Posts tagged "iPhone 6s"

iReview 9/2016

Stormtrooper by Anovos from Renato Mitra

Diese Woche dreht sich alles mehr oder weniger um Selfies. Während ein Schweizer eine günstige Alternative zum Time Bullet Effekt entwickelt mit Centriphone, kommt die neue DJI Phantom 4 Drone, zumindest für ein paar Tage, exklusiv in den Apple Store.

Daneben beschäftigt mich das Stormtrooper Armor Kit zum selber bauen von Anovos. Wer mehr über dieses Abenteuer erfahren möchte, und mehr, kann mir bei Snapchat folgen…

Snapcode - renatomitra bei Snapchat

Was sonst noch in dieser Woche erwähnenswert war, steht im ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 9/2016. Ich wünsche euch eine interessante Lektüre.

Centriphone – Eine ganz neue Perspektive mit dem iPhone 6s.

Sicherlich habt ihr das Centriphone Video von Nicolas Vuignier gesehen?

via GIPHY

Der Freestyle-Sportler wollte sich im sogenannten Bullet Time Effect, bekannt aus dem Film Matrix, aufnehmen. Weil dieser Effekt aber ziemlich kompliziert ist in der Umsetzung hat Nicolas nach einer einfacheren Lösung gesucht. Die Grundidee war, dass man einfach eine Kamera um sich herum schwingen musste. Die Kamera braucht aber einen stabilen Flug, so dass die Linse immer zum Mittelpunkt schaut. Dafür hat er eine Art Flügel gebaut. Das iPhone 6s hat seiner Meinung nach die beste und schnellste Kamera.

Sein Weg zum fertigen Produkt, dem Centriphone, hat Nicolas per Video aufwändig dokumentiert:

Wer nun selber diesen Effekt erleben und aufzeichnen will, der findet alle Informationen im Open Source Projekt Centriphone.me mit den Bauplänen für den 3D-Drucker, oder man kann ein fixfertiges Produkt vorbestellen. Voraussichtlich wird im Mai 2016 ausgeliefert. Centriphone ist nur für das iPhone 6 und iPhone 6s, sowie für GoPro erhältlich.

iReview 5/2016

iPhone 6s Kamera Funktion

Die Kamera vom iPhone ist und bleibt gut! Für mich immer noch die beste Kamera, denn das iPhone ist (fast) immer bei mir und so kann ich Fotos von allen möglichen Momenten aufnehmen und festhalten. Aber auch Profis mögen die Kamera. Apple hat einmal mehr die besten Aufnahmen gesammelt und in einer Galerie präsentiert.

Noch immer gibt es die Möglichkeit iTunes-Guthaben 15% günstiger einzukaufen. Allerdings würde ich mich beeilen, denn das Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht!

In der vergangenen Woche hab ich die The Dash In-Ear-Kopfhörer von Bragi bekommen. Hier ist mein erster Eindruck und die Möglichkeit Fragen zu stellen, bzw. eigene Meinungen zu platzieren.

Was sonst noch in dieser Woche erwähnenswert war, steht im ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 5/2016. Ich wünsche euch eine interessante Lektüre.

Apple bringt eigenes Battery Case für iPhone 6s.

Apple bringt ein eigenes Betty Case für das iPhone.

hat still und heimlich ein eigenes iPhone 6s Smart Battery Case in den Apple Online Store geschmuggelt.

Das wurde extra für das  6s und iPhone 6 entworfen und gibt dem Benutzernacht nur zusätzlichen Schutz, sondern auch einiges an Batterielaufzeit. Wie beim Apple Case, ist auch das Smart Battery Case innen mit einem weichen Futter aus Mikrofaser ausgestattet. Die Aussenseite besteht aus seidig weichem Silikon und liegt gut in der Hand, bzw. rutscht somit auch nicht einfach aus der Hand.

Das Smart Battery Case sorgt für eine verlängerte Sprechdauer von bis zu 25 Stunden oder bis zu 18 Stunden lang mit LTE im Internet surfen. Das Battery Case hat eine intelligente Batterieanzeige welche automatisch auf dem Sperrbildschirm des iPhone und in der Mitteilungszentrale angezeigt wird. So weiss man immer, wie viel Leistung noch bleibt.

Ein Lightning-Anschluss ist vorhanden und auch der Kopfhörer Anschluss ist freigegeben, allerdings sollte man sich vergewissern, dass der Kopfhörer-Stecker lang und dünn ist, so wie die Stecker von Apple, ansonsten könnte der Stecker nicht passen… Das Case passt auch wunderbar auf das iPhone Lightning Dock.

Zu haben gibt es das Smart Battery Case nur für und in den Farben weiss und Anthrazit für 109.- Franken.

Ich als iPhone 6s Plus Benutzer brauche zum Glück kein Case, denn das Plus verfügt über einen super Akku und damit kann ich, wenn es sein muss, auch mal auf das nächtliche Aufladen verzichten und hab am nächsten Tag noch genügend Power um durch den Tag zu kommen. Beim iPhone 6s kann es aber, je nach Nutzen, schon mal eng werden… Nutzt ihr Battery Cases?

iPhone 6s Plus – Manchmal ist grösser eben doch besser.

Die neue S-Generation der beiden 6 und iPhone 6 Plus sind nun bereits seit einiger Zeit auch in der Schweiz erhältlich. Während ich für kurze Zeit auch schon mal mit dem gespielt habe, hab ich mich, nach dem iPhone 6, für das etwas grössere entschieden.

Im letzten Jahr empfand ich das Plus als einfach zu gross, bzw. das iPhone 6 als gross genug für mich. Als ich die beiden S-Geräte dann so damals im Store in Amerika verglichen hab, kam mir das grössere iPhone gar nicht mehr so gross vor. Im vergangenen Jahr habe ich die Plus-Besitzer immer etwas beneidet um den optischen Bildstabilisator, die Möglichkeit das iPhone auch komplett horizontal zu bedienen und die viel bessere Batterie!

Die undankbare S-Generation.

Die S-Generation der iPhones wird jeweils eher undankbar im Markt angenommen, denn diese iPhone übernehmen zu 98% das Aussehen und den Formfaktor der vorhergegangenen Generation. Lediglich im Innern tun sich neue Möglichkeiten auf, was sich halt in Sachen Marketing ein bisschen weniger gut verkaufen lässt. Abzuheben versucht man sich in diesem Jahr mit einem eingelagerten „S“ auf der Rückseite um zu visualisieren: Das ist eine „bessere“ S-Generation. Für noch mehr Aufmerksamkeit sorgt zudem die neue Farbe Rosé-Gold. Wer ein solches iPhone trägt, zeigt damit sofort: Ich habe die S-Generation!

– Drück mich!

Dabei bringt die neueste S-Generation eine Verbesserung welche sich nicht verstecken muss: 3D Touch. Historiker werden jetzt sofort darauf hinweisen, dass Apple Force Touch, bzw. 3D Touch nicht erfunden hat. Aber egal. Wie bereits bei allen „Erfindungen“, „Evolutionen“ und „Revolutionen“. Apple hat es in Kombination von Hard- und Software einfach benutzbar gemacht und entsprechend vermarktet. Bei 3D Touch gibt’s aber auch wieder nützliches, was ich gerne anwende. Mal abgesehen von Peer und Pop, bzw. der Möglichkeit bei Games ganz anders zu interagieren, so hat für 3D Touch einen entscheidenden Vorteil: Der schnelle und direkte Zugriff auf Funktionen in Apps aus dem Homescreen! Für ein neuen Instagram-Post müsste ich früher zum Homescreen, die Instagram App öffnen und das Kamera-Symbol antippen. Jetzt ein leichter Druck auf das Instagram-Icon, „Neuer Beitrag“ und los geht’s. Ich mag Abkürzungen. Daher mag ich 3D Touch.

Dieses Jahr ein bisschen grösser: iPhone 6S Plus

Das neue iPhone 6S Plus hat zwar ein bisschen zugelegt in Sachen Abmessungen und vor allem beim Gewicht, aber mir geht es da ja ähnlich. Von dem her passen wir schon mal ganz gut zusammen. Dafür hat sich im Innern des iPhone 6S Plus auch einiges getan. Natürlich wurde der Prozessor von A8 auf A9 gehoben, der Arbeitsspeicher auf 2 GB RAM verdoppelt, sowie die Kamera auf der Rückseite von 8 auf 12 MP und die vordere Kamera von 1,2 auf 5 MP verbessert. Der optische Bildstabilisator funktioniert nun auch für Videos und diese können in 4K aufgezeichnet werden.

Was aber sehr überzeugend ist, ist die Akku-Laufzeit. Normalerweise kommt das iPhone bei mir über Nacht auf die Ladestation. Kürzlich ging das Vergessen und dennoch musste ich das iPhone 6S Plus tagsüber nicht laden. Das grosse Apple Smartphone hat also gut 40 Stunden ohne Ladevorgang durchgehalten mit etwas Telefonie, viel Internet, einigen App Updates und viel Musik abspielen über Bluetooth.

Ein Upgrade ohne Reue.

Das Upgrade von iPhone 6 auf iPhone 6S Plus bereu ich keine Sekunde! Mehr Akku-Power, bessere Videos, bessere Bilder und mehr Darstellungsmöglichkeiten. Auf das mini kann ich mit dem iPhone 6S Plus schon fast verzichten, dafür sehe ich grosse Möglichkeiten beim iPad Pro… Der grosse Formfaktor stört auch kaum. Wahrscheinlich hab ich mich beim Wechseln vom iPhone 5S auf iPhone 6 bereits daran gewöhnt, dass es etwas grösser wird… Solange das Smartphone noch in der vorderen Jeans-Hosentasche platz findet ist meine Welt noch in Ordnung. Und gebogen ist bisher auch noch nix… Was will man mehr?

Heute: iPhone 6s und iPhone 6s Plus in der Schweiz.

Vor vier Wochen hat Apple das neue iPhone 6s und iPhone 6s Plus vorgestellt, zwei Wochen später wurde die erste Welle in ausgewählte Länder losgeschickt und nun erreicht auch uns in der Schweiz, mit der zweiten Welle, das neuen Apple iPhone.

iPhone6s Familie

Ich hatte die Gelegenheit bereits vor dem offiziellen Schweizer Start das iPhone 6s in den Händen zu halten und ein die neuen Funktionen zu testen. Wie im entsprechenden Artikel erwähnt sind es vor allem 3D-Touch und die verbesserte Kamera was sich vom Vorgänger- iPhone abhebt. Daneben ist es noch die verbesserte Performance und das bessere Touch ID System welches die Fingerabdrücke noch schneller und zuverlässiger erkennt.

3D-Touch ist wirklich eine Verbesserung im Zugriff in direkte Funktionen von Apps, sofern die App-Entwickler dies ermöglichen. Man braucht einen Moment um sich an die neuen, schnellen Zugriffsmöglichkeiten zu gewöhnen, und vor allem nicht wieder vergessen, jedoch möchte man diese nicht mehr missen…

Heute ist es nun soweit, das neuste iPhone mit dem besten Verkaufsstart aller Zeiten kann nun auch offiziell in der Schweiz erworben werden. Da stellt sich mir die Frage, wo werdet ihr euer iPhone kaufen? Und falls ihr überhaupt ein iPhone der neuesten Generation kauft, in welcher Farbausführung und welcher Grösse werdet ihr zuschlagen?

Apple Watch Backup für das neue iPhone erstellen.

Einige von euch haben bereits eine Apple Watch. Falls ihr mit dem Gedanken spielt, morgen oder die Tage darauf ein neues iPhone 6s oder iPhone 6s Plus zu kaufen, dann solltet ihr einiges sicherstellen.

Bevor das alte iPhone also ausser Betrieb genommen wird, muss die Apple Watch entkoppelt werden, ein Backup der Apple Smartwatch wäre ebenfalls von Vorteil damit die Apple Watch einfach auf’s neue iPhone 6s oder iPhone 6s Plus transferiert werden kann.

Öffne die Watch App auf deinem „alten“ iPhone, dann wähle „ Apple Watch“ und „ Apple Watch entkoppeln“. Das dauert einen Moment, denn während dem entkoppeln wird automatisch ein Backup der Uhr in der iCloud abgelegt.

Ist die Apple Watch entkoppelt, kann die Koppelung mit dem neuen iPhone gestartet werden. Während der Kopplung kann das iCloud Backup der Apple Watch ausgewählt werden. Folgende Daten werden mit dem Backup gesichert werden

  • App spezifische Daten und Einstellungen
  • Generelle Systemeinstellungen wie Watch-Face, bekannte Wi-Fi Netzwerke, Helligkeit, Töne, Sprache, Zeitzone, etc.
  • Einstellungen für Mail, Kalender, Aktien und Wetter
  • Gesundheit und Fitness Daten wie Erfolge und Daten der Vergangenheit
  • Workout und Aktivitäten Kalibrationen

Es gibt auch Einstellungen und Informationen welche nicht im Backup gesichert werden wie

  • Kreditkarten Informationen für Apple Pay
  • Playlisten welche synchronisiert wurden
  • Passcode
  • Bluetooth Verbindungen

Alles klar? Dann sollte nichts mehr im Weg stehen die Apple Watch mit dem neuen iPhone 6s oder iPhone 6s Plus zu koppeln.

Erster Eindruck: iPhone 6s.

iPhone 6sIn wenigen Tagen ist das iPhone 6s und iPhone 6s Plus auch in der Schweiz verfügbar. Wie erwartet hat auch die neueste Generation vom Apple Smartphone alle Verkaufsrekorde gebrochen! Ich hatte bereits die Gelegenheit das neue iPhone 6s in den Händen zu halten.

Formfaktor bleibt gleich

Es liegt in der Tradition der iPhones, dass die S-Generation vom Formfaktor dem Vorjahres-Model treu bleibt. So auch das iPhone 6s, bzw. iPhone 6s Plus. Dennoch gibt es kleine Änderungen. So hat das neue iPhone ein bisschen zugenommen und ist 0,2 Millimeter dicker als das iPhone 6. Das stört allerdings nicht wirklich. Im Gegenteil. Was mich allerdings erstaunt hat, das neue iPhone 6s ist merklich schwerer! Zwar sind es nur 14 Gramm, merken tut man es dennoch. Aber auch hier ist es meiner Meinung nach nicht nachteilig, sondern das neue iPhone bekommt mehr Wertigkeit. Die Dicke und das Gewicht ist das Resultat des verstärkten Gehäuse.

3D-Touch ist gewöhnungsbedürftig

Apple bringt mit 3D-Touch eine neue Möglichkeit der Interaktion mit den Apps. So muss man, um beispielsweise ein Bild auf Instagram zu veröffentlichen, nicht mehr die App öffnen, um dann das entsprechende Menü zu öffnen, sondern kann aus dem Homescreen leicht auf das App-Icon drücken, und von dort direkt „Neuer Beitrag“ wählen. Zugegeben, an diese schnelle Möglichkeit muss man sich zuerst gewöhnen.

Die Kamera macht bessere Bilder

Wie jede iPhone-Generation kommt auch das iPhone 6s mit einer noch besseren Kamera. Abgesehen von der Pixel-Schlacht und anderen beeindruckenden technischen Entwicklungen macht das neue iPhone merklich bessere Fotos. Ich hab das grad in Miami ausprobiert und für mich ist und bleibt das iPhone meine Foto- und Video-Kamera. Je länger, je mehr…

The Carillon Hotel, Miami

Ist das iPhone 6s wasserfest?

Nein, das teste ich nicht für euch. Das macht ja der Benkö bereits.

https://twitter.com/ThBenkoe/status/651749688509661185

So, das wär’s für den Moment. Mehr gibt es dann nächste Woche zum iPhone 6s und iPhone 6s Plus im Detail, die meisten von euch werden wohl aber bereits am Freitag ihr eigenes iPhone in den Händen halten, oder?

Habt ihr noch Fragen zum iPhone 6s? Nur her damit.

 

iPhone 6s und iPhone 6s Plus kommen am 9. Oktober 2015 in die Schweiz.

iPhone6s Familie

Das wundert wohl keinen… Apple konnte heute bekanntgegeben, dass nur drei Tage nach dem Verkaufsstart bereits 13 Millionen iPhone 6s und iPhone 6s Plus Smartphones verkauft wurden. Wieder einmal ein neuer Rekord! Im gleichen Atemzug wurde nun auch bekannt gegeben, dass das iPhone 6s und iPhone 6s Plus ab dem 9. Oktober in mehr als 40 weiteren Ländern verfügbar sein, darunter auch in der Schweiz. Die neuen iPhones werden bis zum Ende des Jahres in mehr als 130 Ländern erhältlich sein.

Da darf sich Tim Cook natürlich freuen:

Die Verkäufe von iPhone 6s und iPhone 6s Plus sind phänomenal gewesen und übertreffen sämtliche früheren Verkaufsergebnisse an einem ersten Wochenende in der Geschichte von Apple. Das Feedback der Kunden ist unglaublich und sie lieben 3D Touch und Live Photos. Wir können es kaum erwarten am 09. Oktober den Kunden iPhone 6s und iPhone 6s Plus in noch mehr Ländern anzubieten.

Preise

iPhone 6s und iPhone 6s Plus sind in Metallic-Finishes in Gold, Silber, Space Grau und dem neuen Roségold erhältlich. iPhone 6s ist in der Schweiz für CHF 759.- für das 16GB-Modell, für CHF 879.- für das 64GB-Modell und für CHF 999.- für das 128GB-Modell verfügbar. iPhone 6s Plus ist für CHF 879.- für das 16GB-Modell, für CHF 999.- für das 64GB-Modell und für CHF 1’119.- für das 128GB-Modell erhältlich.

Verfügbarkeit und Setup

Kunden können Apple.com besuchen, um dort ein iPhone gemäss Verfügbarkeit zur Abholung in einem nahegelegenen Apple Retail Store zu reservieren. In den meisten Apple Retail Stores sind ausserdem jeden Tag iPhones für Laufkundschaft verfügbar.

Jedem Kunden, der ein iPhone 6s oder iPhone 6s Plus in einem Apple Retail Store kauft, wird ein kostenloses Persönliches Setup angeboten. Dieses hilft dem Kunden sein iPhone zu individualisieren, indem sein E-Mail-Konto eingerichtet wird, ihm neue Apps im App Store gezeigt werden und vieles mehr, sodass sein iPhone voll einsatzfähig ist, noch bevor er den Store verlässt. Ausserdem können Kunden mehr über iOS 9 und ihr neues Gerät im Rahmen kostenloser Workshops in allen Apple Retail Stores weltweit erfahren. In der Schweiz werden die neuen iPhones auch über Salt, Sunrise und Swisscom, zusätzliche Mobilfunkanbieter und ausgewählte autorisierte Apple Händler angeboten.

Nicht nur in der Schweiz

iPhone 6s und iPhone 6s Plus werden ab 9. Oktober in mehr als 40 weiteren Ländern und Regionen eingeführt, darunter Andorra, Belgien, Bosnien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Griechenland, Grönland, Island, Irland, Isle of Man, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malediven, Mexiko, Monaco, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Taiwan, Tschechische Republik und Ungarn. Am 10. Oktober kommen noch Bahrain, Jordanien, Katar, Kuwait, Saudi-Arabien und Vereinigte Arabische Emirate dazu. iPhone 6s und iPhone 6s Plus werden in Indien, Malaysia und der Türkei am Freitag, 16. Oktober und in über 130 Ländern bis zum Ende des Jahres verfügbar sein.

 

Quelle: Pressemitteilung Apple Schweiz

iReview 39/2015

 

Ja, diese Woche ist das iPhone 6s in den Verkauf gekommen, aber nicht in der Schweiz. Wie so oft muss die Schweiz die zweite Verkaufswelle von Apple abwarten. Wer nicht warten kann, der nutzt seine Verbindungen in in’s benachbarte Deutschland und holt sich da eines der neuen iPhones. Wirklich günstiger wird das ganze nicht, man hat das Gerät einfach ein paar Tage oder Wochen eher als die Kolleginnen und Kollegen.

Die Rückmeldungen der ersten iPhone 6s und iPhone 6s Plus Besitzer ist aber gar nicht so schlecht. Das neue iPhone lässt sich nur mit sehr, sehr viel Gewalt etwas verbiegen und insbesondere 3D Touch und die Kamera lassen kaum Wünsch offen.

Zwar wird die S-Generation jeweils eher belächelt weil der Formfaktor gleich bleibt, aber die aktuellen iPhone 6s und iPhone 6s Plus scheinen einiges unter der Haube zu bieten… Ich persönlich muss mich noch etwas gedulden. Habt ihr schon das neue iPhone? Was sagt ihr dazu?

Was sonst noch in dieser Woche erwähnenswert war, steht im ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 39/2015. Ich wünsche euch eine interessante Lektüre.