Das neue iPhone kommt vorerst ohne AMOLED-Display

iPhone 16. April 2010

author:

Das neue iPhone kommt vorerst ohne AMOLED-Display

Samsung AMOLED vs. iPhone OLED

Die Leute von OLED-Display.net haben sich darüber ernsthaft Gedanken gemacht, was an dem Gerücht stimmen könnte, dass das neue iPhone im Juni/Juli 2010 mit einem AMOLED-Display (Active Matrix Organic Light Emitting Diode) ausgestattet wird.

Tatsächlich ist nur eine Firma im Stande die von Apple geforderten Mengen an Displays für die Millionen von iPhones zu liefern und das ist Samsung Mobile Display. Der einzige Mitbewerber wäre LG Displays, doch die aktuellen Kapazitäten würden nie reichen. LG Displays investiert im Moment auch einige Millionen Dollars in eine neue Infrastruktur um Samsung bald die Stirn bieten zu können. Jedoch sind die neuen Werke sicher nicht in der Lage für das iPhone 2010, auch iPhone HD genannt, zu liefern.

Bleibt also nur noch Samsung. Wie wir wissen hat sich Apple erst kürzlich mit Samsung gefunden um nicht weniger als 3 Millionen LCD LPS Displays für die iPad-Produktion zu liefern. Anscheinend, so will man bei OLED-Display.net wissen, ist die Samsung AMOLED Standard Technologie aber nicht gut genug für Apple. Apple hat sehr hohe Ansprüche an die Lieferanten und erwartet diese auch bei dem AMOLED Bildschirmen. Samsung arbeitet aber an einem neuen Produkt dem Super AMOLED Display. Dieser könnte auch den Anforderungen von Apple genügen und verspricht unter anderem 20% höhere Helligkeit, bessere Farben, 80% weniger Reflektionen und 20% höhere Batterie-Kapazität.

Wenn diese Informationen stimmen, dann dürften wir frühestens bei der fünften iPhone Generation im Jahr 2011 AMOLED, bzw. Super AMOLED Bildschirme im Apple iPhone vorfinden.

ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.
6 Comments
  1. penxeon

    Irgendwie eine seltsame Argumentation: Weil die aktuellen AMOLED Displays zu schlecht sind, verbaut man weiterhin LCD Displays, die noch viel schlechter sind? Gerade in den erwähnten Punkten wie 'Helligkeit' und 'Farben' sind die heutigen AMOLEDs doch schon weit voraus (wie auch das Bild zum Blogeintrag zeigt).

  2. skofgar

    Hmm. Interessant! Vielleicht hat es noch etwas mit der Lebensdauer zu tun?

  3. penxeon

    Das Lebendsdauerargument bei AMOLEDs ist eher theoretischer Natur. Das dürfte also keine Rolle spielen. Zitat Wikipedia: "Während bei roten OLEDs die Lebensdauer bereits auf etwa 10 Millionen Stunden (mehr als 1100 Jahre Dauerbetrieb) geschätzt wird, leben blaue Dioden im Durchschnitt „nur“ 150.000 Stunden (mehr als 17 Jahre Dauerbetrieb, Stand Anfang 2006)."

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.