CRM Business-Anwendung und LifeScan zeigt wie das iPhone Testdaten von eine Diabetis-Gerät via Bluetooth oder Dock-Connector empfangen und auswerten kann.

Neuerungen für die Anwender
Nach einer langen Vorstellung für Entwickler, wurden dann endlich auch Neuerungen für die Anwender vorgestellt. Es gibt über 100 neue Features, inklusive Cut, Copy & Paste!

  • Cut, Copy & Paste
    Mittels Doppel-Tap auf einen Text wird ein Wort markiert. Dann kann der Beginn und das Ende definiert werden. Über der Auswahl befindet sich eine Blase in der man die Aktionen Cut (ausschneiden), Copy (kopieren) oder Paste (einfügen) wählen kann. Diese Funktionen gehen über unterschiedliche Anwendungen hinaus, also kann man einen Text aus dem Safari Browser in ein Mail kopieren!
  • Landscape
    Endlich kann die grosse Landscape (horizontal) Tastatur in allen Key-Applikationen benutzt werden. Besonders beim schreiben von E-Mail Nachrichten habe ich die grosse Tastatur vermisst.
  • MMS
    In Zukunft unterstützt das iPhone MMS im vollen Umfang!
  • SMS weiterleiten
    Das SMS Programm kann mehrere Nachrichten auf einmal löschen oder weiterleiten!
  • Voice Memos
    Wer gerne mal was vergisst, neu können Sprachnotizen angelegt werden.
  • Kalender
    Endlich wir der CalDev-Standard unterstützt und man kann per iPhone Kalender abonnieren.
  • Verbesserte Suche und Spotlight
    Endlich kann man alle Apple Anwendungen durchsuchen. Besonders bei den Mails habe ich diese Feature schmerzlich vermisst. Auch der Kalender kann durchsucht werden. Aber das beste ist, dass Spotlight eingeführt wird! Auf dem Mac arbeite ich zu 90% nur mit Spotlight! Dokumente suchen und öffnen, Programme öffnen, alles geht über Spotlight!
  • …und viele mehr!
    So viel Neues: Notes Sync, Audio/Video Tags, Live-Streaming, Shake to Shuffle, Wi-Fi Auto-Login, Stereo Bluetooth, LDAP, iTunes Account erstellen, YouTube Ratings und Subscriptions, Anti-Philshing, Call Log, Parental Controls, Media Scrubber, OTA Profiles, VPN on demand, Languages…

iPhone-Zweifler haben jetzt wohl gar keine Argumente mehr gegen das Mobiltelefon aus dem Hause Apple. iPhone 3.0 wird ab Sommer für alle iPhone 3G zur Verfügung stehen. Ebenso werden iPhone der ersten Generation unterstützt, jedoch ohne MMS und A2DP Support. Die iPod touch Anwender müssen für das Update auf 3.0 wieder einmal in die Tasche greifen und rund 10 Dollar bezahlen.

Von diesem Event war ich nun wirklich mehr als positiv überrascht. Soviele Neuerungen für das iPhone hätte ich mir nun wirklich nicht erträumt! Einzig was mir jetzt noch gefehlt hat, war die Möglichkeit das iPhone als Modem für das MacBook zu benutzen… Es ist aber schön zu sehen, wie sehr Apple die Möglichkeit nutzt, auch ältere Hardware mit einem einfachen Software Update wieder aufzuwerten. Gibt es jetzt eigentlich noch einen Grund, das iPhone einem Hack zu unterziehen?

iPhone Wochenrückblick #7

Es ist Sonntag und Zeit den Wochenrückblick zu veröffentlichen. Diese Woche hat es wieder ein paar Themen mehr in Sachen iPhone gegeben. Aber seht selber:

Das iPhone im Winter
Daran hat wohl keiner Gedacht! Was macht man wenn man im tiefen, kalten Winter auf der Strasse steht und mal eben Google Maps aufrufen will? Genau, man muss seine Finger aus den warmen Handschuhen ziehen und in Eiseskälte den Touchscreen berühren. Aber es gibt Abhilfe: iPhone-Handschuhe mit welchen man auch den berührungsempfindlichen Touchscreen bedienen kann, ohne an die Finger zu frieren!

Apple baut eigene Prozessoren für das iPhone?
In der Apple-Gerüchteküche wurde ein Topf mit einem Apple-iPhone-Prozessoren Gericht wieder aufgewärmt. Schon länger vermutet man das Apple an eigenen Prozessoren tüftelt. Vielleicht ist ja was dran?

Das iPhone kennt Dein Leben und fotografiert es!
Es ist ja ein netter Effekt wenn man ein Programm beendet mit dem Home-Button und der aktuelle Screen „ein gesogen“ wird. Um den Effekt zu erzeugen wird automatisch ein Screenshot erstellt, welcher danach wieder gelöscht wird. Aber wer Computer kennt, weiss das kaum etwas wirklich gelöscht ist. Mit den entsprechenden Mittel ist es möglich die gelöschten Screens wieder herzustellen und so einiges über den vorherigen Benutzer zu erfahren. Beispielsweise über den E-Mail Verkehr, E-Mail Konten, Kontakte, SMS, und, und, und…

MMS mit dem iPhone 3G senden
Im App-Store gibt es neu das kostenlose Programm Flutter. Die Applikation ermöglicht das Senden und Empfangen von MMS, ohne das iPhone einem Jailbreak oder ähnlichem zu unterziehen. Hat das schon jemand ausprobiert? Danke Damian für den Hinweis.

Radio 24 auf dem iPhone
In Zusammenarbeit mit der Streamboat AG wurde für Radio 24 ein iPhone App entwickelt, welches ab sofort zum kostenlosen Download im App Store bei iTunes zur Verfügung steht. Mit der Software kann man den Radiosender weltweit über jedes iPhone empfangen. Radio 24 hat bereits mehrere hundert Downloads der neuen Applikation innerhalb von wenigen Stunden verzeichnet.

Autokorrektur im iPhone
Bereits im letzten iPhone Wochenrückblick habe ich darüber berichtet, dass ein Schweizer eine Online-Petition für eine Switch-Off Funktion gestartet hat. Es haben bereits einige tausend Leute „unterzeichnet“ wobei ich immer noch am Erfolg zweifle. Apple lässt sich grundsätzlich nichts diktieren…
In der Zwischenzeit kann man sich aber selber helfen. Wie schon mehrmals hier im Blog erwähnt braucht man bloss einen Buchstaben, zum Beispiel ein „G“ zu schreiben, den Cursor wieder vor das „G“ setzen und los schreiben. Die Autokorrektur meldet sich dann nicht mehr. Am schluss braucht man bloss noch das „G“ zu löschen oder macht ein „Gruss“ daraus…

iPhone Apps ohne App-Store installieren
Das Programm „Podcaster“ wurde von Apple nicht akzeptiert für den App-Store. Alex Sokirynsky, der Entwickler, verteilt sein Programm nun an Apple vorbei an interessierte iPhone-Besitzer mit der „Ad-Hoc-Distribution“. Aber wir erinnern uns: Apple könnte die Apps noch auf dem iPhone deaktivieren!

QuickPwn 2.1 ist da!
Endlich dürfen auch die Windows Benutzer unter den iPhone Besitzer wieder munter drauf los hacken! QuickPwn 2.1 wurde veröffentlicht. Nach wie vor kann das 3G nicht entsperrt werden, lediglich der Jailbreak funktioniert. Auch den neuesten iPod touch kann man nicht befreien. Nur das alte iPhone kann man entsperren und befreien. Viel Spass. Danke mmemichi für den Hinweis!

Das iPhone hilft sparen
Die Jungs von noidentity.ch haben bereits Ihr drittes Programm im Apple Store. Wie mir Sandro verraten hat, waren sie selber erstaunt wie schnell das App von Apple freigeschaltet wurde. Mit Rabatte können Sparfüchse jederzeit auf dem iPhone aktuelle Aktionen aus den Schweizer Lebensmittel-Häuser Migros, Coop, Denner, Spar und Volg erblicken. Das Design der App kann sich wieder sehen lassen!