Apple Campus 2 – Video zeigt das umweltfreundliche Grossprojekt.

Apple 21. April 2014

author:

Apple Campus 2 – Video zeigt das umweltfreundliche Grossprojekt.

Vom neuen, im Bau befindlichen Apple Campus 2 haben wir ja bereits schon einiges gesehen und gehört. Nun ist ein Image-Film über das Projekt aufgetaucht. Beeindruckend die ganzen Informationen komprimiert und animiert in nur 3 Minuten und 41 Sekunden gezeigt zu bekommen.

Apple Campus 2

Mit dem Projekt soll das alte Kalifornien zurückgebracht werden. Mit Grasflächen und Obstbäumen. Parkflächen werden zu Parkhäuser zusammengenommen und viel weniger Land mit Beton und Asphalt zugemauert. Erstaunt hat mich einmal mehr, wie umweltfreundlich und doch modern der Campus gestaltet wurde:

  • 80% der neuen Campus-Fläche ist Grünfläche!
  • Die gesunden Bäume vom alten HP Campus wurden aufwändig von der Baustelle wegtransportiert und später wieder verpflanzt.
  • Praktisch jedes Dach ist überzogen mit Solar-Panels.
  • Der ganze Campus wird mit 100% erneuerbarer Energie versorgt.

Ein echtes Vorzeige-Projekt für unsere zukünftige Architektur und vielleicht sogar für den Städtebau.

ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.
9 Comments
  1. sole

    Umweltfreundlich ist der Campus nur wenn man die 11'000 Parkplätze ignoriert.

  2. Hans

    @sole: Kritisiere Apple nicht, die sind heilig :D

  3. Ronny

    Schweizer Unternehmen sollten sich einen solchen Campus als Vorbild nehmen. Verdichtet bauen ist gut und schön, aber Grünflächen in der Stadt würden das Leben positiv beinflussen und die Umwelt freuts.

  4. silass

    die 11'000 Parkplätze sind für die Umweltfreundliche Tesla Autos :-)

  5. Renato Mitra

    Naja, irgendwie müssen die Leute ja zur Arbeit fahren. In Amerika ist das mit dem ÖV leider noch nicht so weit wie in der Schweiz. Zumindest wurde ein Parkhaus gebaut. In Amerika werden, wegen grosszügigen Platzverhältnissen, gerne einfach ein paar hundert Quadratmeter Fläche zu gepflastert für Parkflächen.

  6. Renato Mitra

    Warum auch nicht. Apple, wie auch die kritisierten Unternehmen wie Facebook und Google sind an der Kritik gewachsen. Andere Unternehmen wie Microsoft und Co. hinken in Sachen Umweltfreundlichkeit noch ein paar Jahre hinterher. Von Nintendo, Amazon, Twitter und Samsung wollen wir mal nicht erst anfangen...

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.